DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?

Rumor Report #242: Pläne für den WWE-Draft, Jericho vor Rückkehr, droht Desmond Wolfe das Karrierende?

Kolumne

Article information
Published on:
25.04.2011, 16:59
Category:
Author(s):
Willkommen zum „Rumor Report“ auf Cagematch.de, dem einzigen Original aller Kolumnen dieser Art! Hier findet ihr die heißesten Gerüchte aus dem Wrestling-Business, die in dieser Woche aufgekommen sind. Zwar mag sich hinter jedem Gerücht ein Fünkchen Wahrheit verstecken, doch manchmal muss man bei einigen Meldungen schon sehr lange danach suchen. Daher werde ich zu jedem Gerücht ein persönliches Statement abgeben, in dem ich den Wahrheitsgehalt der „Neuigkeiten“ einschätze. Unter Umständen sind in diesem Report einige Spoiler enthalten. Wer sich also von den kommenden Storylines überraschen lassen will, sollte besser nicht weiterlesen.

Die Top-Themen dieser Woche:

Große Pläne für den WWE-Draft
Heute steht also der WWE-Draft an. Die Entscheidung, dass der Draft heute Abend stattfindet, soll eine sehr Kurzfristige gewesen sein. So sei nach Edges Karriereende Backstage die Sorge aufgetreten, zu wenige Topstars bei SmackDown im Roster zu haben. Nun findet also heute bereits der Draft statt und nicht wie ursprünglich geplant im Juni. Man habe nun panisch an der Draft-Show gearbeitet und es könnte Großes passieren: Die WWE plane für SummerSlam mit dem Main Event John Cena vs Alberto Del Rio. Um dies wahr werden zu lassen, müsste jedoch entweder John Cena zu SmackDown gehen oder aber Del Rio zu RAW. Da Vince McMahon seinen Topdraw John Cena nicht von RAW zu SmackDown schicken wird, sei es durchaus möglich, dass Alberto Del Rio SmackDown in Richtung RAW verlassen könnte und im Gegenzug The Miz bei SmackDown unterkomme. Neben diesem „Big-Draft“ seien vor allem Cody Rhodes, New Nexus, The Corre, Jack Swagger, Drew McIntyre und R-Truth sehr wahrscheinliche Draftkandidaten.

Mein Kommentar: Hossa! Will man denn tatsächlich Miz und Del Rio draften? Warum nicht? Für mich klingt es sehr wahrscheinlich. Von Alberto Del Rio ist man überzeugt, der durfte immerhin den Royal Rumble gewinnen. Was mich jedoch stutzig macht: Del Rio ist nicht Champion sondern No.1 Contender. Sollte man also Del Rio zu RAW schicken, gegen Christian gewinnen lassen und somit bei RAW den World Heavyweight Champion Del Rio präsentieren? Ich weiß nicht. Kommt mir etwas zu sehr nach unbedingt gewollter Überraschung vor. Würde dieser Draft aber passieren, erwarten uns spannende Wochen bis und auch nach Extreme Rules. Zu den anderen Workern kann man nur sagen: Warum nicht? Es ist doch alles möglich und ich könnte mir Cody Rhodes gut bei RAW vorstellen bzw. R-Truth bei SmackDown. Jack Swagger ist für mich sowieso so gut wie sicher, da der ohnehin hauptsächlich bei RAW zu sehen ist. Wie auch immer, ich freu mich auf die Drafts und die danach resultierenden frischen Shows.

Desmond Wolfe vor dem Karriereende
Randy Ricci, eine ehemalige Führungskraft von TNA, schreibt in seinem Blog, dass Desmond Wolfe seit Monaten nicht mehr im TV zu sehen war, weil dieser krank sei. So soll Desmond Wolfe, vielen Indyfans unter dem Namen Nigel McGuinness bekannt, an Hepatitis C erkrankt sein. Sollte das stimmen, würde es leider das Karriereende von Steven Haworth, so Wolfes bürgerlicher Name, bedeuten. Das Positive an der Geschichte ist, dass Ricci ein ehemaliger TNA-Mitarbeiter ist und es keine Bestätigung seitens TNA gibt. Somit bleibt die Hoffnung, dass Ricci Unrecht hat. Eine logische Erklärung für Wolfes Abwesenheit wäre es dennoch. TNA gab beim Verschwinden von Haworth „persönliche Gründe“ als Grund an. TNA soll Wolfe außerdem einen Backstage-Job angeboten haben, was die Gerüchte um ein Ende von Wolfes Karriere als Aktiver stärkt. Auch Brutus Magnus, Wolfes ehemaliger Tag-Team-Partner, macht sich Sorgen um Desmond Wolfe. Denn so antwortete Magnus auf die Frage hin, ob Wolfe zurücktreten werde/müsse: „Ich hoffe nicht“. Man kann nur hoffen, dass sich Riccis Aussagen nicht bewahrheiten und wir wünschen Desmond Wolfe alles Gute.

Mein Kommentar: Das sind ganz schlechte Nachrichten. Hepatitis C wäre schon ne ziemlich schlimme Sache. Ich hoffe, dass Ricci Blödsinn verzapft; sicher kann man sich aber nie sein. Ich wünsche Desmond Wolfe alles, alles Gute. Er ist ein großartiger Wrestler, der alles mitbringt. Außerdem ist Herr Haworth ein sehr sympathischer und freundlicher Mensch. Sollten sich die Gerüchte aber bewahrheiten, dann werden wir Wolfe wohl leider nie wieder ein Match bestreiten sehen. Mehr will ich aber zu dem Gerücht erst nicht sagen, außer, dass ich wirklich hoffe, dass Ricci Unrecht hat.

Kehrt Chris Jericho bald zurück?
Gute Neuigkeiten für alle Fans von Chris Jericho. Dieser meldete sich bezüglich seiner Rückkehr zur WWE zu Wort und meinte, je länger er bei „Dancing With The Stars“ dabei wäre, desto früher würde er wieder zur WWE zurückkommen (Cagematch berichtete). Jericho meldete sich dazu ebenfalls über Twitter zu Wort und schrieb: „I'll come back quicker if I win...seriously!“ Was soviel bedeutet wie "Ich komme schneller zurück wenn ich gewinne… ernsthaft." Viele haben das Gefühl, Jericho versuche damit Votes zu ergattern. Doch manche seien Backstage bei der WWE davon überzeugt, Jericho sage die Wahrheit. Sollte er solange dabei sein, dass sich die Termine der Tanzshow mit den Konzerten von Fozzy überschneiden oder die Show ganz knapp vor den Konzerten endet, gehe man davon aus, dass Jericho gleich zur WWE komme. Die Hoffnung und der Glaube auf ein baldiges Jericho-Comeback wurden durch dessen Aussagen auf jeden Fall wieder verstärkt. Die WWE hoffe übrigens, dass Chris bald wieder dabei ist, da man nun mit Edge einen weiteren Superstar verloren habe und Jericho diese Lücke schließen soll. Es wäre sogar gut möglich, dass Jericho zunächst als Face zurückkomme, weil man bei der WWE ohnehin an einem Facemangel leidet.

Mein Kommentar: Oh ja! Bitte, Chris, lass deine Aussagen wahr werden. Ich bin ein Jerichoholic. Jericho ist einer meiner absoluten Lieblingswrestler, weil er immer unterhält. Ich hoffe inständig, ihn bald wieder bei der WWE zu sehen, kann mir aber nicht vorstellen, dass er seine Band Fozzy zurückstellt. Immerhin sind dies seine Freunde, wodurch ich auch glaube, dass Jericho frühestens im August - so zum SummerSlam - zurückkehren wird. Auch damit wäre ich sehr glücklich und zufrieden. Hauptsache ist aber, dass Jericho wiederkommen wird. Auch wenn es noch Jahre dauert, aber wir werden ihn wieder sehen. Das sind doch mal gute Neuigkeiten. Nicht nur für seine Fans, auch für die WWE, die immer mehr Topstars verliert und somit Einen zurückbekommen wird.


Soviel zu den Top-Themen, alle weiteren Gerüchte dieser Woche folgen nun:

  • Wie es heißt soll der Main Event beim kommenden TNA-PPV "Sacrifice" Sting vs. Rob Van Dam lauten. Die Offiziellen erhoffen sich dadurch viele PPV-Buys und wollen das Match als „Big-Match“ bewerben. Sting und Rob Van Dam werden Backstage als die großen Stars der Company gesehen und sollen nun bei Sacrifice ihr mit hohen Erwartungen ausgestattetes Match bekommen.
    Sting vs Rob Van Dam! Wie geil! Oh Moment… Wir haben 2011… Verdammt! Also früher hätte ich mal gesagt: „Toll. Da erwartet uns sein Hammer-Match“. Aber im Jahr 2011 sollte man bei TNA endlich mal aufwachen. Sting und RVD sind längst über ihren Zenit hinaus und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ein nicht-totaler TNA-Fan den PPV wegen diesem Match kauft.

  • Die WWE hat den PPV „Night of Champions“ von seiner Event-Seite www.WWELiveTour.com gelöscht. Die Buyrate des PPVs war letztes Jahr eher ernüchternd. So verlor der Event 36.7% an Buys gegenüber dem Vorjahr, was eine Verschlechterung von 267.000 auf 169.000 Buys bedeutet. Außerdem läuft bei der WWE eine Umfrage, welcher der folgenden PPV-Namen den Fans am Besten gefalle: WWE Uprising, WWE Vengeance, WWE Champions oder WWE Revolution. „Night of Champions“ wird dieses Jahr höchstwahrscheinlich nicht stattfinden.
    Man will hoffentlich nicht „Night of Champions“ zu „WWE Champions“ umbenennen. Nunja im Prinzip ist es ja egal, wie die PPVs heißen. Die WWE erwartet sich dadurch wohl mehr Buys, dazu wird’s glaube ich aber nicht kommen, nur indem man den Namen des PPV ändert.

  • Es heißt, Christopher Daniels war in Kontakt mit der WWE. Daniels wollte für die WWE arbeiten und die Verhandlungen wurden aufgenommen. Doch Daniels passte aufgrund seiner Körpermaße und seinem relativ hohen Alter von 40 Jahren nicht in das Bild der von der WWE gesuchten Wrestler. Die Verhandlungen wurden daraufhin abgebrochen und man lehnte Christopher Daniels sozusagen ab.
    Schade. Ich hätte den Fallen Angel gerne bei der WWE gesehen. Daniels ist ein toller Wrestler und hätte das WWE Roster verbessert. Nun wird er wohl wieder zu TNA zurückkommen. Doch es ist auf jeden Fall ein schlechtes Zeichen für TNA, wenn ein Liga-Urgestein zum Konkurrenten will.

  • Bei TNA debütierte neulich ein maskierter Wrestler aus Mexiko namens „Sangriento“. Dieser gewann bei Xplosion ein Three Way Match gegen Chris Sabin und Jay Lethal. Der Mann hinter der Maske ist dabei kein Anderer als Amazing Red. Es heißt, die TNA-Offiziellen wollten Sangriento als Gegenpart zu WWEs Sin Cara vor die Kameras bringen.
    Wieder einmal so eine tolle TNA-Idee. Man konzentriert sich viel zu sehr auf die WWE. Sollen die doch Sin Cara bringen. Wenn ich dann jedoch die Idee kopiere, kommt das nicht gut. Nein, keine gute Idee aus Florida.

  • Noch was zum WWE Draft: Beth Phoenix soll anscheinend bei RAW unterkommen. Die Gerüchte wurden verstärkt, als ihr Profil auf WWE.com unter www.wwe.com/superstars/raw/bethphoenix zu finden war und nicht unter www.wwe.com/superstars/smackdown/bethphoenix. „The Glamazon“ ist zwar noch unter SmackDown gelistet, wird aber heute sehr wahrscheinlich die Brands wechseln.
    Beth Phoenix zu RAW ist wirklich sehr wahrscheinlich, vor allem weil man Kharma, besser bekannt als Awesome Kong, auch bei RAW debütieren lassen will. Phoenix ist eine von ganz Wenigen, wenn nicht sogar die Einzige, die mit Kong wirklich glaubwürdig fehden kann.

  • Hulk Hogan meldete öffentlich Interesse an der WWE-Legende Randy Savage an. So schrieb der Hulkster bei Twitter, dass er gerne Savage zu TNA bringen würde, weil dieser dem Kreativteam sehr helfen würde. Von Savage kam dazu bisher keine Stellungnahme. Ob Hogan den Macho Man bekommt bleibt abzuwarten, unwahrscheinlich ist es aber nicht.
    Randy Savage könnte dem TNA-Team tatsächlich helfen. Ich halte nichts von den Hollywood-Schreiberlingen der WWE. Man benötigt meiner Meinung nach Leute, die wissen, worums beim Wrestling geht. Die jahrelange Erfahrung mit Wrestling haben, so wie Savage. Ich glaube, Savage wäre eine Verbesserung für TNA.

    Das war es mit dem "Rumor Report" für dieses Mal. Die nächste Ausgabe wird es am kommenden Sonntag geben.

    Quellen: PW Insider / Wrestling Observer / PW Torch Newsletter / Wrestling Observer Newsletter
    • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
    • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
    This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].