DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?

CAGEMATCH-Roundtable zu WWE SummerSlam 2012

Kolumne

Article information
Published on:
18.08.2012, 21:26
Category:
Series:
CAGEMATCH-Roundtable (All entries of this article series)


Pre-Show: WWE United States Title Match: Santino Marella (c) vs. Antonio Cesaro (w/Aksana)

Franjise: Ich hatte mich über diese Ansetzung zunächst sehr gefreut. Antonio Cesaro macht seit seiner Ankunft einen sehr guten Job und genießt auch offensichtlich das Vertrauen der Offiziellen. Das er in seinen Promos dann auch noch deutsch spricht, tut da sein übriges. Allerdings glaube ich nicht, dass es hier schon für einen Titelgewinn reichen wird. Das Match steht zum einen in der Pre-Show, und zum anderen wurde Marella in den letzten Wochen auch zu sehr von Cesaro dominiert, als das er hier auch noch verlieren würde. Santino verteidigt hier in einem recht unspektakulären und kurzem Match nach einem Einroller.

Nero: Erstmal begrüße ich mich herzlich zu meinem ersten Roundtable hier. Und dann komm ich zum Match: Natürlich ist es schön, wie schnell Cesaro in der WWE seinen Weg zu machen scheint, aber wird er hier nicht siegen. Entweder, er verliert durch einen Einroller oder durch DQ, wobei ich der WWE auch zutraue ihn wieder zu "killen", indem man ihn mit der Cobra verlieren lässt. Ein kurzes Standardmatch, geht durchaus in Ordnung.

Steini: Auch ich glaube hier nicht an einen Sieg vom guten Antonio. Erstens findet das Match in der Pre-Show statt und zweitens hat sich die WWE durch ihre Tapings für den Saturday Morning Slam selbst gespoilert. Da taucht nämlich Marella noch mit dem Gürtel auf. Mir ist zwar klar, dass man die Stellen, in denen man ihn mit dem Gürtel sieht, rausschneiden kann, aber trotzdem würde ich mein Geld (noch) nicht auf auf Cesaro setzen. Vermutlich wird er den Titel im nächsten Monat bei Night of Champions gewinnen, da dort ja wieder ein Titelmatch ansteht.

Booker C: Cesaro sagt mir, als jemand der kein SmackDown verfolgt, nichts. Vom Namen natürlich, aber ich kann noch nichts mit dem Charakter anfangen. Marella wird zu 100 Prozent verteidigen, da die WWE nicht so dumm ist und einen Titel in der Pre-Show wechseln lassen wird. Zumindest nicht diesen Titel.

WWE Tag Team Title Match: Kofi Kingston & R-Truth (c) vs. The Prime Time Players (Darren Young & Titus O'Neil)

Franjise: Die erneute Chance für die Prime Time Players, sich die Tag Team Titel zu holen. Und ich sage: sie schaffen es. Denn auch wenn AW jetzt an ihrer Seite fehlt, habe die beiden immernoch einen hohen Unterhaltungswert, auch wenn man sie jetzt nicht als die besten In-Ring-Worker bezeichnen kann. Ka-Boom waren mittlerweile auch lange genug Champions und so wird es hier nach anständigen 10 Minuten hoffentlich den Titelwechsel geben.

Nero: Ich weiß nicht, ich werde mit nichts hier richtig warm. Die Tag Team Champions sind als solche langweilig und das Little Jimmy-Getue finde ich ziemlich lächerlich, und auch die Prime Time Players sind nicht mein Fall. Das Rumgealbere ist ab und an zwar lustig, aber sie kommen für mich nicht als Heels rüber, nur weil sie einen Heel-Manager hatten. Und dann sind Young, O'Neil und R-Truth einfach nur Durchschnitt im Ring, weswegen das Match nicht gerade berauschend werden wird. Für mich reiner Filler, und der Sieger ist mir absolut latte.

Steini: Ich finde zwar die Prime Time Players auch nicht wirklich Bombe, aber es wird Zeit, dass es mal wieder neue Champions gibt. Außerdem gehört Kofi Kingston wieder in den Singles Bereich, meinetwegen kann er dann gegen Miz um den IC-Title fehden oder später gegen Cesaro. Was dann mit R-Truth passiert, ist mir eigentlich egal. Er ist zwar einigermaßen passabel im Ring, aber dieser Little Jimmy geht mir langsam auf die Nerven.

Booker C: Die Prime Time Players können mich einfach nicht überzeugen. Gemeinsam mit AW war das Team noch in Ordnung, aber ohne AW werden sie mich wohl nicht so sehr unterhalten können. Der Titel wird wechseln und R-Truth sollte mal irgendwann wieder Heel turnen.

Intercontinental Title Match: The Miz (c) vs. Rey Mysterio

Franjise: Random. Ein anderes Wort fällt mir für diese Auseinandersetzung nicht ein. Deswegen kann und will ich hier auch gar nicht viel mehr sagen. The Miz wird seinen Titel hier in einem ansehnlichen Match verteidigen und bekommt danach hoffentlich mal wieder einen richtigen Fehdengegner.

Nero: Man brauchte halt noch ein Match für Mysterio, wenn man ihn hat. Andererseits, wen willst du sonst gegen Miz stellen? Christian hatte man schon, Sin Cara sollte nicht um den Titel antreten, Ryback ist meiner Meinung nach noch nicht so weit und Tyson Kidd ist nicht over genug. Mehr Midcard-Faces, die glaubwürdig mit Miz fehden könnten, hat man eigentlich nicht. Match wird ok, Miz gewinnt.

Steini: Ich hoffe auch stark auf eine Titelverteidigung. Warum muss man denn Rey Mysterio überhaupt auf die Card packen? Nur weil er wieder da ist? Randy Orton hat ja auch kein Match. Warum treten die beiden nicht aus Spaß und purer Freude gegeneinander an? Fragen über Fragen ... wie gesagt, ich hoffe einfach, dass Miz den Titel behält und dann in eine richtige Fehde gebookt wird.

Booker C: Miz wird hier verteidigen und das Match ist einfach nur random. Sollte nette, aber unnötige Action werden. Unglaublich wie kreativ die WWE momentan ist.


Singles Match: Chris Jericho vs. Dolph Ziggler (w/Vickie Guerrero)

Franjise: Das Match, auf welches ich mich am meisten freue. Nicht nur, dass Dolph Ziggler und Chris Jericho beides erstklassige Wrestler sind, man hat, im Gegensatz zu so manch anderem Match auf dieser Card, beim Aufbau fast alles richtig gemacht. Ganz klar, hier erwartet uns ein richtig gutes Wrestling Match, welches vermutlich auch Chris Jerichos letztes in geraumer Zeit sein wird. Im Gegensatz zu den meisten glaube ich aber an eine Sieg von Jericho, denn, ähnlich wie Marella, wurde er in den letzten Wochen zu sehr dominiert, dass er auch noch hier besiegt wird. Und wenn man Dolph Ziggler hier trotzdem stark darstellt, in dem man ihn beispielweise nach dem Match auf Jericho losgehen lässt, um ihn damit aus den Shows zu schreiben, habe ich da auch nix gegen.

Nero: Auch ich schließe einen Sieg Jerichos nicht aus. Allerdings nur, wenn Ziggler seinen Koffer noch an diesem Abend erfolgreich einlöst und sich so sein Momentum mehr als zurückholt. Sonst hat Franjise zum Aufbau schon alles gesagt: sehr, sehr gut, auch wenn ich Vickie nicht mehr reden hören will. Das Match hat das Potenzial, ein ganz großer Showstealer zu werden, ohne Zweifel, und kann zur letzten Break-Out Performance für Ziggler werden. Ich würde mich freuen, wenn die beiden da 20-25 Minuten bekommen, auch wenn das wohl kaum passieren wird. Der sicherste Tipp ist hier aber Ziggler.

Steini: Dieses Match wird hoffentlich richtig stark. Wenn es wirklich Chris Jerichos vorerst letztes Match sein soll, hoffe ich darauf, dass beide richtig was zeigen und einen echten Showstealer raushauen. Es ist sinnvoll, Jericho als Aufbaugegner für Ziggler zu wählen, denn Jericho ist zwar kein Top Contender mehr, dafür aber immer noch ein ernstzunehmender Gegner, der immer mal wieder um einen Titel antreten kann. Dadurch wäre ein Sieg Dolph Zigglers, an den ich auch glaube, schon etwas Besonderes und nicht nur irgendein random Sieg.

Booker C: Ziggler wird gewinnen und die Fehde ist solide. Ich erwarte aber, dass das Match, alleine schon durch Zeitmangel, nicht der große Showstealer wird. Trotzdem freue ich mich ein bisschen auf das Match, weil Ziggler einfach nur awesome ist und Jericho auch nicht schlecht ist.

Singles Match: Daniel Bryan vs. Kane

Franjise: Es ist schön zu sehen, dass Daniel Bryan auch viereinhalb Monate nach seinem Titelverlust immernoch eine prominente Rolle in den Shows einnehmen darf. Okay, Kane ist jetzt vielleicht nicht der allerbeste Gegner, aber es ist eine solide aufgebaute Paarung, welche hier auch ein ordentliches, wenn auch nicht großartiges Match verspricht. Und Bryan ist derzeit einfach großartig, da kann er fehden gegen wen er will. Besonders loben möchte ich hier auch noch einmal das Umwandeln der YES-Chants. Es passt einfach viel besser zu seiner Heelrolle, dass er eben nicht das gleiche macht wie die Fans. Sehr smart. Zum Match bleibt noch zu sagen, dass der Ausgang davon abhängt, ob hier nicht vielleicht Charlie Sheen auf dem Titantron oder in der Halle erscheint. Der Ausgang ist für mich daher auch noch völlig offen, persönlich hoffe ich, dass Bryan gewinnt, tendiere aber vom Baugefühl her eher zum Big Red Monster.

Nero: Von gut zu belanglos. Bryan ist großartig, keine Frage, aber Kane ist als Gegner einfach verdammt random. Klar, die beiden waren noch Gegner in der Fehde um AJ, aber das reicht mir nicht als Begründung für ein Match zwei Monate später, dessen Aufbau mehr als dürftig ist. Ich glaube nicht an ein Auftauchen von Sheen, weil ich denke, dass man ihn beworben hätte, wenn man einen Auftritt in petto hätte. Und wenn Sheen nichts mit dem Ausgang zu tun hat, gewinnt das Bryan, in einem Match, das auch Bryan nicht mehr wird retten können, einfach, weil sein Gegner Kane ist.

Steini: Kane als Daniel Bryans Gegner ist meiner Meinung ziemlich smart. Klar, er ist kein Wrestler, der es wrestlerisch mit Bryan aufnehmen kann, aber da gibt es ja sowieso nicht so viele. Ihn aber als Anger Management-Therapeuten hinzustellen finde ich ziemlich cool, da es in dieser Fehde Sinn macht, weil Bryan ja bekanntlich ein sehr leicht reizbares Temperament hat. Ich glaube auch nicht, dass es einen Auftritt von Charlie Sheen geben wird. Auf einen Sieger kann ich mich nicht hundertprozentig festlegen, aber ich würde mich wohl für Daniel Bryan entscheiden, einfach weil er mehr Momentum hat.

Booker C: Kane wird das Ding gewinnen und die WWE zerstört, wie ich finde, momentan Daniel Bryans Charakter. Macht man so weiter, wird Daniel Bryan noch endgültig zum Comedy Charakter. Auch der Wechsel vom Yes zum No Gimmick sagt mir nicht zu. Die Paarung ist zudem richtig random, weil mir die alte Fehde als Grund für dieses Match einfach nicht genügt.


World Heavyweight Title Match: Sheamus (c) vs. Alberto Del Rio

Franjise: Da hat man es in den letzten Wochen tatsächlich geschafft, so etwas wie eine richtige Fehde zwischen Sheamus und Alberto Del Rio aufzubauen. Diese ist vielleicht nicht über die Maßen unterhaltsam, aber immerhin. Insbesondere die ernstere Seite der beiden bei der letzten SmackDown-Ausgabe wusste zu gefallen und weckte bei mir dann doch noch so etwas wie Interesse an diesem Match. Gut, das mag vorrangig daran liegen, dass ich hier sehr auf einen Titelwechsel hoffe. Einerseits, weil Sheamus einfach einen langweiligen Champion liefert, was in den letzen Wochen ja auch oft genug gesagt wurde. Und andererseits würde eine erneute Niederlage Del Rios, besonders gegen den jetzt angeschlagenen Celtic Warrior, den Mexikaner richtig begraben. Bei Money in the Bank wurde er schon deklassiert, da darf er nicht hier auch noch gegen einen verletzten Sheamus verlieren. Das Match an sich sollte wieder gut werden, sind beide Worker doch fähige Wrestler. Sollte das der Fall sein und wir am Ende auch noch einen neuen World Heavyweight Champion haben, bin ich schon wieder milde gestimmt was die Titelsituation bei SmackDown angeht.

Nero: Das Problem, das ich mit diesem Match habe, ist, dass ich mit keinem der beiden als World Heavyweight Champion anfreunden kann. Ich finde Alberto Del Rio überbewertet und schrecklich langweilig und über Sheamus in seiner aktuellen Rolle wurde ja schon genug gesagt. Wer weiß, vielleicht schickt man ein Jahr nach Del Rio's erstem Titelgewinn ja noch einmal Kevin Nash heraus, wer weiß!? Ich sage, Sheamus gewinnt und Ziggler macht sich zum Champion.

Steini: Wieder einmal hoffe ich auf einen Titelgewinn von Alberto Del Rio. Nachdem es bei Money In The Bank nicht geklappt hat, bin ich eigentlich recht zuversichtlich, dass er es dieses Mal schafft. Außerdem gehen Sheamus sonst die Gegner aus, weil es außer Del Rio keinen Heel-Contender bei Smackdown gibt. Wenn ADR gewinnt, wird man ihn voraussichtlich gegen Randy Orton, was ich eigentlich recht begrüßen würde. Obwohl die Fehde in den letzten Wochen etwas an Fahrt aufgenommen hat, überzeugt sie mich trotzdem nicht, weil Sheamus sich nicht geändert hat. Deshalb muss er einfach den Titel mal verlieren.

Booker C: Ich habe glaube ich bei fast keinem Match so wenig zu meckern, wie in diesem Fall. Die Fehde geht vollkommen in Ordnung und Del Rio gefällt mir langsam ein bisschen besser. Sheamus wird trotzdem verteidigen und das Match wird solide. Ein Titelwechsel halte ich einfach für zu unwahrscheinlich. Danach ist diese Fehde auch vorbei, auch wenn ich nichts dagegen hätte, wenn man die Fehde noch einen Monat lang weiterführen würde.

WWE Heavyweight Title Triple Threat Match: CM Punk (c) vs. John Cena vs. Big Show

Franjise: So richtig gehyped bin ich für das WWE Championship Match ja nicht. Das hat vorrangig zwei Gründe. Erstens verspricht diese Paarung nicht gerade ein klasse Match, auch wenn es sicherlich solide werden wird. Und zweitens fehlt mir so ein wenig die Spannung, denn für mich ist klar, dass CM Punk hier verteidigen wird, um dann bei Night of Champions in Boston gegen John Cena anzutreten. Somit verkommt das WWE Title Match bei der zweitgrößten Veranstaltung des Jahres zu einem Übergangsmatch, was mehr als schade ist. Die einzige kleine Spannung bringt lediglich die Charakterentwicklung Punks rein, auch wenn ich glaube, dass der endgültige Heelturn noch ein paar Wochen auf sich warten lässt. Wenig Brisanz also im Kampf um den wichtigsten Titel der Company beim SummerSlam. Sehr schade.

Nero: Dieses Match wird nur von Punk getragen. Der Rest ist für mich Standard-Titelmatch-Aufbau, eines WWE-Titelmatches beim Summerslam nicht würdig. Sonst gebe ich Franjise in allen Punkten Recht: Es wird kein gutes Match, weil weder Cena noch Show gut sind. Es ist auch kein spannendes Match, weil Punk das gewinnen wird. Das einzig Interessante ist hier der Charakterwandel von CM Punk.

Steini: Ganz so kritisch wie meine Kollegen sehe ich das nicht. Natürlich sind John Cena und Big Show nicht auf einem technischen Level mit CM Punk, aber zumindest Cena kann zu einem guten Match gezogen werden. Big Show wird dann höchstwahrscheinlich nur schmückendes Beiwerk, aber ihn brauche ich auch nicht in diesem Match. Punk wird hier natürlich verteidigen, um dann, wie schon von Franjise angesprochen, bei NoC auf John Cena zu treffen. Was dann mit Big Show passiert, ist mir ziemlich egal. Ich glaube auch nicht, dass sich Punks Charakter großartig verändern wird, zumindest nicht bei diesem PPV. Außerdem ist das WWE-Title Match wieder nicht im Main Event, aber in diesem Fall kann ich das noch nachvollziehen.

Booker C: Ich mag The Big Show, aber sein momentaner Charakter nervt mich momentan einfach nur und ich sehe den Riesen deswegen auch nicht gerne in diesem Match. Punks Charakter wird immer wieder gelobt, doch ich bin auch in diesem Fall erneut nicht begeistert. Dieser Charakterwandel kann bisher einfach nicht mit dem Wandel vor 3 Jahren mithalten. Punk wird verteidigen und auch mit dem Aufbau dieses Matches bin ich unzufrieden.


Singles Match: Brock Lesnar (w/Paul Heyman) vs. Triple H

Franjise: Fehlt mir im Co Main Event noch die Spannung, so ist diese im Hauptkampf mehr als gegeben. Mit Brock Lesnar vs. Triple H steht und fällt der diesjährige SummerSlam. Denn auch wenn mir der Aufbau bis vor der 1000. RAW-Show nicht wirklich gefallen hat, nahm die Auseinandersetzung dann richtig Fahrt auf und ich bin richtig gespannt auf diesen Kampf. Die Sache ist persönlich und strotzt nur so vor Intensität, weshalb man sicherlich hinterfragen kann, ob es nicht klüger gewesen wäre, hier ein No DQ-Match zu bringen. Aber vielleicht kommt das ja noch. Wrestlerisch kann man hier sicherlich keinen Klassiker erwarten, allerdings sollten die beiden hier eine sehenswerte Schlacht kreieren können. Und am Ende kann und darf es nur einen Sieger geben. Brock Lesnar MUSS dieses Match gewinnen. Ihn nach der Niederlage gegen John Cena erneut aufzubauen hat noch einigermaßen funktioniert, aber ich zweifel sehr stark daran, dass das noch einmal klappt. Deswegen darf Triple H hier einfach nicht gewinnen, denn dann wäre Lesnar nach dieser Veranstaltung komplett begraben und man brauch ihn gar nicht mehr als zurück zu bringen. Und da ich denke und hoffe, dass sich die WWE dessen auch bewusst ist, wird Brock Lesnar dieses Match hier gewinnen.

Nero: Ich frag mich, wofür man Lesnar noch aufbauen will. Ich denke nämlich nicht, dass man ihn bei der Survivor Series z.B. gegen Punk stellt, sondern, dass man sich die restlichen Auftritte, die man mit ihm hat, für die Road To WrestleMania für den Aufbau gegen den Undertaker aufspart. Der Aufbau für dieses Match war lange Zeit schlecht. Irgendwann kam der WWE ins Gedächtnis, dass man dieses Match ja bringen will, und dann hat man den Turbo reingehauen. Allerdings bin ich nicht so davon begeistert wie Franjise, einzig der finale Angle rund um Shawn Michaels wird mir länger im Gedächtnis bleiben. Ich denke auch, dass man das ganze kurzfristig noch zu einem No DQ-Match machen wird, weil es einfach besser zu dem Match passen würde, mit Crowd-Brawling, etc. Aber auch hier ist mir der Sieger einfach vollkommen egal. Mir ist es egal, ob nun Hunter oder Lesnar das Ding gewinnt, weil danach sowieso beide Wochen oder Monate nicht zu sehen sein werden. Ich tippe auf Hunter, nachdem Michaels zum Ring gelaufen könnt und Lesnar dadurch ablenkt.

Steini: Das ist das Match, auf das ich mich am meisten freue. Ich denke, es wird eine wahre Schlacht, bei der wahrscheinlich auch der ein oder andere Tropfen Blut fließen wird. Da ich nicht glaube, dass einer der beiden eine Revanche fordert, werden sie sich bis aufs Äußerste bekämpfen mit einem Sieger, der hoffentlich Brock Lesnar heißt. Triple H braucht den Sieg nicht, auch wenn er seinen Buddy Shawn Michaels hier rächen will. Ich gehe auch davon aus, dass in der Pre-Show oder noch früher eine No Holds Barred oder No DQ Stipulation bekannt gegeben wird, die einfach viel mehr Spielraum für die beiden Kontrahenten lässt. Deshalb tippe ich einfach auf Brock Lesnar. Was man dann mit ihm vorhat, weiß nur die WWE.

Booker C: Ich kann Lesnar als Monster momentan einfach nicht mehr so ernst nehmen, wie noch vor und während Extreme Rules. Das liegt nur bedingt an seiner Niederlage gegen Cena, sondern viel eher an dem schlechten Aufbau der Fehde. Der erste Angle der Fehde und die Ereignisse bei RAW waren toll. Alles andere hat Lesnar Charakter stark geschwächt und das Aufeinandertreffen zwischen ihm und Triple H wurde höchstens solide aufgebaut. Dazu ist dies leider nur ein Singles Match, wobei ich auch mit einer Änderung der Matchart rechne. Lesnar MUSS gewinnen, aber das wird er nicht. Der gesamte Aufbau der Fehde spricht einfach gegen einen Sieg Lesnars. Sollte Triple H gewinnen wäre dies ein richtig, richtig großer Fehler.


Fazit:

Franjise: Die Card ist für einen SummerSlam recht mäh. Wirklich freuen tue ich mich nur auf zwei Matches, nämlich auf Ziggler vs. Jericho und den Main Event. Der Rest ist eher schlecht aufgebaut und/oder verspricht nicht gerade die beste Matchqualtität. Von der zweitgrößten Show des Jahres hätte ich mir da schon etwas mehr versprochen. Wobei man die WWE fast schon dafür loben muss, vor dem PPV schon sieben Matches auf der Card zu haben. Es ist doch eigentlich gar nicht so schwer, wenn man es wirklich will. Nichtsdestotrotz hält sich meine Vorfreude auf den SummerSlam 2012 in Grenzen.

Nero: Die Card ist meiner Meinung nach schlecht. Ich freue mich nur auf Ziggler vs. Jericho und auf Daniel Bryan, weil er einfach großartig ist. Dann hat man mit dem Tag Team Title-, dem Intercontinental- und dem World Heavyweight Title-Match meiner Meinung nach belanglose Matches, ein schlecht aufgebautes WWE Title-Match, das weder spannend noch gut wird und einen Main Event, der mich nicht packt und dessen Ausgang mir egal ist. Sorry, aber dieser PPV ist als zweitgrößte Veranstaltung des Jahres ein Witz. Ich rechne mit einer unterdurchschnittlichen Show, der ich am Ende nicht mehr als 4 Punkte werde geben können.

Steini: Oha, der PPV kommt bei euch aber gar nicht gut weg. Ich für meinen Teil freue mich auf den Main Event, auf Ziggler/Jericho und auf einen hoffentlich neuen World Heavyweight Champion. Der Rest ist zwar belanglos, d.h. aber nicht, dass es unbedingt schlecht werden wird. Deshalb fällt mein Fazit auch nicht so schlecht aus wie bei meinen Kollegen und ich hoffe einfach, dass mich die WWE noch überraschen wird.

Booker C: Was für eine schlechte SummerSlam Card. Ich freue mich, trotz des Aufbaus der Fehde, auf Lesnar und Triple H. Jericho vs. Ziggler interessiert mich ebenfalls noch. Ansonsten kann man eine solche Card, für einen solchen PPV, eigentlich nur als Frechheit bezeichnen. Die WWE sagt mir momentan einfach nicht zu und diese Card zeigt auch warum.
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].