DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Name of the event:
TNA Slammiversary XI
Attendance:
ca. 3.800
Broadcast type:
Live
Broadcast date:
02.06.2013
TV station/network:
PPV Sender
Commentary by:
Theme:
Radioactive (Imagine Dragons)

TNA X-Division Title Ultimate X Match
Chris Sabin besiegt Kenny King (c) und Suicide. King will sich zu Beginn heraushalten und Sabin und Suicide die Arbeit machen lassen, die gehen dann allerdings gemeinsam gegen Kind vor, bis Suicide auf beide Gegner losgeht. King holt sich kurzzeitig die Kontrolle und verpasst Suicide Double Knees und Sabin einen Cradle Suplex. Kurze Zeit später zeigt Suicide die Head Scissors, wird aber anschließend von Sabin gesuplext. Sabin bestimmt kurz die Action, zeigt einen Tornado DDT gegen King und einen Suplex gegen Suicide auf King, um dann zu versuchen, nach oben zu klettern. Suicide kann ihn jedoch aufhalten und zu Boden befördern. Suicide versucht es dann selbst, wird aber mit einem Dropkick von King aufgehalten. Auch sein nächster Versuch wird gestoppt. King dann mit seinem ersten Versuch, der von Suicide gestoppt wird. Sabin schnappt sich King und verpasst ihm einen Fisherman's Buster. Sabin versucht zu klettern, aber Suicide verpasst ihm einen Electric Chair. Erneut will King nach oben, wird aber von Suicide nach unten gezogen, kann kontern, und anschließend zeigt Sabin noch einen Enziguri gegen Suicide. Sabin verpasst Suicide einen Powerbomb und muss selbst einen Blockbuster von King einstecken. Sabin und King müssen nach draußen und Suicide zeigt einen Dropkick gegen beide, sodass alle drei Männer auf dem Boden liegen. Suicide kommt als erster hoch und slamt seine beiden Gegner noch gegeneinander. Suicide will hoch, aber auch King geht mit. Auch Sabin mischt wieder mit und muss kurz darauf einen Suplex von King und Suicide einstecken. Alle drei liegen wieder auf dem Boden. King und Suicide versuchen von gegenüber liegenden Ecken an den Gürtel zu gelangen. Sie treffen sich in der Mitte und King schafft es, Suicide zu Boden zu befördern. Sabin macht sich dann auch auf den Weg und schafft es, King herunterzuwerfen und sich den Titel zu sichern. (13:30) - TITELWECHSEL !!!

- Nach dem Match feiert Sabin seinen Sieg und geht Richtung Ausgang, als Hulk Hogans Musik ertönt. Hogan kommt heraus und hält Sabins Arm hoch. Hogan sagt, er habe gewollt, dass Sabin seine Fans hier höre. Er sagt, Sabin sei die Zukunft und auch dieses Jahr werde der X-Divison Champion eine Chance auf den TNA Title bekommen, so wie es letztes Jahr bei Austin Aries ebenfalls der Fall gewesen sei. Hogan gratuliert Sabin und sie geben sich die Hand und Sabin geht in den Backstagebereich.

Hogan geht Richtung Ring. Er sagt, Sabin sei ein großartiger Champion, aber sie müssen darüber reden, was bei Slammiversary passiere. Da wird er von Aces & Eights unterbrochen. Mr. Anderson, Garett Bischoff und Wes Brisco kommen heraus. Anderson macht sich zunächst über Boston und Hogan lustig. Er sagt, A&E werden heute herrschen und Hogan werde am Ende des Abends auf einem Berg von Körpern liegen. Hogan sagt, Anderson habe vergessen, wo er sei. Niemand in Boston habe Angst vor Geistern, Terroristen oder drei Weicheiern, die Leder tragen. Das sei nicht der Abend von A&E, Joseph Park werde den TV Title gewinnen und Sting werde sich den World Title holen. Außerdem solle Bischoff seinen Mund halten, denn er sei genauso eine Bitch wie sein Vater. Und wenn sie schon mal da seien, können sie auch mit dem Six Man Tag Team Match beginnen.

Six Man Tag Team Match
Jeff Hardy, Magnus & Samoa Joe besiegen Garett Bischoff, Mr. Anderson & Wes Brisco. Anderson greift Hardy hinterrücks an, um das Match zu beginnen. Hardy kann sich befreien und kurz die Oberhand gewinnen, was Anderson zwingt, Brisco einzuwechseln, der kurz darauf Bischoff ins Spiel bringt. Nach einem Snap Mare muss Bischoff noch einen Dropkick einstecken, bevor Hardy zum ersten Mal rauskann und Samoe Joe einwechselt. Joe behält die Kontrolle, verpasst ihm Chops und Kicks und ein erster Pinversuch reicht nur bis zur zwei. Bischoff bringt Anderson wieder ins Match, aber auch er muss von Joe einstecken, der dann Magnus hinein holt. Joe und Magnus gehen gemeinsam gegen Anderson vor, allerdings reicht es wieder nur zu einem Two Count. Brisco kann Magnus ablenken, was Anderson dann nutzt, um sich ein wenig Luft zu verschaffen. Eine Clothesline bringt auch ihm nur einen Nearfall. Anderson und Brisco wechseln sich jetzt schnell mit Tags ab und bearbeiten Magnus und vor allem dessen Arm. Anderson greift noch kurz Joe und Hardy an und auch Bischoff darf jetzt Magnus‘ Arm bearbeiten. Magnus schafft es irgendwann, Hardy einzuwechseln, der dann aufräumt. Bischoff muss den Twist of Fate einstecken und Brisco den Whisper in the Wind. Auch das reicht aber nur zum Two Count. Es gibt nun ein Durcheinander. Hardy verpasst Brisco den Twist of Fate und steigt dann aufs Top Rope, aber Bischoff geht dazwischen. Joe räumt ebenfall kurz auf und Magnus zeigt einen Top Rope Elbow. Joe nimmt Anderson in den Rear Naked Choke. Brisco verpasst Magnus einen Low Blow, muss dann aber doch die Swanton Bomb von Hardy zum Sieg für dessen Team einstecken. (10:10)

- Es gibt Highlights von Bound For Glory 2006 zu sehen, als Sting gegen Jeff Jarrett angetreten ist.

- Jeremy Borash ist backstage und meint, er könne es kaum glauben, dass es mittlerweile 11 Jahre TNA gebe. Joseph Park kommt dazu. Er spricht über seine Chance auf Gold und über Boston, als er hinterrücks angegriffen wird. Devon und Knux verprügeln ihn, werfen ihn gegen die Wand und lassen ihn liegen, während sie lachend gehen.

Gut Check Tournament Final Match
Jay Bradley besiegt Sam Shaw. Shaw zeigt hat zu Beginn die Kontrolle, aber Bradley kommt immer wieder zurück. Ein Side Backbreaker bringt ihm einen Two Count. Shaw kommt wieder, bringt einen Dropkick ins Ziel und anschließend einen Backbreaker. Bradley kann dann aber nach einem Eye Rake eine Clothesline zeigen und sich den Sieg holen. (4:00)

- Nach dem Match interviewt Christy Hemme den Sieger, der meint, dass es sich gut anfühle, in der BFG Series zu sein. Er werde direkt gewinnen und sich den Titel holen.

- JB hat Bobby Roode und Austin Aries bei sich. JB sagt, sie seien das einzige der vier Teams später, das aus zwei ehemaligen TNA World Champions bestehe. Roode erinnert daran, dass er der längste TNA Champion gewesen sei. Aries erinnert daran, dass er ihm den Titel abgenommen habe. Roode wird noch etwas Richtung James Storm los und meint, sein neuer Partner Gunner sei kein Bobby Roode.

- Joseph Parks Musik wird eingespielt, aber er erscheint nicht zu seinem Match. Devon steht im Ring und fragt, wo er sei. Er sei gefallen und nicht wieder aufgestanden. Das sei wie der Sieg der Knicks gegen die Celtics gewesen. Er sagt, der Referee solle das Match anläuten und Park auszählen, was dieser dann auch macht.

TNA Television Title Match
Devon (w/Knux) (c) besiegt Joseph Park durch Count Out, weil Park nicht auftaucht.

- Devon sagt, er habe gewusst, dass Park nicht herauskommen würde, genau wie Abyss es einfach nicht in ihm gehabt habe. Wenn Abyss hier wäre, würde er ihm in den Arsch treten. Aber da niemand hier sei, werde er wieder nach hinten gehen und Bier trinken. Da ertönt plötzlich Abyss' Musik.

TNA Television Title Match
Abyss besiegt Devon (w/Knux) (c). Abyss läuft in den Ring und schlägt direkt Devon und Knux nieder. Knux greift immer wieder ein und erlaubt es dadurch, Devon zu Aktionen zu kommen. Devon würgt Abyss und verpasst ihm ein paar Schläge. Devon bearbeitet das Knie seines Gegner und nach einem Headbutt gibt es einen Two Count. Devon verfehlt dann einen Headbutt vom zweiten Seil und das nutzt Abyss zur Offensive. Nach den Clotheslines gibt es einen Corner Splash. Erneut muss auch Knux dran glauben, als er sich einmischen will. Devon bekommt einen Chokeslam ab und muss kurz darauf den Black Hole Slam einstecken zum Sieg und Titelgewinn für Abyss. (3:45) - TITELWECHSEL !!!

- Es gibt Highlights von Sting gegen Kurt Angle von Bound For Glory 2007.

- Dixie Carter kommt in die Halle. Sie ruft die Wrestler und Mitarbeiter heraus und gibt bekannt, dass Kurt Angle das zweite Mitglied der TNA Hall of Fame ist. Angle steigt in den Ring, und es wird ein Video über ihn und seine Karriere eingespielt. Dixie lobt ihn in den höchsten Tönen, meint, er habe die Goldmedaille mit einer Verletzung gewonnen und habe TNA Hoffnung gegeben, dass sie es schaffen können. Angle sagt, er habe es nicht erwartet. Er habe großartige Momente in Boston gehabt, aber das sei vielleicht der beste bisher. Er dankt seiner Frau und seinen Kindern und Dixie und ihren Eltern dafür, dass sie ihn zu TNA geholt haben. Es gebe da so viele Leute wie AJ Styles, Samoa Joe, Bobby Roode und James Storm, die vor ihm Teil der HoF hätten sein können. TNA habe das beste Roster der Welt und sie alle lassen ihn gut aussehen. Er dankt auch Jarrett und den Fans.

- JB hat Bad Influence bei sich. Sie sagen, sie seien der Grund, dass die Tag Team Titel überhaupt etwas bedeuten. Sie sprechen kurz über die anderen Teams. Alle seien hier, um das Gold zu holen, aber sie seien die besten und werden gewinnen.

- Ein Video für das kommende Match wird eingespielt.

TNA World Tag Team Title Elimination Match
James Storm & Gunner besiegen Chavo Guerrero & Hernandez (c), Bad Influence (Christopher Daniels & Kazarian) und Austin Aries & Bobby Roode. Chavo und Daniels beginnen das Match. Nach einem Shoulder Block von Daniels kommt Chavo mit einer Clothesline zurück und wechselt Hernandez ein, der erst mal Daniels durch die Gegend wirft. Daniels wechselt Aries ein, der ebenfalls von Chavo und Hernandez einstecken muss. Aries kann sich wehren, holt Roode rein und Chavo bringt Storm ins Match. Roode und Storm stehen sich zunächst gegenüber und es gibt einen Schlagabtausch. Storm wechselt Gunner ein und Roode Hernandez. Kurz darauf gibt es einen Double Backbreaker von Hernandez gegen Daniels und Kaz. Aries und Roode räumen im Ring kurz auf und müssen dann gegen Storm und Gunner ran. Daniels und Kaz greifen ebenfalls ein. Die beiden lassen sich feiern und müssen dann Dives von Hernandez und Chavo einstecken. Kurz darauf covert Hernandez Daniels, aber es reicht nur zum Two Count. Hernandez fliegt nach draußen, wird aber wieder in den Ring befördert und weiter angegriffen. Roode und Aries dürfen ihn ebenfalls bearbeiten, aber ein Cover nach einem Top Rope Elbow von Aries bringt nur den Two Count. Roode kommt wieder herein, es soll ein Suplex gegen Hernandez folgen, das klappt aber nicht. Chavo und Kaz kommen herein und es gibt die Head Scissors gegen Kaz. Chavo zeigt ein paar schnelle Moves, aber auch hier nur der Two Count. Daniels kommt herein und verpasst ausversehen seinem Partner eine Clothesline, was Chavo zu den Three Amigos gegen Kaz nutzt. Danilels zeigt Angel's Wings gegen Chavo, Gunner kümmert sich um Daniels und Storm verpasst Roode einen Backstabber. Storm will den Last Call zeigen, wird aber von Daniels mit einem der Titelgürtel angegriffen. Hernandez kümmert sich zunächst um Aries und verpasst dann Kaz einen Border Toss. Chavo folgt mit einem Frog Splash. Daniels greift auch ihn mit einem Gürtel an und wird daraufhin disqualifiziert und sein Team eliminiert.

Direkt darauf eliminiert Aries Chavo und damit auch Hernandez. Jetzt heißtes Aries und Roode gegen Storm und Gunner. Aries und Roode bearbeiten gemeinsam Gunner, während Storm draußen ist, können ihn aber nicht erfolgreich pinnen. Gunner kommt zurück, will seinen Partner einwechseln, aber Roode hat ihn wieder zu Boden gezogen. Gunner verpasst Roode daraufhin eine Clothesline. Storm kommt wieder hoch und kommt dann zurück ins Match. Er bearbeitet Roode und Aries und Aries muss einen Hangman's Neckbreaker einstecken. Gunner kommt herein und schickt Aries in Storm zum DDT zum Two Count. Storm muss dann allerdings nach draußen. Gunner bleibt mit Roode zurück und zeigt ein Gun Rack. Aries hilft seinem Partner und zeigt selber eine Combo gegen Gunner. Nach einem Dropkick von Aries, folgt der Spinebuster von Roode und anschließend ein 450 von Aries gegen Gunner. Auch das bringt allerdings nicht den Sieg. Roode schnappt sich einen Gürtel und wirft ihn zu Aries. Storm kann allerdings den Lung Blower ansetzen, es folgt der Last Call gegen Aries in den Gun Rack von Gunner, woraufhin Aries aufgeben muss. (17:00) - TITELWECHSEL !!!

- JB interviewt Brooke Hogan und fragt sie, ob sie Bully Ray noch liebe. Sie meint, sie müssen das Interview beenden.

- Ein Video für das Knockouts Match wird eingespielt.

Last Knockout Standing Match
Taryn Terrell besiegt Gail Kim. Zu Beginn geht es hin und her und Kim befördert Terrell zu Boden und ODB fängt an zu zählen. Kim unterbricht das Ganze aber und bearbeitet Terrells Bein. Kurz darauf steigt sie aufs Top Rope und es gibt einen Missile Dropkick, woraufhin ODB wieder zählt. Kim holt sich einen Stuhl, den Terrell allerdings wegtritt und dann selbst offensiv wird. Sie steigt aufs Top Rope und springt mit einem High Crossbody auf Kim, die den Stuhl wieder in der Hand hat und beide bleiben erst einmal liegen und werden angezählt. Kim kommt hoch und bearbeitet Terrells Knie und schlägt es gegen den Stuhl. Kim legt den Stuhl in die Ecke und Terrell soll dran glauben. Sie kann die Begegnung mit dem Stuhl vermeiden, aber Kim kann einen Figure Four am Ringpfosten ansetzen. Kim lässt los, damit ODB zählen kann, aber Terrell kommt auf die Beine. Kim läuft auf Terrell zu, muss dann aber selbst den Stuhl einstecken und fliegt nach draußen. ODB zählt sie an, aber Kim schafft es bei 9 wieder auf die Beine. Terrell setzt jetzt selber den Figure Four am Pfosten an. Erneut wird Kim angezählt und kommt nur knapp wieder hoch. Terrell läuft zum Spear an, Kim geht aus dem Weg und Terrell fliegt durch die Seile nach draußen. Auch sie kommt nur knapp wieder auf die Beine. Kim kümmert sich um Terrells Bein, lässt sie wieder anzählen, aber erneut kann Sieg. Kim setzt zum Piledriver an, der wird allerdings gekontert und Kim muss außerhalb des Rings einen Bulldog einstecken. Beide sind am Boden und werden angezählt, aber Terrell schafft es vor 10 noch auf die Beine, Kim nicht. (9:20)

Singles Match
Kurt Angle besiegt AJ Styles. AJ greift zu Beginn an und es geht schnell nach draußen, wo AJ Angle ein paar Schläge und Tritte verpasst. Er geht wieder in den Ring und es folgt ein Baseballslide gegen Angle. Die beiden wechseln sich ab, es folgen ein Backbreaker und ein Backdrop von Angle. AJ kommt ab zurück und bearbeitet mit Tritten das verletzte Bein und Knie von Angle. Auch ein Sprigboard Dropkick kommt gegen das Bein. AJ hat die Kontrolle, nimmt Angle in einen Hold, dieser kann sich aber in die Seile retten. Es folgen wieder Tritte und ein Single Leg Crab, den aber Angle in einen Ankle Lock kontert. AJ schafft es jedoch in die Seile. Nach einer Clothesline von Angle liegen beide auf dem Boden. Beide kommen hoch und es gibt einen Schlagabtausch. Angle ist nun an der Reihe und es gibt einen Two Count. Der Angle Slam soll folgen, AJ kontert aber, Angle wirft AJ trotzdem zu Boden, aber erneut nur der Nearfall. AJ kommt zurück, es folgen ein Spinebuster und ein Lionsault zum Two Count. Angle kämpft sich zurück und es gibt eine Reihe von German Suplexes. AJ kommt kurz zurück, läuft aufs Top Rope, aber auch von dort muss er einen German Suplex einstecken, landet aber auf den Füßen. Er läuft Angle zu, wird aber mit einem Belly To Belly in die Ringecke geschickt. Kurz darauf gibt es den Angle Slam zum Two Count. Es gibt den Ankle Lock, aber AJ kann sich befreien und nimmt Angle wieder in seinen Hold. Angle kontert wieder in den Ankle Lock und zieht AJ in die Mitte des Rings. AJ tritt Angle gegen das Knie und befreit sich. Angle läuft auf AJ zu und fliegt gegen den Ringpfosten. AJ hat die Kontrolle, verpasst ihm einen Dropkick und einen Backbreaker. Es soll der 450 folgen, aber der verfehlt. Angle rollt AJ ein, aber es gibt nur den Two Count. Der Angle Slam sitzt nicht, schließlich kann Angle AJ aber doch einrollen und holt sich den Sieg. (15:40)

- Bully Ray ist backstage und meint, er sei sich nicht sicher, ob Sting über die No Holds Barred Stipulation wird nachgedacht habe. Er meint, das bedeute, dass bestimmte Moves, die nicht erlaubt seien, plötzlich legal werden. Und es gebe einen Move, vor dem sich Wrestler fürchten, weil sie die Konsequenzen kennen. Er werde Sting mit dem Piledriver besiegen und er werde ihm nicht den Arm oder das Bein brechen, sondern das Genick.

- Ein Video baut den Main Event auf.

TNA World Heavyweight Title No Holds Barred Match
Bully Ray (c) besiegt Sting. Sting greift Bully Ray direkt an und nutzt den Gürtel als Waffe und wirft Ray gegen die Ringtreppe. Es geht wieder in den Ring, es gibt einen Schlagabtausch und Sting nutzt erneut den Gürtel. Es geht wieder nach draußen, wo sich Ray die Kontrolle holt und Sting mit einer Clothesline niederstreckt. Jetzt schlägt er Sting mit dem Titel und wirft ihn gegen die Treppe. Ray schaut unter den Ring, findet aber nichts und verlässt die Halle, um kurz darauf mit einem Stuhl wiederzukommen. Der Schlag verfehlt jedoch und Sting nimmt sich selbst den Stuhl und schlägt damit auf Ray ein. Plötzlich läuft Brooke Hogen heraus. Sting muss sie überzeugen wieder zu gehen und das nutzt Ray, um Sting einen Low Blow zu verpassen. Er schlägt nun auf Sting mit dem Stuhl ein, es geht in den Ring, Ray wirft Sting den Stuhl zu und verpasst ihm einen Tritt. Dann gibt es einen Piledriver, der allerdings nur den Two Count einbringt. Ray holt einen Tisch in den Ring und kann Sting mit einer Powerbomb durch ihn befördern. Aber erneut nur der Nearfall. Ray holt ein Messer heraus und schneidet den Apron weg. Er zieht die Matten weg, Sting will einen Splash zeigen, verfehlt aber und es gibt einen Piledriver auf das Holz unter den Matten. Aber wieder nur ein Two Count. Es soll ein weiterer Piledriver folgen, aber Sting kontert mit einem Back Bodydrop. Er will dann selbst einen Piledriver zeigen, aber am Ende kommt ein Scorpion Death Drop aufs Holz bei rum. Sting pinnt Ray, aber da laufen A&E heraus und stoppen das. Sie schlagen auf Sting ein, der sich aber wehren kann. Er räumt auf, hat eine Kette und schlägt Ray damit nieder. Es gibt das Cover, aber Devon zeiht den Referee aus dem Ring. Sting geht auf Devon zu und schlägt auf ihn ein. Anderson reicht Ray einen Hammer. Sting fliegt in den Hammerschlag vom Top Rope und das bringt Ray schlussendlich den Sieg. (14:20)

- Bully Ray und seine Gruppierung feiern seinen Sieg zum Ende von Slammiversary.
7.33
Current Total Rating (?)
Valid votes: 35
Number of comments: 19
10.0 2x
9.0 5x
8.0 10x
7.0 9x
6.0 5x
5.0 4x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Average rating: 7.37
Average rating in 2021: 9.00
Average rating in 2020: 7.00
Average rating in 2019: 6.00
Average rating in 2015: 7.00
Average rating in 2014: 6.00
Average rating in 2013: 7.45
Your Options:
Other:
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].