DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 5.5
STRIGGA wrote on 19.02.2013:
[5.0] "QT Marshall und TD wechsel vor dem Match noch einige Worte, was recht gut gemacht war. Das Match war es dann aber nicht. Marshall ist ohne zweifel solide, zeigt aber nach wie vor noch nichts, was mich daran glauben lässt, dass aus ihm mal ein Star werden kann. Auch hier kam, wie schon in einigen Openern zuvor, das Ende recht plötzlich. C&C gegen die Jobber diente einzig dem Angriff durch SCUM, der gut gemacht war und mit dem Corino und Jacobs erneut ihre Ziele bei ROH bekräftigten. Auch das zweite Halbfinale im Top Prospect Turnier hat mich nicht gerade überzeugt. Die Geschichte mit Haas und Whitmer war überzeugend und brutal gemacht. Sehr gelungener Aufbau für ein Singles Match der beiden. Lethal vs. Jacobs ist das Match, was im Rahmen der Fehde Steen vs. Lethal auf jeden Fall kommen musste. So wird dies hier zwar recht kurz abgewickelt, beinhaltet aber die entscheidenden Spots von Lethal und ist somit in Ordnung. Insgesamt aber eine nicht so starke Ausgabe."
BlueDiamond wrote on 18.02.2013:
[6.0] ""Marshall ist ja am Mic auf jeden Fall ein Guter und ich sehe in ihm auch einen ganz guten Heel und einen passablen Wrestler. T. Thomas hat dieses Mal aber das bessere Ende für sich gehabt und durfte auch mehr zeigen. Trotzdem würde ich ihn lieber in der WWE Cruiserweight Show (Ja ich habe diesen Traum noch) sehen. Haas ist einfach brilliant in seiner Rolle als Brutalo und sollte definitiv bald Adam Cole challengen. Dass SCUM Coleman und Alexander verprügelt finde ich gut und Corino’s Promo war gut vorgetragen, aber wie wollen sie denn ROH beenden? Hoffentlich wird das noch thematisiert. Wie gesagt: Taven ist nicht schlecht, aber mit Silas Young hatte man einen besseren Contender im Ring und wieder hat der Pseudorockstar gewonnen. Das Match war zwar gut, aber zufrieden bin ich mit dem Ende nicht. Haas Teil II ist genau so genial wie der vorherige Teil. Der Kerl ist einfach nur zum Abfeiern. Der Mainevent war mir dann zu kurz, denn ich sehe Jacobs gerne, da der Junge was drauf hat. Die Szenerie nach dem Match war dann ziemlich gut und ich denke mal Stehen wird Lethal aufs Übelste betrügen. Diese Ausgabe war etwas schwächer als die letzten, aber durch einen genialen Haas (Superstar der Show) gibt es noch sechs Punkte. ""
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].