DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Name of the event:
TNA iMPACT #122
Type:
Broadcast type:
Aufzeichnung
Broadcast date:
26.10.2006
TV station/network:
Spike TV
TV rating:
0.8
Commentary by:

- Zu Beginn der Show kommt der neue NWA World Heavyweight Champion Sting in den Ring. Gleichzeitig kommt allerdings auch Christian Cage heraus, sodass der neue Titelträger gar nicht erst zu Wort kommt. Cage entschuldigt sich aber gleich dafür, dass er dem Stinger den Auftritt verpatzt, aber er würde sich nur dafür revanchieren, dass Sting ihm das gleiche angetan hat, als er Champ war. Cage meint, dass er nicht in das von TNA anberaumte Turnier gehört, das einen neuen Herausforderer küren soll. Die anderen 17 Teilnehmer hätten es gar nicht verdient einen Titleshot zu bekommen. Danach schleimt Cage sich bei Sting ein bischen ein und meint, dass dieser der größte Star überhaupt sei. Und als solcher könne er sich natürlich seinen Gegner für den nächsten PPV Genesis auch selber aussuchen. Sting geht darauf ein und sagt, dass Cage sein Titelmatch bekommen wird - wenn er (Cage) bereit dafür sei. Dann packt er seinen Baseballschläger aus zieht in Cage über und befördert ihn dann per Clothesline aus dem Ring.

- Jeremy Borash ist backstage und lässt uns alle wissen, dass Kurt Angle später in der Show den Fans etwas mitzuteilen habe. Samoa Joe kommt dazu und meint, dass die Sache zwischen ihm und Angle nun persönlich sei und er keine Gnade walten lassen werde.

- Shane Douglas kommt mit den Naturals zum Ring und sagt, dass es an der Zeit sei den Titleshot der beiden einzulösen.

- LAX werden auf dem Weg zum Ring von America's Most Wanted angegriffen. AMW behalten im Brawl die Oberhand und werfen die Latinos dann in den Ring zu den Naturals.

NWA World Tag Team Title Match
LAX (Hernandez & Homicide) (w/Konnan) besiegen The Naturals (Andy Douglas & Chase Stevens) nach dem Gringo Killa gegen Stevens und dem Border Toss gegen Douglas (3:00). Nach dem Match streiten sich die Naturals mit ihrem Mentor, der wie immer während des Matches backstage war. Zum ersten Mal bekommt der Franchise nun allerdings einen Schlag von Stevens einstecken. Als er merkt, dass er blutet, fängt er an zu grinsen und es sieht so aus als ob die drei sich wieder vertragen - zumindest verlassen sie den Ring gemeinsam. Während des Matches geben die Kommentatoren bekannt, dass Samoa Joe bei Genesis auf Kurt Angle treffen wird.

- Kevin Nash und Alex Shelley sind gemeinsam unterwegs. Shelley wirkt unsicher und fragt, ob Big Sexy denke, dass Austin Starr besser als er sei. Nash beruhigt ihn und erklärt ihm, dass er immer noch der Beste sei. Als dann allerdings Starr mit seiner Trophäe dazukommt, verändert sich Nashs Verhalten: er lobt Starr über den grünen Klee und meint, dass dieser ganz alleine die X-Division bei Bound For Glory wiederbelebt hat. Er fordert den Kameramann auf Starr auf Schritt und Tritt zu verfolgen.

- Mike Tenay und Don West erklären die Regeln für das kompliziert anmutende Turnier um den Posten als Herausforderer auf den NWA World Title. So werden 18 Wrestler im ersten Teil teilnehmen. Sie starten außerhalb des Ringes mit dem Ziel in den Ring zu klettern. Die ersten sieben Wrestler, die es schaffen in den Ring zu klettern, haben sich für die zweite Runde qualifiziert. Sie kämpfen dann in einer Battle Royal bis nur noch 2 Wrestler übrig sind. Die letzten beiden bestreiten dann ein Singles Match. Der Sieger dieses Matches bekommt ein Freilos in der ersten Runde des eigentlichen Turniers. Die anderen sechs werden entsprechend der Reihenfolge ihres Ausscheidens in Singles Matches aufeinander treffen. Ist doch ganz einfach.

Fight For The Right Tournament Reverse Battle Royal
Robert Roode und Chris Sabin und AJ Styles und Christopher Daniels und Abyss und Lance Hoyt und Ron Killings besiegen Christian Cage und Sonjay Dutt und Jay Lethal und Senshi und Eric Young und Frankie Kazarian und Raven und Brother Runt und Brother Devon und Kip James und James Storm. (4:00) Während des Matches gerieten Team 3D und die Naturals, AMW und LAX sowie Christian Cage und Rhino aneinander. Die Sieger dieses Matches bestreiten nun die Battle Royal. Mike Tenay sagt, dass BG James auch am Match hätte teilnehmen sollen, aber stattdessen seine Sachen gepackt hat und die Halle verlassen hat.

Fight For The Right Tournament Battle Royal
Abyss und Lance Hoyt besiegen AJ Styles und Chris Sabin und Christopher Daniels und Robert Roode und Ron Killings (3:00). Der erste, der die Segel streichen muss ist Ron Killings. Danach fliegen Chris Sabin, Christopher Daniels und Robert Roode raus bevor auch AJ Styles über das Toprope fliegt. Abyss und Hoyt treffen nun als aufeinander um das Freilos für die erste Runde auszukämpfen.

Fight For The Right Tournament Singles Match
Abyss (w/James Mitchell) besiegt Lance Hoyt als er einem Top Rope Dropkick ausweicht und dem Texaner dann den Black Hole Slam verpasst (5:00). Abyss gewinnt also das Freilos und steht somit schon im Halbfinale. Im Viertelfinale stehen die folgenden drei Matches an: Ron Killings vs. Lance Hoyt, Chris Sabin vs. AJ Styles und Robert Roode vs. Christopher Daniels.

- Nun wird ein aufgezeichnetes Interview mit Jeff Jarrett gezeigt. Das Gespräch zwischen Jeremy Borash und dem Ex-Champion wurde angeblich direkt nach Bound for Glory aufgenommen. Borash fragt, ob Jarrett Sting unterschätzt habe. JJ überlegt eine Weile bevor er antwortet, dass er die ersten zehn Minuten dominiert habe, dann Sting aber zu sich gefunden habe. Er habe einen ganz neuen Sting gesehen, der eindeutig der bessere Mann war. Dann gibt Jarrett bekannt, dass es für ihn an der Zeit ist nach Hause zu gehen. Er müsse über seine Karriere nachdenken, über die Vergangenheit und auch über die Zukunft. Er habe TNA gegründet und lange Zeit auf seinem Rücken getragen. Klar, er habe unterwegs Fehler gemacht und sein Privatleben stellenweise zu sehr in den Vordergrund gerückt. Aber damit sei jetzt Schluss, eine Pause brauche er. Am Ende wünscht er dem Stinger noch viel Glück und hofft, dass dieser auch bereit ist Champion zu sein.

- Der olympische Held Kurt Angle kommt nun in den Ring und spricht das an, worüber die gesamte Wrestlingwelt spricht: seine WWE Entlassung. Oder war es gar keine? Er jedenfalls erzählt, dass er selber gekündigt hat, um danach hier in Orlando vor dem besten Publikum aller Zeiten wrestlen zu können und um jeden einzelnen Wrestler im großartigen TNA Roster besiegen zu können. Der beste bei TNA zu sein bedeutet gleichzeitig der Beste der Welt zu sein. Dann spricht er Samoa Joe an. Er sei bereit gegen ihn zu kämpfen, obwohl er Respekt vor ihm habe. Er wusste allerdings nicht, dass Joe gerne blutet. Der Samoaner kommt zum Ring gerannt und will sich auf Angle stürzen, wird aber von TNA Sicherheitsleuten daran gehindert. Als die allerdings nicht Manns genug sind und Joe durchzubrechen scheint, kommen einige Wrestler in den Ring um Joe und Kurt voneinander fernzuhalten.
---
Current Total Rating (?)
Valid votes: none
Number of comments: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Average rating: ---
Your Options:
    Other:
    • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
    • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
    This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].