DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?

X Marks The Spot - Special #3: "They"-Thesen zu Bound For Glory 2010

Kolumne

Article information
Published on:
09.10.2010, 23:50
Category:
Series:
Author(s):
Hallo nach mittlerweile sechs Jahren zur Comeback-Ausgabe meiner alten Kolumnenserie "X Marks The Spot"! Aus Zeitgründen wird XMTS künftig zwar sicher nicht regelmäßig erscheinen, aber bei besonderen Ereignissen möchte ich sie von nun an durchaus wieder hervorholen und meine Gedanken zum aktuellen Geschehen kundtun. Und eben ein solch wichtiger aktueller Anlass wird meines Erachtens morgen Sonntag in Daytona Beach, Florida - dem Schauplatz des legendärsten Heel-Turns in der Geschichte des Wrestlings - über die Bühne gehen. Wird es 2010 an genau diesem Ort zu einem weiteren historischen Moment kommen? Lest in diesem Special meine Meinung zu der wichtigsten Storyline im Vorfeld von Bound For Glory, sowie auch meine Vorhersage, was morgen und von da an weiter bei TNA passieren wird. Und ab geht’s!

"They" are coming!

Das Datum steht fest: 10.10.10… Bound For Glory. Der größte Pay Per View des TNA-Jahres, oder in diesem Fall möglicherweise sogar der größte in der Geschichte der gesamten Company. "Sie" werden kommen, um Total Nonstop Action Wrestling zu übernehmen. Doch wer sind "sie"? Seit mittlerweile einem halben Jahr rätselt die halbe Wrestling-Welt darüber, weshalb in diesem Jahr bei TNA viele Storylines ohne Aufklärung von einer Show auf die andere zu enden scheinen, während andere offenbar endlos in die Länge gezogen werden, ohne auch nur den geringsten Sinn zu machen. Es häufen sich viele verwirrende Wendungen, wie z.B. Stings fragwürdiges Verhalten seit dem Auftauchen von Hulk Hogan und Eric Bischoff, der plötzliche Turn von Abyss vom #1-Hulkamaniac zurück zu seinem alten Monster-Charakter, das ständige Mysterium rund um "sie" und die zunächst angedeutete Invasion durch eine Fraktion ehemaliger ECW-Stars, die letztlich völlig anders als erwartet umgesetzt und erklärt wurde. Es gibt viele offene Fragen - mehr als normalerweise im Booking eines Vince Russo üblich - und beinahe im Wochentakt kommen neue Ungereimtheiten hinzu.

Seit Monaten sammle ich nun schon versteckte Indizien in den Shows der Carter-Promotion und diskutiere auf dem Cageboard darüber. In dieser Kolumne möchte ich nun also nach all den vielen kleinen Hinweisen, die ich im Laufe der Zeit zusammengetragen habe, mein persönliches Fazit ziehen. Das Ergebnis all dessen soll uns nun dabei helfen das große Rätsel zu lösen, welches TNA-Fans in aller Welt bereits seit langer Zeit beschäftigt.

Doch betrachten wir erstmal vorweg die interessantesten Personengruppen, welche in den letzten Monaten laut allgemeinem Internet-Tenor für die große "They"-Offenbarung bei Bound For Glory in Frage gekommen sind (inkl. meiner Einschätzung dazu):

* EV 2.0: Dazu muss ich festhalten, dass ich anfangs selbst Verfechter dieser "They=ECW"-Variante war. Als Abyss im Juni überraschend gegen Hulk Hogan turnte und von "ihnen" zu erzählen begann, hielt ich das Monster ziemlich eindeutig für den Hardcore-Vorboten einer ECW-Invasion unter der Führung von Paul Heyman (oder als Ersatz Mick Foley bzw. Tommy Dreamer falls Heyman nicht käme). Zunächst schien da auch für mich nicht mehr dahinter zu stecken.

Stutzig machte mich dann allerdings der merkwürdige Turn von Sting. Was sollten seine Andeutungen bedeuten, dass sich seit Hogans und Bischoffs Debüt bei TNA etwas verändert habe, schwarz sei in Wirklichkeit weiß und umgekehrt? Den Schriftzug "Deception" (= Täuschung), den er auf dem kurzzeitig entwendeten World Title von Rob Van Dam geschrieben hatte, das Gerede über Rauch und Spiegel… Was sollte das alles? Hogan und Bischoff versuchten deutlich, den Stinger von Dixie Carter fernzuhalten unter dem Vorwand, sie schützen zu wollen, da Sting gefährlich sei. Und als es dann im Juli bei iMPACT zum ersten Brawl zwischen den Ex-ECWlern, Abyss und den anderen TNA-Stars kam und in der nächsten Show die Dreamer/Carter-Promo stattfand, musste eigentlich jedem klar sein, dass EV 2.0 keine feindliche Invasion darstellen soll. Dreamer & Co sollen vielmehr den alten ECW-Fans vermitteln, dass TNA quasi der legitime Nachfolger der legendären Hardcore-Promotion aus Philadelphia sei. EV 2.0 schied somit als Möglichkeit aus.

* Fourtune: Beim iMPACT-Special nach Hardcore Justice schien sich dann herauszustellen, dass Ric Flairs Fourtune "sie" sind und gegen Dixie revoltierten. Doch als es wenig später zu dem Segment kam, bei dem Hulk Hogan und Jeff Jarrett plötzlich bewusstlos im Ring lagen, während Fourtune ausschließlich Hogans Widersacher, Sting und Kevin Nash, verprügelte, ergab sich da für mich ein viel weiter reichendes Bild… Hogan, Flair, Bischoff & Jarrett könnten möglicherweise die Köpfe einer Verschwörung gegen Dixie & EV 2.0 sein. Abyss und Fourtune wären in diesem Fall lediglich die Handlanger für dieses Bündnis. In den Shows wurde jedoch durch die Ansage von Abyss klar und deutlich gemacht, dass Fourtune eben nicht zu "ihnen" gehören. Ich neige auch dazu, dies zu glauben, da das Stable meiner Meinung nach in dieser Konstellation einfach nicht zu Abyss und "ihrem" beabsichtigten Ziel passt. Abyss sagte ja anfangs, "sie" würden kommen und TNA übernehmen… Mit Ausnahme von Flair selbst waren allerdings alle Fourtune-Mitglieder schon die ganze Zeit über da. Wie sollten sie also "kommen"? Fourtune scheidet für mich - in dieser Form und dieser Situation - also letztlich wirklich aus, so wie es Abyss sagte. Das einzige, was mich hier trotzdem skeptisch macht, ist die Rolle von Flair und der Umstand der fehlenden Attacken Fourtunes gegen Hogan und Jarrett bei besagtem Segment. Hmm...

* Father James Mitchell und eine neue Monster-Fraktion: Diese soll laut Vermutungen im Internet möglicherweise neben Abyss u.a. auch aus Judas Mesias, Daffney und Rellik bestehen. Meiner Meinung nach würden alle diese Figuren durchaus gut zum Gimmick von Abyss passen. Allerdings würde auch diese Lösung dem aktuellen Gesamtbild der TNA-Storylines widersprechen, da vor allem Eric Bischoff seit den Tagen der nWo dafür bekannt ist, die Zukunft einer erfolgreichen Wrestling-Company weniger in solchen Cartoon-Stables der Marke Dungeon Of Doom zu sehen, sondern eher in real nachvollziehbaren Geschichten und Charakteren. Genau wie heute, wollte man auch 1996 mit der nWo-Invasion eine ältere Zuschauergruppe ansprechen, weshalb die Fehde WCW Vs. nWo im Prinzip nichts anderes als eine "feindliche" Firmenübernahme suggerierte. Das ist etwas, das jeder Erwachsene aus dem realen Leben kennt und nachvollziehen kann. Die Prophezeiungen von Abyss bezüglich einer Übernahme von TNA durch "sie" entsprechen genau diesem Muster und daher wird es diese Monster-Fraktion sicher nicht geben.

* Bob und Janice Carter: Die beiden Folterwerkzeuge von Abyss tragen die Vornamen von Dixie Carters Eltern. Die Carters als "They"... Nun, meiner Meinung nach wäre das eine extrem schwache Auflösung dieser monatelangen Storyline. Noch dazu würde mich eine solche Familienfehde sehr negativ an die ganzen Fehden innerhalb der McMahons in der WWE erinnern. Obendrein würden mit Dixies Eltern zwei Personen die nichts mit dem Business zu tun haben plötzlich Hauptrollen in den TNA-Shows bekommen. Natürlich könnten sie ihre Tochter glaubwürdig als Boss der Company absetzen und ihr damit die Macht entziehen, so wie es Abyss immer wieder ankündigt. Aber warum sollten die beiden das tun, noch dazu auf eine solche Art und Weise? Wäre so etwas denn eine Erfolg versprechende Story, um TNA zu helfen?

Tut mir leid, aber ich halte die Namen von Abyss' Waffen für einen Insider-Scherz, der in den Shows wahrscheinlich nie erklärt wird. Falls doch, dann würde ich noch eher damit rechnen, dass man später in einer Promo einbaut, dass "sie" diese Namen absichtlich auswählten, um Dixie dadurch seelische Schmerzen zufügen zu können oder sowas.

* Ring Of Honor: Jawohl, auch diese Variante geistert durch die Weiten des Netzes. Die Idee dahinter bezieht sich darauf, dass TNA möglicherweise in Zusammenarbeit mit ROH eine echte Invasion in ihren Shows durchziehen könnte. Diese Truppe könnte aus aktuellen und ehemaligen ROH-Stars wie etwa Christopher Daniels, Austin Aries und Jerry Lynn bestehen, die unter der Führung von Jim Cornette bei TNA eindringen und dort gegen Hogan, Carter, Russo & Co. kämpfen. Grundsätzlich wäre dies sicher eine sehr interessante Idee und es gäbe aufgrund der vielen geschichtlichen und personellen Überschneidungen der beiden Ligen sogar gute und nachvollziehbare Möglichkeiten ein tolles Stable mit Überläufern wie z.B. Samoa Joe zusammenzustellen. Dennoch spricht nichts dafür, dass Bischoff, Hogan und Russo ROH als wichtig und bekannt genug einstufen würden, um eine solche Zusammenarbeit zu starten, welche obendrein vermutlich Ring Of Honor mehr helfen würde, als TNA selbst. Die WWE (damals noch WWF) führte Ende der 90er ja auch schon mit der ECW und der NWA ähnliche Experimente durch, die aber wegen geringem Nutzen für das eigene Produkt schnell wieder eingestellt wurden.

* Main Event Mafia Reloaded: Hier vermutet man im Internet, dass Sting und Kevin Nash wirklich in der Heel-Rolle bleiben, da sie von den Babyfaces Hogan und Bischoff konstant zugunsten der neuen Generation aus der Main Event-Szene ferngehalten werden. Da Nash aber in der Vergangenheit schon des Öfteren bei "zufälligen" Treffen mit Kurt Angle seine Freundschaft mit seinem ehemaligen Main Event Mafia-Anführer zeigte, denken nun einige, dass da vielleicht mehr dahinterstecken könnte. In diesem Zusammenhang vermutet man auch eine Verbindung mit der mysteriösen und nie aufgeklärten Entführung von Samoa Joe.

Joe fehdet mittlerweile aber auf Seiten von Hogan, Bischoff und Jarrett gegen Sting und Nash, zu denen ja nun auch D'Angelo Dinero gestoßen ist. Der Pope ist allerdings kein Ex-World-Champion (wie es bei der MEM üblich war), Nash und Sting wandeln sich immer deutlicher zu Faces in dieser Storyline und Joe steht auf der anderen Seite, somit scheidet für mich die Main Event Mafia ebenfalls aus. Es mag zwar durchaus nach Bound For Glory noch zu einer Zusammenarbeit zwischen Nash, Sting, Angle und Dinero kommen, doch würde ich das eher als eine versuchte Neuauflage des nWo Wolfpacs sehen, welches 1998 gegen Hogan, Bischoff und die nWo Hollywood kämpfte. Dies wurde ja auch zum Teil schon durch Stings rote Gesichtsbemalung, die gemeinsame Auftrittsmusik und diverse Bemerkungen in Richtung des Wolfsrudels angedeutet.

* Die nWo… oder aus rechtlichen Gründen wohl eher "The Band XL": Dahinter steht die These, dass sich Hulk Hogan und Eric Bischoff mit Kevin Nash und/oder Jeff Jarrett zusammenschließen und weitere Ex-Mitglieder aus alten nWo-Tagen reaktivieren werden, um mit ihnen die alte Truppe wiederzubeleben. Hierfür werden Namen wie Syxx-Pac, Scott Steiner, Buff Bagwell und - falls gesundheitlich möglich - auch wieder Scott Hall vermutet.

Nun, ich bin ja dafür bekannt, ein Nostalgiker und Fan von Stables wie der nWo oder der D-Generation X zu sein, aber eines ist mal klar: Die Tage der New World Order sind definitiv VORBEI. Sie wurde ebenso wie auch die ECW immer wieder zurückgeholt und buchstäblich zu Tode "geklont". Abgesehen davon werden die potenziell zurückgebrachten nWo-Mitglieder auch nicht jünger und deshalb würde schon allein daher ein weiteres Comeback dieses Stables - unter welchem Namen auch immer - zum Scheitern verurteilt sein, genau wie es bei ihren zahlreichen vorhergehenden Wiedergeburten der Fall war.

Das Original scheidet also ebenfalls aus. Trotzdem wird man allerdings nicht umhin kommen, gewisse Anleihen am damaligen Grundkonzept der nWo zu nehmen, was ja an sich nicht falsch sein kann, da es ja im Prinzip Erfolg hatte. World Wrestling Entertainment hat es mit dem Nexus vorgemacht und bewiesen, dass man sogar gänzlich ohne Top-Stars - dafür aber mit dem richtigen Booking - auch heute noch ein ähnlich bedrohlich wirkendes und erfolgreiches Heel-Stable etablieren kann. Hier nun also meine These zur wahren Identität von Abyss' Hintermännern…

Wer sind "sie" wirklich?

"Sie" sind für mich eine Invasionsgruppierung, als deren Anführer und Wegbereiter sich am 10.10.10 Hulk Hogan, Eric Bischoff, Jeff Jarrett, Samoa Joe, Abyss und der künftige Heel-Champion nach BFG - Mr. Anderson - heraustellen werden!

Es steht für mich außer Frage, dass Joes Entführung und die Storylines von Abyss und Sting allesamt miteinander verbunden sind. Sting sprach immer wieder davon, dass Hogan und Bischoff nicht zu trauen sei und dass sie nichts Gutes mit TNA im Schilde führen. Hogan trat seit seinem Debüt als Mentor von Abyss in Erscheinung und er war es auch, der Mr. Anderson in die Liga brachte. Der Hulkster erklärte damals, dass Abyss das Potential dazu habe, mächtiger als Hulkamania zu werden und er war es auch, der Abyss ursprünglich dazu ermunterte, wieder zum Monster von früher zu werden, anstelle des eingeschüchterten und ängstlichen Charakters, den er noch zu Jahresbeginn verkörpert hatte. Seither wurde Abyss von Woche zu Woche selbstbewußter und begann schließlich seinen Pfad der Zerstörung.

Was Mr. Anderson betrifft, so kündigte Hogan ihn damals quasi als den "Auserwählten" an, der das Zeug dazu habe, sich jederzeit den World Title zu sichern. Und nun steht Anderson im Main Event von Bound For Glory, also dem PPV, welchen Dixie Carter als den wichtigsten Event der gesamten TNA-Geschichte bezeichnet hat. Sollte es nicht auch zu denken geben, wie schnell sich Anderson nach seiner brutalen Fehde gegen Kurt Angle plötzlich zum Babyface wandelte? Auch hier war es Hulk Hogan, der backstage zu sehen war, als er Anderson zu diesem Schritt ermutigte. Es wäre also durchaus möglich, dass der Hulkster ihn zu diesem vermeintlichen Sinneswandel überredete, um alle anderen in Sicherheit zu wiegen.

Die On-Air-Drohungen und Handgreiflichkeiten zwischen Abyss auf der einen und Hogan und Bischoff auf der anderen Seite sind für mich eine einfache Scharade, um die Verbindung dieser drei Männer zu vertuschen. Ich denke, dass Hogan und Bischoff Abyss den Auftrag gaben, Rob Van Dam auszuschalten, um ihm den Titel aberkennen zu können. Das soll RVD meiner Meinung nach als zu starken Champion darstellen, dem Anderson möglicherweise nicht so einfach hätte entthronen können. Durch die Attacke und das Programm mit Abyss wird Van Dam nun schön von Anderson und dem Titelgeschehen ferngehalten, bis das bekennende A**hole sich zum neuen Champion aufschwingt.

Jarrett näherte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten erst Hogan und dann auch Bischoff an und verteidigt nun beide vehement seitdem der Stinger offen gegen sie auftritt. Hat man Jarrett möglicherweise mit ins Boot geholt, um zusammen mit ihm wieder Kontrolle über die von ihm gegründete Company zu erlangen?

Und dann ist da noch Samoa Joe, der unmittelbar nach seiner Entführung in Wirklichkeit der Erste war, der - noch vor Abyss - von "ihnen" sprach. Bischoff versuchte damals, Joe zu motivieren und trotzdem verlor der sein Titelmatch gegen AJ Styles und auch ein Match gegen Orlando Jordan. Plötzlich kam das Kidnapping und einige Wochen später brachte Bischoff Joe persönlich zurück und das ohne irgendwie weiter auf dessen Verschwinden einzugehen. Doch kurz vor seinem plötzlichen Comeback war Joe noch in einem merkwürdigen Video der Entführer zu sehen, in dem er sagte, SIE hätten mit ihm gesprochen und die Dinge würden schon bald ganz anders stehen... SIE? Planten die Verschwörer Bischoff, Hogan und Jarrett damals Joe zu entführen, um ihn "umzudrehen" und als Werkzeug für ihren Plan zu benutzen?

Als Jarrett Joe dann um dessen Hilfe bat, waren die anfänglichen Absagen Joes meiner Meinung nach eine weitere Täuschung, um auch hier die bereits bestehende Verbindung zu verschleiern.

Egal wie man es dreht und wendet: Die Personen, vor denen Sting alle zu warnen versucht, sind Bischoff und Hogan. Als er Jarrett einmal im Ring würgte und verprügelte, schrie er ihn anschließend an, wenn Jeff mit "ihnen" gehe, dann werde er mit ihnen untergehen... und Sting selbst ist kein echter Heel, denn er ging im Laufe dieses Jahres nur eine kurzfristige Zweckgemeinschaft mit Flair und Fourtune ein, um Team Hogan zu bekämpfen. Ein Bündnisangebot von Matt Morgan lehnte er wenig später wortlos ab und noch ein wenig später würgte er auch Ric Flair backstage und erklärte, sich um diesen auch noch zu kümmern, nachdem er das echte Problem (Hogan & Co.) in TNA beseitigt hätte.

Gleichzeitig war Kevin Nash anfangs unsicher, was da in der Liga vorgeht und meinte, dass vielleicht nicht der Stinger, sondern Jarrett einer der Unruhestifter sei. Nash wendete sich vollends gegen Jarrett, Bischoff und Hogan, nach seinem Date mit Miss Tessmacher. Selbiges passierte nun in den letzten Wochen mit dem Pope und auch er stellte sich auf die Seite von Nash und Sting. Die Aufklärung kann nur die sein, dass Tessmacher über die Verschwörung informiert ist und bei ihren Dates mit Nash und Dinero darüber geplaudert hat.

Und Abyss, Samoa Joe, Mr. Anderson und jeder andere, der sich ihnen noch anschließt sind die Bauern im großen Schachspiel von Hogan, Eric & Jeff um die Macht über TNA Wrestling.

Der letzte Beweis ist für mich, dass Bischoff beim letzten iMPACT vor dem großen PPV mehr als durchschaubar verhinderte, dass Abyss vor BFG entlassen wird. Und dann lässt Eric Dixie Papiere unterschreiben, die sie in ihrem aufgelösten Zustand nicht zuvor durchliest? Ich bin davon überzeugt, dass Carter damit nicht die Entlassung von Abyss besiegelt hat, sondern irgendein Dokument, dass für sie einen Machverlust bedeutet. Es kann sich dabei auch um den Vertrag für einen oder mehrere neue Wrestler handeln, mit denen die Verschwörer ihre Gruppierung ausbauen werden.

So komplex diese ganze Geschichte auch ist, so spricht derzeit dennoch vieles dafür, dass es sich bei den Haupt-Storylines und so manchem kritisiertem Matchausgang der letzten neun Monate nicht nur um das übliche Chaos-Booking von TNA handelt, sondern sehr wohl um eine - zumindest vom grundsätzlichen Aufbau her - durchdachte Storyline... und so etwas gab es im Mainstream-Wrestling bereits seit vielen, vielen Jahren nichtmehr in dieser Form.

In der Tat glaube ich sogar, dass es nichtmal ein Zufall war, Bound For Glory in diesem Jahr im Ocean Center in Daytona Beach abzuhalten. In genau jener Halle fand 1996 der WCW Bash At The Beach statt, wo Hulk Hogan zum Heel und somit zu "Hollywood Hogan" mutierte.

Was geschieht bei bzw. nach Bound For Glory?

Ich denke, dass es so laufen wird, dass Abyss im Main Event von Bound For Glory, in dem der neue World Champion ausgekämpft wird, plötzlich mit einer Truppe von fünf bis zehn ehemaligen WWE- und/oder WCW-Stars quasi in Nexus-Manier in der Halle auftauchen wird. Das Match wird im Ring weiterlaufen… Auf dem Weg zum Ring werden sich Bischoff, Jarrett, Samoa Joe und die Security den Eindringlingen entgegenstellen. Doch irgendwie kommt Jeff Hardy an Abyss heran und beginnt einen Brawl, der den Referee ablenkt. Im Ring wird plötzlich Jarrett oder ein überraschend auftauchender Hulk Hogan einen Sieg von Kurt Angle verhindern und stattdessen Mr. Anderson den Pinfall ermöglichen.

Bischoff schickt die Sicherheitsleute weg und es kommt zum allgemeinen Beatdown von Hardy, Angle, RVD, Sting, Nash und Pope. Der neue TNA World Champion Mr. Anderson feiert seinen Sieg zusammen mit Hogan, Bischoff und Jarrett, die sich nun offiziell als "They" und die Anführer dieser Invasion zu erkennen geben.

Danach werden sie dann natürlich eine Promo liefern, in der sie ihre heimliche Verschwörung damit begründen werden, dass sie mit Dixies Führungsstil nicht einverstanden seien, da diese keine Ahnung vom Wrestlinggeschäft habe und schlechte Entscheidungen für TNA treffe (z.B. die Einladung an EV 2.0 und die Verschenkung eines ganzen PPV an die Heyman-Jünger). Bischoff und Hogan werden sich dann als diejenigen darstellen, die World Championship Wrestling mit der nWo zur #1-Promotion der Welt gemacht hätten, während Dixie unfähig sei und keine Erfahrung habe. Jeff Jarrett wird seine Beteiligung an der Verschwörung, damit begründen, dass Dixie ihn um die von ihm ins Leben gerufene Liga und damit um sein Lebenswerk bringen habe wollen. Nun tritt er an der Seite von Hogan und Bischoff an, um Rache zu üben und um Dixie mit Hilfe von Abyss, Samoa Joe und einigen neuen Leuten die Kontrolle über TNA zu entreißen.

Es wird aufgeklärt werden, dass sich Bischoff, Hogan und Jarrett gezwungen sahen, einige alte und neue Freunde zusammenzutrommeln, um mit dieser Verstärkung ihre Ziele durchzusetzen. (Daher auch die vielen wichtigen Meetings im Laufe der letzten Monate.) Anderson ist der von ihnen auserkorene Champion und dazu kommen eben noch Abyss und Samoa Joe, die nun vollkommen unter der Kontrolle der Verschwörer stehen.

Diese Heel-Gruppierung wird meiner Meinung nach also erstmals bei Bound For Glory in Erscheinung treten und von da an versuchen, Dixie Carter dazu zu zwingen, dem Hogan/Bischoff-Regime die 100%ige Kontrolle über TNA Wrestling zu überlassen… falls dies durch das von ihr blind unterschriebene Dokument nicht bereits der Fall ist.

Die betrogene TNA-Präsidentin wird vom Stinger und seinen Verbündeten Unterstützung erhalten, die den Kampf gegen das "Böse" aufnehmen werden, so wie Sting und Nash es schon Ende der 90er in der WCW gegen die nWo Hollywood getan hatten. Allerdings wird Nash dieses Mal nach seinem bevorstehenden Vertragsende wohl nichtmehr mit von der Partie sein. Auch Kurt Angle wird nach seiner Niederlage wohl erstmal mehrere Monate verschwinden und irgendwann Mitte 2011 als Top-Babyface zurückkommen, da er ja nicht fair besiegt wurde. Sein Rücktritt im Falle einer Niederlage wird damit wohl umgangen. Ich gehe davon aus, dass er dann eine ganze Weile gegen die Hogan/Bischoff-Fraktion fehden und schließlich Mr. Anderson genau in einem Jahr bei Bound For Glory 2011 als Champion entthronen wird.

Heiße Kandidaten für die von mir vorhergesagte Hogan/Bischoff-Fraktion wären wohl neben Anderson, Abyss und Joe Leute wie z.B. John Bradshaw Layfield (der mit seinem Gimmick sogar als eine Art Geldgeber der Gruppierung auftreten könnte), Booker T, Charlie Haas, Shelton Benjamin, Carlito, Shane Helms oder Tomko... Batista wäre natürlich ein Knaller, ist aber wohl eher unwahrscheinlich. Scott Steiner, Sean Morley, Syxx-Pac, Giant Bernard, Chuck Palumbo oder Mark Jindrak wären eventuell auch im Bereich des möglichen. Entlassene Ex-WWE- und WCW-Stars laufen ja im Prinzip genug herum und es wundert mich ohnehin schon seit langem, dass nach den letzten WWE-Kündigungswellen in diesem Jahr keiner dieser Wrestler bei TNA aufgetaucht ist, obwohl man sich bei manchen praktisch sicher sein muss, dass man sie hier mit Handkuss aufnehmen würde. Ich kann mir das eigentlich nur so erklären, dass man mit den Debüts dieser Leute absichtlich auf diesen PPV wartet.

Selbst wenn man nur einige der von mir genannten Männer wie eben JBL, Benjamin, Haas, Carlito und Helms für diese Storyline holt, so ergibt das trotzdem immer noch eine sehr schlagkräftige Heel-Gruppierung.

Fazit:

Ich bin zweifellos der Meinung, dass sich bei Bound For Glory eine der Verschwörungstheorien in dieser Kolumne bewahrheiten wird, denn nüchtern betrachtet muss man nur mal überlegen: Was wollen Russo, Bischoff, Hogan und wer sonst noch seit Jahresbeginn ins TNA-Booking involviert ist erreichen? Eine zweite nWo-Revolution... jedoch ohne nWo! Bischoff sagte kürzlich in einem Interview, dass es "nach Bound For Glory einen erdbebenartigen Wechsel in den Storylines und der Art der Präsentation" geben werde. Dieses "Erdbeben" soll doch TNA den erforderlichen Schwung geben, um die WWE zu überholen. Man will also letztlich das wiederholen, was Bischoff in der WCW 1996 mit der Invasion der New World Order und Hogans Heel-Turn schon einmal gelungen ist.

Also ich erwarte bei BFG keine ultimative Wende im Business, sondern unterm Strich einfach eine Gruppierung mit guter Besetzung, die TNA Wrestling in eine schöne Storyline führt und ich denke, dass ich da nicht enttäuscht werde. Ich hoffe, dass ich letztlich nicht zu viel erwarte, aber so wie ich das sehe, standen für TNA die Chancen auf eine Hammer-Story noch nie so gut, wie in dieser Situation. Es wird sich zeigen, was daraus wird...
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].