DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?

Die ersten vier Jahre der WWE Brand Extension

Documentary by Martin Feichtinger

Summary

Als sich im Frühjahr 2001 die nordamerikanische Wrestling-Landschaft durch das Ende der ECW und der Kauf der WCW durch die WWF mit einem Schlag radikal veränderte, merkten bereits damals Beobachter an, dass sich durch das TV-Monopol der WWF (später: WWE) die Qualität der Shows drastisch verschlechtern könnte. Keine Konkurrenz bedeutet auch, weniger Druck zu haben, qualitativ hochwertige Unterhaltung zu bieten.

Um wenigstens intern eine Art Konkurrenzkampf einzuläuten und um die wachsende Anzahl an Wrestlern unter Vertrag sinnvoll einsetzen zu können, entstand im Frühjahr 2002 die Idee der "Brand Extension". Das gesamte Roster der damaligen WWF sollte aufgeteilt werden auf die beiden Hauptshows RAW und SmackDown!, mit jeweils einer Authoritätsperson an der Spitze (Ric Flair über RAW, Vince McMahon über SmackDown!). Nach den ersten Anfangsmonaten wurden zusätzliche Anpassungen an die Brand Extension gemacht. Titel wurden exklusiv einem Brand zugeteilt, ein zwei Jahre später folgten Brand-exklusive Pay Per Views und intern wurde das WWE "Creative" Team ebenfalls in zwei Bereiche aufgeteilt.

In der nachfolgenden Timeline hat sich x-factor alias Martin Feichtinger die Mühe gemacht, nahezu tägliche Veränderungen und Geschehnisse in der WWF/WWE in Verbindung mit der Brand Extension zu ermitteln und zu katalogisieren. Das macht diese Timeline nicht nur zu einer kompletten Auflistung der rosterübergreifenden Fehden und Ereignisse, sondern auch zu der umfassendsten Chronik zu diesem Thema im gesamten Internet. Und nun viel Spaß beim Lesen!

Chapter 1: Der Beginn der Brand Extension (Nov 2001 - Apr 2002)

19. November 2001 - Raw:

Ric Flair debütiert bei Raw als Käufer von Stephanie & Shane McMahons WWF-Anteilen, was ihn neben Vince McMahon zum 50% Mitbesitzer der WWF macht. Damit beginnt eine langfristige Fehde zwischen Flair und McMahon um die Macht in der World Wrestling Federation.

20. Januar 2002 - WWF Royal Rumble:

Street Fight: Ric Flair besiegt Vince McMahon durch Aufgabe. Als Zuge dieser Niederlage holt McMahon im Februar die New World Order in die WWF, um mit Flair abzurechnen.

07. März 2002 - SmackDown!:

Co-Besitzer Ric Flair wird im Laufe einer emotionalen Fehde gegen den Undertaker in eine Schlägerei mitten im Publikum verwickelt. Der Sensenmann weicht dabei einem Schlag von Flair aus, welcher dadurch versehentlich einen Zuschauer trifft. (Anmerkung: Der betreffende Zuschauer wurde vom damaligen Indy-Wrestler und späteren WWE-Star Paul London gespielt.) Dieser Vorfall wird von Vince McMahon wenig später dazu genutzt, um den Aufsichtsrat der WWF davon zu überzeugen, die Situation an der Spitze der Company zu prüfen.

18. März 2002 - Raw:

WWF CEO Linda McMahon kündigt die Aufteilung der World Wrestling Federation in zwei Lager an. Da die anhaltenden Streitigkeiten zwischen den beiden Co-Besitzern Vince McMahon und Ric Flair nicht beigelegt werden konnten, werde die Macht und das WWF-Roster zwischen Flairs "Raw" und McMahons "SmackDown!" mittels einer Draft aufgeteilt, welche in den nächsten Wochen abgehalten würde. McMahon gewinnt einen Münzwurf und damit das Recht auf die erste Wahl. Der WWF Undisputed Heavyweight Champion (Triple H) und WWF Women’s Champion (Jazz) werden bei beiden Shows auftreten und ihre jeweiligen Titel gegen Wrestler beider Brands verteidigen dürfen. Neben diesen beiden steht außerdem auch Stone Cold Steve Austin nicht zur Wahl, da er eine Free Agent-Klausel in seinem Kontrakt habe und sich somit selbst aussuchen dürfe, für welches der beiden WWF-Brands er antreten wolle.

25. März 2002 - Raw:

Die WWF Co-Besitzer Ric Flair (Raw) und Vince McMahon (SD!) dürfen jeweils zehnmal aus den unter WWF-Vertrag stehenden Superstars auswählen. Die weitere Auswahl der Wrestler, vorerst insgesamt 30 Aktive für jede Seite, wird später am Abend auf der Homepage der Federation veröffentlicht.

#Vince McMahon (SmackDown!)Ric Flair (RAW)
1The RockThe Undertaker
2Kurt AngleThe New World Order (nWo): Kevin Nash, Scott Hall & X-Pac
3Chris BenoitKane
4Hollywood Hulk HoganRob Van Dam (Intercontinental Champion)
5Billy & Chuck (World Tag Team Champions) inklusive ihrem Manager RicoBooker T
6EdgeThe Big Show
7RikishiBubba Ray Dudley
8D-Von DudleyBrock Lesnar inklusive seinem Manager Paul Heyman
9Mark HenryWilliam Regal (European Champion)
10Maven (Hardcore Champion)Lita
11Billy KidmanBradshaw
12Tajiri (Cruiserweight Champion)Steven Richards
13Chris JerichoMatt Hardy
14IvoryRaven
15AlbertJeff Hardy
16The HurricaneMr. Perfect
17Al SnowSpike Dudley
18Lance StormD’Lo Brown
19Diamond Dallas PageShawn Stasiak
20Torrie WilsonTerri Runnels
21Scotty 2 HottyJacqueline
22Stacy KeiblerGoldust
23ChristianTrish Stratus
24TestJustin Credible
25FaarooqThe Big Bossman
26TazzTommy Dreamer
27Hardcore HollyCrash Holly
28Val VenisMolly Holly
29Perry Saturn(Kein Pick, das Limit von 30 Aktiven ist bereits erreicht.)
30(Kein Pick, das Limit von 30 Aktiven ist bereits erreicht.)(Kein Pick, das Limit von 30 Aktiven ist bereits erreicht.)


28. März 2002 - SmackDown!:

Die letzte gemischte SmackDown!-Ausgabe mit Wrestlern aus beiden Kadern. Der Hardcore Title wechselt zu Raw als Raven (Raw) den amtierenden Champion Maven (SD!) um den Titel besiegt, bevor die Brand Extension de facto vollzogen wird.

01. April 2002 - Raw:

Die WWF führt offiziell die Brand Extension ein. Eddie Guerrero debütiert im Raw-Roster und kehrt damit nach einem Jahr Abwesenheit zur WWF zurück. Der Free Agent Stone Cold Steve Austin unterschreibt zunächst einen von Vince McMahon unterbreiteten SmackDown!-Vertrag, erklärt dies aber postwendend zu einem Aprilscherz und unterschreibt stattdessen bei Ric Flair. Anschließend verpasst die Klapperschlange beiden WWF-Besitzern den Stone Cold Stunner. In der selben Sendung überreicht Flair dem amtierenden WWF Undisputed Heavyweight Champion Triple H einen brandneuen Championship-Gürtel. Dieser ersetzt nun die beiden ehemaligen WWF- und WCW-Gürtel, die Hunter bisher als Symbol für seinen Titel getragen hatte. Gleichzeitig ernennt der "Nature Boy" den Undertaker zum #1-Herausforderer beim anstehenden PPV Backlash.

04. April 2002 - SmackDown!:

Chavo Guerrero Jr., Hugh Morrus und der Godfather debütieren im SmackDown!-Roster. Vince McMahon erklärt, dass Ric Flair nicht das Recht habe einen #1-Herausforderer für Backlash zu nominieren, da Vince den Münzwurf gewonnen hatte. McMahon ernennt nun Hollywood Hulk Hogan zum #1-Herausforderer.

08. April 2002 - Raw:

Ric Flair informiert den Undertaker darüber, dass die Raw-Seite erst für den PPV Judgment Day einen Herausforderer auf den Undisputed Championship Title stellen dürfe. Stone Cold Steve Austin gibt sofort seine Ambitionen auf dieses Titelmatch bekannt. Daraufhin legt Flair noch für die selbe Raw-Ausgabe zwei Qualifikations-Matches fest in denen einerseits Austin auf Scott Hall und andererseits der Undertaker auf Rob Van Dam treffen würde. Sowohl Austin als auch der Undertaker gewinnen ihre jeweiligen Matches, was zu einem Entscheidungskampf der beiden bei Backlash führt. Flair erklärt sich selbst zum Gastringrichter dieses Matches.

18. April 2002 - SmackDown!:

Der Undisputed Champion Triple H erfährt von Co-Besitzer Vince McMahon, dass er im Falle eines Titelverlustes gegen Hollywood Hulk Hogan ein exklusiver SmackDown!-Wrestler werde.

21. April 2002 - WWF Backlash:

Der Undertaker besiegt Stone Cold Steve Austin und ist damit offiziell #1-Herausforderer auf den Sieger des Kampfes. Im Main Event besiegt der SmackDown!-Wrestler Hollywood Hulk Hogan den WWE Champion Triple H nach mehreren Eingriffen des Undertakers (Raw) und Chris Jerichos (SD!) und erringt den WWE Undisputed Hulk Hogan vs. Triple HHeavyweight Title. Hogan darf dadurch nun bei beiden Shows antreten.

22. April 2002 - Raw:

Triple H taucht bei Raw auf, obwohl er nun ein SD!-Superstar ist und attackiert den Undertaker.

25. April 2002 - SmackDown!:

Randy Orton debütiert im SD!-Roster. Der Undertaker taucht auf, obwohl er ein Raw-Superstar ist und attackiert Triple H.

Chapter 2: Ric Flair vs. Vince McMahon (Mai 2002 - Jul 2002)

06. Mai 2002 - Raw:

Zum ersten Mal startet Raw unter dem Banner von "World Wrestling Entertainment". Nach einer Niederlage vor Gericht gegen den World Wildlife Fund musste sich die WWF ihres Kürzels entledigen. Man entschloss sich dazu, das "Federation" in "Entertainment" umzuwandeln, so dass aus der WWF die WWE (World Wrestling Entertainment) wurde.

09. Mai 2002 - SmackDown!:

Dave Batista debütiert als "Deacon Batista" im SD!-Roster und schließt sich dem "Reverend" D-Von Dudley an.

13. Mai 2002 - Raw:

Trish Stratus erringt die Women's Championship von Jazz, was von nun an Trish erlaubt, bei beiden Shows aufzutreten. Jazz hingegen wird nun durch ihren Titelverlust ein Mitglied des Raw-Rosters.

13. Mai 2002:

Die Raw-Stars Scott Hall und Mr. Perfect werden von der WWE offiziell entlassen.

19. Mai 2002 - Sunday Night Heat:

Der Big Bossman bestreitet sein letztes WWE-Match bevor er zunächst in die OVW geschickt wird und später entlassen wird.

19. Mai 2002 - WWE Judgment Day:

Der Undertaker besiegt Hollywood Hulk Hogan um dessen Titel. Während der Deadman nun ebenso wie seine beiden Vorgänger das Recht hat, bei beiden WWE-Hauptshows aufzutreten, kehrt Hogan nach seiner Niederlage zurück ins SmackDown!-Roster.

27. Mai 2002 - Raw:

Mit Erlaubnis von Ric Flair tritt Chris Benoit bei Raw auf, obwohl er eigentlich zum SmackDown!-Roster gehört.

30. Mai 2002 - SmackDown!:

Benoits Auftauchen bei Raw wird damit begründet, dass Vince McMahon keine Kontrolle darüber hat, was Benoit tut da dieser immer noch verletzt und damit kein Teil des aktiven SD!-Kaders ist. Die Ex- ECW Managerin Dawn Marie feiert ihr Debüt bei World Wrestling Entertainment.

03. Juni 2002 - Raw:

Shawn Michaels debütiert im Raw-Roster als Mitglied der New World Order.

06. Juni 2002 - SmackDown!:

Nidia und der frühere WCW-Star Jamie Noble debütieren im SD!-Kader. Jackie Gayda (aka Miss Jackie) und Linda Miles (aka Shaniqua) tauchen auf und erhalten ein Match bei SmackDown!’s B-Show Velocity.

10. Juni 2002 - Raw:

Stone Cold Steve Austin verlässt wenige Stunden vor dem Beginn von Raw die Halle, nachdem man ihm mitteilt, dass er gegen Brock Lesnar in einem KOTR-Qualifikationsmatch jobben müsse. Dies ist bereits das zweite Mal, dass Austin aufgrund seiner Unzufriedenheit mit dem WWE-Kreativteam eine Show einfach so verlässt. Aufgrund dieser Situation tritt SmackDown!-Besitzer Vince McMahon überraschend bei Raw auf, obwohl er dies laut Storyline nicht darf und verlangt ein Match gegen Raw-Besitzer Ric Flair. In dem Kampf soll es um die Kontrolle über beide WWE-Brands gehen. Flair akzeptiert, Vince siegt (mit Unterstützung von Brock Lesnar) und ist damit auch in den Storylines wieder alleiniger Besitzer der WWE. Dennoch bleibt die Aufteilung der Raw- und SmackDown!-Kader aufrecht. Christopher Nowinski debütiert im Raw-Roster.

17. Juni 2002 - Raw:

Vince McMahon gibt öffentlich bekannt, dass Steve Austin offiziell die WWE verlassen habe. Ric Flair unterschreibt laut Storyline einen neuen WWE-Vertrag und wird damit offiziell ein aktiver Raw-Wrestler. Jackie Gayda (aka Miss Jackie) taucht bei Raw auf, obwohl sie in der Vorwoche im SmackDown!-Roster aufgetreten war und erklärt Mr. McMahon, bisher nicht bei SD! unterschrieben zu haben und lieber ein Raw-Superstar werden zu wollen. Vince meint dazu, sie könne sich ja beim bevorstehenden Divas Undressed Contest beweisen. The Rock tritt ebenfalls bei Raw auf, obwohl er Teil des SmackDown!-Rosters ist, und shootet gegen Stone Cold Steve Austin.

22. Juni 2002 - Velocity:

Der mehrfache OVW Heavyweight Champion Rob Conway bestreitet sein erstes TV-Match für die WWE. Conway wird aber kein offizieller Teil eines der beiden WWE-Hauptrosters.

23. Juni 2002 - WWE King Of The Ring:

Raw-Star Molly Holly besiegt Trish Stratus um den Women's Title, wodurch sie das Recht hat, bei beiden Shows aufzutreten. Trish gehört dadurch wieder exklusiv zum Raw-Roster. Rob Van Dam (Raw) schlägt Chris Jericho (SD!) und kommt deshalb eine Runde im KOTR-Turnier weiter. Brock Lesnar (Raw) besiegt Test (SD!) und kommt ebenfalls eine Runde im KOTR-Turnier weiter. Lesnar gewinnt das Turnierfinale gegen RVD und wird King Of The Ring 2002. Dies ist das letzte Mal, dass World Wrestling Entertainment diesen Pay Per View und das dazugehörige Turnier abhält.

24. Juni 2002 - Raw:

Linda Miles (aka Shaniqua) taucht bei Raw auf, um ein Tag Team Match an der Seite von Trish Stratus gegen Molly Holly und Jackie Gayda zu bestreiten. Linda und Jackie gehören nun offiziell dem Raw-Kader an. Raven verliert ein "Loser leaves Raw"-Match gegen Tommy Dreamer, welches ihn zwar aus der Montags-Show verbannt, ihm aber erlaubt bei Raws B-Show Sunday Night Heat anzutreten.

27. Juni 2002 - SmackDown!:

Der ehemalige OVW Heavyweight Champion John Cena (aka Prototype) nimmt eine offene Herausforderung zu einem Match gegen Kurt Angle an und debütiert damit im SD!-Roster.

30. Juni 2002 - Sunday Night Heat:

Die früheren WCW-Stars Johnny "The Bull" Stamboli und Sean O'Haire debütieren im Raw-Roster.

01. Juli 2002 - Raw:

Chris Benoit wird offiziell aktiver Teil des Raw-Kaders, da Vince McMahon persönlich ein Match Benoit & Eddie Guerrero vs. Spike & Bubba Ray Dudley ansetzt.

07. Juli 2002 - Sunday Night Heat:

Victoria debütiert im Raw-Roster. Sie bekommt sofort eine Fehde gegen Trish Stratus und damit einen starken Push als weiblicher "Monster-Heel". Ihre Vergangenheit als "Ho" des Godfather wird in den WWE-Sendungen offiziell nicht erwähnt.

13. Juli 2002 - Velocity:

Der Ex-WCW-Wrestler Shannon Moore debütiert im SD!-Kader.

15. Juli 2002 - Raw:

Vince McMahon erklärt, es sei an der Zeit die WWE "durchzuschütteln". Er gibt bekannt, dass von nun an sowohl das Raw- als auch das SmackDown!-Brand von zwei eigens dafür ernannten General Manager geleitet werden würden. Als General Manager für das Raw-Brand stellt Vince niemand geringeren, als den Ex-Präsidenten der WCW (und damit seinen früheren Erzfeind) Eric Bischoff vor! Bischoff beginnt umgehend eine Kampagne, um die SmackDown!-Stars The Rock und Triple H für Raw zu verpflichten.

18. Juli 2002 - SmackDown!:

Eric Bischoff taucht auf und bekundet großes Interesse an diversen SmackDown!-Wrestlern wie z.B. Edge und The Rock (welcher Eric zwar zusagt bei Raw anzutreten, allerdings nur als Resultat seines Gewinnes des WWE Undisputed Heavyweight Title). Vince McMahon ernennt seine Tochter Stephanie zum General Manager für SmackDown! und verkündet darüber hinaus den Beginn einer mehrmonatigen "Open Contract Periode" in der es jedem WWE-Angestellten freigestellt sei, zwischen den beiden Rostern zu wechseln. Stephanie lässt Eric Bischoff umgehend aus der Halle werfen und versucht seinem Abwerbungsversuch von Triple H entgegen zu wirken. Triple H behält sich seine Entscheidung für den anstehenden PPV Vengeance vor.

20. Juli 2002 - Velocity:

Der mehrfache OVW Heavyweight Champion Nick Dinsmore (aka Eugene) bestreitet sein erstes TV-Match für die WWE. Dinsmore wird aber kein offizieller Teil eines der beiden WWE-Hauptrosters.

21. Juli 2002 - WWE Vengeance:

Triple H entscheidet sich zunächst für den Verbleib im SmackDown!-Kader, wird allerdings in letzter Sekunde von seinem Freund Shawn Michaels dazu überredet, sich ihm und damit dem Raw-Brand anzuschließen. The Rock (SmackDown!) besiegt den Undertaker und Kurt Angle (SmackDown!) in einem Triple Threat Match und nimmt damit dem Taker den WWE Undisputed Heavyweight Title ab. Der Undertaker muss infolge seiner Niederlage ins Raw-Roster zurückkehren.

22. Juli 2002 - Raw:

Rhyno hat einen kurzen Auftritt, bleibt allerdings offiziell ein Free Agent da er immer noch verletzt ist. Eric Bischoff positioniert das Kommentatorenpult (inklusive Jim Ross und Jerry Lawler) direkt neben der Auftrittsrampe der Wrestler, ähnlich wie früher bei WCW Monday Nitro. Der Intercontinental Champion Rob Van Dam besiegt den European Champion Jeff Hardy, wobei die beiden Titel unifiziert werden und nur noch der Intercontinental Titel weiter geführt wird. Stephanie McMahon erscheint am Ende der Sendung mit einer Limousine vor der Halle, empfängt dort die beiden Raw-Stars Paul Heyman und Brock Lesnar und verlässt mit ihnen den Schauplatz.

25. Juli 2002 - SmackDown!:

Der Ex-WCW-Star Rey Mysterio Jr., Brock Lesnar und Manager Paul Heyman debütieren im SmackDown!-Roster. Stephanie McMahon stellt Stacy Keibler als ihre persönliche Assistentin ein. Bischoff erscheint am Ende der Sendung vor der Halle und gibt bekannt, dass er beim nächsten Raw jemand in seinem Roster begrüßen werde.

27. Juli 2002 - Velocity:

Der ehemalige ECW World Heavyweight Champion Mike Awesome debütiert im SmackDown!-Roster.

29. Juli 2002 - Raw:

Chris Jericho, Test und die amtierenden WWE World Tag Team Champions Lance Storm & Christian wechseln ins Raw-Kader. Chris Benoit besiegt den Intercontinental Champion Rob Van Dam und erringt damit dessen Titel.

Chapter 3: Der World Title wird aufgeteilt (Aug 2002 - Dez 2002)

01. August 2002 - SmackDown!:

Eric Bischoff nimmt zwischen den Zuschauern Platz und reibt Stephanie McMahon unter die Nase, dass er ihr bereits fünf Superstars gestohlen habe, während sie ihm lediglich einen Aktiven abspenstig machen konnte. Zu seiner Überraschung wechseln unmittelbar nach dieser Aussage der WWE Intercontinental Champion Chris Benoit und Eddie Guerrero ins SmackDown!-Roster.

04. August 2002 - Sunday Night Heat:

Shelton Benjamin debütiert mit einem Sieg über Justin Credible im Raw-Roster.

08. August 2002 - SmackDown!:

Stacy Keibler unterschlägt diverse Dokumente, welche ihr von Dawn Marie zur Weiterleitung an GM Stephanie McMahon überlassen wurden und übergibt sie stattdessen Eric Bischoff.

10. August 2002 - Velocity:

Bull Buchanan debütiert im SD!-Kader und verbündet sich wenig später unter dem Namen "B²" mit John Cena.

12. August 2002 - Raw:

Stacy Keibler wechselt zu Raw. Die von ihr unterschlagenen Dokumente waren ein Vertrag für ein Match um den Intercontinental Title von Chris Benoit. Matt Hardy attackiert seinen Bruder Jeff während dessen Match gegen Rob Van Dam in welchem der #1-Herausforderer für den Intercontinental Champion Chris Benoit beim SummerSlam ausgefochten werden soll. Brock Lesnar und Paul Heyman nehmen in der ersten Zuschauerreihe Platz um The Rock einzuschüchtern.

15. August 2002 - SmackDown!:

Matt Hardy wechselt ins SmackDown!-Roster.

19. August 2002 - Raw:

Erneut befinden sich Brock Lesnar und Paul Heyman zwischen den Zuschauern um The Rock zu verunsichern.

23. August 2002:

Der Raw-Star X-Pac wird von der WWE offiziell entlassen.

25. August 2002 - WWE SummerSlam:

Raw vs. SmackDown!-Match: Rob Van Dam (Raw) besiegt Chris Benoit (SD!) und erkämpft sich damit dessen WWE Intercontinental Championship Titel. Brock Lesnar (SD!) besiegt im Main Event den WWE Undisputed Heavyweight Champion The Rock und schafft damit ebenfalls den Titelwechsel. Rocky kehrt dadurch exklusiv zu SmackDown! zurück.

26. August 2002 - Raw:

Der WWE Intercontinental Champion Rob Van Dam besiegt den WWE Hardcore Champion Tommy Dreamer. Beide Titel werden damit verschmolzen, wobei nur der Intercontinental Title weitergeführt wird. Triple H besiegt den Undertaker und wird dadurch neuer #1-Herausforderer auf den WWE Undisputed Heavyweight Title. Allerdings taucht danach SmackDown!-GM Stephanie McMahon auf und gibt bekannt, dass der Undisputed Champion Brock Lesnar und dessen Manager Paul Heyman exklusive SmackDown!-Verträge unterschrieben hätten - welches (scheinbar) Lesnars Vorrecht als Champion sei. Der Undisputed World Title wird dadurch offiziell wieder getrennt, um beiden WWE-Brands eine eigene und exklusive Championship mit World Title Vergangenheit zu geben. Aus dem World Title wird in Folge dessen ein lokaler Heavyweight Title, wobei der Zusatz "Undisputed" konsequenterweise wegfällt. Dieser Titel wird fortan nur noch gegen SmackDown!-Brand Wrestler ausgefochten werden.

29. August 2002 - SmackDown!:

Der Undertaker wechselt offiziell zu SmackDown! und besiegt Kurt Angle und Chris Benoit in einem Triple Threat Match. Dadurch wird er neuer #1-Herausforderer auf Brock Lesnars WWE Heavyweight Title.

02. September 2002 - Raw:

Eric Bischoff verkündet, dass Triple H (der in der Vorwoche durch seinen Sieg über den Undertaker zum #1-Herausforderer geworden war) kein Titelmatch gegen Brock Lesnar bestreiten wird. Der Undisputed World Title gelte nun offiziell wieder als getrennt. Bischoff überreicht Triple H in Folge dessen den früheren NWA/WCW World Heavyweight Championship Gürtel und ernennt ihn damit zum exklusiven World Heavyweight Champion für das Raw-Brand. Als im Backstage-Bereich Gerüchte über einen Raw-Superstar zirkulieren, der sich einem Familienmitglied bei SmackDown! anschließen möchte, verdächtigt Bischoff Jeff Hardy der Abtrünnige zu sein. Aufgrund dieser Verdächtigung befiehlt Eric dem Tag Team 3 Minute Warning (Jamal & Rosey) Jeff während dessen Match gegen Crash Holly zu attackieren. Doch nach diesem Angriff enthüllt Crash (dessen "Cousin" Hardcore Holly bei SmackDown! antritt), dass er derjenige sei, der die Lager wechseln werde.

05. September 2002 - SmackDown!:

Crash Holly wechselt in den SmackDown!-Kader.

12. September 2002 - SmackDown!:

Während einer groß angekündigten "Hochzeit" zwischen den beiden Tag Team Partnern Billy Gunn und Chuck Palumbo entpuppt sich der anwesende Priester als Raw-GM Eric Bischoff. Unter seiner Führung zerstört das Raw-Tag Team 3 Minute Warning die Festlichkeiten. Unterstützt werden sie dabei von Rico, dem bisherigen Manager und Stylisten von Billy & Chuck, welcher damit gegen seine Schützlinge turnt.

16. September 2002 - Raw:

Rico wechselt als Manager von 3 Minute Warning zu Raw. Eine Gruppe von Feministinen, genannt International Organization for Women, taucht auf und protestiert zunächst vor der Halle und später im Ring gegen Bischoffs "H.L.A." (Hot Lesbian Action)-Segmente. SmackDown!-GM Stephanie McMahon, verkleidet als Mitglied dieser Frauenvereinigung, konfrontiert dabei einen gänzlich unvorbereiteten Eric Bischoff und verpasst ihm einen Tritt in die Weichteile. Billy Gunn und Chuck Palumbo erscheinen ebenfalls und bringen mehrere Aktionen gegen Eric und die herbei geeilten Jamal & Rosey durch, ehe sie sich zusammen mit Stephanie aus dem Staub machen. Wenig später einigt man sich auf ein Match Billy & Chuck vs. 3 Minute Warning beim anstehenden WWE-PPV Unforgiven: Sollten Jamal & Rosey gewinnen, muss Stephanie "Hot Lesbian Action" performen, sollten jedoch Gunn & Palumbo siegreich sein, wird Bischoff Stephanie McMahons Hintern küssen.

19. September 2002 - SmackDown!:

Eric Bischoff erscheint via Satellitenübertragung um das 3MW vs. Billy & Chuck-Match bei Unforgiven zu promoten.

22. September 2002 - WWE Unforgiven:

Raw vs. SmackDown!-Match: 3 Minute Warning (Raw) besiegen Billy Gunn & Chuck Palumbo (SmackDown!). Die Sonderklausel des Kampfes zwingt nun also Stephanie McMahon "Hot Lesbian Action" zu zeigen. Allerdings demaskiert sich die hässliche und übergewichtige Dame, welche Bischoff eigens für diesen Zweck angeheuert hatte, als SmackDown!-Star Rikishi. Der schwergewichtige Samoaner verpasst dem erneut überrumpelten Raw-General Manager zunächst einen Sidekick und anschließend sein patentiertes "Stinkface".

23. September 2002 - Raw:

Randy Orton und The Hurricane (aka Shane Helms) wechseln in das Raw-Roster. Hurricane tritt dabei als Kanes Mystery Partner auf und besiegt zusammen mit ihm prompt die amtierenden WWE World Tag Team Champions Christian & Lance Storm um deren Titel. GM Eric Bischoff gibt bekannt, dass Vince McMahon das Ende der so genannten "Open Contract Periode" verkündet habe und dass alle WWE-Verträge von nun an als eingefroren zu betrachten sind. Den WWE-Angestellten ist es also verboten, zwischen den beiden Rostern zu wechseln bzw. in der Konkurrenzshow aufzutauchen.

27. September 2002:

Der SmackDown!-Star Mike Awesome wird von der WWE offiziell entlassen.

28. September 2002 - Velocity:

Der ehemalige OVW Heavyweight Champion Doug Basham debütiert in einem Match gegen SD!-Wrestler Shannon Moore. Basham wird aber kein offizieller Teil eines der beiden WWE-Hauptrosters.

29. September 2002:

Der Raw-Star Shawn Stasiak wird von der WWE offiziell entlassen.

30. September 2002 - Raw:

Eric Bischoff verkündet, dass er ein Unifikationsmatch als Raw-Main Event von WWE No Mercy 2002 festgesetzt habe, in welchem der WWE Intercontinental Champion Kane auf den World Heavyweight Champion Triple H treffen werde. Der Sieger dieses Kampfes wird offiziell als World Heavyweight Champion anerkannt werden, während der Intercontinental Title eingestellt werde.

September 2002:

Der Women's Title wird exklusiver Bestandteil des Raw-Brands und wird zukünftig nur noch gegen Wrestlerinnen dieses Kaders verteidigt.

03. Oktober 2002 - SmackDown!:

GM Stephanie McMahon kündigt an, dass das SmackDown!-Brand seine eigenen WWE Tag Team Titles kreieren werde. Sie setzt ein Turnier fest, welches beim anstehenden PPV No Mercy mit der Krönung der ersten (SD!-eigenen) WWE Tag Champions enden wird. In der ersten Runde setzen sich zunächst die Los Guerreros (Eddie & Chavo) gegen Rikishi & Mark Henry, und D-Von Dudley & Ron Simmons (aka Faarooq) gegen Billy & Chuck durch.

07. Oktober 2002 - Raw:

Der SD!-Wrestler Al Snow wechselt ins Raw-Roster mit der Begründung, dass er bereits vor dem Ende der "Open Contract Periode" einen Vertrag bei Eric Bischoff unterschrieben habe. Der SmackDown!-Wrestler The Godfather taucht während einem "It's Legal in Nevada"-Match bei Raw auf. Das Match wurde durch das Raw-Roulette festgelegt.

10. Oktober 2002 - SmackDown!:

Edge & Rey Mysterio Jr. besiegen Brock Lesnar & Tajiri während Kurt Angle & Chris Benoit sich gegen John Cena & Billy Kidman durchsetzen können. Damit ist die erste Runde des Tag Team Titel-Turniers abgeschlossen.

13. Oktober 2002 - Sunday Night Heat:

Der frühere WCW-Star Mark Jindrak debütiert mit einem Sieg über Justin Credible im Raw-Roster.

17. Oktober 2002 - SmackDown!:

Im Semifinale des WWE Tag Team Titel-Turniers kommen Edge & Rey Mysterio Jr. gegen das Team von D-Von Dudley & Ron Simmons, und Kurt Angle & Chris Benoit gegen die Los Guerreros weiter und werden bei No Mercy das Finale gegeneinander bestreiten.

19. Oktober 2002 - Velocity:

Der spätere TNA-Star Bobby Rude (aka Bobby Roode) bestreitet das erste von mehreren Tryout-Matches für die WWE.

20. Oktober 2002 - WWE No Mercy:

Der Raw-Wrestler The Big Show wird nach einer Konversation mit SmackDown!'s General Manager Stephanie McMahon Backstage in eine handfeste Auseinandersetzung mit Eric Bischoff verwickelt. SmackDown!-Match: Kurt Angle & Chris Benoit besiegen Edge & Rey Mysterio Jr. im Finale des WWE Tag Team Title-Turnier. Raw-Match: WWE Intercontinental Champion Kane verliert das Unifikationsmatch gegen den World Heavyweight Champion Triple H. Der Intercontinental Titel wird in Folge dessen eingestellt.

24. Oktober 2002 - SmackDown!:

The Big Show wechselt in den SmackDown!-Kader und attackiert dort den Undertaker.

28. Oktober 2002 - Raw:

General Manager Eric Bischoff verkündet, dass er im Tausch für The Big Show mehrere SD!-Superstars für Raw "erworben" habe. Die Namen dieser Wrestler will er allerdings noch nicht preisgeben. Bischoff erklärt zudem seine Absicht, den ehemaligen WCW World Heavyweight Champion Scott Steiner für Raw unter Vertrag zu nehmen.

31. Oktober 2002 - SmackDown!:

Der Raw-GM Eric Bischoff taucht bei der Halloween-Ausgabe von SD! in einer Vince McMahon-Verkleidung auf und verpasst nach seiner Demaskierung der überraschten Stephanie McMahon einen Kuss.

Oktober 2002:

Um die Titel des Raw-Brands allesamt als "World" Titles klassifizieren zu können, wird das Kürzel "WWE" im Namen dieser Titel ab sofort fallengelassen.

04. November 2002 - Raw:

Als Teil des Ausgleichgeschäfts für The Big Show wechseln Maven und Ivory ins Raw-Roster. Auch Batista gibt sein Raw-Debüt, nachdem der bisherige SD!-Wrestler während der so genannten "Open Contract Periode" von Eric Bischoff unter Vertrag genommen wurde.

12. November 2002 - WWE Super Tuesday (UPN Special):

SmackDown!-Match: Eddie Guerrero besiegt Edge und Chris Benoit in einem Triple Threat Match. Ein Bikini Contest zwischen Trish Stratus (Raw) und Torrie Wilson (SmackDown!) endet in einem No Contest nach einem Eingriff durch Nidia (SD!). Raw-Match: Triple H, Chris Jericho, Christian & 3 Minute Warning besiegen Booker T, Kane, Rob Van Dam, Jeff Hardy & Bubba Ray Dudley.

17. November 2002 - WWE Survivor Series:

D-Von Dudley (SmackDown!) kommt Bubba Ray & Spike Dudley (Raw) in ihrem Match gegen 3MW zu Hilfe und feiert anschließend mit ihnen die Reunion der drei Storyline-Halbbrüder. The Big Show bedankt sich Backstage bei Eric Bischoff für den Tausch ins SD!-Roster. Scott Steiner gibt nach neun Jahren Abwesenheit sein WWE-Comeback. Der Ex-WCW-Champion unterbricht ein Segment mit Christopher Nowinski (Raw) und Matt Hardy (SD!) und nimmt die beiden Heels innerhalb weniger Sekunden auseinander.

18. November 2002 - Raw:

D-Von Dudley wechselt, als Teil des Ausgleichgeschäfts für The Big Show offiziell ins Raw-Roster. Und dies, obwohl sein letzter Auftritt bei SmackDown! am 16. November bei Velocity erfolgte, also lange nachdem der Wechsel Big Shows erfolgt war. Der letzte SD!-Wrestler, der im Zuge dieses Deals zu Raw wechselt, ist Val Venis. Er wird Backstage von den Kameras eingefangen, als er Eric Bischoff einige Dokumente zur Unterschrift vorlegt. Scott Steiner taucht auf und legt sich mit Christian und Chris Jericho an. Der "Genetic Freak" gilt offiziell - ebenso wie Steve Austin zu Beginn des Roster Splits - als Free Agent, der es sich selbst aussuchen darf, für welches der beiden WWE-Brands er antreten möchte.

23. November 2002 - Velocity:

Der frühere ECW-Wrestler Danny Doring bestreitet ein Tryout gegen Bill DeMott (aka Hugh Morrus), erhält allerdings keinen festen WWE-Vertrag.

24. November 2002:

Die SmackDown!-Stars Diamond Dallas Page und Perry Saturn werden von der WWE offiziell entlassen.

25. November 2002 - Raw:

Sean Morley (aka Val Venis) gibt bekannt, von Eric Bischoff zum neuen "Chief of Staff " von Raw ernannt worden zu sein.

28. November 2002 - SmackDown!:

Ernest "The Cat" Miller debütiert im SD!-Roster als einmalige Vertretung für den Co-Kommentator Tazz. (Anmerkung: Der Ex-WCW-Star bekommt einige Wochen später den Posten als Color Commentator bei Velocity und hat auch einige Auftritte als Backstage-Interviewer bzw. aktiver Wrestler bei SmackDown!.) Scott Steiner taucht als Free Agent auf und fertigt Jamie Noble ab.

30. November 2002 - Velocity:

Redd Dogg (aka Rodney Mack) debütiert im SD!-Roster.

02. Dezember 2002 - Raw:

Scott Steiner taucht als Free Agent auf und befördert Steven Richards und Victoria aus dem Ring. Eric Bischoff erscheint auf der Rampe und verkündet, eine Überraschung in Form einiger attraktiver Damen für Steiner zu haben. "Big Poppa Pump" lehnt das Angebot allerdings ab, da er eine ganz bestimmte Dame im Visier habe. Diese entpuppt sich anschließend als Stephanie McMahon, welche Steiner mit ihrer Limousine am Hallenausgang abholt.

05. Dezember 2002:

Der SmackDown!-Star The Godfather wird von der WWE offiziell entlassen.

07. Dezember 2002 - Velocity:

Paul London bestreitet ein Tryout gegen John Cena, erhält allerdings keinen festen WWE-Vertrag. (Anmerkung: Dies ist der zweite WWE-Auftritt Londons, nachdem er im März 2002 einen Zuschauer gespielt hatte, der Ric Flair wegen Körperverletzung verklagte.)

12. Dezember 2002 - SmackDown!:

Der langjährige ECW-Star Little Guido debütiert als Jamie Nobles Cousin "Nunzio" im SmackDown!-Kader. Scott Steiner erscheint um einen offiziellen SmackDown!-Vertrag zu unterzeichnen, weigert sich allerdings im letzten Moment, da sich Stephanie entgegen ihrer Abmachung nicht auf ein Abenteuer mit "Big Poppa Pump" eingelassen habe. Als sich Steiner in Richtung Raw verabschiedet, erwartet ihn schon ein lachender Raw-GM Eric Bischoff auf der Eingangsrampe.

14. Dezember 2002 - Velocity:

Der Ex-ECW-Wrestler Tony Mamaluke bestreitet ein Tryout gegen Funaki, erhält allerdings keinen festen WWE-Vertrag.

16. Dezember 2002 - Raw:

Scott Steiner debütiert offiziell im Raw-Roster und fordert den World Heavyweight Champion Triple H zu einem Titelmatch heraus.

22. Dezember 2002 - Sunday Night Heat:

Die beiden ROH-Wrestler Michael Shane (Neffe von Shawn Michaels) und Scoot Andrews bestreiten ein erstes WWE-Tryout gegen Spike Dudley & Tommy Dreamer, erhalten allerdings erstmal keinen WWE-Vertrag.

26. Dezember 2002 - SmackDown!:

Charlie Haas & Shelton Benjamin debütieren als "Team Angle" im SD!-Roster und schließen sich mit Kurt Angle und dessen Manager Paul Heyman zusammen. Benjamin hatte seinen bisher letzten WWE-Auftritt am 15. September bei Sunday Night Heat. Da dieser Auftritt noch während der "Open Contract Periode" erfolgte, ist anzunehmen, dass er seit damals als ein "Free Agent" galt.

29. Dezember 2002 - Sunday Night Heat:

Nach einem halben Jahr Verbannung zur B-Show des Raw-Brands siegt Raven gegen Tommy Dreamer in einem Match, welches ihm durch eine Sonderklausel die Möglichkeit gibt, seine Storyline der "Sieben Todsünden" auf Raw auszuweiten.

Chapter 4: Eric Bischoff vs. Stephanie McMahon (Jan 2003 - Okt 2003)

11. Januar 2003 - Velocity:

Brian Kendrick (aka Spanky) debütiert im SD!-Kader. Kendrick benutzt dabei zunächst ein sich ständig änderndes maskiertes "Hometown Wrestler"-Gimmick. Der Neuling tritt dabei unter den Namen "Diamondback" in Arizona, als "The Jet" in New Jersey und als "River Rat" in Albany an. Der Indy-Wrestler Keiji Sakoda bestreitet sein erstes TV-Match für die WWE, wird aber vorerst nicht in eines der Hauptroster berufen. Er wird bis auf weiteres in der OVW eingesetzt.

18. Januar 2003 - Velocity:

Der ROH-Star Bryan Danielson (aka American Dragon) bestreitet ein WWE-Tryout gegen SD!-Wrestler Jamie Noble, erhält allerdings keinen festen Vertrag.

13. Januar 2003 - Raw:

WWE-Besitzer Vince McMahon stellt Eric Bischoff ein Ultimatum von einem Monat, um für Raw etwas "Revolutionäres" zu leisten. Sollte ihm dies nicht gelingen, wird Eric als General Manager gefeuert. Bevor Mr. MacMahon die Halle verlässt, präsentiert er Bischoff noch einen möglichen Nachfolger für dessen Posten: Shane McMahon!

19. Januar 2003 - WWE Royal Rumble:

Randy Orton, Eric Bischoff und Stephanie McMahon laufen einander Backstage über den Weg. 30-Mann-Battle Royal: 15 Raw- und 15 SmackDown!-Superstars nehmen an diesem Kampf teil. Letzter Mann im Ring und somit im Main Event von WrestleMania XIX: Brock Lesnar.

19. Januar 2003:

Der SmackDown!-Star B² (aka Bull Buchanan) wird von der WWE offiziell entlassen.

20. Januar 2003 - Raw:

Theodore R. Long debütiert bei Raw als D'Lo Browns Manager. Seinen bisher letzten Auftritt in den Shows der WWE hatte Long am 15. Juni 2002 als SmackDown!-Ringrichter bei Velocity.

20. Januar 2003:

Die Raw-Stars Raven und Justin Credible werden von der WWE offiziell entlassen.

27. Januar 2003 - Raw:

Die beiden Sieger von WWE Tough Enough III, John Hennigan (aka Johnny Nitro) und Matt Cappotelli, treten in einem Match gegeneinander an. Nach diesem Kampf werden beide zur weiteren Ausbildung in die WWE-Farmliga Ohio Valley Wrestling geschickt, wo sie u.a. von Al Snow, Bill DeMott und Nick Dinsmore trainiert werden.

30. Januar 2003 - SmackDown!:

Brian Kendrick taucht in einem Backstage-Segment mit Paul Heyman auf.

01. Februar 2003 - Velocity:

Der frühere ECW-Star Nova (aka Simon Dean) bestreitet sein erstes WWE-Match gegen SD!-Wrestler Jamie Noble. Er wird allerdings kein Teil eines der beiden Hauptroster sondern wird zur weiteren Ausbildung in die WWE-Farmliga Ohio Valley Wrestling geschickt.

06. Februar 2003 - SmackDown!:

Brother Love taucht überraschend in einem Segment mit dem Undertaker auf. Sean O'Haire debütiert während einem Backstage-Segment mit Brian Kendrick im SD!-Roster. O'Haire ist eigentlich Teil des Raw-Kaders und hatte seinen bisher letzten TV-Auftritt am 01. Dezember 2002 bei Sunday Night Heat. Von Seiten der WWE gibt es keinerlei Storyline oder eine andere Erklärung dafür, wie es zum Roster-Wechsel des Ex-WCWlers kommen konnte!

10. Februar 2003 - Raw:

Eric Bischoff wird von Vince McMahon als General Manager gefeuert. Doch am Ende der Sendung überrascht McMahon alle, indem er Bischoff zum alten und neuen Raw-GM erklärt. Allerdings nur unter der Bedingung, dass Eric freiwillig ein PPV-Match bei No Way Out gegen den zurückkehrenden Steve Austin bestreitet.

13. Februar 2003 - SmackDown!:

Johnny "The Bull" Stamboli wechselt in das SD!-Roster und debütiert dort als Mitglied der Full Blooded Italians (FBI). Auch er ist eigentlich Teil des Raw-Kaders und hatte seinen bisher letzten TV-Auftritt am 29. Dezember 2002 bei Sunday Night Heat. Ebenso wie bei Sean O'Haire, gibt es auch in diesem Fall keinerlei Storyline oder eine andere Erklärung dafür, wie es zum Roster-Wechsel von Stamboli kommen konnte! Der ehemalige WCW-Star Chris Kanyon attackiert den Undertaker während einem Segment mit Paul Heyman und debütiert damit offiziell im SD!-Kader.

16. Februar 2003 - Sunday Night Heat:

Rodney Mack debütiert als Ersatz für D'Lo Brown im Raw-Roster. Er ist nun der neue Schützling von Manager Theodore Long. Wieder gibt es keinerlei Erklärung für den, laut Storyline eigentlich "unmöglichen" Wechsel des bisherigen SmackDown!-Wrestlers "Redd Dogg" zu Raw. Rodney Mack hatte seinen letzten TV-Auftritt als Teil des SD!-Kaders am 01. Februar 2003 bei einer Episode von Velocity.

16. Februar 2003:

Der Raw-Star D'Lo Brown wird von der WWE offiziell entlassen.

20. Februar 2003 - SmackDown!:

Der ehemalige WWA World Heavyweight Champion Nathan Jones gibt in einem aufgezeichneten Interview mit Michael Cole sein WWE-Debüt als Teil des SD!-Rosters.

23. Februar 2003 - Sunday Night Heat:

Die OVW-Stars Rene Dupree & Lance Cade bestreiten ihr erstes TV-Match für die WWE gegen die Dudley Boyz.

23. Februar 2003 - WWE No Way Out:

Matt Hardy (SD!) begegnet hinter den Kulissen seinem Bruder Jeff (Raw) und macht sich über dessen Niederlage in einem Match gegen Chris Jericho lustig. Als Antwort bekommt Matt eine Ohrfeige verpasst. Steve Austin feiert sein WWE-Comeback mit einem klaren Squash-Sieg über Eric Bischoff. Der unterlegene Raw-General Manager muss vor dem entscheidenden Pin drei (!) Stone Cold Stunner über sich ergehen lassen. Sylvain Grenier debütiert im Main Event des PPV als parteiischer Ringrichter im Match zwischen The Rock und Hollywood Hulk Hogan.

24. Februar 2003 - Raw:

Der SmackDown-Superstar The Rock löst einen Gefallen ein, den ihm Vince McMahon für den Sieg über Hulk Hogan bei No Way Out schuldet und wechselt dadurch offiziell ins Raw-Roster.

27. Februar 2003 - SmackDown!:

Sylvain Grenier taucht erneut im Ringrichter-Outfit auf und präsentiert auf dem Titan Tron das Ende von “Rock vs. Hogan II“ (Main Event von No Way Out). Rhyno debütiert nach einer langwierigen Verletzungspause im SmackDown!-Kader als Mystery Partner von Chris Benoit. Brian Kendrick bittet Stephanie McMahon um einen Vertrag als SD!-Wrestler, erhält diesen aber nur unter der Bedingung, dass er fünf Minuten im Ring gegen den WWE Champion Kurt Angle durchsteht. Angle besiegt Kendrick zwei Sekunden vor Ablauf des 5-Minuten-Limits.

13. März 2003 - SmackDown!:

Der OVW-Wrestler Erik Angle taucht überraschend im Main Event zwischen WWE Champion Kurt Angle und Brock Lesnar auf und ermöglicht seinem Bruder die erfolgreiche Titelverteidigung.

20. März 2003 - SmackDown!:

Brian Kendrick wird offiziell Teil des SD!-Rosters nachdem er Shannon Moore klar besiegen kann. Eric Angle taucht ein letztes Mal mit seinem Bruder Kurt bei SmackDown! auf, bevor er von der WWE wieder zurück zu Ohio Valley Wrestling geschickt wird um dort weiteres Training zu erhalten.

27. März 2003 - SmackDown!:

Hollywood Hulk Hogan erscheint zusammen mit seinem langjährigen Freund und Manager Jimmy "The Mouth of the South" Hart.

30. März 2003 - WWE WrestleMania XIX:

Stacy Keibler (Raw), Torrie Wilson (SD!) und die Miller Lite Catfight Girls aus der amerikanischen Bierwerbung treffen hinter den Kulissen aufeinander und geraten u.a. in einen “Streit“ über die beiden WrestleMania-Ikonen Hulk Hogan und Vince McMahon, welche später am Abend in einem Match gegeneinander antreten sollten. Die vier Damen veranstalten wenig später eine Kissenschlacht, die durch einen Pin von Stacy Keibler an Kommentator Jonathan Coachman ihr etwas merkwürdiges Ende findet. Während dem Match von Hogan gegen Mr. McMahon kommt es zu einigen unfairen Eingriffen seitens des Heel-Ringrichters Sylvain Grenier und der Wrestling-Legende Rowdy Roddy Piper. Nachdem der Hulkster dennoch den Sieg einfahren kann, erscheint Shane McMahon in der Halle, um seinen angeschlagenen Vater zu schützen.

31. März 2003 - Raw:

Der ehemalige WCW World Heavyweight Champion Bill Goldberg debütiert im Raw-Roster und fordert The Rock zu einem Match bei WWE Backlash 2003 heraus. Eric Bischoff feuert Stone Cold Steve mit der Begründung, dass ihm dieser vor seinem WrestleMania-Match gegen The Rock nicht über seine schwere Nackenverletzung und seine daraus resultierende Kampfunfähigkeit in Kenntnis gesetzt habe.

03. April 2003 - SmackDown!:

Sable debütiert im SD!-Kader und kehrt damit nach knapp vier Jahren Abwesenheit zur WWE zurück. (Anmerkung: Sable kündigte aufgrund eines geplanten Lesben-Angles im Juni 1999 ihren Job bei der damaligen WWF und verklagte ihren ehemaligen Arbeitgeber dafür auf 110 Millionen Dollar.) Vince McMahon suspendiert Hulk Hogan laut Storyline bei voller Bezahlung und schickt ihn für immer nach Hause.

10. April 2003 - SmackDown!:

Roddy Piper debütiert im SD!-Kader und kehrt damit nach sieben Jahren Abwesenheit zur WWE zurück. Der legendäre “Piper's Pit“ kehrt damit ebenfalls als wöchentliches Talk Show-Segment für das SmackDown!-Brand zurück. Sean O'Haire präsentiert sich dabei als Schützling Pipers.

13. April 2003 - Sunday Night Heat:

Ken Anderson (aka Ken Kennedy) debütiert in einem Match gegen Raw-Wrestler Rodney Mack. Anderson wird aber vorerst nicht in eines der WWE-Hauptroster berufen, sondern zu OVW geschickt.

17. April 2003 - SmackDown!:

Wrestling-Legende Jimmy Snuka taucht im Piper's Pit auf und wird in die Fehde Roddy Piper & Sean O'Haire vs. Rikishi verwickelt.

21. April 2003 - Raw:

Lita wird von Raw-GM Eric Bischoff gefeuert, da sie sich weigert für den Playboy zu posieren und ihm nach der Show im Hotel zu besuchen. Das frühere “J.O.B.-Squad“-Mitglied Gillberg taucht in einem Segment mit The Rock auf und hilft diesem dabei sich über Bill Goldberg lustig zu machen.

22. April 2003:

Der Raw-Star Jeff Hardy wird von der WWE offiziell entlassen.

27. April 2003 - WWE Backlash:

Backstage laufen einander in mehreren Segmenten die Raw-Stars Test, Scott Steiner & Stacy Keibler und die SD!-Divas Sable & Torrie Wilson über den Weg.

28. April 2003 - Raw:

Der ehemalige Heel-Ringrichter Sylvain Grenier und sein neuer Partner Rene Dupree debütieren als Tag Team "La Resistance" im Raw-Roster, nachdem ihre Ankunft bereits wochenlang sowohl bei Raw als auch bei SmackDown! mit speziellen Videos beworben wurde. Um den stetig zunehmenden Machtmissbrauch Eric Bischoffs zu kompensieren, ernennt Linda McMahon keinen geringeren als Stone Cold Steve Austin zum neuen Co-General Manager des Raw-Brands. Austin und Bischoff sind damit gleichberechtigte "Partner". Nach dieser Verlautbarung reicht Stone Cold dem ehemaligen WCW Präsidenten zunächst die Hand und verpasst ihm anschließend den Stone Cold Stunner.

01. Mai 2003 - SmackDown!:

Hulk Hogan taucht als maskierter Wrestler unter dem Namen "Mr. America" im Piper's Pit auf. Laut Storyline wurde er von SD!-GM Stephanie McMahon unter diesem Namen unter Vertrag genommen.

05. Mai 2003 - Raw:

Co-General Manager Steve Austin verkündet die Rückkehr des Intercontinental Titels. Er setzt für WWE Judgment Day eine Battle Royal fest, deren Sieger zum neuen Champion gekrönt wird. Die Teilnehmer dieses Matches sollen ausnahmslos ehemalige IC-Champions sein.

12. Mai 2003 - Raw:

Als besondere Überraschung taucht die Legion of Doom auf und bestreitet ein letztes WWE-Match gegen die amtierenden World Tag Team Champions Kane & Rob Van Dam. Co-General Manager Steve Austin ernennt den fünffachen WCW World Heavyweight Champion Booker T zu einem Teilnehmer an der IC-Title-Battle Royal bei Judgment Day. Booker wird ist damit der einzige Teilnehmer, der den Intercontinental Title bisher noch nie erringen konnte.

15. Mai 2003 - SmackDown!:

Der ehemalige TNA-Wrestler Zach Gowen taucht während einer Episode von "Piper's Pit" in der Rolle eines Fans zwischen den Zuschauern auf und wird in eine Schlägerei zwischen Roddy Piper, Sean O'Haire und Mr. America verwickelt.

18. Mai 2003 - WWE Judgment Day:

SmackDown!-General Manager Stephanie McMahon und Triple H (Raw) laufen sich Backstage über den Weg und wechseln einige Worte. Roddy Piper (SD!) und Chris Jericho (Raw) konfrontieren einander hinter den Kulissen und debattieren über ihre jeweiligen Talk Show-Segmente. Raw-Reporter Gregory Helms (aka The Hurricane) interviewt den SD!-Wrestler Mr. America (aka Hulk Hogan). Raw-Match: Christian gewinnt die von Steve Austin angekündigte Battle Royal und erringt damit den Intercontinental Title. (11:55) Die anderen Teilnehmer an dem Match waren: Rob Van Dam, Booker T, Test, Chris Jericho, Goldust, Kane, Lance Storm und Val Venis (ehemals Chief Morley).

29. Mai 2003 - SmackDown!:

Doug und Danny Basham bestreiten ihr offizielles Debüt im SD!-Kader und besiegen dabei Rikishi & Brian Kendrick.

31. Mai 2003 - Velocity:

Orlando Jordan debütiert im SD!-Roster.

08. Juni 2003 - Sunday Night Heat:

Lance Cade debütiert im Raw-Roster. (Anmerkung: Ab dem 29. Juni tritt er nur noch unter dem Namen "Garrison Cade" an.)

09. Juni 2003 - Raw:

Mick Foley taucht auf und gibt bekannt, dass er bei WWE Bad Blood im HIAC-Match zwischen Triple H und Kevin Nash als Special Referee tätig sein wird.

12. Juni 2003 - SmackDown!:

Shaniqua (aka Linda Miles von WWE Tough Enough II) debütiert als Managerin der Basham Brothers im SD!-Roster. Sie war zwar zuletzt als Teil des Raw-Kaders in den WWE-Shows zu sehen, trat aber seit der "Open Contract Periode" nicht mehr im TV in Erscheinung. Daher ist anzunehmen, dass sie seit damals offiziell als "Free Agent" gilt. Sable entdeckt Stephanie McMahons Pläne, den (früheren WCW) United States Heavyweight Title als exklusiven SD!-Titel in die WWE zurückzubringen. Der WCW United States Heavyweight Title war zuvor am 18. November 2001 (nach der endgültigen Niederlage der WCW/ECW-Alliance) mit dem WWF Intercontinental Title unifiziert worden.

14. Juni 2003:

Der Raw-Star Jamal, Mitglied des Tag Teams 3 Minute Warning, wird von der WWE offiziell entlassen.

15. Juni 2003 - Raws WWE Bad Blood:

Der erste exklusive US-Pay Per View des Raw-Rosters. Im Main Event besiegt World Heavyweight Champion Triple H seinen Herausforderer Kevin Nash in einem Hell In A Cell Match.

19. Juni 2003 - SmackDown!:

Chris Benoit eröffnet das Turnier um den WWE United States Heavyweight Title mit einem Sieg über Rhyno. Bradshaw taucht zusammen mit Faarooq bei SmackDown! auf und belebt mit ihm die APA (Acolyte Protection Agency) wieder. Bradshaw verletzte sich am 16. September 2002 als Teil des Raw-Rosters. Da dieses Match noch während der "Open Contract Periode" erfolgte und seitdem keine TV-Auftritte folgten, ist anzunehmen, dass er seit damals als ein "Free Agent" galt.

26. Juni 2003 - SmackDown!:

Der ehemalige WCW Cruiserweight Champion Ultimo Dragon debütiert im SD!-Kader. Matt Hardy besiegt Rikishi und kommt damit im Turnier um den WWE United States Heavyweight Title eine Runde weiter.

30. Juni 2003 - Raw:

Gail Kim besiegt bei ihrem WWE-Debüt Jazz, Trish Stratus, Victoria, Molly Holly, Ivory und Jacqueline in einer Battle Royal und wird damit World Women's Champion.

01. Juli 2003:

Der SmackDown!-Star Crash Holly (aka Mad Mikey) wird von der WWE offiziell entlassen.

03. Juli 2003 - SmackDown!:

Billy Gunn (aka The Outlaw) besiegt John Cena und kommt damit im Turnier um den WWE United States Heavyweight Title eine Runde weiter. Vince McMahon betritt den Ring und zeigt auf dem Titan Tron Videomaterial, welches in der Vorwoche nach SD! aufgezeichnet wurde. Hier wird Mr. America gezeigt, der kurz seine Maske nach oben zieht und sich den Zuschauern offen als Hulk Hogan zu erkennen gibt. Nachdem Vince nun in der Storyline den Beweis für die wahre Identität Mr. Americas hat, feuert er den eigentlich suspendierten Hogan vor laufenden Kameras wegen Vertragsbruch. (Anmerkung: Dies ist die Kayfabe-Erklärung für Hogans am 24. Juni getroffene Entscheidung die WWE zu verlassen.)

10. Juli 2003 - SmackDown!:

Zach Gowen unterschreibt seinen offiziellen SD!-Vertrag, nachdem er in der Vorwoche ein Handicap Match an der Seite von Stephanie McMahon gegen The Big Show gewinnen konnte. Eddie Guerrero besiegt den Ultimo Dragon und kommt damit im Turnier um den WWE United States Heavyweight Title eine Runde weiter.

13. Juli 2003 - Sunday Night Heat:

Steven Richards ernennt sich zum General Manager der B-Show Heat und nennt die Sendung von nun an "Stevie Night Heat". Der selbsternannte Heat-GM "suspendiert" Goldust. Von offizieller Seite werden Richards' Ansprüche und Anordnungen jedoch ignoriert.

14. Juli 2003 - Raw:

Chris Jericho organisiert eine Petition gegen den Co-General Manager Steve Austin. Nachdem Kommentator Jim Ross am Ende der Sendung von Kane (Storylinemässig) mit Benzin übergossen und in Brand gesteckt wird, beschuldigt Eric Bischoff Austin für diesen Vorfall verantwortlich zu sein. Bevor die Show Off-Air geht, kündigt Bischoff für die folgende Woche einen Auftritt von WWE CEO Linda McMahon an, welche Stone Cold fristlos feuern werde.

17. Juli 2003 - SmackDown!:

Chris Benoit und Eddie Guerrero setzen sich in ihren jeweiligen Turnier-Matches gegen Matt Hardy und Billy Gunn durch und werden bei WWE Vengeance im Finale um den vakanten United States Heavyweight Title aufeinander treffen.

20. Juli 2003 - Sunday Night Heat:

Goldusts "Suspendierung" wird durch den selbsternannten Heat-GM Steven Richards aufgehoben.

21. Juli 2003 - Raw:

Linda McMahon informiert die beiden Co-General Manager Eric Bischoff und Steve Austin darüber, dass sie Stone Cold zunächst nicht feuern werde. Er dürfe seinen Posten weiter bekleiden, solange er sich dazu bereit erklärt, nie wieder einen Raw-Superstar zu attackieren ohne zuvor von diesem physisch provoziert worden zu sein.

27. Juli 2003 - SmackDown!'s WWE Vengeance:

Der erste exklusive US-Pay Per View des SmackDown!-Rosters. Eddie Guerrero setzt sich mit Hilfe von Rhyno gegen Chris Benoit durch und gewinnt damit das Finale um den vakanten United States Heavyweight Title. Im Rahmen eines "APA Invitational Bar Room Brawl" treten Doink V (Nick "Eugene" Dinsmore), The Conquistadors (Johnny Jeter & Rob Conway), The Easter Bunny (Sean Evans), Matt Capotelli, John Hennigan, die APA, Chris Kanyon, Matt Hardy, Shannon Moore, The A-Train, Orlando Jordan, das FBI, Spanky, Sean O’Haire, Funaki, die Basham Brothers, Brother Love und der Brooklyn Brawler gegeneinander an. Im Main Event des Abends besiegt Kurt Angle den amtierenden WWE Heavyweight Champion Brock Lesnar und The Big Show in einem No Disqualification Triple Threat Match und erringt dadurch den Titel.

31. Juli 2003 - SmackDown!:

Doink V (Nick "Eugene" Dinsmore) trifft in einem Match auf Chris Benoit und erleidet eine klare Niederlage.

18. August 2003 - Raw:

Rob Conway debütiert offiziell im Raw-Kader und schließt sich dem Tag Team La Resistance an.

23. August 2003 - Velocity:

Die späteren TNA-Wrestler und NWA World Tag Team Champions Eric Young & Bobby Rude bestreiten ein Tryout gegen das FBI.

25. August 2003 - Raw:

Theodore R. Long präsentiert den ehemaligen SD!-Wrestler Mark Henry als seinen neusten Schützling (neben Jazz und Rodney Mack) im Raw-Kader. Henry hatte seinen bisher letzten TV-Auftritt am 15. Juni 2002 bei Velocity bevor er eine längere Verletzungspause einlegen musste. Es ist anzunehmen, dass er seit damals als "Free Agent" galt.

04. September 2003 - SmackDown!:

Bruce (aka Morris aus der OVW) debütiert im SD!-Roster als Butler der APA.

07. September 2003 - Sunday Night Heat:

Der Ex-WCW-Star Jimmy Yang (aka Akio) debütiert in einem Match gegen Tommy Dreamer. Yang wird aber vorerst nicht in eines der WWE-Hauptroster berufen, sondern zu OVW geschickt.

20. September 2003 - Velocity:

Joey Matthews (aka Joey Mercury) debütiert in einem Match gegen Matt Hardy. Matthews wird aber vorerst nicht in eines der WWE-Hauptroster berufen, sondern zu OVW geschickt.

25. September 2003 - SmackDown!:

Stephanie McMahon ernennt den Undertaker zum #1-Herausforderer auf den WWE Heavyweight Champion Brock Lesnar. Darauf stellt Vince McMahon seine Tochter vor die Wahl, ihre Entscheidung zurückzunehmen oder beim nächsten SmackDown!-PPV No Mercy das allererste Vater vs. Tochter Match gegen ihn zu bestreiten.

27. September 2003 - Velocity:

Der ehemalige ECW- und WCW-Wrestler Crowbar (aka Devon Storm) trifft in einem Tryout auf den SD!-Star Sean O'Haire.

28. September 2003 - Sunday Night Heat:

Crowbar trifft in einem Tryout auf den Raw-Star Scott Steiner. Danach verschwindet er wieder aus den WWE-Sendungen da er keinen Vertrag bekommt.

29. September 2003 - Raw:

Steve Austin wird vom WWE Board für eine Woche als Co-GM suspendiert, da er in der Vorwoche seinen Kollegen Eric Bischoff einen Schlag verpasste, ohne zuvor physisch provoziert worden zu sein. John Heidenreich taucht in der Rolle eines Fans in einem Backstage-Segment auf und überlässt Austin sein Ticket wodurch dieser nun doch die Halle betreten darf.

02. Oktober 2003 - SmackDown!:

Vince McMahon verlangt, dass seine Tochter Stephanie im Falle einer Niederlage gegen ihn sofort von ihrem Posten als General Manager des SmackDown!-Brands zurücktritt.

05. Oktober 2003 - Sunday Night Heat:

Shawn Daivari (aka Khosrow Daivari) debütiert in einem Match gegen Tommy Dreamer. Daivari wird aber vorerst nicht in eines der WWE-Hauptroster berufen.

09. Oktober 2003 - SmackDown!:

WWE CEO Linda McMahon eröffnet die Sendung und kritisiert die Tatsache, dass ihr Ehemann Vince in dem geplanten "Father vs. Daughter I Quit Match" bei No Mercy nichts aufs Spiel setzt. Darauf kommt Mr. McMahon hinzu und erklärt sich dazu bereit, im Falle seiner eigenen Niederlage beim PPV umgehend als WWE Chairman of the Board zurückzutreten. Der ehemalige TNA-Wrestler Paul London debütiert mit einem Match gegen den WWE Champion Brock Lesnar im SD!-Roster. London hatte seinen letzten WWE-Auftritt am 07. Dezember 2002 bei einer Ausgabe von Velocity.

16. Oktober 2003 - SmackDown!:

John Heidenreich taucht auf und übergibt Matt Hardy ein Tape von sich, welches dieser an SD!-General Manager Stephanie McMahon weiterleiten solle. Hardy denkt jedoch nicht daran, dem Neuling zu einem Tryout zu verhelfen und wirft das Tape in den Müll.

19. Oktober 2003 - SmackDown!'s WWE No Mercy:

Akio & Sakoda greifen in ein Cruiserweight Title Match zwischen Tajiri und Rey Mysterio ein und debütieren damit offiziell im SD!-Roster. Beide Neulinge sind zuvor regelmässig in den B-Shows der beiden WWE-Brands angetreten. John Heidenreich taucht auf und attackiert Shannon Moore, da dessen Partner Matt Hardy das Tryout-Tape weggeworfen habe. Vince McMahon besiegt Stephanie McMahon im ersten Father vs. Daughter I Quit Match als Linda für ihre Tochter das Handtuch wirft. Stephanie muss als Resultat ihrer Niederlage den Posten als General Manager des SmackDown!-Brands abklegen.

20. Oktober 2003 - Raw:

Co-General Manager Eric Bischoff schlägt Steve Austin ein Ten Man Tag Team Elimination Match bei der bevorstehenden Survivor Series vor. Sollte Austins Team siegen, dürfe Stone Cold wieder jeden verprügeln, wann er es wolle. Doch sollte Team Bischoff triumphieren, wäre Austin seinen Posten als Co-General Manager los. Nachdem Austin die Herausforderung annimmt, stellt Bischoff Chris Jericho und Scott Steiner als erste Mitglieder seines Teams vor. Später in der Show bietet sich Booker T für das Team Austin an.

23. Oktober 2003 - SmackDown!:

Vince McMahon ernennt Paul Heyman zum neuen General Manager des SmackDown!-Brands.

26. Oktober 2003 - Sunday Night Heat:

John Heidenreich taucht in einem Backstage-Segment mit Rosey und The Hurricane auf.

27. Oktober 2003 - Raw:

John Heidenreich gewinnt ein Tag Team Match an der Seite von The Hurricane gegen La Resistance und bekommt infolge dessen einen Raw-Vertrag. Bei einer Ausgabe von “Chris Jericho’s Highlight Reel” schließt sich Christian Team Bischoff an, während der Intercontinental Champion Rob Van Dam Austins Mannschaft beitritt. Nach dem Main Event kommt es zu einer Schlägerei zwischen Austins und Bischoffs Leuten. Im Laufe der Auseinandersetzung stellen sich die Dudley Boyz als neue Mitglieder von Team Austin heraus, wohingegen Mark Henry auf Bischoffs Seite kämpft.

30. Oktober 2003 - SmackDown!:

General Manager Paul Heyman bringt Nathan Jones nach längerer Abwesenheit zurück in das aktive SD!-Roster. Jones ist nun Teil eines neuen Tag Teams an der Seite des debütierenden OVW-Wrestlers Matt Morgan. Gleichzeitig setzt Heyman für den bevorstehenden PPV Survivor Series ein Ten Man Tag Team Elimination Match fest, wobei die beiden gegnerischen Teams vom WWE Champion Brock Lesnar und von Kurt Angle angeführt werden. Team Lesnar besteht aus Lesnar, The Big Show, Nathan Jones, Matt Morgan und einem weiteren Wrestler, welcher allerdings noch nicht genannt wird. Angle sichert sich im Gegenzug die Unterstützung von Chris Benoit, Hardcore Holly und der APA.

Chapter 5: Paul Heyman übernimmt SmackDown! (Nov 2003 - Mär 2004)

03. November 2003 - Raw:

Shawn Michaels wird Teil von Team Austin während sich Randy Orton Team Bischoff anschließt. Damit sind die beiden Raw-Teams für die Survivor Series komplett.

06. November 2003 - SmackDown!:

Lamont (ehemals "Bruce", der Butler der APA) kehrt als Begleiter von Ernest "The Cat" Miller zurück in den SD!-Kader. John Cena weigert sich Team Lesnar beizutreten und wird unmittelbar danach von A-Train (aka Albert) attackiert. Backstage wird A-Train von Paul Heyman zum fünften Mitglied von Lesnars Team ernannt, während Kurt Angle erfährt, dass Faarooq nicht die ärtztliche Freigabe erhält, um bei der Survivor Series anzutreten.

13. November 2003 - SmackDown!:

John Cena wird Teil von Kurt Angles Survivor Series-Team und nimmt dadurch den Platz des verletzten Faarooq ein.

15. November 2003 - Velocity:

Die beiden ROH-Stars American Dragon & John Walters bestreiten ein Tryout gegen die SD!-Wrestler Spanky & Paul London, erhalten allerdings keinen WWE-Vertrag.

16. November 2003 - WWE Survivor Series:

SmackDown! Elimination Match: Team Angle (Kurt Angle, John Cena, Chris Benoit, Bradshaw & Hardcore Holly) besiegt Team Lesnar (Brock Lesnar, The Big Show, A-Train, Matt Morgan & Nathan Jones) (13:17). Brock Lesnar (SD!) und Bill Goldberg (Raw) haben eine Backstage-Konfrontation miteinander. Raw Elimination Match: Team Bischoff (Chris Jericho, Scott Steiner, Randy Orton, Christian & Mark Henry) besiegt Team Austin (Shawn Michaels, Booker T, Rob Van Dam & The Dudley Boyz) (27:27). Durch die Niederlage seines Teams ist Steve Austin gezwungen, als Co-GM von Raw zurückzutreten und die WWE zu verlassen. Der Raw-Star Kane mischt sich in ein Buried Alive Match zwischen dem Undertaker (SD!) und Vince McMahon ein und verhilft dem WWE-Boss zum Sieg.

17. November 2003 - Raw:

Matt Hardy ist zu Gast in “Chris Jericho’s Highlight Reel”. Hardy wechselt damit offiziell ins Raw-Roster nachdem sein SmackDown!-Vertrag laut Storyline ausgelaufen ist. Eric Bischoff ist nun wieder alleiniger General Manager der Montags-Show und verspricht jedem Mitglied seines siegreichen Survivor Series-Teams die Erfüllung eines Wunsches.

20. November 2003 - SmackDown!:

Auf Einladung von Vince McMahon taucht der Raw-Star Kane auf, um eine Grabrede für seinen “verstorbenen” Bruder, den Undertaker, zu halten.

01. Dezember 2003 - Raw:

Mick Foley wird von Linda McMahon zum "außenstehenden Berater" für das Raw-Brand ernannt, der die Befugnis besitzt, alle Entscheidungen zu ändern und auch eigene zu treffen. Foley startet umgehend eine Petition, welche jeder Fan unterschreiben dürfe um Steve Austin zurück zu Raw zu bringen. Anschließend ernennt er sich selbst zum neuen Co-General Manager neben Eric Bischoff.

11. Dezember 2003 - SmackDown!:

Paul Heyman verkündet offiziell das Ausscheiden des SD!-Stars Nathan Jones aus der WWE. Der Australier hatte kurz zuvor während einer Tour des SD!-Rosters durch sein Heimatland aus persönlichen Gründen und ohne Vorankündigung die WWE verlassen. Der suspendierte Hardcore Holly taucht mit einer Rey Mysterio-Maske auf dem Kopf im Publikum auf und attackiert im Main Event den WWE Champion Brock Lesnar.

15. Dezember 2003 - Raw:

Im Main Event dieser Episode treffen Mick Foley und Randy Orton aufeinander. Die Hardcore-Legende soll damit nach knapp vier Jahren sein Ringcomeback feiern, weigert sich allerdings im letzten Moment, das Match zu bestreiten. Foley lässt sich absichtlich vom Ringrichter auszählen und muss durch eine zuvor festgelegte Sonderklausel als Co-General Manager von Raw zurücktreten.

18. Dezember 2003 - SmackDown!:

Hardcore Hollys Suspendierung wird aufgehoben.

22. Dezember 2003:

Der Raw-Star Goldust wird von der WWE offiziell entlassen.

25. Dezember 2003 - SmackDown!:

Steve Austin taucht in einem Santa Claus-Kostüm bei dieser SD!-Sonderausgabe aus dem Irak auf und verpasst Vince McMahon den Stone Cold Stunner.

29. Dezember 2003 - Raw:

Steve Austin wird gegen den Widerstand Vince McMahons vom WWE Board of Directors zum "Raw-Sheriff" ernannt. Stone Cold bekommt in dieser Funktion völlig freie Hand in seinen Handlungen und Entscheidungen zugestanden.

31. Dezember 2003:

Der Raw-Star Kevin Nash verlässt offiziell die WWE nachdem sein Vertrag mit der Company abgelaufen ist.

05. Januar 2004 - Raw:

Mark Henry löst seinen Survivor Series-Wunsch bei Eric Bischoff ein und ernennt Theodore R. Long für diesen einen Abend zum General Manager des Raw-Brands.

13. Januar 2004:

Der SmackDown!-Star Spanky (aka Brian Kendrick) verlässt auf eigenen Wunsch offiziell die WWE.

15. Januar 2004 - SmackDown!:

Chavo Guerrero Sr. (aka Chavo Classic) debütiert im SD!-Roster als Manager seines Sohnes Chavo Jr.

25. Januar 2004 - WWE Royal Rumble:

Rob Van Dam (Raw) und John Cena (SD!) treffen einander Backstage während einer Promo des "Doctor of Thuganomics". Das Raw-Stable Evolution unterbricht ein Interview mit SmackDown!'s Chris Benoit und versucht ihn lächerlich zu machen. Die General Manager der beiden WWE-Brands Eric Bischoff und Paul Heyman beginnen eine Schlägerei, welche von Raw-Sheriff Steve Austin mit zwei Stone Cold Stunners beendet wird. Mick Foley nimmt am Royal Rumble teil und bestreitet damit sein erstes WWE-Match seit knapp vier Jahren. Brock Lesnar (SD!) und Bill Goldberg (Raw) geraten erneut im Backstage-Bereich verbal aneinander, worauf sich Brock in das Royal Rumble Match einmischt und Goldberg mit dem F-5 attackiert.

26. Januar 2004 - Raw:

Der SmackDown!-Superstar und Gewinner der 30-Mann Battle Royal Chris Benoit taucht auf und fordert ein Titelmatch gegen den World Heavyweight Champion Triple H bei WrestleMania XX. Benoits Wechsel zu Raw wird in der Storyline damit erklärt, dass er ein "Vertrags-Schlupfloch" gefunden und durch seinen Royal Rumble-Sieg nun das Recht habe, selbst auszuwählen gegen den Champion welchen Rosters er antreten möchte. Ein Musikvideo des Undertakers (SmackDown!) wird nach einem Match von Kane auf dem Titan Tron eingespielt.

02. Februar 2004 - Raw:

Der Raw-Sheriff Steve Austin überreicht Bill Goldberg ein Ticket für die erste Reihe beim SmackDown!-PPV No Way Out.

04. Februar 2004:

Der SmackDown!-Star Zach Gowen wird von der WWE offiziell entlassen.

09. Februar 2004 - Raw:

Auf Einladung von Vince McMahon erscheint SD!-General Manager Paul Heyman in der Halle und versucht den Raw-Star Bill Goldberg einzuschüchtern. Der Angesprochene verpasst Heyman daraufhin den Spear und versucht selbiges mit Mr. McMahon. Dieser kann jedoch ausweichen, wodurch der zweite Spear Stone Cold Steve Austin trifft. Der wütende WWE-Besitzer suspendiert Goldberg als Konsequenz seines Angriffes. Nach einem klaren Sieg von Kane über The Hurricane funktioniert das übliche Feuerwerk der Big Red Machine nicht. Wieder wird ein Musikvideo des Undertakers auf dem Titan Tron eingespielt, welches die Auferstehung des SD!-Superstars in 34 Tagen ankündigt.

09. Februar 2004:

Der SmackDown!-Star Chris Kanyon wird von der WWE offiziell entlassen.

12. Februar 2004:

Der SmackDown!-Star Ernest "The Cat" Miller wird von der WWE offiziell entlassen.

15. Februar 2004 - SmackDown!'s WWE No Way Out:

Bill Goldberg nimmt zwischen den Zuschauern Platz und wird wenig später vom amtierenden WWE Champion Brock Lesnar verbal provoziert. Der Raw-Superstar stürmt daraufhin den Ring und entkommt dort einem Ansatz zum F-5. Der folgende Jackhammer setzt Lesnar bis auf weiteres außer Gefecht. Goldberg wird zwar sofort von Sicherheitskräften aus der Halle entfernt, kann im Main Event jedoch erneut auftauchen, verpasst Lesnar einen Spear und führt damit indirekt zum Titelgewinn von Eddie Guerrero.

16. Februar 2004 - Raw:

Nach dem Match Kane vs. Chris Jericho wird erneut das Musikvideo des Undertakers (SmackDown!) auf dem Titan Tron eingespielt, während gleichzeitig Regen auf den im Ring stehenden Kane herabprasselt. Raw-Sheriff Steve Austin unterhält sich Backstage mit Eric Bischoff über die soeben veröffentlichte Monday Night War-DVD. Darauf sei zu sehen, wie der damalige WCW-Präsident Bischoff im Mai 1998 den Erzfeind Vince McMahon zu einem Match herausgefordert hatte. Eric erklärt, er könne Vince auch heute noch in den Hintern treten. Der angesprochene WWE-Boss steht in diesem Moment allerdings genau hinter dem entsetzten Raw-GM und kündigt für die nächste Woche Konsequenzen an.

23. Februar 2004 - Raw:

Mr. McMahon setzt drei Raw vs. SmackDown!-Matches für WrestleMania XX fest. Im Main Event des Abends treffen Eric Bischoff und Vince McMahon aufeinander, wobei Stone Cold Steve Austin den Kampf als Gastringrichter leitet. Das Match findet allerdings kein reguläres Ende, da bereits nach wenigen Minuten der SmackDown!-Superstar Brock Lesnar den Ring stürmt und Austin einen krachenden F-5 verpasst.

01. März 2004 - Raw:

Tough Enough III Gewinner John Hennigan debütiert nach mehreren B-Show-Auftritten offiziell im Raw-Roster. Er spielt unter dem Namen "Johnny Blaze" (später "Johnny Spade" bzw. "Johnny Nitro") eine Art Lehrling Eric Bischoffs. Während einem Segment mit Kane wird erneut ein Video des Undertakers eingespielt, während zwei brennende Symbole des Takers die Halle erhellten.

08. März 2004 - Raw:

Kane zerstört einen im Ring aufgebauten Sarg, woraufhin der gesamte Ring erbebt. Gleichzeitig kündigt ein Musikvideo erneut die Wideraufersteheung des Undertakers an. Steve Austin kündigt an, bei SmackDown! aufzutauchen und sich sein Quad Bike wiederzuholen, welches Brock Lesnar am 23. Februar gestohlen hatte. Wrestling-Legende Jimmy Snuka ist Teil eines "This is your life "-Segments mit Mick Foley und The Rock.

11. März 2004 - SmackDown!:

Wie angekündigt erscheint der Raw-Sheriff Steve Austin in der Halle, um sein gestohlenes Quad Bike von Brock Lesnar zurückzuholen. Der gesamte SD!-Roster turnt gegen den, von Paul Heyman nominierten, Anführer Brock Lesnar und lässt Stone Cold unbehelligt zum Ring vordringen, wo es zu einer wilden Schlägerei zwischen Austin und Lesnar kommt.

14. März 2004 - WWE WrestleMania XX:

Raw vs. SmackDown!-Match: Sable & Torrie Wilson (SmackDown!) besiegen Miss Jackie & Stacy Keibler (Raw) in einem Playboy Evening Gown Match (2:41). Raw vs. SmackDown!-Match: Bill Goldberg (Raw) besiegt Brock Lesnar (SmackDown!) (13:48). Raw-Sherriff Steve Austin fungiert als Special Referee und verpasste nach dem Kampf beide Kontrahenten den Stone Cold Stunner. Raw vs. SmackDown!-Match: The Undertaker (SmackDown!) besiegt Kane (Raw) (6:56). Dabei kehrt Paul Bearer ins WWE-TV zurück und debütiert als Manager des Undertakers im SD!-Roster. Nach dem Main Event (Triple H vs. Chris Benoit vs. Shawn Michaels) feiern im Ring die beiden wichtigsten Champions der WWE, der World Champion Benoit und der WWE Champ Eddie Guerrero zusammen.

15. März 2004 - Raw:

Vince McMahon proklamiert den Beginn einer "neuen WWE", welche am 18. März mittels einer besonderen Lotterie eingeleitet werden soll. Hierbei sollen einige Wrestler von Raw und SmackDown! die Kader wechseln, um neue Matches und Fehden gewährleisten zu können.

15. März 2004:

Auf WWE.com wird das offizielle Ausscheiden von Brock Lesnar aus der WWE bekannt gegeben.

18. März 2004 - SmackDown!:

Brock Lesnars Abgang wird in den Storylines mit dem Turn des SD!-Rosters gegen den Ex-Champion erklärt.

22. März 2004 - Raw:

Auf Anweisung Vince McMahons versammeln sich sämtliche Raw- und SD!-Wrestler Backstage in zwei getrennten Umkleidekabinen um live die erste "Draft Lottery" der WWE-Geschichte mitzuerleben. Während der Show werden von Paul Heyman (SD!) und Eric Bischoff (Raw) abwechselnd jeweils sechs Namen des Konkurrenz-Kaders aus einer Lostrommel gezogen, welche somit die Lager wechseln würden. Darüber hinaus haben beide General Manager das Recht bis Mitternacht beliebig viele Wrestler untereinander zu tauschen.

#Paul Heyman (SmackDown!)Eric Bischoff (RAW)
1Rene DupreeShelton Benjamin
2Mark JindrakNidia
3Triple HRhyno
4Rob Van DamTajiri
5Theodore R. LongEdge
6Spike DudleyPaul Heyman


Der Name von Paul Heyman wird von Eric Bischoff als letztes Raw-Los aus der Trommel gezogen. Der bisherige General Manager von SmackDown! kündigt daraufhin (Storylinemässig) postwendend seinen Vertrag bei World Wrestling Entertainment! Im Main Event verteidigt der amtierende WWE Champion Eddie Guerrero (SD!) seinen Titel mit einem DQ-Sieg über den SmackDown!-Rückkehrer Triple H. Nachdem bereits während dem Match mehrere Wrestler beider WWE-Brands eingegriffen hatten, kommt es nun am Ende der Show in der Halle zu einem wilden Raw vs. SmackDown!-Brawl zwischen allen Wrestlern der WWE. Über 70 Superstars prügeln sich durch die Arena!

22. März 2004:

Vince McMahon verkündet in einem Statement auf WWE.com, dass er die Trading Deadline bis zum 23. März um 21 Uhr verlängert habe. Zu diesem Zeitpunkt solle der neue SD!-General Manager vorgestellt und die abschließenden Roster-Wechsel veröffentlicht werden.

23. März 2004:

Auf WWE.com werden der neue SmackDown!-General Manager, Kurt Angle, und die finalen Trades 2004 zwischen SmackDown! und Raw bekannt gegeben:

#Kurt Angle (SmackDown!)Eric Bischoff (RAW)
1Booker T & The Dudley BoyzTriple H
2RicoThe A-Train
3Miss JackieChuck Palumbo


25. März 2004 - SmackDown!:

Kurt Angle übernimmt offiziell den Posten als SmackDown!-General Manager.

Chapter 6: Die erste Draft Lottery und ein neuer SD! General Manager (Apr 2004 - Jul 2004)

03. April 2004:

Der SmackDown!-Star Sean O'Haire und die Raw-Diva Terri Runnels werden von der WWE offiziell entlassen.

05. April 2004 - Raw:

Nick Dinsmore debütiert offiziell im Raw-Roster. Er tritt als Eric Bischoffs Gimmick-Neffe "Eugene" auf und wird von William Regal gemanagt. Sein bisher letzter TV-Auftritt in einer der beiden Hauptshows der WWE fand am 31. Juli 2003 bei SmackDown! statt, als Dinsmore in der Rolle von Doink the Clown ein Match gegen Chris Benoit bestritt.

12. April 2004 - Raw:

Grandmaster Sexay (aka Brian Christopher) debütiert im Raw-Roster und kehrt damit nach dreijähriger Abwesenheit zur WWE zurück.

15. April 2004 - SmackDown!:

The Big Show chokeslamt den SD!-General Manager Kurt Angle von einer fünf Meter hohen Plattform zu Boden.

19. April 2004 - Raw:

Tyson Tomko debütiert im Raw-Kader als "Problemlöser" für Christian und Trish Stratus.

22. April 2004 - SmackDown!:

Paul Heyman wird von Vince McMahon für einen Abend als Ersatz-General Manager von SmackDown zurückgeholt. Grund ist die in der Vorwoche durch The Big Show verursachte Verletzungspause Kurt Angles. Heyman verbündet sich im Laufe der Show mit den Dudley Boyz gegen Rob Van Dam. (Anmerkung: Ursprünglich sollte Heyman nach der Draft Lottery bei Raw als Heel Manager arbeiten, da er hervorragende Promos machen kann. Heyman selbst setzte sich allerdings dafür ein, dass es besser wäre, wenn er kündigen würde, nachdem Bischoff seinen Namen zieht. Da man jetzt aber in der Fehde Dudley Boyz & Heyman vs. RVD vermehrt die ECW-Vergangenheit der Beteiligten erwähnt, beginnen nun vermehrt Gerüchte über eine "Wiederauferstehung" der ECW als drittes WWE-Brand die Runde zu machen.)

29. April 2004 - SmackDown!:

Der frühere WCW-Jobber Horshu debütiert unter dem Namen "Luther Reigns" im SD!-Roster. Er wird zunächst aber nicht aktiv, sondern nur als Leibwächter Kurt Angles eingesetzt. Paul Heyman taucht als Gast von Kurt Angle auf.

06. Mai 2004 - SmackDown!:

Die Raw-Diva Jacqueline besiegt Chavo Guerrero Jr. um dessen Cruiserweight Championship und debütiert damit überraschend im SD!-Roster. Ihr Wechsel wird nicht offiziell erklärt. Allerdings kann wohl angenommen werden, dass es aufgrund einer zuvor von Chavo ausgesprochenen "Weltweiten" offenen Herausforderung irgendeine Vertragsklausel gab, welche ihr in der Storyline erlaubte, um den Titel anzutreten. Paul Heyman taucht erneut als Gast von GM Kurt Angle auf.

11. Mai 2004:

Der Raw-Star Grandmaster Sexay wird von der WWE offiziell entlassen.

16. Mai 2004 - SmackDown!'s WWE Judgment Day:

Mordecai (aka Seven aus der OVW) debütiert im SD!-Roster und besiegt Scotty 2 Hotty in einem Squash.

16. Mai 2004:

Die SmackDown!-Diva Jacqueline wird von der WWE offiziell entlassen.

25. Mai 2004:

Die Bio des Raw-Stars Bill Goldberg wird von der Homepage der WWE entfernt, womit offiziell sein Abgang aus der Company bestätigt wird. Sein letztes WWE-Match bevor sein Vertrag auslief, fand bei WrestleMania XX gegen Brock Lesnar statt.

27. Mai 2004 - SmackDown!:

Paul Heyman unterstützt die Dudley Boyz in deren Match gegen Rob Van Dam & Rey Mysterio. Er scheint nun offiziell als "Agent" bzw. Manager der Dudleyz' in das SD!-Roster zurückgekehrt zu sein.

07. Juni 2004 - Raw:

General Manager Eric Bischoff feuert seinen Assistenten Johnny Nitro aus dem Raw-Roster, nachdem der Newcomer ein Match gegen Eugene verloren hat. Nitro wird bis auf weiteres zur OVW geschickt, um mehr Ringpraxis zu erhalten.

10. Juni 2004 - SmackDown!:

Kenzo Suzuki und seine Managerin Hiroko debütieren im SD!-Kader nachdem man Pläne für einen Start im Raw-Roster fallengelassen hatte.

17. Juni 2004 - SmackDown!:

Luther Reigns bestreitet sein erstes offizielles WWE-Match im SD!-Roster.

17. Juni 2004:

Der SmackDown!-Star Chavo Classic (aka Chavo Guerrero Sr.) wird von der WWE offiziell entlassen.

22. Juni 2004:

Die Bio des Raw-Stars Scott Steiner wird von der Homepage der WWE entfernt, womit offiziell der Ablauf seines Vertrages mit der Company bestätigt wird.

27. Juni 2004 - SmackDown!'s WWE Great American Bash:

Mit diesem Event belebt World Wrestling Entertainment eine alte NWA/WCW Traditionsveranstaltung wieder. Hier die Ergebnisse der Matches: WWE United States Title Fatal Four Way Elimination Match: John Cena besiegt Rob Van Dam, Booker T und Rene Dupree (15:44) und verteidigt damit seinen Titel. Luther Reigns pinnt Charlie Haas (7:02). WWE Cruiserweight Title Match: Rey Mysterio besiegt Chavo Guerrero Jr. (19:45) und verteidigt damit seinen Titel. Kenzo Suzuki pinnt Billy Gunn (8:00). Sable besiegt Torrie Wilson (6:02). Mordecai pinnt Hardcore Holly (6:29). WWE Heavyweight Title Texas Bullrope Match: John Bradshaw Layfield besiegt Eddie Guerrero (21:11) und schafft damit den Titelwechsel. Concret Crypt Two On One Handicap Match: Der Undertaker besiegt die Dudley Boyz (Bubba Ray & D-Von) (14:38).

05. Juli 2004 - Raw:

Eugene fungiert als Interims-General Manager für einen Abend, da sein "Onkel" Eric Bischoff verhindert sei.

16. Juli 2004:

Der SmackDown!-Star Rikishi wird von der WWE offiziell entlassen.

19. Juli 2004 - Raw:

Die Teilnehmerinnen am RAW Diva Search-Wettbewerb werden erstmals im WWE-TV vorgestellt: Joy Giovanni, Julia Costello, Chandra "Shawnie" Costello, Camille Anderson, Amy Weber, Christy Hemme, Michelle McCool-Alexander, Tracie Wright, Carmella DeCesare und Maria Kanellis.

22. Juli 2004 - SmackDown!:

Vince McMahon feuert Kurt Angle als General Manager des SmackDown!-Brands. Grund dafür ist die offensichtliche Tatsache, dass Angle eine schwere Behinderung vorgetäuscht habe, um nicht mehr aktiv antreten zu müssen.

26. Juli 2004 - Raw:

Der ehemalige WWF- und WCW-Wrestler Kamala taucht in einem Segment der RAW Diva Search auf.

29. Juli 2004 - SmackDown!:

Vince McMahon ernennt Theodore R. Long zum neuen General Manager von SmackDown! Long ist damit der erste GM und neben Vince McMahon der zweite Mann, welcher beide WWE-Brands geleitet hat bzw. leitet.

Chapter 7: Theodore Long betritt die Bühne (Aug 2004 - Feb 2005)

05. August 2004:

Der SmackDown!-Star Sakoda wird von der WWE offiziell entlassen.

10. August 2004:

Die SmackDown!-Diva Sable wird von der WWE offiziell entlassen.

15. August 2004 - WWE SummerSlam:

John Cena (SmackDown!) unterbricht im Backstage-Bereich ein Interviev mit Randy Orton (Raw) und wechselt einige Worte mit ihm. Die beiden General Manager von SmackDown! und Raw, Eric Bischoff und Theodore Long, konfrontieren einander hinter den Kulissen.

26. August 2004 - SmackDown!:

Der frühere Raw-Wrestler John Heidenreich debütiert im SD!-Roster. Man erklärt dies in der Storyline damit, dass Paul Heyman (SmackDown!) Heidenreichs Vertrag aufgekauft hat.

13. September 2004 - Raw:

Gene Snitsky debütiert im Raw-Roster und beginnt mit seinem ersten Match eine geschmacklose "Babymörder"-Fehde gegen Kane und Lita.

15. September 2004:

Der SmackDown!-Star Jamie Noble wird von der WWE offiziell entlassen.

16. September 2004 - SmackDown!:

Die früheren WWF-Stars Gangrel & Viscera tauchen auf und attackieren zusammen mit JBL den Undertaker. Alle drei Angreifer sind ehemalige Mitglieder des Ministry of Darkness-Stables des Takers.

20. September 2004 - Raw:

Christy Hemme wird nach ihrem Sieg über Carmella DeCesare im Finale des RAW Diva Search-Wettbewerbs offiziell Teil des Raw-Kaders.

23. September 2004 - SmackDown! (5th Anniversary Special):

Gangrel & Viscera treffen in einem Handicap Match auf den Undertaker. Über die ganze Show verteilt, gibt es Einspieler mit verschiedenen Prominenten (Stephanie McMahon, Stone Cold Steve Austin, Hollywood Hulk Hogan und Raws Mick Foley), welche ihre Lieblingsmomente aus der fünfjährigen Geschichte von SmackDown! schildern.

27. September 2004 - Raw:

Carmella DeCesare taucht auf Einladung von Trish Stratus bei Raw auf, obwohl sie die Diva Search verloren hat.

04. Oktober 2004 - Raw:

Carlito Caribbean CoolGeneral Manager Eric Bischoff gibt bekannt, dass Carmella bei Taboo Tuesday in einem Match auf Christy Hemme treffen werde.

07. Oktober 2004 - SmackDown!:

Carlito Caribbean Cool debütiert im SD!-Kader und besiegt in seinem ersten offiziellen WWE-Match den amtierenden WWE United States Champion John Cena um dessen Titel.

19. Oktober 2004 - Raws WWE Taboo Tuesday:

Raw präsentiert den ersten Fan-interaktiven WWE-PPV, in dem die Fans auf WWE.com über die Matchpaarungen und diverse Sonderklauseln abstimmen können. Darüber hinaus ist es auch der erste Dienstags-PPV der WWE seit November 1991. Hier die Ergebnisse der Matches: Intercontinental Title Match: Shelton Benjamin besiegt Chris Jericho (10:54) und schafft damit den Titelwechsel. World Women's Title School Girls Outfit Battle Royal: Trish Stratus besiegt Gail Kim, Jazz, Molly Holly, Nidia, Stacy Keibler und Victoria (5:35) und verteidigt damit ihren Titel. Steel Chain Match: Gene Snitsky pinnt Kane (14:18). Loser Gets His Head Shaved Match: Eugene besiegt Eric Bischoff (2:08) und darf nach seinem Sieg dem Raw-GM die Haare abrasieren. World Tag Team Title Match: Chris Benoit & Edge besiegen La Resistance (Robert Conway & Sylvain Grenier) (16:03) und schaffen damit den Titelwechsel. Lingerie Pillow Fight: Christy Hemme besiegt Carmella DeCesare (1:46) in einer mehr als peinlichen Kissenschlacht. World Heavyweight Title Match: Triple H pinnt Shawn Michaels (14:08) und verteidigt damit seinen Titel. Steel Cage Match: Randy Orton besiegt Ric Flair (10:35).

21. Oktober 2004 - SmackDown!:

Die vierte Staffel von Tough Enough startet als Teil des Smackdown!-Brands. Die letzten acht Teilnehmer sind: John Meyer, Nick Mitchell, Mike "The Miz" Mizanin, Chris Nawrocki, Daniel Puder, Ryan Reeves, Daniel Rodimer und Justice Smith. Der bisherige Raw-Wrestler und Heat-Co-Kommentator Al Snow kehrt ins SD!-Roster zurück, um Trainer für die Tough Enough Competition zu sein.

28. Oktober 2004 - SmackDown!:

Jesus Aguilera debütiert als Carlito Caribbean Cools Leibwächter im SD!-Kader.

01. November 2004 - Raw:

Maria Kanellis debütiert im Raw-Kader in der Rolle einer Interviewerin. Simon Dean (aka Mike "Nova" Bucci) debütiert offiziell im Raw-Roster. Der kürzlich bei SmackDown! zur WWE zurückgekehrte Viscera dient Christian als “Problem Solver” für einen Abend. Er ersetzt damit in dieser Raw-Ausgabe Tyson Tomko. General Manager Eric Bischoff setzt ein "Classic Survivor Series"-Elimination Match für den bevorstehenden Survivor Series-PPV fest: Triple H, Batista, Edge & Gene Snitsky vs. Randy Orton, Chris Benoit, Chris Jericho & Maven. Die einzelnen Mitglieder des Siegerteams erhalten das Recht, für die nächsten vier Wochen Bischoffs Posten als General Manager von Raw übernehmen zu dürfen.

01. - 12. November 2004:

Aus dem Raw-Roster fallen Test, A-Train, Chuck Palumbo, Gail Kim, Nidia, Jazz & Rodney Mack, und aus dem SmackDown-Kader Billy Gunn, Johnny Stamboli, Rico, Lamont & Shaniqua einer großen Entlassungswelle der WWE zum Opfer.

14. November 2004 - WWE Survivor Series:

Gene Snitsky (Raw) und John Heidenreich (SD!) begegnen einander im Backstage-Bereich und beglückwünschen einander zu ihren jeweiligen Taten bei SmackDown! bzw. Raw. Die beiden Raw-Stars Edge und Eugene, sowie SmackDown!'s Kurt Angle konfrontieren einander hinter den Kulissen. Winners Gain One Month Control Of Raw Elimination Match: Randy Orton, Chris Benoit, Chris Jericho & Maven besiegen Triple H, Batista, Edge & Gene Snitsky (24:30) und haben damit einen Monat lang die Kontrolle über Raw.

15. November 2004 - Raw:

Das Cabinet um JBL: Orlando Jordan, die Basham Brothers und Amy WeberCandice Michelle erscheint in einem Backstage-Segment. Als Resultat des Sieges seines Survivor Series-Teams übernimmt Maven als Erster den Posten als Raw-General Manager für einen Abend. Triple H bietet Maven einen Platz in der Evolution an, erhält allerdings eine Absage.

18. November 2004 - SmackDown!:

Die ehemaligen RAW Diva Search-Teilnehmerinnen Joy Giovanni, Amy Weber und Michelle McCool debütieren im SD!-Roster.

22. November 2004 - Raw:

Die OVW-Managerin Melina Perez taucht in einem Backstage-Segment auf. Als Resultat des Sieges seines Survivor Series-Teams übernimmt Chris Benoit als Zweiter den Posten als Raw-General Manager für einen Abend. Randy Orton gibt bekannt, dass er Raw in der nächsten Woche als General Manager leiten werde. Der "Legendkiller" fordert weiters Triple H zu einem Match heraus, welches Randy im Falle seines Sieges ein Titelmatch gegen Hunter einbringen würde. Nachdem dieser ablehnt, kündigt Orton stattdessen eine Battle Royal mit allen Raw-Superstars inklusive Triple H an, in der es um den World Heavyweight Title von "The Game" gehen werde.

29. November 2004 - Raw:

Als Resultat des Sieges seines Survivor Series-Teams übernimmt Randy Orton als Dritter den Posten als Raw-General Manager für einen Abend. Orton präsentiert die erste RAW Unterwäsche-Modenschau mit Maria Kanellis, Stacy Keibler, Christy Hemme, Candice Michelle und Melina Perez. Vince McMahon erscheint in der Halle und bestimmt, dass der Sieger der angekündigten Raw-Battle Royal nicht neuer World Heavyweight Champion werde, sondern stattdessen im Main Event der Show ein Titelmatch gegen den amtierenden Champ Triple H erhalte. Die Battle Royal endet anschließend in einem Unentschieden zwischen Chris Benoit und Edge, woraufhin Orton den Main Event in ein Triple Threat Match zwischen Edge, Benoit und Triple H abändert. Während am Ende dieses Kampfes Edge in Benoits Crippler Crossface abklopft, befinden sich gleichzeitig die Schultern des Cripplers auf der Matte, wodurch der Ringrichter gezwungen ist, den 3-Count durchzuzählen. Da somit Edge und Benoit das Titelmatch praktisch zeitgleich "gewonnen" haben, endet die Show mit der Frage: Wer ist World Heavyweight Champion?

06. Dezember 2004 - Raw:

Als Resultat des Sieges seines Survivor Series-Teams übernimmt Chris Jericho als Letzter den Posten als Raw-General Manager für einen Abend. Als Reaktion auf die Titel-Kontroverse aus der Vorwoche erklärt der WWE-Boss Vince McMahon den World Heavyweight Title für vakant und überlässt die weiteren Entscheidungen in dieser Sache dem in der nächsten Woche zurückkehrenden Raw-General Manager Eric Bischoff. Muhammad Hassan (aka Mark Magnus aus der OVW) und sein Manager Khosrow Daivari debütieren in einem Video-Statement im Raw-Roster.

13. Dezember 2004 - Raw:

Nachdem er bisher in den Storylines lediglich als "Sponsor" von Raw aufgetreten war, unterschreibt Simon Dean nun offiziell einen Vertrag als aktiver Wrestler. Eric Bischoff kehrt aus seinem Urlaub zurück und übernimmt wieder die Geschäfte als General Manager. Er verkündet, dass der vakante World Heavyweight Title am 09. Januar 2005 beim nächsten Raw-PPV New Year’s Revolution neue ausgekämpft werde. Der neue Champion wird dort in einem Elimination Chamber Match zwischen Triple H, Chris Benoit, Edge, Chris Jericho, Batista und Randy Orton gefunden werden.

23. Dezember 2004 - SmackDown!:

Raw-Star Lilian Garcia tritt in dieser SD!-Sonderausgabe aus dem Irak als Gast-Ringsprecherin auf. Die Hardcore-Legende Mick Foley taucht in einem Santa Claus-Kostüm auf und verteilt in einem Segment Geschenke an die Diven Torrie Wilson, Miss Jackie und Dawn Marie.

06. Januar 2005 - SmackDown!:

Der Indy-Wrestler Brian Black (aka Palmer Canon) tritt zum ersten Mal im WWE-TV auf und verliert ein "Kurt Angle Invitational Match" nach nur 26 Sekunden. Zwei Monate später unterzeichnet Black einen Development-Vertrag mit World Wrestling Entertainment und taucht im August 2005 mit einer Art "Cyrus The Virus"-Gimmick bei SmackDown! auf.

09. Januar 2005 - Raws WWE New Year’s Revolution:

World Heavyweight Title Elimination Chamber Match: Triple H besiegt Chris Jericho, Chris Benoit, Edge, Randy Orton und Batista (34:58) und gewinnt damit den vakanten Titel. Shawn Michaels fungiert dabei als Special Referee.

30. Januar 2005 - WWE Royal Rumble:

Backstage wird die Ziehung der Startnummern für das eigentliche Royal Rumble Match unter Aufsicht der beiden General Manager Eric Bischoff (Raw) und Theodore Long (SD!) durchgeführt. Dabei kommt es unter anderem zu einem Segment, in dem der SD!-Wrestler Eddie Guerrero dem Raw-Star Ric Flair die Brieftasche und die Losnummer klaut… es ist die Nummer 30. Er gibt die entwendete Nummer und die Brieftasche erst auf Drängen der Evolution (Raw) an Flair zurück. Hinter den Kulissen treffen einander Christy Hemme (Raw) und Torrie Wilson (SD!) und wechseln einige Worte. Nach einer kurzen Besprechung im Backstage-Bereich greift Gene Snitsky (Raw) in ein SD!-Sargmatch zwischen John Heidenreich und dem Undertaker ein. Snitsky unterstützt dabei seinen neuen Freund Heidenreich, während der Undertaker von seinem Storyline-Bruder Kane (Raw) Hilfe erhält. Die Raw-Wrestler Tyson Tomko und Christian konfrontieren in einem Segment den SD!-Star John Cena. Raws Batista und SmackDown!'s Carlito Caribbean Cool begegnen einander hinter den Kulissen, als Carlito Batista darum bittet, eine Petition zur Absetzung von Theodore Long als GM zu unterschreiben. Das Royal Rumble Match endet anschließend in einem Unentschieden zwischen Batista (Raw) und John Cena (SmackDown!). Der Besitzer der WWE Vince McMahon lässt das Match neustarten, wonach sich wenige Sekunden später Batista endgültig durchsetzen kann. Der Raw-Star hat damit das Recht, ein Titelmatch gegen einen der beiden Top-Champions der WWE (Triple H & JBL) zu fordern. Ein Roster-Wechsel Batistas ist also möglich.

31. Januar 2005 - Raw:

Ein Segment der Evolution wird von einem auf dem Titan Tron eingespielten Video von WWE Champion John Bradshaw Layfield (SD!) unterbrochen. JBL äußert sich in dem Einspieler sehr geringschätzig über Batista. Der SmackDown!-General Manager Theodore Long taucht auf und unterbreitet Batista ein Angebot zu SmackDown! zu wechseln.

03. Februar 2005 - SmackDown!:

Theodore Long verkündet ein Turnier mit acht Teilnehmern um einen neuen #1-Herausforderer auf den WWE Champion John Bradshaw Layfield zu finden. JBL werde nun erstmal beim nächsten PPV No Way Out auf The Big Show treffen. Der Sieger aus diesem Match - also der dann amtierende WWE Champion - werde im April bei WrestleMania 21 dem Turniersieger gegenüberstehen. Sollte sich der Royal Rumble-Sieger Batista bis dahin entschlossen haben, zu SmackDown! zu wechseln, dann werde der SD!-Main Event für WrestleMania in ein Triple Threat Match zwischen dem WWE Champion, dem Turniersieger und Batista umgewandelt werden. Am Turnier nehmen teil: John Cena, The Undertaker, Eddie Guerrero, Orlando Jordan, Rene Dupree, Booker T, Kurt Angle und Rey Mysterio.

14. Februar 2005 - Raw:

In der Parkgarage der Halle wird Batista nach dem Main Event beinahe von der Limousine des WWE Champions JBL (SmackDown!) angefahren.

17. Februar 2005 - SmackDown!:

Der Royal Rumble-Sieger Batista (Raw) taucht im Parkbereich der Halle auf und zerstört JBLs Limousine mit einem Baseballschläger. Anschließend stürmt er den Ring und fertigt im Alleingang das gesamte Cabinet des WWE Champions ab, welches sich gerade über The Big Show hermacht.

17. Februar 2005:

Die SmackDown!-Diva Amy Weber verlässt freiwillig offiziell die WWE.

20. Februar 2005 - SmackDown!'s WWE No Way Out:

Der Raw-Superstar Batista taucht nach der Titelverteidigung JBLs gegen The Big Show im Ring auf und schaltet erneut das gesamte Cabinet aus, mit Ausnahme ihres Anführers. Der WWE Champion flüchtet und wird im Eingangsbereich der Halle vom Sieger des #1-Herausforderer-Turnieres John Cena attackiert. Danach liefern sich Cena und Batista noch einen Staredown als der PPV zu Ende geht.

21. Februar 2005 - Raw:

Chris "The Masterpiece" Masters debütiert im Raw-Roster. SmackDown!-GM Theodore Long erscheint zur Vertragunterzeichnung für Batistas WrestleMania-Titelmatch. Batista täuscht zunächst vor, den Vertrag für ein Match gegen den WWE Champion JBL (SD!) unterschreiben zu wollen, macht dann allerdings die ebenfalls anwesenden Triple H und Ric Flair dem Erdboden gleich. Anschließend unterschreibt "The Animal" den Vertrag für das World Heavyweight Title Hell In A Cell Match gegen Triple H und verbleibt damit im Raw-Roster. Shawn Michaels konfrontiert hinter den Kulissen Theodore Long und fordert den SmackDown!-Star Kurt Angle für ein Match bei WrestleMania 21 heraus.

24. Februar 2005 - SmackDown!:

Der ROH-Wrestler Matt Martel (aka Matt Striker) bestreitet sein erstes TV-Match in einer der beiden WWE-Hauptshows und verliert dabei gegen Kurt Angle. WWE CEO Linda McMahon gibt die Entscheidung des Board of Directors bekannt, indem sie erklärt, dass Theodore Long seine Arbeit als General Manager des SD!-Brands weiterführen solle. Außerdem solle Carlito Caribbean Cool damit aufhören, ständig im WWE-Hauptquartier in Stamford anzurufen, um Theodore Long abzusägen.

28. Februar 2005 - Raw:

Die Wrestling-Legende Superstar Billy Graham taucht in einem Backstage-Segment mit Randy Orton, Stacy Keibler und Candice Michelle auf und rät Orton bei WrestleMania 21 etwas außergewöhnliches zu schaffen. Der SmackDown!-Star Kurt Angle attackiert Shawn Michaels nach dessen Sieg über Edge im Main Event des Abends und akzeptiert HBKs Herausforderung für WrestleMania 21.

Chapter 8: Gemeinsame Sache gegen die ECW (Mär 2005 - Sep 2005)

03. März 2005 - SmackDown!:

Während einem Segment des “Kurt Angle Invitational“ wird der nichtsahnende Angle von einem als Kameramann verkleideten Shawn Michaels (Raw) attackiert. Sicherheitskräfte müssen die beiden Kontrahenten voneinander trennen.

07. März 2005 - Raw:

Kurt Angle (SmackDown!) unterbricht mittels Satellitenübertragung eine Promo von Shawn Michaels und provoziert den Raw-Superstar. Unter anderem macht Angle die Aussage, er könne und werde alle Rekorde von Michaels überbieten. Randy Orton kündigt an, bei WrestleMania 21 seinem Ruf als Legendkiller in ultimativer Weise gerecht zu werden. Er werde die WM-Siegesserie des Undertakers (SD!) endgültig beenden. Der Raw-General Manager Eric Bischoff gratuliert Orton zu dieser Herausforderung. Der Legendkiller spricht danach die großen Erfolge Bischoffs als WCW-Präsident an, bezeichnet ihn dafür als Legende und verpasst ihm den RKO.

10. März 2005 - SmackDown!:

Kurt Angle gibt bekannt, in der nächsten Woche gegen Shawn Michaels’ Freund und ehemaligen Tag Team-Partner bei den Rockers, Marty Jannetty, anzutreten. Der Undertaker akzeptiert die Herausforderung des Raw-Stars Randy Orton für ein Match bei WrestleMania 21.

14. März 2005 - Raw:

Randy Orton und die WWE-Legende Jake “The Snake” Roberts sind zu Gast in “Chris Jericho’s Highlight Reel”. Nach einer längeren Debatte über Ortons Herausforderung an den Undertaker für WrestleMania 21, wird Roberts von Orton mit dem RKO zu Boden geschickt. Shawn Michaels und Marty Jannetty treten in einer One Night Only-Reunion der legendären Rockers gegen La Resistance an.

17. März 2005 - SmackDown!:

Kurt Angle besiegt in einem langen und ausgeglichenen Match den WWE-Rückkehrer Marty Jannetty mit dem Ankle Lock. Booker T’s Ehefrau, die ehemalige WCW-Managerin Sharmell Sullivan (aka Paisley), sitzt im Publikum. Raw-GM Eric Bischoff und der Raw-Superstar Randy Orton erscheinen zur offiziellen Vertragunterzeichnung des Matches Orton vs. Undertaker. Der Legenkiller verpasst anschließend dem Undertaker eine Ohrfeige, worauf er von diesem aus dem Ring gejagt wird.

24. März 2005 - SmackDown!:

Kurt Angle taucht in einer Verkleidung als Raw-Star Shawn Michaels und mit dessen ehemaliger Managerin Sensational Sherri in der Halle auf. Michaels erscheint per Satellitenübertragung auf dem Titan Tron und konfrontiert Angle und Sherri. Anschließend nimmt Kurt die Manager-Legende in den Ankle Lock.

28. März 2005 - Raw:

Eine Promo Randy Ortons wird von einem Titan Tron-Video unterbrochen, welches alle zwölf bisherigen WrestleMania-Siege des Undertakers herunterzählt. Abschließend gibt es noch eine ominöse Botschaft des SD!-Stars an Orton, während die Ringpfosten plötzlich in Flammen aufgehen. Der SD!-Wrestler Kurt Angle attackiert im Main Event der Show erneut Shawn Michaels worauf dessen Match gegen Muhammad Hassan abgebrochen werden muss.

31. März 2005 - SmackDown!:

Die WWE-Legende Cowboy Bob Orton, Jr. und sein Sohn Randy Orton (Raw) tauchen auf und attackieren den Undertaker (SD!).

03. April 2005 - WWE WrestleMania 21:

30-Man "SmackDown! vs. Raw" Battle Royal (Exklusiv-Match für die Kauf-DVD): Booker T gewinnt das Match. Triple H & Ric Flair (Raw) konfrontieren hinter den Kulissen JBL und das Cabinet (SD!). Hulk Hogan taucht auf und rettet Eugene vor den Attacken von Muhammad Hassan und Khosrow Daivari. Raw vs. SmackDown! Match: The Undertaker (SmackDown!) besiegt Randy Orton (Raw) trotz eines Eingriffs von Cowboy Bob Orton, Jr. (14:06). Stone Cold Steve Austin feiert sein WWE-Comeback als Gast in einer Spezialausgabe von Piper's Pit. Er gerät dort erst mit seinem Gastgeber Rowdy Roddy Piper und später mit Carlito Caribbean Cool (SD!) aneinander. Raw vs. SmackDown! Match: Kurt Angle (SmackDown!) besiegt Shawn Michaels (Raw) (27:16) durch Aufgabe. SmackDown! Match: WWE Heavyweight Title Match: John Cena besiegt John Bradshaw Layfield (11:18) und schafft damit den Titelwechsel. Raw Match: World Heavyweight Title Match: Batista pinnt Triple H (21:32) und wird dadurch neuer Champion.

04. April 2005 - Raw:

Stone Cold Steve Austin taucht in einem Segment mit Maven und Simon Dean auf.

11. April 2005:

Der SmackDown!-Star Paul Bearer und die beiden Raw-Stars Matt Hardy und Rhyno werden von der WWE offiziell entlassen.

12. April 2005:

Die Raw-Diva Molly Holly verlässt auf eigenen Wunsch offiziell die WWE.

14. April 2005 - SmackDown!:

Bei der allersten Ausgabe von ”Carlito's Cabana” debütiert der frühere Raw-Star und Assistent von Eric Bischoff, Johnny Nitro, als Mitglied des neuen Tag Teams MNM offiziell im SD!-Roster. In den Storylines der WWE wurde Nitro im Juni 2004 aus dem Raw-Kader gefeuert und trat seither in der OVW an. An Nitros Seite debütieren nun sein neuer Partner Ex-ECW-Star Joey Mercury (aka Joey Matthews) und Managerin Melina Perez ebenfalls bei SmackDown! Der Wechsel Melinas von Raw zu SD! wird in der Storyline mit keinem Wort erklärt. Sie war seit Monaten nicht mehr bei Raw zu sehen.

18. April 2005 - Raw:

Das OVW-Tag Team The Heartbreakers (Antonio & Romeo) debütiert im Raw-Roster als ”The Heart Throbs”. Hulk Hogan taucht auf und rettet Shawn Michaels vor einer Attacke durch Muhammad Hassan und Khosrow Daivari. Vince McMahon unterbricht eine Promo von Christian und kündigt für nächsten Monat eine neue Draft Lottery an.

25. April 2005 - Raw:

Die WWE-Legende Hollywood Hulk Hogan taucht überraschend in einem Interview mit Shawn Michaels und Gene Okerlund auf.

01. Mai 2005 - Raws WWE Backlash:

Hulk Hogan bestreitet ein Tag Team Match an der Seite von Shawn Michaels gegen Khosrow Daivari & Muhammad Hassan.

11. Mai 2005:

Der SmackDown!-Star Luther Reigns verlässt auf eigenen Wunsch offiziell die WWE.

16. Mai 2005 - Raw:

Die ehemaligen ECW-Stars Chris Benoit und Tajiri werden von Paul Heyman zur Teilnahme am bevorstehenden PPV ECW One Night Stand eingeladen. Der Raw-GM Eric Bischoff verbietet allerdings allen Wrestlern seines Rosters die Teilnahme an der ECW-Reunion. (Anmerkung: Wie auch schon nach dem Ende der Draft Lottery 2004, beginnen auch jetzt wieder vermehrt Gerüchte über eine "Wiederauferstehung" der ECW als drittes WWE-Brand neben Raw und SmackDown! die Runde zu machen.) Vince McMahon taucht während einer Promo Randy Ortons auf und verkündet, dass alle WWE-Stars bei der diesjährigen Lotterie gedraftet werden können, egal ob verletzt oder nicht. Der WWE-Boss erklärt weiters, dass sich die Draft Lottery dieses Mal über einen ganzen Monat erstrecken wird. Die genauen Daten der einzelnen Draft Picks und weitere Details werden später auf WWE.com veröffentlicht. Die beiden General Manager Eric Bischoff (Raw) und Theodore Long (SmackDown!) werden ab dem 06. Juni abwechselnd jeweils fünf Namen des Konkurrenz-Kaders ziehen, welche somit die Lager wechseln werden. Darüber hinaus haben beide General Manager das Recht am 30. Juni bis Mitternacht beliebig viele Wrestler untereinander zu tauschen.

23. Mai 2005 - Raw:

General Manager Eric Bischoff brüstet sich im Ring damit, Extreme Championship Wrestling bereits einmal zerstört zu haben und kündigt eine von ihm persönlich angeführte Truppe von "Raw Crusaders" an, um dies beim ECW-PPV zu wiederholen. Vince McMahon unterbricht Bischoff und erklärt sein finanzielles Interesse am Erfolg von ECW One Night Stand. Nach einer kurzen Promo ruft der WWE-Besitzer den langjährigen ECW-Boss Paul Heyman in den Ring, welcher Bischoff ebenfalls konfrontiert. Abschließend stellt es Mr. McMahon allen ehemaligen ECW-Stars unter WWE-Vertrag frei, bei der ECW-Reunion anzutreten, erlaubt aber auch gleichzeitig Eric Bischoffs Invasion des Events. Heyman erklärt sich damit einverstanden und nachdem er für Bischoff noch eine Warnung anbringt, (“You may light a fire that you can’t put out!”) setzt er noch den im Ring aufgestellten "ECW-Beerdigungskranz" in Brand.

26. Mai 2005 - SmackDown!:

Eine Zusammenfassung der "ECW-Beerdigung" von Raw wird eingespielt, woraufhin Kurt Angle Extreme Championship Wrestling als Müll bezeichnet. Am Ende seiner Anti-ECW-Promo kündigte Angle an, sich mit einigen anderen SD!-Stars der Invasionstruppe Eric Bischoffs anzuschließen und ECW One Night Stand zu stören.

29. Mai 2005 - Sunday Night Heat:

Der bereits 2004 als aktiver Wrestler zurückgetretene Lance Storm taucht auf und tritt als ECW-Repräsentant gegen den Raw-Wrestler Maven an und besiegt ihn.

02. Juni 2005 - SmackDown!:

Kurt Angle und JBL attackieren in ihren jeweiligen Promos den bevorstehenden ECW-PPV, Paul Heyman, Lance Storm, den Blue Meanie und den Erfolg der DVD "The Rise And Fall Of ECW". Angle spricht außerdem seine schlechten Erfahrungen während seinem Gastauftritt 1996 bei Extreme Championship Wrestling an. Er versucht den SD!-Kommentator und ehemaligen ECW World Heavyweight Champion Tazz dazu zu bringen, sich seiner Anti-ECW-Invasion anzuschließen. Dieser verweigert allerdings eine Antwort. JBL besiegt Nunzio (aka Little Guido) in einem "ECW Rules Match".

06. Juni 2005 - Raw:

Der amtierende WWE Heavyweight Champion John Cena (SmackDown!) wird als erster Draft Pick von Raw präsentiert. Am Ende der Show kommt es im Ring zu einer Konfrontation zwischen Raw-GM Eric Bischoff und einigen seiner "Raw Crusaders" (Edge, Christian & Tyson Tomko) auf der einen, und Paul Heyman und den Dudley Boyz auf der anderen Seite. Als die Raw-Wrestler dann auch noch Verstärkung durch weitere Heels aus ihrem Roster erhalten, kommt es zu einer Invasion durch die ECW-Legenden Tommy Dreamer, The Sandman, Rhyno, Balls Mahoney und Axl Rotten. Ein riesiger Brawl beginnt und es gibt unzählige Schläge mit Kendo Sticks, Stühlen usw. Edge kassiert den Gore und Maven bekommt einen Schlag mit dem Kendo Stick, wird dann kopfüber in die Ringecke gehängt und muss dann einen Baseball Slide mit einem Stuhl von Dreamer einstecken und zum Schluss gibt es den 3D! Ein ECW Banner wird über den Ringseilen aufgehängt während sich die ECWler einen Staredown mit den Raw-Heels liefern.

Zeitablauf der Draft Lottery 2005:

#Theodore Long (SmackDown!)Eric Bischoff (RAW)
1Chris Benoit (09. Juni)John Cena (WWE Champion) (06. Juni)
2Randy Orton (16. Juni)Kurt Angle (13. Juni)
3Muhammad Hassan & Khosrow Daivari (23. Juni)Carlito Caribbean Cool (20. Juni)
4Christian (30. Juni)The Big Show (27. Juni)
5Batista (30. Juni)Rob Van Dam (27. Juni)


09. Juni 2005 - SmackDown!:

Chris Benoit wird als der erste Draft Pick für das SmackDown!-Brand enthüllt und legt sich prompt mit John Bradshaw Layfield an, welchem er dann auch im Main Event des Abends gegenüber steht. Im Laufe des Abends versucht Kurt Angle eine Antwort von Tazz zu erzwingen, ob sich dieser nun Angle und den anderen SD!-Kreuzrittern anschließen werde, um den PPV ECW One Night Stand zu stören. Als der "Olympic Hero" keine Antwort erhält, attackiert er den mehrfachen ehemaligen ECW World Heavyweight Champion mit einem Mikro und schlägt ihn mit einem Stuhl blutig. Vor dem Kampf zwischen JBL und Benoit taucht auf Einladung von SD!-GM Theodore Long der frühere ECW-Boss Paul Heyman in der Halle auf ersetzt den verletzten Tazz als Kommentator. Zusammen mit Paul erscheinen auch einige ehemalige ECW-Stars (Tommy Dreamer, The Sandman, Rhyno & The Dudley Boyz), welche umgehend Position am Ring beziehen um den Main Event aus nächster Nähe zu betrachten. Doch auch JBL bringt sich Verstärkung inform diverser "Smackdown! Crusaders" (Orlando Jordan, Carlito Caribbean Cool, Matt Morgan & The Basham Brothers) mit zum Ring. Das Match selbst endet nach etwa zwölf Minuten in einem No Contest nachdem sich die Begleiter Heymans und JBLs ständig einmischten bis schließlich ein großer SD! vs. ECW-Brawl ausbricht. Als Kurt Angle in die Halle stürmt und Benoits Crippler Crossface gegen JBL löst, bricht buchstäblich die Hölle los. Die Show endet, als der am Kopf verletzte Tazz zusammen mit Balls Mahoney & Axl Rotten (zu einem riesen Pop) den anderen ECW-Jungs zu Hilfe kommt und man die SD!-Stars gemeinsam aus dem Ring verjagt.

12. Juni 2005 - WWE ECW One Night Stand:

Der erste PPV unter dem Banner von Extreme Championship Wrestling seit über vier Jahren! Dabei treten sowohl Wrestler aus den beiden aktuellen WWE-Kadern, als auch Stars aus der OVW und anderen Indy-Promotions. Einzige Voraussetzung für die aktive Teilnahme an dem Event ist, ein ehemaliger ECW-Star zu sein. Obendrein kommt es während der Veranstaltung zu Auftritten und Promos der so genannten Raw- und SD!-Crusaders, die in einer eigenen Loge der Halle Platz nehmen und von dort aus die Show verfolgen. Der Kommentar wird von Joey Styles und Mick Foley übernommen. Hier die Matches: Lance Storm besiegt Chris Jericho (Raw) (07:15) als letzterer von Justin Credible und Jason angegriffen wird. International Three Way Dance: Super Crazy besiegt Yoshihiro Tajiri (Raw) und Little Guido (aka Nunzio aus dem SD!-Roster) (06:14). Extreme Lucha Match: Rey Mysterio Jr. (SD!) besiegt Psicosis (06:23) mit dem West Coast Pop. Die "Smackdown! Crusaders" treffen ein und beziehen ihre Loge. Kurt Angle und JBL geben Statements ab und beleidigen die ECW-Fans. Sie werden erst von Rob Van Dam und seinem früheren ECW-Manager Bill Alfonso unterbrochen. Der SD!-Star RVD kehrt mit einer Shoot-Promo trotz seiner aktuellen Beinverletzung ins Geschehen zurück. Singles Match: Sabu besiegt Rhyno (06:31) mit dem Arabian Skullcrusher durch einen Tisch. Die "Raw Crusaders" treffen ein und gesellen sich zu den Smackdown! Crusaders in die Loge. Singles Match: Chris Benoit (SD!) besiegt Eddie Guerrero (SD!) (10:38) mit dem Crippler Crossface. Singles Match: Mike Awesome pinnt Masato Tanaka (09:52) nach einer Awesome Bomb nach draußen durch einen Tisch und einem Splash hinterher.

Paul Heyman kommt für ein Shoot-Statement zum Ring. Dort provoziert er mit seinen Aussagen Eric Bischoff, Edge und JBL und bedankt sich abschließend bei den Fans für ihre Treue. Tag Team Match: The Dudley Boyz (Bubba Ray & D-Von Dudley) besiegen Tommy Dreamer & The Sandman (10:13) nach einer Powerbomb mit Dreamer durch einen brennenden Tisch. Unmittelbar nach dem Main Event taucht der ehemalige ECW-Star Stone Cold Steve Austin in der Halle auf und ruft sämtliche Ex-ECWler aus der Umkleidekabine in den Ring, inklusive Tazz. Anschließend fordert Stone Cold die Raw- und SD!-Crusaders dazu auf, sich im Ring zu stellen und ihren Drohungen endlich Taten folgen zu lassen. Es kommt zu einem wilden ECW vs. WWE-Brawl zwischen allen anwesenden Wrestlern, wobei die ECW schnell die Oberhand gewinnt und die Eindringlinge aus dem Hammerstein Ballroom verjagen kann. Zurück bleibt der ängstliche und fluchende Raw-General Manager Eric Bischoff, der von Mick Foley zum Ring geschleift wird, dort zunächst dem 3D zum Opfer fällt, danach einen Swandive Headbutt von Benoit abbekommt, und schließlich nach einem 619 und einem abschließenden Stone Cold Stunner unsanft aus der Halle geworfen wird. Neben den bereits genannten Wrestlern treten an diesem Abend Dawn Marie, Mikey Whipwreck, The Sinister Minister, Al Snow, Big Guido, JT Smith, Tony Mamaluke, Tracy Smothers, Joel Gertner, die bWo, Balls Mahoney, Axl Rotten, Kid Kash, Francine, Beulah McGillicutty, Spike Dudley, "Pitbull" Gary Wolfe, CW Anderson, Johnny Swinger, Chris Chetti, Elektra, Danny Doring und Roadkill auf der Seite der ECW auf. Die so genannten "Raw Crusaders" bestehen aus Eric Bischoff, Edge, Gene Snitsky, William Regal, The Coach, La Resistance, Maven, Christian und Tyson Tomko, während sich die "Smackdown! Crusaders" aus Kurt Angle, JBL, Carlito, Matt Morgan, Orlando Jordan und den Basham Brothers zusammensetzen.

13. Juni 2005 - Raw:

Kurt Angle erscheint als zweiter Raw Draft Pick und konfrontiert Triple H und Ric Flair im Ring. Angle fordert World Heavyweight Champion Batista zu einem Titelmatch heraus, welches am 20. Juni stattfindet.

16. Juni 2005 - SmackDown!:

JBL hält eine Anti-ECW-Promo. Randy Orton wird als der zweite Draft Pick für SmackDown! enthüllt, als er in den Main Event zwischen dem Undertaker und John Bradshaw Layfield eingreift und den Sensenmann attackiert.

18. Juni 2005 - Velocity:

Juventud (Guerrera), Super Crazy und Psicosis debütieren offiziell im SmackDown!-Roster.

19. Juni 2005 - Sunday Night Heat:

Der ehemalige ECW- und TNA-Star Kid Kash trifft in seinem ersten WWE-Match auf Tajiri. Er erhält allerdings erst Anfang August 2005 einen Development-Vertrag bei World Wrestling Entertainment und startet wenige Wochen später bei der neuen WWE-Farmliga Deep South Wrestling.

20. Juni 2005 - Raw:

Batista wechselt zu SmackDown!General Manager Eric Bischoff kommt heraus und präsentiert den dritten Raw Draft Pick: Carlito Caribbean Cool. Dieser gewinnt anschließend ein Titelmatch gegen den Intercontinental Champion Shelton Benjamin.

23. Juni 2005 - SmackDown!:

Muhammad Hassan und Khosrow Daivari werden von GM Theodore Long, offensichtlich als Teil eines unerklärt bleibenden "Package Deals" zusammen mit Hassan, als neuester SmackDown! Pick bekannt gegeben. Hassan besiegt The Big Show in seinem ersten SD!-Match. Außerdem wird angekündigt, dass es in der folgenden Woche einen neuen "SmackDown! Championship Title" geben werde, um die Lücke zu schließen, welche der Abgang des amtierenden WWE Champions John Cena hinterlassen habe. Der neue Champion soll am 30. Juni in einem Six Men Elimination Match zwischen The Big Show, Booker T, Chris Benoit, The Undertaker, John Bradshaw Layfield und Muhammad Hassan ermittelt werden.

26. Juni 2005 - Raws WWE Vengeance:

Der Godfather taucht in einem Segment mit Lillian Garcia und Viscera auf.

27. Juni 2005 - Raw:

Die Teilnehmerinnen am diesjährigen RAW Diva Search-Wettbewerb werden erstmals im WWE-TV vorgestellt: Elisabeth, Kristal, Leyla, Cameron, Simona, Alexis, Ashley und Summer. The Big Show wird als vierter Raw Pick präsentiert und besiegt in seinem ersten Match das Monster Gene Snitsky. Rob Van Dam ist zu Gast bei der Raw-Premiere von "Carlito’s Cabana" und wird damit als fünfter und letzter Raw Draft Pick enthüllt. Am Ende des Segments wird der verletzte RVD von seinem Gastgeber, dem Intercontinental Champion Carlito Carribean Cool attackiert. Die WWE-Legende Hollywood Hulk Hogan tritt als Mystery Partner von John Cena & Shawn Michaels in einem Six Man Tag Team Match gegen Chris Jericho, Christian & Tyson Tomko an.

30. Juni 2005 - SmackDown!:

Christian wird als vierter SmackDown! Pick präsentiert und ersetzt The Big Show in dem Six Man Elimination Match um den neuen SmackDown! Heavyweight Title, welches im Main Event der Show stattfinden wird. Sekunden nachdem sich JBL in diesem Match gegen seine Kontrahenten durchsetzen kann, wird der amtierende World Heavyweight Champion Batista von von GM Theodore Long als fünfter und letzter SmackDown! Pick präsentiert. Aus diesem Grund ändert Long das SmackDown! Title Match nun nachträglich in ein #1-Herausforderer Match ab. Damit ist John Bradshaw Layfield der nächste Herausforderer auf den World Heavyweight Title.

30. Juni 2005:

Die beiden General Manager Eric Bischoff (Raw) und Theodore Long (SmackDown!) verständigen sich bis Mitternacht auf einen Tausch von insgesamt 11 weiteren Superstars und beenden damit die diesjährige Draft Lottery. Auf WWE.com werden die finalen Trades 2005 zwischen Raw und SmackDown! bekannt gegeben:

#Theodore Long (SmackDown!)Eric Bischoff (RAW)
1William RegalMark Jindrak
2Candice MichelleRene Dupree
3Sylvain GrenierDanny Basham
4Simon DeanKenzo Suzuki & Hiroko
5Steven RichardsChavo Guerrero


05. - 06. Juli 2005:

Aus dem Raw-Roster fallen Mark Jindrak, Maven, Kenzo Suzuki & Hiroko, und aus dem SmackDown-Kader Matt Morgan, Billy Kidman, Charlie Haas, Miss Jackie, Shannon Moore, Akio, Joy Giovanni, Dawn Marie und alle drei Dudleyz einer großen Entlassungswelle der WWE zum Opfer. Darüber hinaus erhalten auch Marty Jannetty, Gangrel und der ehemalige Mordecai-Darsteller Kevin Fertig ihre Entlassungspapiere. Dies macht insgesamt 34 Entlassungen innerhalb eines Jahres.

07. Juli 2005 - SmackDown!:

Der ehemalige ECW- und WWF-Wrestler The Blue Meanie debütiert im SD!-Roster und immitiert zusammen mit der blue World order das Cabinet von JBL. Dabei stellt Steven Richards dem Publikum Nova (aka Simon Dean) als "Co Secretary of Defense" Bash-Me, den Blue Meanie (mit Krawatte und einem Kinder-Cowboy-Hut) als "John Blue Layfield" und sich selbst als "Chief of Staff" Blue-wheat (mit einer Afro-Perücke) vor. Das daraus resultierende Match zwischen dem Meanie und dem echten JBL endet nach Eingriffen von Batista und Steven Richards zugunsten des Vertreters der bWo.

11. Juli 2005 - Raw:

Matt Striker (aka Matt Martel) taucht auf und verliert ein weiteres "Kurt Angle Invitational Match". Matt Hardy taucht auf und attackiert völlig überraschend Edge und Lita im Backstage-Bereich. Wenig später greift er den Kanadier im Ring erneut an, als dieser sich gerade nach einem Match gegen Kane zurückziehen will. (Anmerkung: Hardy war eigentlich drei Monate zuvor von der WWE entlassen worden und kehrt nun als Auslöser eines gewaltigen interpromotionalen Worked-Shoot-Angle zu World Wrestling Entertainment zurück. Gleichzeitig tritt er aber auch für Ring Of Honor und andere Indy-Promotions an und erzeugt mit diversen Anti-WWE-Statements ein vollkommen neues "Loose Cannon"-Gimmick.) Rowdy Roddy Piper kehrt in die WWE zurück und hat in einer Spezialausgabe von Piper's Pit Shawn Michaels zu Gast.

14. Juli 2005 - SmackDown!:

Die Wrestling-Legende Road Warrior Animal unterbricht eine Attacke der WWE Tag Team Champions MNM auf John Heidenreich und verjagt die Angreifer.

16. Juli 2005 - Velocity:

Der ehemalige TNA-Wrestler Frankie "The Future" Kazarian debütiert offiziell im SmackDown!-Roster.

18. Juli 2005 - Raw:

Matt Striker (aka Matt Martel) verliert erneut ein "Kurt Angle Invitational Match". (Anmerkung: Striker wird Ende Juli von der WWE unter Vertrag genommen, da man sehr beeindruckt von seinen Ringleistungen ist. Bei dem Kontrakt handelt es sich nicht um einen Development Deal, wie es bei WWE ansonsten üblich ist, sondern um einen "richtigen" WWE-Vertrag.)

22. Juli 2005:

Auf der WWE-Homepage wird bekannt gegeben, dass der Vertrag der Raw-Diva Ivory nicht verlängert wird. Ivory verlässt damit offiziell die WWE.

23. Juli 2005 - Velocity:

Die letzten ECW Tag Team Champions Danny Doring & Roadkill bestreiten ein WWE Tag Team Championship Match gegen MNM und erleiden dabei eine Niederlage. Die beiden Neulinge werden zwar vorerst nicht in eines der beiden Hauptroster berufen, sind aber weiterhin bei mehreren Ausgaben von SmackDown! und Raw anwesend.

25. Juli 2005 - Raw:

Nach einem Stretcher Match zwischen Edge und Kane taucht erneut Matt Hardy auf und schlägt auf den Kanadier ein bis die Offiziellen die beiden Streithähne voneinander trennen können.

27. Juli 2005:

Muhammad Hassan wird von Theodore Long in einem auf WWE.com ausgestrahlten Statement aus dem SD!-Roster gefeuert. Darüber hinaus wird auf WWE.com zum ersten Mal offiziell bestätigt, dass man in Vertragsverhandlungen mit dem ehemaligen WWE Heavyweight Champion Brock Lesnar stehe! (Anmerkung: Lesnar hatte die WWE nach WrestleMania XX verlassen, um eine Football-Karriere in der NFL zu starten. Als daraus aber nichts wurde, verklagte er WWE wegen einer Vertragsklausel, welche ihm für die nächsten zehn Jahre Auftritte für andere Wrestling- bzw. Martial Arts-Promotions untersagt. Zuletzt zeigte sich Lesnar jedoch reumütig und bat Vince McMahon öffentlich um eine zweite Chance. Erste Berichte über ein Treffen zwischen Brock und WWE-Offiziellen wurden am 06. Juli 2005 auf der offizieller Homepage der McMahon-Company veröffentlicht.)

28. Juli 2005 - SmackDown!:

WWE Development-Diva Jillian Hall debütiert offiziell im SD!-Kader als PR-Beraterin für MNM.

31. Juli 2005 - Sunday Night Heat:

Der ehemalige ECW- und TNA-Star Johnny Swinger feiert sein offizielles Debüt im Raw-Roster unter dem Namen "Johnny Parisi".

01. August 2005 - Raw:

Der frühere WWF-Star Tatanka taucht auf und verliert das erste "Eugene Invitational Match" durch DQ als Kurt Angle eingreift. Vince McMahon verkündet, dass Raw den Rekord für die am längsten laufende wöchentliche TV-Show gebrochen habe. Anschließend stellt er seine neueste Verpflichtung vor: Matt Hardy, der eine Promo gegen Edge hält und sich bei den Fans für ihre Unterstützung bedankt.

03. August 2005:

Die Bio von WWE-Legende Hulk Hogan wird auf WWE.com offiziell in der Sektion der Raw-Superstars Online gestellt.

05. August 2005:

Die Bios der bisherigen SD!-Stars Khosrow Daivari und Muhammad Hassan werden von der Homepage der WWE entfernt, womit beide offiziell aus dem Hauptroster der WWE ausscheiden. (Anmerkung: Muhammad Hassan wird zu Ohio Valley Wrestling zurückgeschickt, während Daivari bei der neuen WWE-Farmliga, Deep South Wrestling, weiteres Training erhält.)

06. August 2005 - Velocity:

Der frühere WCW- und ECW-Wrestler Big Vito (aka Vito LoGrasso) debütiert an der Seite von Nunzio offiziell im SD!-Roster.

11. August 2005 - SmackDown!:

Der frühere WWF-Star Kamala taucht mit seinem Manager Kimchee auf und muss sich in einem Match dem "Legend Killer" Randy Orton geschlagen geben.

13. August 2005 - Velocity:

Der OVW-Wrestler Ken Anderson debütiert unter dem Namen "Ken Kennedy" offiziell im SD!-Roster.

15. August 2005 - Raw:

Ashley Massaro wird nach ihrem Sieg im Finale des zweiten RAW Diva Search-Wettbewerbs offiziell Teil des Raw-Kaders.

15. August 2005:

Der SmackDown!-Star Frankie Kazarian verlässt auf eigenen Wunsch offiziell die WWE.

20. August 2005:

Matt Striker wird auf der Homepage der WWE als neuer Raw Superstar hinzugefügt.

21. August 2005 - WWE SummerSlam:

Ein maskierter Cowboy Bob Orton taucht auf und verhilft seinem Sohn Randy zum Sieg über den Undertaker.

22. August 2005 - Raw:

Die bisherigen SmackDown!-Stars Torrie Wilson und Candice Michelle tauchen als Folge eines Diva-Austausches mit SmackDown! auf, und sind damit von nun an Teil des Raw-Rosters. Chris Jericho verliert ein Loser Leaves Town Match gegen WWE Heavyweight Champion John Cena und muss als Folge der Niederlage den Raw-Kader verlassen.

25. August 2005 - SmackDown!:

Cowboy Bob Orton debütiert offiziell als Manager seines Sohnes. Die bisherigen Raw-Stars Torrie Stacy Keibler und Christy Hemme wechseln als Folge eines Diva-Austausches in den SmackDown!-Kader. Der WWE Development-Wrestler Brian Black debütiert als angeblicher Vertreter von UPN unter dem Namen "Palmer Canon" und bekommt damit ein Gimmick, das an Cyrus The Virus (aka Don Callis) und dessen Stable "The Network" aus der ECW angelehnt ist.

27. August 2005 - Velocity:

Der britische OVW-Wrestler Paul Burchill debütiert im SD!-Roster. Er unterstützt William Regal in dessen Match gegen Scotty 2 Hotty und führt damit zum Abbruch des Kampfes.

03. September 2005 - Velocity:

Der ehemalige WWE-Star Brian Kendrick (aka Spanky) bestreitet ein Match gegen Paul London und kehrt damit offiziell in die WWE und zu SmackDown! zurück. Kendrick hatte am 13. Januar 2004 freiwillig World Wrestling Entertainment verlassen, um mehr Erfahrung in Japan und den US-Independent Promotions zu sammeln.

05. September 2005 - Raw:

Trevor Murdoch (aka Stan Dupp aus der TNA) debütiert an der Seite von Lance (ehemals Garrison) Cade im Raw-Roster. Promos hatten die Ankunft des neuen Tag Teams bereits seit mehreren Wochen angekündigt.

09. September 2005:

Die Sendung "WWE SmackDown!" wird auf dem US-Kabelsender UPN dauerhaft vom Donnerstag auf den Freitag verlegt und ändert im Zuge dessen ihren Namen offiziell zu "WWE Friday Night SmackDown!".

20. September 2005:

Der bisherige OVW-Wrestler Nick Nemeth debütiert in einem Videoclip, welcher auf WWE.com zu sehen ist. Nemeth wird als Kerwin Whites (aka Chavo Guerreros) neuer Begleiter Teil des Raw-Rosters.

22. September 2005:

Die WWE gibt auf ihrer Homepage bekannt, dass sie und Mark Copani (aka Muhammad Hassan) ab sofort getrennte Wege gehen werden.

23. September 2005 - Friday Night SmackDown!:

Das OVW-Powerhouse Bobby Lashley debütiert offiziell im SD!-Roster.

26. September 2005 - Raw:

SD!-General Manager Theodore Long erscheint Backstage, um Vince McMahon und Eric Bischoff ein SD!-Brand Match für die Comeback-Ausgabe von Raw auf dem USA Network anzubieten.

Chapter 9: RAW vs. SmackDown! eskaliert und das Ende von Eric Bischoff (Okt 2005 - Dez 2005)

03. Oktober 2005 - Monday Night RAW - "WWE Homecoming":

Die Sendung "WWE RAW" kehrt von ihrem bisherigen US-Kabelsender SpikeTV zu ihrem ehemaligen Heimatsender, dem USA Network zurück und ändert im Zuge dessen ihren Namen wieder offiziell zu "WWE Monday Night RAW". Die Show wird aus diesem besonderen Anlass ausnahmsweise auf drei Stunden Sendezeit verlängert. Eine Sonderausgabe von Piper’s Pit mit der Hardcore-Legende Mick Foley als Gast, wird von den beiden SmackDown!-Stars Bob und Randy Orton unterbrochen, die sowohl Piper als auch Foley attackieren. Loser Leaves RAW Money In The Bank Ladder Match: Edge besiegt Matt Hardy. (Anmerkung: Hardy wechselt drei Wochen später wieder in den SD!-Kader zurück.) Smackdown! Brand Six Man Tag Team Match: Batista, Rey Mysterio Chris Benoit vs. Christian, JBL & Eddie Guerrero endete in einem No Contest, da Eric Bischoff gleich zu Beginn des Matches das Licht abschalten lässt. Außerdem kommt es zu Auftritten von Wrestling-Legenden wie z.B. Stone Cold Steve Austin, Hulk Hogan, Dusty Rhodes, Superstar Billy Graham, Steve Williams, Jimmy Hart, Arn Anderson, Jim Duggan, Harley Race, Sgt. Slaughter, Dean Malenko, Ricky Steamboat, Ted DiBiase, Gene Okerlund, Jimmy Snuka, Nikolai Volkoff, Kevin Von Erich, usw. Nach dem Main Event erscheint der SD!-General Manager Theodore Long auf der Rampe und erklärt, sich bei Eric Bischoff für dessen Respektlosigkeiten gegenüber dem SD!-Brand revanchieren zu wollen... und zwar "Gangster Style". Plötzlich stürmen Batista, JBL, Chris Benoit, Rey Mysterio, Ken Kennedy, Randy Orton und einige weitere SD!-Superstars in den Ring und attackieren John Cena und Kurt Angle. Doch auch die RAW-Superstars erhalten Hilfe in Form von Shawn Michaels, Chris Masters, Rob Conway, Eugene, Shelton Benjamin, Carlito, usw. Mit einem großen interpromotionalen Brawl geht die Show Off-Air.

07. Oktober 2005 - Friday Night SmackDown!:

Roddy Piper attackiert Bob und Randy Orton als Revanche für die Ereignisse beim vorhergehenden RAW. Durch eine Ablenkung des Undertakers gelingt es Piper, die beiden Ortons in einem Handicap Match zu besiegen.

"The Dicks"10. Oktober 2005 - Monday Night RAW:

Mickie James (aka Alexis Laree) debütiert im RAW-Kader als ein fanatischer Trish Stratus-Fan. Jim Ross wird Linda McMahon mittels Fußtritt in die Weichteile als RAW-Kommentator gefeuert. Damit stehen zum ersten Mal seit sieben Jahren wieder alle McMahons in den Storylines auf der selben Seite.

14. Oktober 2005 - Friday Night SmackDown!:

Das OVW-Tag Team The Blond Bombers debütiert im SD!-Roster als ”The Dicks” (Chad & James). The Boogeyman, ein weiterer OVW-Wrestler, debütiert in einem Backstagesegment mit Palmer Canon und Teddy Long.

15. Oktober 2005 - Velocity:

Der DSW-Wrestler Kid Kash debütiert mit einem Sieg über Funaki offiziell im SmackDown!-Kader.

17. Oktober 2005 - Monday Night RAW:

Während einem Match zwischen The Big Show und Edge wird plötzlich die Musik des SD!-Wrestlers John Bradshaw Layfield eingespielt und führt zur Niederlage von Edge. Dieser verspricht nun in einem Backstagesegment mit Lita und Eric Bischoff, sich am nächsten Freitag am SmackDown!-Brand zu rächen.

21. Oktober 2005 - Friday Night SmackDown!:

Mascarita Sagrada, Pittbull Patterson, Super Porky und Kenya Perrone debütieren als Teil der neuen “Juniors Division“. Matt Hardy kehrt nach seiner Niederlage in einem Loser Leaves RAW Match zurück ins SD!-Roster. Während einem Match zwischen JBL und Rey Mysterio wird die Musik des RAW-Superstars Edge eingespielt. Der davon abgelenkte Rey Mysterio wird plötzlich von Edge gespeart und muss anschließend auch noch den Masterlock des RAW-Stars Chris Masters über sich ergehen lassen.

21. Oktober 2005 - Heat:

Die WWE-Legende Greg “The Hammer“ Valentine verliert ein Match gegen Rob Conway.

24. Oktober 2005 - Monday Night RAW:

Die SmackDown!-Stars JBL und Rey Mysterio tauchen auf und warden in einen Brawl mit Edge und Chris Masters verwickelt. Es wird verkündet, dass es beim bevorstehenden RAW-PPV Taboo Tuesday ein Match zwischen den RAW-Vertretern Edge & Chris Masters gegen ein von den Fans ausgewähltes SD!-Team geben wird. Zur Wahl stehen: Matt Hardy, Rey Mysterio, Christian, Hardcore Holly und John Bradshaw Layfield.

28. Oktober 2005 - Friday Night SmackDown!:

Roddy Piper tritt in einem Six Man Tag Team Match an. Short Sleeve Sampson debütiert als Teil der neuen “Juniors Division“.

28. Oktober 2005 - Heat:

Der frühere WWF-Star Koko B. Ware verliert ein Match gegen Rob Conway.

31. Oktober 2005 - Monday Night RAW:

Die SmackDown!-Stars Batista, Rey Mysterio, Christian, JBL, Matt Hardy, Hardcore Holly, Funaki und Teddy Long tauchen auf und legen sich erneut mit RAW an. Die Ex-WWE-Wrestler Jim Duggan, Superfly Jimmy Snuka, Kamala, Goldust und Vader und werden in Storylines gegen Rob Conway bzw. Batista (SD!) verwickelt.

01. November 2005 - RAWs WWE Taboo Tuesday:

Die so genannte "Stimme der ECW" Joey Styles debütiert im RAW-Roster. RAW vs. SmackDown!-Match: Rey Mysterio & Matt Hardy (SD!) besiegen Chris Masters & Gene Snitsky (RAW) nach einem Twist of Fate und anschließendem Springboard Splash von Rey gegen Masters. Neben Hardy und Mysterio standen auch die SmachDown!-Stars Christian, JBL und Hardcore Holly zur Auswahl und waren daher zusammen mit SD!-GM Theodore Long beim PPV anwesend. Die WWE-Legende Jimmy Snuka gewinnt zusammen mit Eugene (RAW) ein Tag Team Match gegen Rob Conway & Tyson Tomko (RAW). Die beiden Faces werden dabei von Kamala und "Hacksaw" Jim Duggan unterstützt. RAW vs. SmackDown!-Street Fight: World Champion Batista (SD!) besiegt Jonathan Coachman (w/Goldust & Vader) (RAW), nachdem er mehr oder weniger ein Handicap Match gegen alle drei Heels bestreiten muss. In der Endsequenz verteilt Batista zwei Spinebuster an Vader und Goldust und fertigt anschließend den Coach mit der Batista Bomb ab.

02. November 2005:

Der SmackDown!-Superstar Christian verlässt nach Ablauf seines Vertrages am 31. Oktober auf eigenen Wunsch nun endgültig die WWE und erklärt in einem auf WWE.com veröffentlichten Interview seine Beweggründe für diesen Schritt. (Anmerkung: Ein erster Bericht über Christians bevorstehenden Abgang wurde bereits am 31. Oktober auf der offiziellen Homepage der WWE veröffentlicht. Trotz dieser Tatsache entschied sich der Kanadier aus einer Art "professioneller Höflichkeit" heraus dennoch dazu, noch am selben Abend bei RAW und 24 Stunden später bei Taboo Tuesday aufzutreten, da er von den WWE-Fans nochimmer in das RAW vs. SmackDown!-Match gewählt werden hätte können.)

04. November 2005 - Friday Night SmackDown!:

In einem Legenden-Match besiegt Roddy Piper seinen früheren Verbündeten Cowboy Bob Orton Jr. Durch Disqualifikation aufgrund eines unfairen Eingriffes von Randy Orton. RAW-General Manager Eric Bischoff fordert seinen SmackDown!-Kollegen Theodore Long zu einem Rosterübergreifenden klassischen Survivor Series Elimination Match zwischen den jeweiligen fünf Topstars der beiden Brands. Long akzeptiert und kontert seinerseits mit einer Herausforderung an Bischoff zu einem Singles Match der beiden General Manager beim selben PPV.

07. November 2005 - Monday Night RAW:

Joey Styles absolviert seine erste RAW-Episode als Play-by-Play Kommentator. GM Eric Bischoff betritt den, vom gesamten RAW-Roster umgebenen Ring und ernennt Shawn Michaels und die World Tag Team Champions Kane & The Big Show zu den ersten Mitgliedern des fünfköpfigen RAW-Survivor Series-Teams. Shawn Michaels wird kurz darauf zum Team-Captain ernannt. Carlito Carribean Cool besiegt Shelton Benjamin in einem Qualifikationsmatch für den vierten Platz. Eric Bischoff gibt bekannt, dass Edge bei der nächsten SmackDown!-Episode auftauchen und dort einen Street Fight gegen den World Champion Batista (SD!) bestreiten werde. Khosrow Daivari feiert als Verbündeter von Kurt Angle seine Rückkehr ins Hauptroster der WWE und wird wieder Teil von RAW. (Anmerkung: Daivari war am 27. Juli 2005 zusammen mit Muhammad Hassan von Theodore Long aus dem SD!-Roster "gefeuert" worden. Danach wurde er erst zu Deep South Wrestling und wenig später zu Ohio Valley Wrestling gesendet, um dort weiteres Training zu erhalten.)

11. November 2005 - Friday Night SmackDown!:

Todd Stone debütiert als Teil der neuen "Juniors Division". General Manager Theodore Long ernennt den World Heavyweight Champion Batista zum Captain des fünfköpfigen SD!-Survivor Series-Teams und gibt bekannt, dass es im Laufe der Show vier Qualifikationsmatches geben werde, deren Sieger die noch offenen Plätze im Team einnehmen werden. Rey Mysterio Jr. besiegt Randy Orton durch DQ. Bobby Lashley besiegt Orlando Jordan. Eddie Guerrero besiegt Mr. Kennedy durch DQ John Bradshaw Layfield besiegt Chris Benoit, um sich ebenfalls für das Series-Match zu qualifizieren. RAW vs. SmackDown!-Street Fight: Der Main Event zwischen Batista (SD!) und Edge (RAW) endet nach einigem Chaos im No Contest. Zunächst kreuzte Raw-GM Eric Bischoff vor der Halle auf und forderte Teddy Long auf, sich ihm im Backstagebereich zu stellen. Dort lauerte allerdings der RAW-Star Chris Masters um Long in den Masterlock zu nehmen. Masters und Bischoff steigen in ihre Limousine und flüchten, während JBL und einige andere SD!-Stars den beiden folgen. Damit sind diese aus dem Spiel und es folgt der Auftritt der RAW World Tag Team Champions Kane & The Big Show, welche Batista zusammen mit Edge und Lita attackieren. Am Ende gibt es einen Double Chokeslam gegen den Captain von "Team SmackDown!".

13. November 2005:

Der SD!-Superstar und ehemalige WWE Champion Eddie Guerrero verstirbt im Alter von 38 Jahren in seinem Hotelzimmer in Minneapolis, Minnesota. Vince McMahon gibt wenig später auf einer improvisierten Pressekonferenz bekannt, dass die nächsten beiden Episoden von RAW und SmackDown! Tribute Shows für den Verstorbenen sein werden.

14. November 2005 - Monday Night RAW - Eddie Guerrero Tribute:

Beide Roster der WWE sind anwesend und zeigen im Gedenken an den Verstorbenen mehrere rosterübergreifende Matches. In die Show selbst werden immer wieder Statements der trauernden Wrestler eingespielt. Kane & The Big Show (RAW) besiegen MNM (SD!). Rey Mysterio (SD!) besiegt Shawn Michaels (RAW). Melina (SD!) siegt in einer Diva Battle Royal über RAW's Trish Stratus, Ashley, Mickie James, Maria, Victoria und Candice Michelle sowie auch über SD!'s Jillian Hall und Christy Hemme. Eugene (RAW) besiegt Simon Dean (SD!). Ric Flair (RAW) besiegt William Regal (SD!). John Cena (RAW) besiegt Randy Orton (SD!) durch DQ.

18. November 2005 - Friday Night SmackDown! - Eddie Guerrero Tribute:

Beide Roster der WWE sind anwesend und zeigen im Gedenken an den Verstorbenen mehrere rosterübergreifende Matches. In die Show selbst werden immer wieder Statements der trauernden Wrestler eingespielt. Matt Hardy (SD!) besiegt Carlito (RAW). The Legion Of Doom (SD!) besiegt Lance Cade & Trevor Murdoch (RAW). Chavo Guerrero (RAW) besiegt John Bradshaw Layfield (SD!). Juventud (SD!) siegt in einer Cruiserweight Battle Royal über SD!'s Brian Kendrick, Super Crazy, Funaki, Kid Kash, Scotty 2 Hotty, Psicosis, Nunzio und Paul London sowie auch über RAW's Tajiri und Gregory Helms. Chris Benoit (SD!) besiegt Triple H (RAW). Nach dem Match kommt der Road Agent Dean Malenko zum Ring und hält zusammen mit seinem Freund Benoit unter Tränen ein Eddie Guerrero-Schild hoch.

20. November 2005:

Die WWE gibt auf ihrer Homepage bekannt, dass Randy Orton den Platz Eddie Guerreros im SD!-Survivor Series-Team übernehmen wird.

21. November 2005 - Monday Night RAW:

Zu Beginn der Show versammeln sich die Mitglieder von "Team RAW" bei General Manager Eric Bischoff im Ring und sprechen über die Gerüchte einer möglichen Invasion der Show durch "Team SmackDown!". Bischoff erklärt, wie stolz er auf seinen Plan von vor zwei Wochen sei, als er zusammen mit Edge und Team RAW bei SmackDown! aufgetaucht sei und deren World Champion Batista zerstört habe. Gerade als The Big Show erklärt, dass niemand das Team RAW aufhalten könne, erscheint JBLs Limousine mit Theodore Long und Team SmackDown! an Bord vor der Halle. Shawn Michaels macht sich sofort mit seinen Leuten auf den Weg, um ihre Gegner im Backstagebereich zu konfrontieren. Dort prallen die beiden rivalisierenden Teams sofort aufeinander und beginnen einen wilden Brawl. Schnell dominieren die RAW-Stars die Auseinandersetzung und so muss u.a. Rey Mysterio erneut einen Masterlock über sich ergehen lassen, während der World Champ Batista von Kane & The Big Show einen Double Chokeslam durch die Windschutzscheibe eines Autos abbekommt. Nun greifen jedoch Sicherheitskräfte ein und trennen die Wrestler voneinander. Ein Match zwischen Rob Conway und Tajiri endet bereits nach wenigen Sekunden in einem No Contest, da sich der SD!-Star John Bradshaw Layfield einmischt und beide Kontrahenten mit Clotheslines von den Beinen holt. Anschließend schnappt sich JBL ein Mikro und gibt bekannt, dass Batista ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darum spreche er, JBL, nun eine offene Herausforderung an den RAW-Lockerroom aus, sich ihm in einem Kampf zu stellen. Nun taucht Eric Bischoff auf der Auftrittsrampe auf und erklärt, dass er Layfields Wunsch erfüllen werde und legt darum für den Main Event des Abends das Match JBL vs. Shawn Michaels fest. Im Verlauf der Sendung wird des weiteren bekannt gegeben, dass es sich dabei um ein Lumberjack Match handeln werde. World Women's Champion Trish Stratus wird während ihrem Match von zwei maskierten Männern entführt, die sich wenig später als die SD!-Stars und WWE Tag Team Champions MNM zu erkennen geben. Deren Managerin Melina fordert daraufhin die gefesselte Trish zu einem Women's Title Match beim Survivor Series-PPV heraus und untermauert dies mit einem heftigen Tritt gegen den Kopf ihres Opfers. Danach machen sich MNM gemeinsam aus dem Staub und lassen Trish zurück. In einem Backstagesegment begegnet John Cena dem SD!-Star The Boogeyman, der sich einen Wecker auf den Kopf schlug, während er "My fair Lady" sang. RAW vs. SmackDown!-Lumberjack Match: Shawn Michaels (RAW) vs. John Bradshaw Layfield (SD!) endet in einem No Contest. Michaels wurde durch Team RAW begleitet, während JBL das SmackDown!-Team ohne Batista zum Ring führte. Das Match selbst wogt hin und her und strozt nur so von unerlaubten Eingriffen der Lumberjacks. In der Endsequenz des Matches gelingt es HBK, einer Clothesline From Hell auszuweichen und stattdessen seine Sweet Chin Music gegen JBL durchzubringen. Allerdings kommt er nicht dazu, ein Cover zu zeigen, da plötzlich Randy Orton (SD!) im Ring auftaucht und Michaels mit dem RKO außer Gefecht setzt. Daraufhin eskaliert die Situation und entwickelt sich zu einem großen Brawl in und um den Ring herum. Kane & The Big Show (RAW) zeigen einen Double Chokeslam gegen Lashley (SD!), als plötzlich der verletzte Batista (SD!) mit einem Stahlrohr in die Halle stürmt, den Ring "säubert" und sowohl Kane als auch Big Show mit zwei Spinebustern ausschalten kann.

25. November 2005 - Friday Night SmackDown!:

Die RAW-Stars Carlito Carribean Cool und Chris Masters betreten die Halle, mit Eintrittskarten in den Händen, und nehmen zwischen den Zuschauern in der ersten Reihe Platz. Ein Tag Team Match zwischen William Regal & Paul Burchill auf der einen, sowie JBL & Rey Mysterio auf der anderen Seite, endet im No Contest als Carlito, Masters und der Captain von "Team RAW" Shawn Michaels eingreifen. HBK verpasst JBL die Sweet Chin Music woraufhin Chris Benoit, die LOD und Hardcore Holly den Save für SmackDown! machen. Obwohl General Manager Theodore Long den Main Event des Abends zwischen World Heavyweight Champion Batista und Randy Orton zu schützen versucht, indem er den Ring durch sämtliche SD!-Superstars umstellen lässt, tauchen schließlich doch nach nur wenigen Kampfminuten etliche RAW-Wrestler auf und beginnen im und um den Ring herum eine Massenschlägerei. Am Ende zeigen die RAW World Tag Team Champions Kane & The Big Show einen Double Chokeslam gegen den mehr als angeschlagenen Batista durch den Kommentatorentisch.

27. November 2005 - WWE Survivor Series:

RAW vs. SmackDown!-World Women's Title Match: Trish Stratus (RAW) besiegt Melina (SD!) (6:35) und verteidigt damit ihren Titel. SmackDown! General Manager vs. RAW General Manager Match: Teddy Long (SD!) besiegt Eric Bischoff (RAW) (5:18), nachdem der Boogeyman zu Gunsten des SmackDown!-GMs eingreift und Bischoff einen Slam verpasst. RAW vs. SmackDown!- Survivor Series Elimination Match: Team SmackDown! (Batista, John Bradshaw Layfield, Lashley, Randy Orton & Rey Mysterio) besiegt Team RAW (Shawn Michaels, Chris Masters, Carlito Carribean Cool, Kane & The Big Show) (23:28).

28. November 2005 - Monday Night RAW:

Eine von Eric Bischoff geplante Versammlung des gesamten RAW-Rosters findet nicht statt, da Vince McMahon auftaucht und diese absagt. McMahon beschwert sich darüber, dass Bischoff bei den Survivor Series vollends versagt habe. Der RAW-GM solle sich nun ein Ziel setzen und dieses auch erreichen. Andernfalls müsse sich Mr. McMahon um einen neuen General Manager umsehen. Dabei präsentiert er auch gleich einen möglichen Ersatzkandidaten für Bischoffs Posten: Shane McMahon. Wenig später setzte sich Eric Bischoff das Ziel, dass John Cena noch am selben Abend den WWE Heavyweight Title in einem "No Holds Barred, No Countout, Submission Triple Threat Match" gegen Kurt Angle und Chris Masters verlieren werde. WWE Heavyweight Title No Holds Barred, No Countout, Submission Triple Threat Match: John Cena besiegt Chris Masters und Kurt Angle, als er Masters mit dem STF-U zur Aufgabe zwingt. Nach dem Match meint Vince McMahon backstage zu seinem Sohn Shane, dass es Zeit sei, "den Müll raus zu tragen".

29. November 2005 - SmackDown! Special:

RAW vs. SmackDown!-Match: Das Match von RAW World Tag Team Champion The Big Show gegen Rey Mysterio (SD!) endet im No Contest, da plötzlich Kane (RAW) eingreift und der Ringrichter das Match daraufhin abbricht. Nach dem Match attackieren Big Show und Kane weiterhin Mysterio, bis plötzlich für einige Sekunden das Licht aus geht und anschließend der Undertaker (SD!) die beiden RAW-Giganten vertreibt.

01. Dezember 2005:

Die WWE gibt auf ihrer Homepage einen sensationellen TV Deal bekannt. Dreizehn Jahre nach der letzten Folge wird die Show "Saturday Night's Main Event" wieder auf dem landesweiten Fernsehsender NBC zu sehen sein. Die erste Comeback-Ausgabe soll im März 2006 ausgestrahlt werden. Es werden allerdings vorerst keine Angaben darüber gemacht, zu welchem der beiden WWE-Roster die Sendung gehören wird.

02. Dezember 2005 - Friday Night SmackDown!:

Krystal, eine weitere ehemalige Teilnehmerin am diesjährigen RAW Diva Search-Wettbewerb, debütiert als Backstage-Interviewerin im SD!-Roster. RAW vs. SmackDown!-Match: World Tag Team Champions Kane & The Big Show (RAW) vs. John Bradshaw Layfield & Rey Mysterio (SD!). Das Match wurde zu einem Handicap Match, als JBL aufgrund einer angeblich erlittenen Augenverletztung den Ring und die Halle verließ. Nach dem Match rettet der World Heavyweight Champion Batista (SD!) den unterlegenen Mysterio vor weiteren Attacken der beiden RAW-Stars.

04. Dezember 2005:

Die offizielle Homepage der WWE meldet, dass die SD!-Diva Christy Hemme entlassen wurde.

05. Dezember 2005 - Monday Night RAW:

Vince McMahon fährt zu Beginn der Show mit einem Mülltransporter zum Ring - in Anspielung auf vergangene Woche, wo er in Bezug auf General Manager Eric Bischoff sagte, es sei Zeit den Müll rauszutragen. Mr. McMahon beruhigte jedoch den RAW-GM damit, dass er ihm einen fairen Prozess ermöglichen wolle: Jonathan Coachman fungiert als Bischoffs Verteidiger. Den Staatsanwalt spielt die Hardcore-Legende Mick Foley. Dieser spricht zunächst über seinen ersten Titelgewinn bei RAW am 04. Januar 1999, den Bischoff seinerzeit bei WCW Monday Nitro gespoilert hat, um RAW Zuschauer abspenstig zu machen - ein Plan, der allerdings das Gegenteil erreichte. Als erste Zeugin wird Stephanie McMahon gehört, die sich mit Grausen daran erinnert, wie Bischoff sie 2002 küsste, als sie General Manager des SmackDown!-Brands war. Als weitere Zeugen werden Tajiri, Fabulous Moolah, Mae Young sowie Chris Masters aufgerufen. Tajiri beschwert sich mittels eines Übersetzers, dass er ein Topstar in Japan und in der ECW gewesen sei und Bischoff ihn völlig übergehe. Mae Young besteht in ihrer Aussage auf der Tatsache, dass Eric Bischoff keinen Penis habe. Chris Masters wird nicht mehr gehört, weil Vince McMahon meint, dass er unter Eid einen falschen Namen angegeben habe - schließlich heiße Masters in Wirklichkeit Chris Mordetzky. Khosrow Daivari wird in den Zeugenstand gerufen und erklärt, dass Bischoff einfach toll sei und nicht gefeuert werden dürfe. Vince hört jedoch nicht zu, weil er gerade Ashlee Simpson auf dem iPod hört. Als nächster Zeuge soll der SD!-Star Simon Dean gerufen werden, doch stattdessen kommt sein Roster-Kollege Boogeyman und meint, dass Bischoffs Zeit abgelaufen sei und dass er ihn sich holen werde. Als nächste Zeugin ruft Mick Foley die RAW-Diva Maria in den Zeugenstand, welche in der Vorwoche durch Eric Bischoff in ein Match gegen Kurt Angle gezwungen wurde. Sie meint, dass Bischoff seine Macht missbrauche und dass damit ausreichend Grundlage für seine umgehende Entlassung gegeben sei. Als letzter Zeuge wird Triple H gehört, der meint, dass Bischoff als GM ganz in Ordnung sei. Mick Foley hält daraufhin sein Schlussplädoyer und meint, dass Eric gefeuert werden sollte. Bischoff hält sein Plädoyer selbst und meint, dass er zwar kein netter Kerl sei, aber immer für Ratings und finanziellen Erfolg gesorgt habe. Daraufhin kommt der WWE Champion John Cena zum Ring und fragt das Publikum, ob Eric Bischoff entlassen werden sollte, was lautstarken Jubel der Fans hervorruft. Daraufhin verkündet Mr. McMahon sein Urteil und feuert Bischoff tatsächlich als General Manager des RAW-Brands. Cena verpasst Eric daraufhin den FU und Vince McMahon verfrachtet den ehemaligen RAW-Boss in den Mülltransporter.

12. Dezember 2005 - Monday Night RAW:

Die Show beginnt mit Vince McMahon, der zum Ring kommt und dort über die derzeitige Situation des vakanten RAW-GM-Postens spricht. Zunächst versichert Vince den Fans, dass Eric Bischoff gefeuert sei und dies auch bleibe. Anschließend dankt er Bischoff für seine Verdienste und wünscht dessen Familie ein fröhliches Weihnachtsfest. Anschließend setzt sich Mr. McMahon selbst als Interims-General Manager für RAW ein, bis er sich für einen geeigneten Nachfolger Bischoffs entschieden habe. Wenig später bewerben sich backstage Trevor Murdoch, der immer noch verletzte Christopher Nowinski, Candice Michelle und sogar die Wrestling-Legende Dusty Rhodes bei Vince McMahon für den Posten als RAW-GM. Dieser will jedoch vorerst noch keine Entscheidung treffen.

17. Dezember 2005 - Velocity:

Der ehemalige WWE-Star Jamie Noble (aka James Gibson) bestreitet ein Match gegen einen Jobber und kehrt damit offiziell in die WWE und zu SmackDown! zurück. (Anmerkung: Noble war am 15. September 2004 von World Wrestling Entertainment entlassen worden und kämpfte seitdem sehr erfolgreich in der US-Independent-Szene, wo er sich sogar den prestige-trächtigen ROH World Title holen konnte.)

18. Dezember 2005 - SmackDown!'s WWE Armageddon:

RAW vs. SmackDown!-Match: World Tag Team Champions Kane & The Big Show (RAW) besiegen WWE Tag Team Champions Batista & Rey Mysterio (SD!).

19. Dezember 2005 - Monday Night RAW:

No Holds Barred Match: Mick Foley (als "Good Santa Claus") besiegt den SD!-Star John Bradshaw Layfield (als "Bad Santa Claus") bei dieser RAW-Sonderausgabe aus Afghanistan. Dabei treten beide als Weihnachtsmänner verkleidet an.

30. Dezember 2005 - Friday Night SmackDown!:

Nach langer Verletzungspause kehrt Mark Henry wieder in die WWE-Shows zurück und schließt sich als Verbündeter des Tag Teams MNM dem SD!-Roster an. Henry hatte seinen bisher letzten WWE-Auftritt am 02. Februar 2004 bei RAW. Da dieser Auftritt nun beinahe zwei Jahre zurückliegt, ist anzunehmen, dass er seit damals offiziell als "Free Agent" galt.
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].