DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 6.5
owenc510 wrote on 16.02.2019:
[7.0] "This is easily the best NXT event up to this point. All the matches were really good, and I mean all of them. There was a special feel to the show with a lot of main roster talents showing up like Vickie Guerrero, Brodus Clay, Layla and so on. The crowd was excellent on this show, They were into every match and it was great. The opener was a pretty good match. It was probably one of the best matches Brodus Clay has ever had. Good offense by both. There was a little comedy in there. Clay looked strong at the end. There were a few good promo segments like Steamboat and Ohno, which I really liked, and Cesaro and Kidd. Trent Barreta vs Kassius Ohno was probably the second best match on the show. There were some great spots like the tope con hilo by Barreta. There were lots of good reversals and I really liked how Steamboat helped Barreta win. I'd be lying if I said I wasn't excited when I saw the women's tag match announced. Alicia Fox and Layla are both really impressive in the match. Audrey Marie is also good. Paige really was just there. The match was really good. Even the quick squash match was really good. Unlike the bad Big E matches, Bronson actually has great offense that makes me excited to see him again. I also liked Lincoln Broderick which looked a bit like a black Brian Cage. That would probably have to be the weakest match. The main event was the best match on the show. It started off slow but really picked up. There was excellent action. The crowd was into it. Heath Slater really delivered. It was just an awesome match."
Basket Case wrote on 28.10.2012:
[7.0] "Slater hier alleine und mit Vickie als Unterstützerin? Da sind wir wohl noch in der Vergangenheit. Clay gegen Camacho ist unnütz. Die brauch ich nicht bei NXT. Barreta gegen Ohno dagegen war klasse, auch gut dass die Story von Ohno und Steamboat noch etwas weitergeführt wird. Diven waren ganz in Ordnung. Bronson wird gut gepusht. Cesaros Promo war gut. Main Event ebenfalls gut. Größtenteils gute Show."
JuliTheCage87 wrote on 28.10.2012:
[9.0] "Also ich bin mit der aktuellen Ausgabe völlig zufrieden. NXT erinnert mich immer an eine Mischung aus Old-School-Wrestling und Indy, entspricht fast garnicht dem WWE-Fokus --> Entertaining. Ohne den "Funkasaurus" würde ich hier sogar eine 10 geben, technisch feine Matches, Camacho und die Diven haben überraschend überzeugt. Und J Bronson ist ja mal stark! Gefällt mir sehr gut, er sollte Del Rio's Aggresionsgimmick übernehmen. Black (Rollins) und Hero (Ohno) gehören sowieso zu meinen LieblingsWRESTLERN. Sehr schöne Promo von Cesaro und Kidd darf auch mal was sagen. Nur: Wo ist Dean Ambrose?"
BlueDiamond wrote on 28.10.2012:
[8.0] "Der Opener war mies, obwohl Camacho eine gute Figur macht. Clay ist aber einfach zu schlecht. Trend und Ohno liefern hingegen ein gutes Match mit Storyweiterführung durch Steamboat und einem netten Sieg für Trend, schön. ^^ Die Diven werden auch immer besser. Ich hoffe, dass jetzt mal Audrey vs Paige ins Auge gefasst wird. Bronson ist ganz okay und sein Finisher und seine Musik sind ganz cool. Noch cooler, um nicht zu sagen: verdammt geil, war das Segment von Kidd und Cesaro. „Jetzt hör mal zu Ziegenbock. “ War einfach zu genial. Der Mainevent war schlecht und zum Glück darf Slater nicht ins Titelrennen einsteigen. Aufgrund des sehr guten Mittelteils gebe ich mal acht Punkte."
Hypocrisy wrote on 27.10.2012:
[5.0] "WWE muss aufpassen, dass NXT nicht der Schauplatz für die Reste von Gestern wird. Brodus Clay vs. Camacho klingt nicht nur schlecht, war es denn auch. Trent Barreta vs. Kassius Ohno und sogar das Diven Tag Team Match waren anschaubar. Bei Bronson vs. Lincoln Broderick war ich schon etwas enttäuscht und da klopft Letzterer nach wenigen Sekunden schon ab. Million Dollar Body und dann so etwas? Und warum zum Teufel sorgt Vickie Guerrero für ein Match von Heath Slater gegen den Champion? Offene Frage, die aber von Seth Rollins zumindest mit einem klaren Sieg gekontert wurde."
Smi-48 wrote on 27.10.2012:
[7.0] "NXT wird zum Storyspielball der Gescheiterten - und weniger zur Showbühne der Talente. Diesen Eindruck könnte man bekommen - und er würde nur den der vergangenen NXT-Staffel bestätigen. Bezeichnend hierfür ist der Opener - ein schreckliches Match entblößt Camacho als wahrscheinlich nächstes Pay-Cut Opfer. Das zweite Match ist eigentlich richtig gut, wird aber durch das in meinen Augen einfallslose Finish abgewertet. Bis dahin aber eines der besten Matches dieser NXT-Staffel. Hoppla - wenn Fox nicht im Ring ist, ist das Diven-Tag klar ansehbar. Lincoln Brodrick - gebaut wie Adonis und klopft ab wie der Hase in Bambi. Bronson hingegen scheint ein kleiner Tazz-Klon zu werden. Tyson Kidd fährt bald sein Auto im Gipskorsett, wetten? Vickie gehört geohrfeigt, verwendet sie die Namen Justin Bieber und Bruce Springsteen doch in einem Satz. Das dazugehörige Match ist jedoch ebenfalls ganz passable, so dass ich dieser Show bei zwei ansehbaren Begegnungen und kurzweiligem Fillerzeug trotz einiger Negativaspekte (Opener, Bronson/Brodrick) eine ganz anständige Note aussprechen darf."
Luke1984 wrote on 26.10.2012:
[6.0] "War eine ordentliche Show. Man hat den Platz fürs Programm optimal genutzt. Opener war eher mau aber immerhin weiß ich, dass Camacho noch da ist. Ohno vs. Barreta hat mir sehr gut gefallen und sollte die Fehde gegen Steamboat nur fortsetzen. Noch dazu pusht man hiermit Barretta von dem ich viel halte. Die Damen haben mich auch positiv überrascht.. vorallem Layla hat mit Paige eine gute Harmonie. Von Bronson erwarte ich mir noch einiges. Der war schon beeindruckend. Theme, Charisma, Auftreten und Match-Skills sind vorhanden und gut ausbaufähig. Nur hätte man hier einen anderen Jobber nehmen sollen als Lincoln Broderick welcher vom Körperbau her alles andere als ein Jobber aussieht. Cesaro mit einer soliden Promo.. nur leider hat hier NXT wieder das Problem, dass es zeitlich hinter den Shows nachhinkt und egal gegen wen er bei NXT den Title verteidigt, so weiß man leider wie das ausgeht. Der ME strange weil ich kann ich mich nicht erinnern, dass Slater (außer seinem Finisher) irgendwie positiv dazu beigetragen hat. Noch dazu war Vickie total fehl am Platz. Auf jeden Fall besser als letzte Woche."
TheMachineCage wrote on 26.10.2012:
[3.0] "Schlechte Ausgabe von NXT. Der Opener war schlecht. Ich vermisse Hunico aber dennoch hat Camacho einen tollen Job gemacht. Im Ring hat er sich prächtig gesteigert. Brodus Clay vermiest dieses Match. Ohno vs Barreta war in Ordnung. Es war definitiv nett anzuschauen leider etwas zu kurz. Die Divas waren schlecht. Audrey Marie und Alicia Fox müssen mehr dazulernen. Paige und Layla haben den meisten Teil alleine gemacht. Broderick vs Bronson war in Ordnung. Ein nettes Debut von Bronson. Er ist groß und gut beweglich. Das Segment mit Cesaro und Kidd war schlecht. Das war öde. Klar das Cesaro nicht die US Hymne einspielen würde. Kidd vs Cesaro könnte ein nettes Match werden. Der Main-Event war schlecht. Ging es nur mir so oder hat Heath Slater rein garnichts in dem Match gezeigt. Mit Vickie an der Seite war es noch schlimmer."
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].