DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 7.02
JeromySchoenfeldt wrote on 30.06.2021:
[8.0] "The first WrestleMania I ever seen, it was simply amazing. The nostalgia of the music and the stadium hits me and MOST of these matches are so memorable like The Rock vs John Cena which was so amazing but sadly that one was repeated with a worse effect to it. Or Sheamus vs Daniel Bryan which started the YES! movement. Or the 12 man tag match, can't go wrong with one of those. Kane vs Randy Orton was ok, but it felt like something I've already seen so many times before. The Big Show vs Cody Rhodes match was also pretty average, but I still enjoyed it somewhat. The women's match was pretty forgettable, so I can't speak much about it. And finally, the End Of An Era match. It was the most beautiful thing I have seen in the world of pro-wrestling. It's something you can show to any non-wrestling fan and say "this is pro wrestling" because it was the end of 3 men's story (Ahem *cough* HHH and Undertaker *cough*) And as a side note, Undertakers look in this match was amazing. He felt human, which just added to the story. Overall, I rate this an 8/10."
Target wrote on 01.04.2020:
[10.0] "My first and most beloved WrestleMania, which I watched 9 years ago. I really liked her and it was thanks to her that I began to watch wrestling. Thanks to the company for this great show."
Marci12 wrote on 23.03.2020:
[7.0] "Opener NA, Kane/Orton *3/4, IC Title *1/4, Women *, Taker/HHH ****1/2, Team Johnny/Team Teddy **, Punk/Y2J ****, Cena/Rock ***3/4. Nach schwachem Anfang geht es ab dem Hell In A Cell Match richtig ab und am Ende kriegen wir noch 3 sehenswerte Matches. Zählt auf jeden Fall zu den besseren Manias, auch wenn die erste Hälfte wie gesagt nicht so dolle war."
Lightwalker19 wrote on 05.08.2019:
[4.0] "Overrated Wrestlemania. Aside from the Jericho vs Punk match and the End of An Era match, there's not that much to point it out. Awful beggining on the first hour of the show, decent midcard, and also a decent Main Event. For a regular WWE show, I guess it was okay, but this one was on the track of being one of the most solid WWE match cards of all time, and I guess it didn't made it justice back then."
Unknown Challenger wrote on 02.05.2019:
[6.0] "Pros: - The Undertaker vs Triple H (match of the night); - CM Punk vs Chris Jericho; - The Rock vs John Cena; - Kane defeated Randy Orton; Cons: - Sheamus O'Shaunessy almost buried Daniel Bryan in 18 seconds; - Big Show vs Cody Rhodes; - Kelly Kelly and Maria Menounos vs Beth Phoenix and Eve Torres; - team of John Laurinaitis vs team of Theodore Long (and the de-push of Zack Ryder); In conclusion, WrestleMania XXVIII was avegare show with a little satisfying ending."
Sebastian V wrote on 02.04.2019:
[7.0] "Über den Opener kann man ja "inhaltlich" sagen was man will ( Muss man sowas mit Bryan machen etc. ) aber es war auf jeden Fall ein Schocker zum Auftakt, mit dem die Crowd gleich mal hellwach war, was sich dann aber durch die Talfahrt der folgenden drei Matches änderte. Kane gegen Orton war die klassische Big Man Little Man Story, die standardmäßig ausgeführt wurde. Big Show gegen Cody war kurz und lebte vor Allem von dem Moment, dass Big Show bei Mania einen Titel gewinnt. Im Damenmatch tat sich vor Allem - wie es zu erwarten war - Beth hervor. Nach der Undercard kam dann aber das Highlight dieser Show. Taker gegen Triple H war ein Match, dass nicht nur die Stipulation gut ausnutzte sondern eine starke Struktur, gutes Selling, die nötige Härte aber auch Spannung und starkes Storytelling inklusive turnaround Moments hatte und in dem beide sich nie geschlagen geben wollten und immer wieder zurückkämpften. Das 12 Man Tag Match war im Rahmen der Story, die es erzählt hat , in Ordnung und hat - so gut wie möglich in der Kürze der Zeit - versucht, jedem mal ein paar Momente zu geben. Das WWE Heavyweight Title Match war für mich das zweitbeste Match des Abends. Die Geschichte der beiden best in the worlds wurde gut erzählt und Jericho war ein toller Heel und in dem Zusammenhang wurde auch gut mit der Stipulation gespielt und auch wie Punk am Ende die Emotionen quasi überkommen konnte, um zu gewinnen. Das ME war für mich von den drei großen Matches nur das drittbeste. Was nicht heißen soll, dass s schlecht war. Hier hat mir besonders die Schlussphase und das Finish gefallen aber vorher hatte es teilweise schon etwas seine Längen und hatte zwar eine Stimmmung um sich herum aber zum Beispiel nicht das Big Fight Feel, wie es bei Hogan vs. the Rock der Fall war. Dennoch ein guter Abschluss. Es gab drei große Matches, die überzeugten ( zwei mehr als das ME) aber der Anfang war etwas schleppend aber es gab kein Lowlight. Insgesamt eine anständige Show und so 7 Punkte."
Oliver95x wrote on 31.03.2019:
[6.0] "Das Event fing überraschend an mit einem schnellen Sieg für Sheamus. Hätte mir ein anstößiges Match gewünscht aber so eine Überraschung muss ja auch mal sein (DUD). Weiter ging es mit einem durchnittlichen Match zwischen Randy Orton und Kane. Es war zwar langsam hätte aber ein oder zwei gute Sequenzen. Das finish hat mir auch gefallen (** 1/2). The Big Show vs Cody war leider nichts (* 1/2). Das Divas Tag dann sogar noch schlechter (* 1/4). Das MOTN war das Hell in a Cell zwischen Triple H und Untertaker. Ein spannendes Match mit einer guten Story, auch wenn es stellenweise was langweilig war (**** 1/4). Das 12 Man Tag Match war leider auch eher langweilig. Es hätte ein schnelles Spotfest sein müssen, es war aber eher das fertig machen von Booker T und dann noch schnelle 3 Min (** 1/4). CM Punk vs Chris Jericho war gut, auch wenn es hätte besser sein können. Es gab aber gute Konter, Spannung und Sequenzen. Ich habe mich unterhalten gefühlt (****). Das Main Event war gut aber, wurde dem Hype nicht gerecht. Der Anfang war sehr schnell, jedoch das restliche match sehr langsam. Finish nicht ganz optimal (*** 3/4). Die großen Matches wussten zu überzeugen, leider war das festliche größtenteils Schrott."
Micha1704 wrote on 25.03.2019:
[8.0] "Opener hat gesucked NR, Kane vs Orton * 1/2, Show vs Cody * 1/2, DIVAS Tag DUD, Taker vs HHH **** 3/4, Johnny vs Teddy ** 3/4, Punk vs Jericho *** 3/4, Rock vs Cena *** 1/2. Eine Show welche absolut miserabel begonnen hat und mit Taker vs Hunter klar gegipfelt ist. Punk vs Jericho ist sehr gut, aber hinter dem möglichen beider. Main Event war dann wie bei WM 18 bereits ein Match welches klar von Atmosphäre und Stimmung lebte. Dennoch zu lang und nicht wirklich Bahnbrechend. Insgesamt eine gute Show."
TylerWhite wrote on 22.03.2019:
[6.0] "Auch Wrestlemania 28 ist nicht wirklich so stark, aber dennoch besser als die Vorjahre. Es fällt auf, dass es die erste Mania ist mit furchtbarer Musik und leider auch einem Live Auftritt. Der Opener ist nach wie vor schlecht. Natürlich wurde Bryan auch danach noch gepusht, doch es war einfach dumm, er sah absolut dumm aus und wir wurden um das potentielle MOTN und den potentiellen ME gebracht. Kane besiegt danach Orton. Okay Orton bekam wirklich zahlreiche Random Matches bei Mania, mal gewinnt er mal verliert er. Big Show besiegt Cody, was aber nicht so schlimm ist wie es klingt, denn die Story, dass Big Show nie bei Mania gewonnen hat, ist gar nicht so schlecht, dennoch schade, dass Cody verlieren muss. Danach gibt es den schlechtesten Trailer ever und nicht nur die materialistischen Phrasen der "Divas" sind furchtbar, sondern es ist auch bezeichnend, dass überhaupt kein Wrestling gezeigt wird. Das Team mit Kelly Kelly und dem Celebrity gewinnen auch noch. Furchtbar. Taker vs HHH Hell in a Cell ist besser als im Vorjahr und das beste Match der beiden, auch wenn ich kein Fan davon bin es nochmal zu bringen. Es ist auch stark over the Top, aber auch sehr emotional und die Kommunikation im Match ist wirklich stark. Der Moment danach mit den dreien, die die Halle verlassen ist beeindruckend. Team Johnny besiegt Team Teddy, das Match ist okay und dient dazu alle auf die Card zu bringen, die eigentlich im ME hätten stehen sollen. Eve turnt danach gegen Ryder und man konnte damals noch nicht ahnen, was danach mit ihm passiert. Traurig. Punk vs Jericho ist das MOTN und ein Dreammatch, das absolut überzeugt und der ME hätte sein müssen. Punk gewinnt am Ende, was sehr toll ist. Der ME ist mittelmäßig, ich kann es verstehen, aber mich hat es auch nicht wirklich gecatcht. Beide können nichts im Ring und das Match ist ein typisches Cena/Rock Match eben. Am Ende gewinnt The Rock und es hätte niemals ein Rematch geben dürfen."
Makai Club wrote on 19.03.2019:
[6.0] "Vastly disappointing WrestleMania as far as great matches go but other than the tag matches, nothing was bad on this show either. Everything was just solid to good. Nothing more, nothing less. John Cena vs. The Rock - [***]. The Undertaker vs Triple H - [***]. CM Punk vs Chris Jericho - [**1/2]. Cody Rhodes vs. The Big Show - [**1/2]. Kane vs. Randy Orton - [**1/2]. Daniel Bryan vs. Sheamus - [SQUASH]. Beth Phoenix & Eve Torres vs. Kelly Kelly & Maria Menounos - [NR]. 6 vs 6 Match - [NR]."
Steamboat2511 wrote on 24.11.2018:
[7.0] "Wrestlemania 28 ist eine gute Ausgabe der Hauptshow, die momentan grade noch in meine WM Top 10 gehört. Die Mainevents und das HiaC stellen die klaren Highlights dieser WM dar. Alles in Ordnung ist bei diesem PPV aber auch wieder nicht: Der Opener ist ein richtiger Tiefschlag gleich zu Beginn. Ich hasse solch blödsinniges Booking von Sekunden-Matches. Dass es dabei um die WHC geht und um zwei Athleten, die durchaus ein gutes Match hätten zeigen können, ist noch schlimmer. Zudem kann so ein Opener seine eigentliche Funktion nicht erfüllen. Kane vs. Orton fungiert somit als Opener und ist dafür eigentlich nicht so gut geeignet. Schwachpunkte dieser Ausgabe sind außerdem Big Show vs. Rhodes (Big Show bekommt hier seinen "Moment") und das Damen TT. Die Batte Royal weiß hingegen mit erwartet hoher Moverate zu unterhalten und wirkt dabei nicht ganz so belanglos wie befürchtet. Richtig stark sind die erwähnten Big Matches: Das HiaC ist ein Spektakel das zu den ganz starken Undertaker-Matches bei WM gehört. Es ist noch spannender und dramatischer als der Vorgänger. Einzig die "End of an Era" stellt sich im Rückblick nicht so wirklich ein. Das WWE-Titelmatch zwischen CM Punk und Y2J ist das wrestlerische Highlight des Abends, was man von den beiden selbsternannten "Best Wrestlers in the world'" auch erwarten darf. Dennoch lassen beide Luft nach oben. Der ME ist natürlich das Gesicht dieser WM und eines der meistgehypten Matches überhaupt. Der Aufbau hat größtenteils Spaß gemacht und die Stimmung ist - mit Pausen - electrifying. Das Match ist an sich gut geführt, Rocky hat kaum Ringrost angelegt und die Sache ist dem Build-up größtenteils angemessen. Wie beim HiaC stimmt auch hier im Rückblick das Label nicht, denn "Once in a lifetime" ist es nicht geblieben. Dennoch insgesamt eine ansehnliche und runde WM."
owenc510 wrote on 18.10.2018:
[9.0] "This event was really awesome. There was hardly a bad thing on it. The recommended matches are recommended for a reason and are really great. The Hell in a Cell match is yet another legendary match for Undertaker at mania and was packed with drama and action. That was the best match of the show. Punk vs Jericho was second best. Rock vs Cena was long but also felt very big and I was never bored. Therefore I really liked it and it was third best. Another good match was Team Johnny vs Team Teddy. That match had lots of good names and a lot of fun spots and action. Even some of the lesser matches were good to me. Orton vs Kane was decent and had a good reaction from the crowd by the end. Big Show vs Cody Rhodes was short but I enjoyed it and was pretty solid and it was cool to see Big Show win the IC title at mania. Women's tag team match wasn't the greatest but it was serviceable. I thought Eve was alright in it and I liked how they worked over Menounos' real rib injury in the match. Phoenix brought the match down for me when she was in. The worst match was Daniel Bryan vs Sheamus simply because there was vertually nothing. Some of the segments I liked were The Team Johnny segment in the back which was great because it was funny. That really was quite a team. I also liked the performances before the main event which were actually good."
AJStylopz wrote on 21.04.2018:
[7.0] "Good show. Daniel Bryan vs Sheamus - DUD. Kane vs Orton - **. Big Show vs Cody - **. Women's tag match - DUD. Undertaker vs Triple H was awesome but I quite preferred their previous Mania match - ****1/2. 12 tag match was awful, rly didnt do much for me... - DUD. CM Punk vs Chris Jericho was great... my favorite match that night - ****1/2. John Cena vs The Rock was really good - ****."
ADepe1 wrote on 03.04.2018:
[6.0] "World Heavyweight Title Match * Kane vs. Randy Orton *** WWE Intercontinental Title Match **1/2 Beth Phoenix & Eve Torres vs. Kelly Kelly & Maria Menounos *1/2 The Undertaker vs. Triple H ***** Team Johnny vs Team Teddy ** WWE Heavyweight Title Match ***1/2 John Cena vs The Rock ***3/4 Final Rating: ***"
Rossg17 wrote on 28.01.2018:
[7.0] "Sheamus/Bryan: -**, poor excuse of a whc match especially for WrestleMania, Kane/Orton: ***, Big Show/Rhodes: *1/2, Kelly & Menounos/Phoenix & Torres: **, HIAC- Undertaker/HHH: *****- MOTN really excellent match that should have been the main event, Team Johnny/Team Teddy: ***, good match, Punk/Jericho: ****, Rock/Cena: ****1/4, Really good main event shame Cena lost"
EricSammartino wrote on 18.05.2017:
[10.0] "This WrestleMania was flawless, no idea why it's rated so low. Solid undercard, three main events which delivered, not a single really bad match. WWE has yet to have another WrestleMania of this calibre."
Summerslam Fan 01 wrote on 30.04.2017:
[6.0] "Wrestlemania 28 ist im Nachhinein betrachten vlt sogar etwas überbewertet (zum. Hier in den Bewertungen) Opener war eine Frechheit. Kane vs Orton nicht besonderes eher etwas lahm. Big Show vs Cody auch nix tolles, aber Verdient für Big Show. Team Teddy vs Team Laurinatis war auch etwas zum einschlafen, aber richtige Sieger. WWE Ch. Match war leider etwas langweilig und unter den Erwartungen. Dann das beste Match des Abends und Jahres 2012. Undertaker vs Triple H bieten uns hier ein Mega Match, Pure Emotionen. Und der Main Event war echt eine Phase und enttäuschend leider. Mehr als 6 P. Sind hier leider nicht drin Ist aber besser als die schlechten Manias der Vorjahre (25, 26, 27)"
simonitro wrote on 09.02.2017:
[8.0] "This was a special Wrestlemania and quite frankly, I did enjoy a hell-whole a lot. However, the first hour of this Wrestlemania is extremely underwhelming but when the big 3 matches started, this show REALLY picked up, The big 3 matches DELIVERED big time and elevates this Mania as one of the best. Undertaker vs. Triple H is one of the most emotional fueled matches that hits you hard and it's an unbelievable classic. CM Punk vs. Chris Jericho is a great match for people that enjoy work-rates and both men delivered. For me, I really enjoyed the main event of John Cena vs. The Rock and the unexpected Rock victory was amazing and the match got me really invested. Overall, I love this show for those 3 big matches after the first bland hour of it. I do recommend Wrestlemania 28 for these 3 matches."
SuperShmevan wrote on 01.01.2017:
[4.0] "Echoing what seems to be the overriding sentiment, this is essentially a three match show. It's hard to know what the idea behind the first match was, especially considering Sheamus and Bryan would go on to have a fantastic match at the next PPV. Orton v Kane & Big Show v Cody weren't terrible by any means, but nothing special or "mania" worthy in my eyes. The Divas tag and the twelve man tag were both very bad. All that being said, the "End of an Era" match between Taker and HHH was really great, definitely worth being seen. I loved the drama and emotion of it. Punk & Y2J had a good match as well, although I always expected better from them. I thought the finish was very good and made a lot of sense. Rock v Cena, well, hyped as the biggest match of all time with two erroneous concerts held before each man entered the ring, it was fine. There was no way it would ever live up to the hype that was put onto this match. That being said, I didn't hate it. Not a classic by any means, nor is it the greatest match of all time, but I do think it's worth seeing if you haven't already. All in all, this show had a horrible undercard, and probably only has three matches worth seeing."
The Historian wrote on 07.11.2016:
[7.0] "UPDATE: Opener? Guter Witz. Eine Frechheit so ein Match für einen Titel des Kalibers des WHC (0*). Orton vs Kane ist insgesamt okay, zum Ende hin gut mit dem schönen Chokeslam vom zweiten Seil. (** 3/4). Das Segment mit Foley und Marella ist einfach nur idiotisch. Big Show gegen Rhodes war schwach. Dazu noch ein weniger gut aussehender Spear aber naja Big Show hatte nun auch einen positiven Wrestlemania Moment (*). Das Diven Match war auch schwach mit falschen Siegern. Überraschenderweise war Kelly Kelly sogar die einzige, die bei mir in dem Match positiv auffiel (*). Undertaker vs. Triple H war göttlich. Mehr Spannung, mehr Emotionen gehen nicht (*****). Das Slater/Flo Rida Segment war ganz okay. Das 12 Man Tag Match war ganz nett zum Durchatmen nach dem HiaC-Match. Das war's dann auch. Sieger war vorhersehbar, dennoch ist Teddy Long mit Abstand der beste und unterhaltsamste GM, den die WWE hatte. Nur leider wird man auch nicht jünger (* 1/2). Y2J/Punk Promo sehr gut. Y2J gegen Punk war sehr gut bis aufs Ende. Ein wenig schade, dass Jericho am Ende relativ schwach dargestellt wird. Story am Anfang sehr gut umgesetzt (****). Brodus Clay Segment genauso idiotisch wie das erste mit Marella. Sehr geile Rock/Cena Promo. Dazu gibt’s endlich gute Musik als Liveacts. Cena gegen Rock war in der Schlussphase göttlich, hat sich jedoch über weite Teile des Matches unnötig in die Länge gestreckt, was das Ganze teils echt langweilig machte (****). Insgesamt enttäuschte vorallem die Lowercard, dennoch eine Wrestlemania, die man dank Taker/HHH und Jericho/Punk und Cena/Rock als solide bezeichnen kann. Insgesamt komme ich auf 6, 81 von 10 Punkten."
Hypocrisy wrote on 17.09.2016:
[7.0] "Wrestlemania 28 schwankt zwischen Frechheiten (Daniel Bryan vs. Sheamus), Schlechtleistungen (Diven Tag Team Match), zu kurzen Matches (Intercontinental Title), zu langen Show Acts und dann natürlich wieder extrem starken Matches in der Uppercut Card und im Main Event. Once in a Lifetime und End of an Era kassieren etwas das durchaus gute Match zwischen Punk und Jericho."
The Chosen One wrote on 01.06.2016:
[8.0] "Sheamus Vs Daniel Bryan DUD. Kane Vs Randy Orton **1/2. The Big Show Vs Cody Rhodes **. Kelly Kelly and Maria Menounos Vs Beth Phoenix and Eve Torres *. The Undertaker Vs Triple H ****1/4. Twelve Man Tag Team Match **1/4. CM Punk Vs Chris Jericho ***3/4. The Rock Vs John Cena ****. Overall a great show some matches were below average but most were very good and enjoyable."
Mizzle Assault Ant wrote on 11.03.2016:
[4.0] "Just rewatched the whole show, really liked Punk/Jericho (even better than I remembered) but a lot of the show did not seem very good 4 years removed. Taker/HHH III was plagued by a slow pace and too much over the top melodrama in place of action, and Rock/Cena is just way too damn long without anything really interesting going on in the match besides two big names clashing for the first time. Once that novelty wears of, the match really drags. The rest of the show doesn't fare well either, the choice to squash Bryan in the opener utterly kills the crowd for the entire first hour, not that there is a whole lot to look at there anyway. The divas tag in particular is pretty awful, matches like that are the reason we needed a revolution in the first place. The 12 man tag is such an obvious throwaway just to put some guys on the card, the shame is that a lot of those guys were having great years and could have done a hell of a lot more. But no, instead we have no less than three full length musical numbers and a bewildering segment where Brodus Clay dances at length with a crew of women with grey wigs and fake butts, his "momma's bridge club" apparently. If you're looking for the best of 2012, skip this show and head straight to Chicago for Extreme Rules."
Longa-46 wrote on 27.02.2016:
[7.0] "Der Opener und somit das WHC Match war grauenhaft und eine Frechheit für den WHC Title. Ich halte absolut gar nix von solchen kurzen Title Matches und erst recht nicht bei Wrestlemania. Ein echter Witz. Kane vs Orton war in Ordnung. Finish war auch in Ordnung. Big Show vs Cody Rhodes war auch in Ordnung. Sicherlich kein gutes Match aber positiv ist für Big Show das er auch endlich mal seinen WM Moment haben darf. Somit startet diese Wrestlemania ausreichend. Mit den Diven Match wurde es dann auch nicht besser. Schlechtes Match und für mich hatte es den falschen Sieger. Dann steigt das Niveau richtig an und somit kommt für mich auch als nächstes das MOTN. Taker vs HHH war sensationell. Die ganze Story mit HHH/HBK und dem Taker war einfach Spitze. Das Match war für mich noch besser als im Vorjahr und das es ein HIAC Match war machte es noch besser. Spannend bis zum geht nicht mehr und eine sehr starke Schlussphase und für mich das MOTY. Das Tag Team Match passt dann zum durchschnaufen und geht in Ordnung. Sieger war für mich von Anfang an klar. Punk vs Jericho war gut. Schönes WWE Title Match mit dem richtigen Siger und einer guten Schlussphase, wo man aber Y2J ein wenig zu schwach aus meiner Sicht dargestellt hat. Insgesamt aber ein starkes Match, technisch klasse. Der Main Event hat mich positiv überrascht. Hätte mit einem schwächeren Match gerechnet, es war nicht Weltklasse aber es hatte gute Phasen aber eben auch langweilige. Dennoch war es ein würdiger Mainer. Insgesamt war es eine knapp gute Wrestlemania wo die 3 Main Events sehr überzeugten."
HudE wrote on 27.02.2016:
[8.0] "Eine Wrestlemania, die auf dem Weg war wirklich unterdurchschnittlich zu werden, aber zum Glück von den 3 großen Main Events an diesem Abend mehr als nur gerettet wurde. Rückblickend hatte diese Wrestlemania viele großartige Moment. Zum einen natürlich der 18 Sekunden-Sieg von Sheamus, der ungewollt Auslöser des Yes-Movements am nächsten Tag bei Raw werden sollte. Zu überzeugen wussten aber vor allem Triple H vs. Undertaker, Punk vs. Jericho und auch Cena vs. Rock. Triple H vs. Undertaker war für mich das Match des Abends und auch gleichzeitig das MOTY in der WWE. Die Geschichte, die von den Dreien erzählt wurde war auf allerhöchstem Niveau und die Dramatik in diesem Match kaum zu übertreffen. Für mich ein Wrestlemania-Klassiker mit einem unvergesslichen Ende. Punk vs. Jericho war dann technisch gesehen das beste Match des Abends und ebenfalls ein wirklich starkes Match. Der Main Event war viel besser, als ich ihn erwartet hatte und der Sieg von Rock war zu diesem Zeitpunkt einfach nur großartig. Die Schwäche dieser Wrestlemania war aber ohne Zweifel der Rest dieser doch schwachen Card. Außer den 3 genannten Matches gab es nämlich so gut wie nichts bei dieser Wrestlemania, dass zu gebrauchen war. Für mich wiegen die 3 genannten Matches aber das Schlechte dieser Wrestlemania auf und sorgen für einen insgesamt sehr positiven Gesamteindruck bei mir, weshalb ich diese Wrestlemania zu den besseren Veranstaltungen der letzten Zeit zähle."
colonel wrote on 09.12.2015:
[8.0] "Die WM beginnt sehr zäh. Der 9 Sekunden Sieg von Sheamus war zwar ein Paukenschlag, aber bestimmt nicht das was ich sehen wollte. Kane und Orton spulen danach auch mehr oder weniger nur ihr Standardprogramm ab. Big Show darf dann einen seiner wenigen WM-Siege in einem ganz sicher nicht guten Match feiern. Das Damen-Match war dann auch ganz schwach. Eine echte Demütigung für Beth sich gegen diese beiden maximal talentlosen hinlegen zu müssen. Dann kommt endlich ein Highlight und was für eins. End of an Era. Das sagt alles. Es war hart, es war brutal und einfach nur ein verdammt großartiges Schauspiel. Volle Punktzahl für die drei alten Männer. Zum runterkommen dürfen uns dann Team Teddy und und Team Johnny gnadenlos langweilen. Schwaches Match mit einem zumindest unterhaltsamen Aftermath. Punk und Jericho leiden dann sehr unter dem zu diesem Zeitpunkt leisen Publikum. Sie zeigen aber trotzdem ein starkes Match eine verdammt starke Schlußphase in der das Publikum dann auch wieder auftaut. Der Main Event ist dann ein würdiges Spektakel. Sicherlich rein wrestlerisch nicht so gut wie Punk und Y2J, aber die beiden wissen trotzdem wie man ein Publikum blendend unterhält. Mit Rocks Sieg hätte ich damals nicht gerechnet und er hat mich wirklich gefreut. Insgesamt gab es also drei starke Matches und ein ganze Menge unterdurchschnittlichen Kram. Da aber die drei Matches den Großteil der Show ausmachen und die wichtigen Matches darstellen sind 8 Punkte knapp zu rechtfertigen."
CM Guevara wrote on 07.10.2015:
[8.0] "Diese Wrestlemania startet mit dem quasi nicht vorhandenem Match zwischen Daniel Bryan und Sheamus und damit einer der größsten Enttäuschungen der letzten Jahre! Kane und Randy Orton haben deshalb in ihrem darauf folgendem Match anfangs mit der negativen Stimmung großer Teile des Publikums zu kämpfen, schaffen jedoch einen Umschwung durch ein gutes Match, welches zurecht viele und positive Reaktionen bekommt. Cody Rhodes gegen Big Show war durch die Storyline nur darauf ausgelegt Show einen Wrestlemania Sieg zu geben und störte nicht weiter. Das Diven Match fiel durch eine Hand voll unsauber ausgeführter Moves auf. Undertaker und Triple H (und Shawn Michaels) sorgen anschließend für das erste Highlight dieser Veranstaltung und obwohl das Match natürlich einen Mangel an Aktionsfolge und Tempo aufweist, überzeugt es in Hinsicht auf Storytelling und Psychologie auf ganzer Linie und konnte mich von der ersten Minute an in seinen Bann ziehen. Gefiel mir wesentlich besser als ihr Match ein Jahr zuvor. Das Team Teddy gegen Team Johnny Match schafft es zum Ende hin das Publikum, welches nach dem vorangegangenem Klassiker eine Pause brauchte, wieder einzubeziehen und sogar mitzureißen- erfüllte also genau seinen Zweck. CM Punk und Chris Jericho liefern ein wirklich starkes Match ab, welches nach idiotischem Beginn (wieso will Punk Jericho mit einem Stuhl schlagen, wenn ihm 5 Minuten vorher gesagt wird, genau dadurch seinen Titel zu verlieren? ! ) richtig stark abliefert. Daher, mit kleiner Einschränkung, ein herausragendes Match. Der Main Event hat mir sehr gefallen, da auch hier -ähnlich dem `Taker/ Triple H Match- das Publikum von Beginn an dabei ist und Cena und Rock einfach gut im Ring harmonieren. Allerdings denke ich auch, dass dieses Match 5-10 Minuten kürzer hätte ausfallen können ohne die vielen Staredowns zu Beginn und Haltegriffe im Mittelteil. Insgesamt eine starke Wrestlemania mit 3 Klassikern und einigem soliden Wrestling, aber auch einer großen Enttäuschung glei"
blackgoku wrote on 03.07.2015:
[9.0] "Featured 3 amazing matches, each different from the other. The Taker/HHH one was brutal and all about the drama. The Punk/Jericho one was about the technical side of wrestling. The Cena/ Rock one had been hyped brilliantly and it delivered."
test85 wrote on 20.10.2014:
[8.0] "1. Opener war ein Schlag ins Gesicht. Bin zwar kein Bryan Fan aber so nen Bullshit zu bringen ist ne Frechheit. (o. W. )2. Kane gegen Orton war solide. Beide sollten einen Monat später ein besseres Match zeigen. Überrascht war ich über den Gewinner des Matches. (2 1/4*3. Das IC Title Match war nicht so toll. Der Wechsel des Gürtels hätte nicht sein müssen. (1 3/4*)4. Divas Tag Team Match hätte man von der Matchzeit mit dem Opener tauschen können. Empfand ich als überflüssig. (1*)5. HiaC Match siehe MG(4 1/4*)6. Das Twelve Man Tag Team Match hatte wenigstens die richtigen Sieger. Team Teddy hatte bis auf Booker keinen ernstzunehmenden Teilnehmer. (1 3/4*)7. WWE Championship Match siehe MG(3 3/4*)8. ME war besser als das Rematch ein Jahr später werden sollte. Crowd und das Drummherum fand ich gut. Das Meltzer Rating empfinde ich aber auch hier als Schwachsinn. (3 1/4*)Gute Mania die aber leider die Erwartungen sicher nicht erfüllen konnte. Zu sehr hat man sich meiner Meinung nach nur auf die beiden großen Matches konzentriert. Dadurch gerieten die beiden World Title Matches leider zur Nebensache. Das WWE Championship enttäuschte doch, was vor allem am zähen Beginn durch die Stip lag. Schade. Vom WHC Championship Match möchte ich erst gar nicht anfangen zu schreiben."
apc24 wrote on 03.12.2013:
[7.0] "The undercard of this show was completely horrible, a very bad undercard. Daniel Bryan losing the world title in 18 seconds is one of the worst things in wrestling to happen. Despite this sort of negative feedback, all WM28 is was 3 great matches in Undertaker vs HHH, Punk vs Jericho and Rock vs Cena. Not the best Mania but it's HIAC match is one of the most memorable."
The Undertalker wrote on 19.11.2013:
[9.0] "Ich hab diese WrestleMania erst kürzlich gesehen und ich fand sie richtig gut! Punk vs Jericho war ein sehr ansehnliches Match, Cena vs The Rock ebenfalls, auch Orton vs Kane konnte sich sehenlassen und allen voran dieses fantastische Hell-in-a-Cell-Match. Diese WM war ein insgesamt abgerundeter, kurzweiliger, sehr gut unterhaltender PPV, bei dem die für eine WrestleMania nötigen Big-Time-Moments definitiv vorhanden waren. Die einzigen beiden Schwachstellen waren das zu kurze IC-Titel-Match und dieser 18-Sekunden-Opening-Squash um den World-Heavyweight-Titel, da sie eine Verunglimpfung beider Titel darstellen. Deswegen gibt's auch nicht die volle Punktzahl!"
CLPSKYLINER wrote on 04.11.2013:
[8.0] "Die WrestleMania war wieder pures Entertainment. Macht Spaß!"
BenutzernamenBraucheIchNicht wrote on 02.09.2013:
[6.0] "Team Teddy war ein Witz, es hätte mich wirklich geärgert hätte diese Comedy-Freak-Truppe gewonnen..."
Boris The Menace wrote on 27.07.2013:
[3.0] "Christ, what an awful show that I can't even think of anything worth watching again."
Eddie wrote on 01.04.2013:
[7.0] "Nach der Pre-Show und dem Video zu Beginn war ich gehyped. Nach dem Opener genervt und obwohl ich es wusste, ist das ein Downer, -2/10. Kane gegen Orton ist dagegen besser als erwartet, auch wenn mir der Beginn zu langsam ist, 5/10. Wer hier die Reihenfolge der Kämpfe festgelegt hat, gehört gefeuert. Big Show gegen Rhodes wieder nicht gut, 5 verschiedene Moves, und auch wenn manche Wrestler das noch gut machen können, die beiden nicht, 2/10. Frauen, gut Pinkeln ohne auf Pause zu drücken, eine Stunde ist vorbei und noch keine gute Wrestlingminute gesehen, Respekt. Dann aber zu Taker vs. HHH mehr im Guide, 10/10. Hall Of Fame auch mit viel Gänsehaut, klasse. Team Teddy vs. Team Johnny ist nicht verkehrt, aber mit Elimination Rules wäre das nochmal besser gewesen, 5/10. Noch 52 Minuten Wrestling, bei 90 verbleibenden Minuten Show, da läuft was falsch. Zu beiden Mainern mehr im Guide, 8/10 und 7/10. Insgesamt ist WM 28 eine recht gute Show was die zweite Hälfte betrifft. Die Showeinlagen wie die Musik-Acts brauche ich zwar nicht, aber seien wir ehrlich, Super Bowl Stimmung kommt da schon etwas auf, nur dass die Acts nicht so groß sind. Ich gebe noch 7 Punkte, die Undercard war einfach unnötig."
Roode66 wrote on 05.02.2013:
[5.0] "Ich habe mir von fast allen Kämpfen mehr erhofft. Die beiden WorldTitle-Kämpfe kamen gegen ihre Widerholungen bei Extreme Rulez nicht an (wobei Punk vs Jericho trotzdem gut anzusehen war), Rocky vs Cena lebte von den Namen und der Spannung, während der Kampf durchschnittlich war, Taker vs Triple H war eine Enttäuschung und auch ansonsten war nix bei, was mich begeistern konnte. Und dann noch diese Brodus Clay-Gülle. Ein matchtechnisches Highlight hat mir letzendlich auch gefehlt. 5/10 Punkte. Manias waren schonmal besser, auch wenn die letzte gute auch schon etwas her ist."
Blackdone wrote on 03.02.2013:
[7.0] "Die Show startete schlecht. Dann wurde in der ersten Stunde die komplette Midcard abgearbeitet. Nur durchschnitt, außer Rhodes vs Show. Das war ganz schlecht. Dann kam ein Match, dass vor Spannung kochte. Wow! Super Match. Das 12 Man Tag Team Match war nichts besonderes aber ok. Punk vs Y2J auch sehr gut. Der Main Event lebte von der Stimmung in der Halle. Das Match begeistert mich nicht im geringsten aber gut. Ein Klasse Match, ein sehr gutes Match, zwei Lowlights. Der Rest ist durchschnitt."
AJforDivasChampion wrote on 24.01.2013:
[7.0] "Nachdem ich mir die Blu Ray nochmal angeschaut habe, gibt es jetzt die Bewertung. Opener geht gar nicht, die Aussagen von "da hätte man von Kane vs Orton fünf Minuten draufpacken können" kann ich jedoch nicht verstehen, da man das Match halt so löst wie jetzt (was natürlich totaler Mist ist), oder man macht das Match 15 bis 20 Minuten. Wird aus der wertung genommen- Kane gegen Orton fand ich nicht besonders gut, der Chokeslam vom Top Rope, war jedoch ganz OK als Finish. (6/10) Big Show gegen Cody wird mir auch nicht im Gedächnis bleiben, Standardfinish, keine besonderen Aktionen. (6/10) Nun, eigentlich habe ich nicht wirklich was gegen Diven Matches, aber das eine Non Wrestlerin, die Divas Championesse einrollt, ist schon etwas lächerlich und schwächt den Divas Title (falls er noch irgendwas wert ist) enorm. (3/10) Undertaker gegen HHH hatte alles. Brutalität, Technik, Schläge. Ich war die gesamte Halbe Stunde ziemlich unterhalten. Das ich dabei eingeschlafen bin, liegt eher daran das ich total müde war^^. (10/10) Aus dem Tag Team Match hätte man ruhig ein Elimination Match drausmachen können, hätte wohl zusehr an SS erinnert. Das Match war wirklich nicht gut, das Finish dämlich. Zack und Eve brüllen Woo Woo Woo, Miz steht auf und haut Ryder das Skull Crushing Finale rein. Hätte man sich in der Form wirklich sparen können. (5/10) Punk gegen Jericho fand ich jetzt nicht so mega toll. Auf Grund der dämlichen Stipulation musste Punk die ganze Zeit"
affenmann wrote on 27.09.2012:
[8.0] "Der Opener sollte wohl ein positiver Schock zu Beginn sein - erreicht wurde damit (offenbar nicht nur bei mir) das genaue Gegenteil. Das war wirklich Bockmist. Der Rest der Undercard war - wie so oft bei WM - eigentlich weder positiv noch negativ erwähnenswert. Die drei Hauptmatches überzeugten dann allerdings auf ganzer Linie mit richtigem Big Time-Feeling. Jedes dieser Matches ist auf eine ganz spezielle und unterschiedliche Art und Weise top."
Kitanoyama wrote on 12.08.2012:
[8.0] "Eine der besseren Wrestlemanias bei der vorallem die drei Hauptmatches zu überzeugen wussten. Wobei Taker vs. HHH eher durch den guten Aufbau als viel mehr durch das Match zu würdigen ist."
Unrated Superstar wrote on 02.08.2012:
[8.0] "Besser als die beiden vorherigen Wrestlemanias ist WM28 auf jeden Fall. Nach der mehr als enttäuschenden WM27 steigert man sich wieder. Wobei es mit dem WHC-Titelmatch (0/10) dennoch katastrophal beginnt. Ja, ja, Überraschung für die Fans, Rekordversuch, blablabla - am A***h! Das haben Bryan und Sheamus dennoch nicht verdient. Werde daher hier auch Segmente etc. aufzählen, die IMO pure Zeitverschwendung sind, wo man Bryan & Sheamus wertvolle Matchzeit für hätte geben können. Dann Orton und Kane mit einem soliden Midcard-Match (6/10) inklusive überraschendem Sieger. Marella/Foley-Crap - Zeitverschwendung #1! IC-Titelmatch (4/10) war nix besonderes aber immerhin hat Biggy nun seinen WM-Moment. So sehr ich dafür bin, dass die Diven einen Platz auf der Card bekommen sollen, aber DAS war Zeitverschwendung #2, zumal man Beth zuerst durch den blöden Kopfschmuck zum Affen macht und dann durch den Job für die Promi-Chica. Taker/HHH (7/10 - mehr im Guide)! GM-TT-Match endet im Chaos, aber immerhin mit dem richtigen Sieger (4/10)! Punk/Y2J IMO MOTN (8/10 - mehr im Guide)! Brodus mit seiner Momma - Zeitverschwendung #3! Grottige & überlange Musik-Acts für den Main Event - Zeitverschwendung #4! Cena/Rock (7/10 - mehr im Guide)! Ergo: Genügend Zeitverschwendungen für die man u. a. Bryan/Sheamus geopfert hat und ansonsten überwiegend solide Matches! Nicht die beste Mania, aber im Vergleich zu WM27 eine deutliche Steigerung!"
danielyesbryan wrote on 16.07.2012:
[9.0] "Beim Opener hab ich mich geärgert, da die beiden zusammen in einem Ring ein richtig gutes Match auf die Reihe stellen können(siehe Extreme Rules), (-1) Kane vs Orton war schon unterhaltsam und das geile Finish kommt noch hinzu 7/10 IC Match fand ich nicht so gut, weil ich finde Rhodes sollte der längste IC Champion werden und auch so kein gutes Wrestling, ausser vielleicht die letzte Minute 5/10 Divas Match einfach nur Zeitverschwendung-wie kann man sowas Wrestling nennen? 2/10 HIAC für mich MOTY besser als die 19 Vorgänger aus Takers Streak, allein schon die Spannung wer denn nun gewinnt einfach nur KLASSE 13/10! 6vs6 hat mich überraschend gut unterhalten witziges Ende usw. 7/10 WWE Match wie erwartet sehr gut was die beiden auf die Beine stellen ist UNGLAUBLICH! 11/10 ME war im Gegensatz zu den andern guten Matches nicht gut! Man hat gesehen das Cena Rock noch ein paar Moves sagen musste und auch so wird Rock2012 niemals an Rock1998-2003 ankommen totzdem hat mich der ME sehr unterhalten 10/10! Insgesamt war die Wrestlemania voller Spannung."
Smi-48 wrote on 11.07.2012:
[7.0] "Mit Ausnahme von Sheamus/Bryan war das, was an dieser WrestleMania wichtig war, auch richtig gut - sowohl 'End Of An Era', als auch die WWE Championship und 'Once In A Lifetime' sind mehr als überzeugende Darbietungen. Team Johnny und Team Teddy bewegen sich ebenso wie Orton und Kane noch im Mittelmaß, Show/Rhodes schon fast und die Diven mit Sicherheit nicht mehr. Erwähnter Opener ist und bleibt natürlich ein Ärgernis und führt sogar den kompletten Royal Rumble und allen Aufbau ad absurdum. Erstaunlicherweise muss man trotzdem anerkennen, dass diese Mania in Summe sogar einen Tacken besser war als die des Vorjahres. Die drei Highlights sollte man mal gesehen haben."
andrekoenig wrote on 26.06.2012:
[8.0] "Wrestlemania ist immer die größte Show des Jahres und das war dieses Mal nicht anders. Der Opener war zwar mist, aber dann wurde die Qualität besser. Orton vs Kane war besser als erwartet (**3/4), wohingegen Rhodes vs Show lahm war (*3/4), da war sogar das erste Promi Match besser (*3/4). Jetzt fingen endlich die richtig guten Matches an. Das HiaC Match ist eines der besten Matches, die ich je gesehen habe. Die Spannung und die Emotionen die hier aufgebaut worden, hat es so noch nie gegeben. Und hier passierte auch der Wrestlemania Moment für mich: nach dem Match umarmen sich Undertaker, Triple H und Shawn Michaels! Einfach Unglaublich! (****3/4). Punk und Jericho haben dann mit dem technisch besten Match des Abends nachgelegt. Die beiden hatten eine gute Chemie zusammen und zeigten einige gute Spots (****). Und dann kam der Main Event.... Schon die Ansetzung ist legendär und lässt jeden WWE Fan das Wasser im Mund zusammen laufen. Das Match war dann auch wie erwartet und wurde durch das wahnsinnige Publikum in Miami zu einem echten Klassiker! (****) Wrestlemania XXVIII ist alles in allem eine gute Show, die 2 der besten und größten Matches aller Zeiten zu bieten hatte (! sollte man mal gesehen haben! ) und ansonsten gut unterhalten konnte. Wieder eine gelungene Mania!"
HHH Pedigree wrote on 03.06.2012:
[7.0] "Not bat. WrestleMania had good matches, but a lot of normal/bad matches."
Kid Rock wrote on 22.05.2012:
[8.0] "Eine Wrestlemania, die im Gegensatz zu den vergangenen Ausgaben diesmal wirklich die Atmosphäre innehatte, welche die Grandest Stage of em All auch haben sollte. Allerdings muss man die Show in zwei Teile betrachten. Einerseits die erste Hälfte, die fast schon grausig langweilig war und das typische WWE-Bullshit-Booking en masse bot. Angefangen von der Frechheit zu Beginn genannt WHC-Match, über einem zähen Orton vs. Kane Match und einem zu kurzen und unspektakulärem IC-Titelkampf. Den Divenquatsch und Brodus Clay möchte ich erst gar keine Beachtung schenken. Schlagartig wurde es mit dem HIAC-Match um mehrere Klassen bessern. Noch mehr als im Vorjahr zeigten drei der größten Legenden des Buisness´s ein Meisterwerk in Sachen Dramatik, Storytelling und Atmosphäre. Ein absolut episches Match. An zweiter Stelle dürfte das WWE-Titelmatch stehen. Es war wie zu erwarten ein gutes, technisch nahezu einwandfreies Match, welches aber trotzdem ein Stück weit hinter den Erwartungen blieb, einer fehlenden Dynamik und einem schlechten Pacing sei dank. Für Punk hat es mich dennoch gefreut. Schließlich kam das Herzstück der Show: Nach zwei überflüssig-, schlechten Music-Acts boten Cena und Rock das erhoffte Spektakel, voller Emotionen, Spannung und einer unglaublich heißen Crowd. Über den Sieger kann man streiten, aber es lässt sich insgesamt dennoch nicht leugnen, dass diese WM letzten Endes trotz einiger Mängel ihren Namen auch gerecht wurde und gute Unterhaltung bot."
newnoise87 wrote on 19.05.2012:
[8.0] "Von den acht WrestleMania's (1997-1999 & 2008-2012), die ich bisher gesehen habe, war das die bisher Stärkste. Alles weitere wurde schon von vielen Autoren vorher gesagt, daher: siehe Matchguide. ;-)"
Rated R means Attitude wrote on 20.04.2012:
[6.0] "Die Wrestlemania war insgesamt nur befriedigend. Erste Enttäuschung war für mich gleich der Opener, was ich insgeheim als Showstealer eingeplant hätte wurde zur großen Farce und stampfte Daniel Bryans Gimmick mal eben in den Boden. Unnötig. Dann ging es weiter mit Kane vs. Randy Orton, das Match war nun ja, es war nicht schlecht aber auch nicht gut. Die Show startete somit schleppend. Anschließend kam das Intercontinenatal Championship Match und auch hier hat man wieder einen Fehler begangen, das Match hätte durchaus länger gehen können, so schadet man dem Charakter Rhodes nur (bei dem ich nun eigentlich einen weiteren push erwarte). Dann kam es zum Diven Match und die WWE bewies einmal mehr, dass sie der Divison kein Vertrauen schenkt. Darauf kam es aber zum ersten Highlight von WM 28. Undertaker gegen Triple H, klar das Match war natürlich kein Feuerwerk, aber allein die Atmosphäre trug das Match fast schon von daher sicherlich sehenswert. Das nächste match war dann wieder langweilig und der Ausgang war von Anfang an klar. CM Punk gegen Chris Jericho war meiner Meinung nach das beste Mtahc des Abends, auch wenn es noch besser hätte sein können. Das Finish war auch gut gebooked und konnte das Match gut beenden. Der Main Event zwischen Rocky und Cena lebte natürlich aufgrund seines großen Hypes. Überragend war das Match nämlich nicht."
EnemyOfJustice wrote on 13.04.2012:
[9.0] "Wann und wo wurde denn dieses Diven Match angekündigt?"
Excellence of Execution wrote on 12.04.2012:
[6.0] "Was mich genervt hat: Der Opener - was BS! Wieder einmal fragt man sich, wofür der Royal Rumble Sieg überhaupt noch gut ist. Das alles, um auf 18 Sekunden bei WM hinzuarbeiten (? ) .... fuck. Diven Match - bei Wrestlemania mal Beth gegen eine Gegnerin zu booken, die auch wrestlen kann, scheint eine viiiieeeel zu abstrakte Idee zu sein. "Lassen wir sie doch lieber gegen eine No-Wrestlerin verlieren und involvieren wir unseren Allzweck-Kleiderständer Kelly Kelly. " AAAARRRRGHHHHHH! Ich hasse die Diven Division! Die erste Stunde hat sich insgesamt so angefühlt, als ob man sie nur schnell rumkriegen wollte. Belanglosigkeit pur. Was so lala war: Kane gegen Orton war okay. 12-Men Tag ebenso. Rhodes gegen Show war okay, weil kurz (was in dem Fall richtig war). Was mir gefallen hat: Der Rest war solide. Trips gegen Taker hat mir wesentlich besser gefallen als im Jahr zuvor, auch wenn es stellenweise schon fast zu dick aufgetragen war (ausuferndes Rumgewinsel von Shawn etc. ). Punk gegen Jericho war zwar ganz nett ... aber auf keinen Fall MOTN. Das gilt eher für den Main Event. Super Atmosphäre und Rock gegen Cena haben das Beste aus sich rausgeholt - und das war gar nicht mal so wenig. Unterm Strich eine Mania jenseits von schlecht und gut. Zu mittelprächtig, um mich zu begeistern. Aber auch nicht so schlecht, dass ich jetzt enttäuscht wäre. Ändert freilich nichts daran, dass ich die WWE nur mit dem Vorspulfinger unter Hochdruck verfolgen kann."
Rockwilder wrote on 12.04.2012:
[8.0] "Zwar keine absolute Hammer-WrestleMania, aber doch eine wirklich gute, für mich auch die beste seit WM 24 (was bei den doch recht schlechten WMs 25 und 27 auch relativ klar ist, WM 26 ging gerade noch so... ). Der ME hielt das, was man erwarten konnte: Spannung, Super-Stimmung und große Gesten... HiaC war auch eine super Story-Telling Sache, unglaubliche Performance der drei, auch wenn man ehrlich sagen muss, dass die Cell ja mal wieder sehr stiefmütterlich eingesetzt wurde... Punk vs. Jericho hier für mich sogar unterbewertet, ich fand's klasse! Der Rest war halt da, Battle of the GMs fand ich auch noch recht unterhaltsam. Bryan-Demontage hätte nicht sein müssen, aber hilft ihm im Endeffekt jetzt sogar weiter, wird sich noch zeigen... Alles in allem ein ganz ganz knappes "Gut" also 8 Punkte von mir!"
ghost wrote on 11.04.2012:
[8.0] "Cena/Rock hat gehalten was es versprochen hat, ebenso Taker vs. HHH. Ansonsten wars auch recht gut, nie langweilig. Eine gute Wrestlingshow. Erstaunlich dass es keine Backstage-Segmente mit the Rock gab, aber die Spannung blieb dafür sehr lange erhalten. Die anderen Matches waren solide, aber erblassen natürlich neben der Starpower der genannten Matches. Für mich eine der besten Wrestlemanias, auch wenn grosse Überraschungen ausblieben."
chryzz wrote on 10.04.2012:
[7.0] "Gute Wrestlemania, Die beste seid Wm 24. Entäuschend war natürlich der opener, Aber es war schon okey. Das beste Match des abends war Cm punk vs Jericho. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und das ist die Hauptsache."
Brainbreaker wrote on 09.04.2012:
[7.0] "Eine mittelprächtige erste Hälfte mit Bullshitbooking wird von drei Hochkarätern in der zweite Hälfte abgelöst. Der Mainevent kann die erwartungen erfüllen, wenn auch nicht übertreffen. Souveränes Storytelling gibts mit Taker, Shawn und HHH, Wrestling im eigentlichen Sinne mit Punk und Jericho. Insgesamt knapp hinter der 26er ausgabe im direkten vergleich."
Shrinx wrote on 07.04.2012:
[8.0] "Alles in allem echt eine gute WrestleMania gewesen dieses Jahr. 3 sehr starke Matches und dazwischen eben Filler, aber das kennt man ja schon. Meiner Meinung nach hätte man manches aber anders lösen können. Sheamus vs Bryan war einfach nur traurig. Diesen Angle mit AJ hätte man auch noch nach 5-10 Minuten Matchzeit bringen können. Mit dieser Aktion allerdings ist meiner Meinung nach keinem geholfen. Kane vs Orton war da dann schon besser. Vor allem besser als erwartet. Das Finish war geil! Show vs Rodes war auch eher ein Filler. Eigentlich schön, dass Show auch mal wieder nen Titel halten darf, denn das hat er verdient. Immerhin hält er den IC Titel jetzt schon länger als den WHC Gürtel letztes Jahr ;) Ich hoffe nur man lässt Rodes jetzt nicht in der Versenkung verschwinden. Ein Divenmatch hat es auch gegeben und wurde gleich mit dem obligatorischen Promimatch kombiniert. Mehr muss ich dazu nicht sagen Der GM War wurde in einem, wie erwartet, höchstens durchschnittlichen Match auch beendet. Ich finde es hat viel über den Stellenwert des Matches ausgesagt, dass man es quasi durch Eve entschieden hat. Das was WM dieses Jahr allerdings enorm von den letzten beiden abhebt ist, dass es nicht nur 1 Match gab an das man sich noch lange erinnern wird, sondern gleich 3. Punk vs Jericho war ein sehr schönes und auch spannendes Match. Die beiden haben echt gezeigt, dass sie sich nicht ohne Grund als "Best in the World" bezeichnen. Rocky vs Cena war die"
blackwhitesun wrote on 05.04.2012:
[6.0] "Kurz und knapp: Drei sehr gute Matches, der Rest für mich leider total langweilig und der Opener die absolute Frechheit. Und noch eine Anmerkung zu Punk und Jericho. Beides sind natürlich geile Wrestler, aber "the best in the world" ist natürlich Americon Dragon Bryan Danielson. Nur leider weiß das die WWE noch nicht, wie man bei WM gesehen hat."
MojoHess wrote on 05.04.2012:
[2.0] "Das war nicht besser als die letzte Mania! Rock-Cena sollte das große Spektakel sein - Was allerdings klar war, war das Rock gewinnt! Kane-Orton konnte man mehr von erwarten. Team Teddy-Team Johnny Das Match war für die Füße! Einzig gut emotional und spannend wie jedes Match hätte sein müssen: Undertaker-HHH Ich würde mir wünschen das jedes Match so ist wie das HIAC! Der Rest war einfach für die Katz"
Johnny-Tenner wrote on 05.04.2012:
[3.0] "Recordbreaking Wrestlemania! Diese Show toppt die Show von letztes Jahr um weiten ich hab mich noch nie so gelangweilt. Der Opener sollte die Fans einheizen was D-Bryan und Sheamus vielleicht auch gelungen wär, aber diese Eröffnung war Wrestlemania nicht würdig. Ein langsames Match zwischen Orton; Kane konnten ihre Aufgabe als quasi Eröffnungsmatch dann auch nicht erfüllen. Seis drum 1 Std. nichts passiert man wollte sich ja sowieso auf die Big 3 Matches konzentrieren. Triple H Undertaker erzählte wieder eine Geschichte und kam zumindest in der Endfasse richtig in fahrt, es war gut aber nicht so gut wie letztes Jahr. MultiMan Match war langweilig und konnte das MitB einfach in keinster Weise ersetzen. Punk; Jericho war okay und das Finish war ziemlich klasse. Main Event war wie zu erwarten ein übelrichendes Entertainment Match das seinen Hype nicht wert war. Insgesamt würde dafür das man sich nur auf 3 Matches konzentrierte und das drumherum vernachlässigste aber die 3 vermeidlichen Highlights zu wenig. Wieder einmal konnte nur das Triple H; Undertaker Match wirklich richtig überzeugen und das ist gerade für Wrestlemania zu wenig."
downtown2 wrote on 05.04.2012:
[6.0] "Zunächst mal: 3 gute bis sogar großartige Matches, dazu noch durchaus mit epischen Momenten, muss zu einem befriedigen Gesamtergebnis führen. Rock/Cena hat die Erwartungen übertroffen, fantastisch wie beide harmonierten und Rock der Ringrost nicht im Geringsten anzumerken war. Punk/Jericho konnten einen klassischen ME kreieren, den man sich in den kommenden Jahren immer wieder gerne ansehen wird, und HHH/UT war zwar im HIAC oft unlogisch bis trashig, aber die Legenden haben hier wirklich ihre Knochen hingehalten, um eine tolle Schlacht zu zeigen. Dies ist gelungen. Negativ zu bewerten ist eindeutig Bryan/Sheamus, so wird kein WHC aufgebaut, der Sieg bringt Sheamus nichts, er und Bryan hätten 10 Min. verdient gehabt, in der sie die wirklich heiße Crowd mit einem guten Match bedienen und nicht wieder ablöschen müssen. Genau wie Kane/Orton und Cody/Show, deren Auftritte das WM-Feeling fast schon wieder begruben. Auch das Set war eines der Schlechtesten der letzten 10-15 Jahre, die Pyro funktionierte oft nicht, der Titan Thron wirkte billig, die Kulissen schlecht ausgeleuchtet. Die grandiose Stimmung machte dies aber wieder wett, Respekt. Es bleibt zu sagen, dass diese WM um Längen besser ist, als die Vorjahresausgabe, allerdings aufgrund der schwachen Midcard-Kämpfe noch nicht ganz oben anzusiedeln ist. Alles in allem wesentlich besser als erwartet."
Boggenauer wrote on 04.04.2012:
[8.0] "Ich muss schon sagen ich bin schwer beeindruckt, im Gegensatz zu den letzten Wrestlemanias finde ich WM 28 sehr gelungen, es war zwar etwas Trash dabei aber ansonsten hat mich diese PPV gut Unterhalten können. Undertaker vs HHH / Punk vs Jericho und Rock vs Cena waren wirklich Klasse mit einem hohem Unterhaltungswert und viel Spannung , der Rest (unter anderem) wegen der kurzen Matchzeit eher relativ schwach, vor allem Sheamus vs Bryan. Zudem war eine riesen Stimmung in der Halle die WM 28 nur noch genialer gemacht hat. Von mir auf jeden Fall 8 Punkte für diese gut gelungene PPV."
devilsoldier wrote on 04.04.2012:
[9.0] "Spannung war da und unterhalten wurde ich eigentlich durchweg. Besser als letztes Jahr auf jeden Fall. Und viele Emotionen. Schöner PPV."
RuthlessAttitude wrote on 04.04.2012:
[7.0] "Zwei äußerst sehenswerte Matches, ein gutes WWE-Titelmatch und der Rest wird in Vergessenheit geraten. Außer eine Sache: Dieser absolut schändliche Opener. Warum schändlich? Ich erinnere mich noch an Zeiten, wo der Royal Rumble-Sieger im MAIN EVENT der WrestleMania stand, und nicht im Opener, wo er lediglich einen 18-Sekunden-Quickie absolviert, damit die WWE sich in sämtlichen Social Networks wie Twitter hochprostituiert. Ohne die zwei sagenhaften Matches wäre meine Bewertung daher im Keller gewesen, so aber hatte man wenigstens zwei denkwürdige Höhepunkte, die einen gut unterhalten haben!"
Boogerman84 wrote on 04.04.2012:
[7.0] "Der Opener ist ein Witz, die beiden hätten sicher ein richtig gutes Match auf die Beine stellen können (-1). Kane vs. Orton ist sicher stärker als Show vs. Rhodes, dafür hat mich das IC-Title-Match aber deutlich besser unterhalten, während Kane vs. Orton hauptsächlich Langeweile ausstrahlte (beide 6/10). Die Diven zeigen ein entsetzliches Botchfestival, aber wenigstens bekommen sie ein bisschen Zeit, um zumindest eine kleine Geschichte zu erzählen (3/10). Dann kommen wir zur guten Hälfte von WM: Undertaker vs. HHH: episch, intensiv, einfach großartig! Auch Michaels ist hier nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern trägt (v. a. auf emotionaler Ebene) erheblich mit dazu bei, die Story zum Zuschauer zu transportieren (12/10). Diese Schlacht an sich ist jetzt schon ein Klassiker, aber die Post-Match-Szenen toppen natürlich noch mal alles (+2). Dass das 12-Man-Tag-Team-Match nichts Großes werden würde, war klar, ein paar schöne Spots sind aber trotzdem dabei und zum Ende hin gibt man noch mal ordentlich Gas (6/10). Punk und Jericho zeigen dann das zweifelsfrei technisch anspruchsvollste Match des Abends (11/10). Und auch im ME schafft man es nochmal, eine epische Schlacht zu inszenieren, wenngleich der ME hier klar hinter den beiden anderen großen Matches zurückbleibt, aber das kann auch daran liegen, dass mich das Ganze wenig interessiert hat (10/10). Gesamt: 7, 28."
Y2Mike wrote on 04.04.2012:
[7.0] "War zwar nicht die erhoffte Megawrestlemania, aber sie war trotzdem gut. Richtige Erwartungen hatte ich eigentlich nur bei 4 Matches (WHC, WWE, Hiac, Cena/Rock) Ich wurde gleich zu Beginn sehr enttäuscht, aber das ist mir noch immer lieber, als ein 5-Minuten-Squash. So kann man wenigsten sagen, dass Bryan nur aufgrund des Überraschungseffekts verloren hat. Hiac-Match: War sogar stärker als erwartet. Die 2 Oldies wissen wie man eine Geschichte erzählt. HBK kam mir ein bisschen vor, als hätte er als „Wiedergeborener Christ“ zuviel am Weihrauch genascht. WWE: Punk und Jericho haben meine Erwartungen erfüllt, jedoch können diese 2 noch eine ganze Schippe drauflegen. Cena/Rock: Wurde auch bei diesem Match nicht enttäuscht, jedoch erwartet man sich beim „Größten Match aller Zeiten“ ein spektakuläreres Finish. Ob ich Rocky als Sieger gut finden soll, weiß ich noch nicht. Der Rest war nichts Besonderes, aber solide. Im Großen und Ganzen bleibt man mit dem Gefühl zurück, dass bei dieser Wrestlemania noch einiges mehr drinnen gewesen wäre."
Iksuepsilon83m wrote on 04.04.2012:
[10.0] "2 *****-Matches, geile Show, geile Matches. Was will man mehr? Sheamus vs Bryan war schnell vorbei, aber da es direkt am Anfang war, hat es mich nicht gestört. Mir hat diese Wrestlemania durchgehend Spaß gemacht, von daher 10 Punkte @wweanp: Die schlechteste aller Zeiten? Mal abgesehen davon, dass du wohl eine andere Wrestlemania gesehen hast, als ich: Du hast wohl nie Wrestlemania 11 oder Wrestlemania 15 gesehen?"
Basket Case wrote on 03.04.2012:
[9.0] "Der Opener war einfach scheiße, klar spielt es irgendwie gut in die Story rein, aber ich hab mich einfach auf ein gutes Match gefreut. Schön, dass es später weitere Daniel Bryan - Chants gab, so gefällt mir das. Kane gegen Orton war relativ langweilig, aber wie geil fand ich es, dass Kane gewann. Rhodes gegen Big Show nichts besonderes, leider auch der falsche Sieger, verdammt. Diven war in Ordnung, keinesfalls schlecht. Hell in a Cell war gigantisch klasse, Michaels hat dem Match so geholfen und dann am Ende dieses epische Bild, als sich alle Drei umarmen. Verdammt stark. Das Tag Team Match fand ich sogar relativ kurzweilig mit einigen netten Spots, dazu ein genial feiernder Johnny gut so. Punk - Jericho war klasse, ging zwar teilweise recht zäh los, aber die Endphase war einfach nur phantastisch. Tolles Match. Main Event war eine epische Schlacht, geniale Crowd und dann gewinnt Rocky, wie ich das abfeier. Bockstark. Ab dem HiaC war es eine richtig starke Mania, der Rest durchschnittlich. Aber die positiven Aspekte waren so stark, dass ich doch 9 Punkte geb."
Spearman wrote on 03.04.2012:
[8.0] "Opener ist von der Story her sinnvoll, man muss sehen was die Zeit bringt (DUD) Kane vs. Orton fand ich wirklich ganz okay, war nichts schlechtes. (**3/4) Show sellt gut, Match war kurz und okay(**1/4) Das Diven Tag Team Match war solide, war halt der Mania-Promi(**). Dann das MOTN und ein MOTYC! Unglaublich starkes Match, dass schlichtweg ein super Storytelling hatte! (****1/4) Das 12-Man Tag Match hatte solide Action und den ein oder anderen netten Spot(**3/4) Nun kam das beste Wrestlingmatch des Abends: Beide zeigen tolles Matwrestling und haben ein super Chemie im Ring. (***3/4) Der Main-Event war wirklich gut und zeigt, was die beiden wirklich können. Ein, zwei Längen, aber sonst immer unterhaltsam(***1/2) Fazit: Anfang war nicht gut, dann wurde es besser und in der zweiten Hälfte ging es richtig ab. Von daher: 8 Punkte"
GamePrince wrote on 03.04.2012:
[7.0] "Das war mit Sicherheit die größte WM aller Zeiten. Aber war es die beste? Nein, sicher nicht! Das fängt schon beim Opener an ... ein paar Sekündchen für den SD-Main Event der wiedermal als Opener herhalten muss? Als richtiges Match okay, aber als Squash nur billig! Orton vs. Kane war nett und hatte den richtigen Sieger. Rhodes vs. Show war mäßig, aber zum Glück kurz und immerhin mit einem Feel-Good-Moment für die Fans und Big Show. Die Diven sind und bleiben halt WWE-Diven und Promis bringens bei WM eh nie im Ring. Somit kann man die erste Hälfte dieser WM so gut wie komplett als schlecht betrachten! Aber zum Glück gibt es noch eine zweite hälfte, die den PPV doch noch richtig ordentlich dastehen lässt. Denn mit Taker vs. Hunter, Jericho vs. Punk und natürlich Rock vs. Cena hat man 3 Spitzen-Main Events, die wrestlerisch allerdings nicht 100 %ig überzeugen. Dafür reißen es dann aber die Storys und Fans richtig rauß und sorgen für eine unglaubliche Stimmung in der Arena. Langweilige erste Hälfte, tolle zweite Hälfte ergeben eine ordentliche, fast gute WM!"
sebi wrote on 03.04.2012:
[6.0] "So das war also Wrestlemania, the biggest stage all them all. Davon war dann doch wenig zu sehen, schade, denn die Card ließ Einiges mehr erhoffen als dann gezeigt wurde. Fangen wir mal mit dem Opener an. Man kann ja sagen was man will (Anything can happen, Match wäre sowieso untergegangen), aber das war eine Frechheit. Das Match hätte eines der Besten werden können und dann verbrät man es in 18 Sekunden. Wer danach sich keine Hoffnung mehr gemacht hat (wie ich) war von Kane gegen Orton doch überrascht, denn das Match hatte Qualität und einen unerwarteten Sieger. Show gegen Rhodes war kurz und nett, aber sicher nicht the biggest stage of them all. Die Diven waren grausam. Richtig grausam. Aber dann, als ich schon weinend in der Ecke lag, kam der Messias in Form von den drei Großen. Die haben allen die Show gestohlen, das Match war groß, riesig. Das 12 Mann Tag Match war okay, weil kurzweilig. Punk gegen Jericho war eine Enttäuschung, daraus hätte man mehr machen können, als ein paar nette Konter und ein gutes Finish. Wenn die beiden the best in the world sein sollen, darf man mehr erwarten, das Match war teils sehr langatmig. Der Mainer war sehr gut, dank der Crowd. Mehr als in Ordnung war diese Wrestlemania aber leider gesamt nicht."
Play2X wrote on 03.04.2012:
[7.0] "Ich bleibe bei meinen Einzelbewertungen wie folgt: WHC: 1/10 Warum ein Punkt? Vielleicht kommt storymäßig was bei rum, auch wenn ich nicht davon ausgehe. Kane/Orton: 7/10 Für das was sonst in letzter Zeit von Randy kommt, ein gutes Match mit dem richtigen Sieger. IC: 7/10 Viele schienen es schrottig zu finden, allerdings ist es durchaus möglich, dass Rhodes jetzt um den WHC fehdet, während Show auch mal einen Singles Wrestlemania Sieg bekommt. Hinweis zu den Big Show Videos: Sowohl das Match gegen Kane und Raven, als auch die beiden anderen Matches waren nicht soooo schlimm wie sie dargestellt wurden. Kane/Show/Raven war sogar extrem gut. Diven: 5/10 Keine Ahnung, ich war auf Klo und habe nur das Ende gesehen. Das war für einen Promi bei weitem besser als üblich. HiaC: 10/10 MotY-Kandidat. Johnny, Teddy: 6/10 Ich habe ernsthaft gehofft, dass es zu dem berichteten Doubble Loose käme. So aber auch in Ordnung, ich sehe Potential für vor allem Miz, Drew und Ryder. WWE: 8/10 Ich denke man hat nichts wirklich falsch gemacht, außer dass es im Schatten von HiaC stand. Cena/Rock: 5/10 Ein übliches extreeeeem langweiliges Cena-Match, mit immerhin dem richtigen Sieger. Rock hat in den ersten paar Minuten gezeigt, was er kann. Wohingegen Cena es nicht kann. 49/80 -> 6, 125/10 -> Mania Bonus durch HiaC 7/10 Zusatz: Wofür zur Hölle waren diese grottigen Showacts gut? Hätte man stattdessen im HiaC Metallica bringen können. Und wo war die Rock-Promo? ! ?"
STRIGGA wrote on 03.04.2012:
[8.0] "Die Show begann natürlich mit einem Wermutstropfen aller erster Güte und insgesamt war die erste Stunde auch nicht WrestleMania-würdig, wobei gerade Orton vs. Kane besser war, als ich erwartet hatte. Rhodes vs. Big Show war immerhin kurz. Nach der ersten Stunde von WrestleMania war die Hälfte der Card bereits vorbei, was sehr gut für die folgenden Matches war. Das HIAC Match war in meinen Augen perfekt gebookt. Es gab wenig Wrestling Moves, aber darum ging es auch nicht. Es ging darum, den jeweils anderen zu beenden, dabei wurde die besondere Dreierkonstellation immer wieder stark herausgestellt. Team Johnny vs. Team Teddy passte dann nach diesem Spektakel gut, schleppte sich bis zur Endphase des Matches aber ziemlich. CM Punk vs. Chris Jericho, wahnsinn, großartig! Zunächst die DQ Story, die Jericho aufgab, als sie keinen Erfol brachte, dann perfektes Konter-Wrestling bis zum Ende. Einfach nur wundervoll. Die Einlage des Funkasaurus hat dann über ein halbes Jahrhundert Bürgerrechtsbewegung eingerissen, auch nicht schlecht. Der Main Event war wieder einmal ein starkes Beispiel darfür, dass Cena sehr wohl wresteln kann. The Rock nach wie vor in einer sehr starken Verfassung. Das Match war allerdings gute 5 Minuten zu lang, denn nach so langer Zeit fiel ich während der Schlussphase in ein kurzes Loch. Dennoch hat mir das Match sehr gut gefallen."
bigdaniel1992 wrote on 03.04.2012:
[10.0] "3/4 dieser Wrestlemania war ich richtig richtig aufgeregt und das zeugt mMn von einer sehr guten Show. Aussetzer, wie Bryan-Sheamus, Rhodes-Show, Diven Match und Brodus Clay Auftritt die insgesamt maximal 30min dauerten können diese Wrestlemania nicht schlecht machen. 3 Matches die sehr gut waren, jede Menge Geschichten und ganz viel geile Show wurden mir gezeigt. Es ergibt keinen Sinn, warum weniger als 10 Punkte. Ich freu mich schon wieder auf WM 29."
Tribbel Eitsch wrote on 03.04.2012:
[8.0] "Meine Erwartungen waren hoch. Und bis auf das WHC-"Match" wurden sie sogar fast vollständig erfüllt. Das beste Match im Gesamteindruck war das Hell in A Cell-Match, weil es einfach nur grandios inszeniert und erzählt war und die Beteiligten noch einmal gezeigt haben, warum sie zu den größten des Geschäfts zählen. Das Rock vs Cena kein Technikfeuerwerk wie Jericho vs Punk wird, war auch zu erwarten. An einigen Stellen war ich zudem ehrlich überrascht und hatte mit den Ergebnissen nicht so gerechnet."
Ausswanton wrote on 03.04.2012:
[9.0] "To me this was in the top 5 manias of all time. I felt the last 3 hour of the PPV were some of the best T. V. I have ever seen. The first hour is the reason it lost the one point. The Daniel Bryan match was disappointing but it got everyone down way too much and really shouldn't have as it started the PPV with a huge way to pop the crowd and get them pumped for the rest of the PPV."
Orton7 wrote on 03.04.2012:
[4.0] "So, das war also Wrestlemania 28... Der größte Event des Jahres... ! ? Es waren ZWEI gute Matches mit Undertaker - HHH und Cena - Rock dabei. Der Rest war für mich belanglos und die Matches Kane - Orton, Big Show - Rhodes und Team Johnny - Team Teddy nicht PPV-würdig. Sheamus - Bryan der größte Witz des Abends. Der World Heaveyweight Titel ist anscheinend gar nichts mehr wert und von wegen als Rumble-Gewinner steht man im "Main-Event" von Wrestlemania... Siehe letztes Jahr Edge - Del Rio. Da verliert auch der Rumble-Sieg an Standing, schade... Jericho - Punk hatte null Tempo, und das sollen die beiden Besten der Welt sein! ? Na dann gute Nacht WWE...."
aziruf wrote on 03.04.2012:
[7.0] "BOAH ich bin immer noch verdammt sauer über das WHC Match! Eine bodenlose Frechheit die absolut niemanden hilft - eher noch gegenteiliges mit D-Bry, Sheamus und vor allem dem Titel an und für sich anstellt - und auf unaussprechliche Weise die Fans verarscht! Das war eines von zwei Matches auf die ich mich vom ringtechnischen Aspekt her am meisten gefreut habe. Darauf folgende Matches hätten MotY Kandidaten sein können, sie hätten mich angewidert. Demnach war es kein Fehler 'milde' Kost nachzuwerfen. Überhaupt, wenn dann Witzfiguren wie Brodus Clay minutenlang Zeit verschwenden ... aber mittlerweile sollte mein Punkt klar sein. Über die drei Main Event Matches muss man nicht mehr viel Worte verlieren, denn die haben die Show dann doch noch halbwegs gut, also mehr als Durchschnitt, werden lassen."
Cpt Dave Charisma wrote on 03.04.2012:
[6.0] "Ich schwanke zw. 6 und 7 Pkt. , habe mich aber aufgrund der Kritikpunkte, die ich habe für 6 Pkte entschieden. PLUS-Punkte: Surprise: Kane beats Orton! Taker vs. Triple H, wobei mir das letztjährige Match mehr zugesagt hat. Punk vs. Y2J war recht gut, auch wenn ich mir einen Sieg Y2Js gewünscht hätte. Music-Acts zum Main Event & der Main Event selbst bis zum Finish... MINUS-Punkt: Dauer WHC-Match, Big Show beats Rhodes, HBK als Special Ref ist mir irgendwie "auf Substanzen" vorgekommen und meine auch gesehen zu haben, dass er fast vom Apron fiel, Long vs. J-Lau... fad, belanglos, Funkasaurus 4 what? , Ergebnis & Endgame vom Main Event... Nutzen?"
sign squad wrote on 03.04.2012:
[4.0] "Nach diesem Opener war ich so down, dass mir bis zu Taker vs HHH es echt die Suppe verhagelt hatte. Kane vs. Orton (**1/4) und Rhodes vs. Show (**1/2) waren Houseshow Matches, ganz nett aber da hätte man sich auch schon etwas mehr Mühe geben können. Hell In A Cell war brutal und großartig (****1/4). RAW vs. SD hatte Stimmung, allerdings war es ein langweiliges Match. Punk vs. Jericho hat mich komplett enttäuscht und ich bin fast eingeschlafen. Die beiden haben für mich absolut nichts gerissen (**3/4). Main Event holperig, keine Mania Performance. Es muss Scheiße sein, bei WWE Champion zu sein, entweder steckst du in einem Programm, was die Writer upfucken, jobbst im Opener in 18 Sekunden oder wirst von nem Non-Wrestler gepinnt. Sorry WWE, ihr langweilt mich in den Schlaf."
Scott Goldberg wrote on 03.04.2012:
[8.0] "Ich bin der Meinung, dass Wrestlemania XXVIII nicht undbedingt wie jedesjahr angekündigt "the best Wrestlemania of all time" war. Aber es war mindestens grund solide. Der Opener war cool, da sehr Überraschend gerade bezüglich der dauer. Orton vs. Kane war gut für Wrestlemania verhältnisse. Cody vs. Show etwas kurz allerdings das Match an sich auch gut. Diven Match war ok, bin ich persönlich nicht so der Fan von. Taker vs. HHH war absolute spitze. Für mich persönlich besser als der Main Event. 12 Man Tag fand ich relativ schwach. Mehr als 6 oder maximal 8 Man Tag is einfach zu viel und zu unübersichtlich. Wenn muss es ein Elimination-Match a la Survivour Series sein. Punk vs. Jericho wieder sehr gut wie ich finde und der Main Event mit Cena vs. Rock auch klasse nur meiner Meinung nach mit dem falschen Ende. Aber alles in allem 8 Punkte verdient. Für mehr hat das gewisse etwas, das Salz in der Suppe gefehlt."
The Meanbeast wrote on 03.04.2012:
[7.0] "Ich steckte große Hoffnungen in genau drei Matches an diesem Abend: Natürlich in das HiaC-Match, in das Match der beiden "Besten der Welt" und in das "Once in a lifetime"-Match zwischen John Cena und The Rock, und ich muss sagen dass ich zumindest dahingehend nicht enttäuscht wurde. Dabei bot wieder einmal das Match des Undertakers das ganz ganz große Wrestling auf: eine gute Match-Story, zwei Athleten die wissen was sie im Ring tun, zerschundene Körper und gnadenlose Mark-Out-Momente... Darauf folgend das Highlight-Match mit The Rock und das WWE-Title-Match, wobei ich sagen muss dass ich auf mehr Technik bei Punk vs. Y2J gehofft habe, nichtsdestotrotz ein ansehnliches Match. Big Show vs Rhodes war okay, die Harmonie zwischen Orton und Kane hat mich wieder einmal überrascht und das 12-Mann-Tag-Match war nicht so schlecht wie ich es befürchtet hatte. Natürlich gab es dank der Diven wieder mal Wrestling zum Pinkeln-gehen, und die Musik-Acts waren mehr als überflüssig... Als Fazit bleibt eine gute 3+ für einen Event, der sehr unterhaltsam war, mehr dann aber auch nicht... Fact it is."
Robert Taylor wrote on 03.04.2012:
[7.0] "Wrestlemania Baby! Nachdem ich nach dem ersten Match bereits verdammt sauer war und schon die erste Pause eingelegt habe, wurde es dann doch besser. Ernsthaft warum geht ein World Title Match nur 18 Sekunden? Warum macht man so einen Scheiß? Und da soll sich nochmal ein Mitarbeiter der WWE über zu wenig Main Eventer und schwache Buyrates beschweren. Soll das Rematch beim nächsten PPV keine Käufer ziehen? Kane vs. Orton maximal solide aber mit überraschendem Sieger. Big Show vs. Cody viel zu kurz und hätte so in jeder Weekly stattfinden können. Diven ebenfalls grottig. Dann folgt direkt ein MOTYC! Unglaublich großartiges Match zwischen Triple H und dem Undertaker mit überragender Story, sowie Dramaturgie und fantastischem Selling. Epic! ***** Johnny vs. Teddy auch eher solide und mit dämlichen Ende. CM Punk vs. Y2J lange Zeit verhalten aber zum Ende richtig gut, zum Glück hat man die DQ-Karte nicht gespielt, sonst hätte ich gebrochen. Der Main Event ist auch wirklich stark, The Rock weiterhin in großartiger Form und beide sind sichtlich bemüht. Viel besser als erwartet. Insgesamt eine Wrestlemania mit 3 Highlights, davon ein MOTYC, gewohnt starker Präsentation und ansonsten erschreckend viel solides Material, daher schwer zu bewerten, da der PPV durch die 3 starken Matches besser wirkt als er ist."
Clubbi wrote on 03.04.2012:
[5.0] "Ich habe eigentlich gar kein bock meine 5 Punkte zu begründen. Man hat alles gesehen, oder auch nicht ... Opener Hust hust Danke"
mintaque wrote on 03.04.2012:
[10.0] "Richtig gutes WM. Meilenweit besser als das letzte. Vom Opener mal abgesehen hat jedes Match genau funktioniert, selbst das Divas Match wusste zu überzeugen, auch wenn es natürlich total falsch ist Phoenix von einem Celebrity pinnen zu lassen (zum zweiten Mal! ). Den Rock Sieg fand ich ein wenig unnötig, da Cena der Star der Zukunft ist, dennoch ein überaus gelungenes Event - Ich bewerte hier WM nur anhand der Matches nicht anhand drumherum (z. B. Brodus Clay, Backstage Segments etc. )"
JohnnyCash wrote on 03.04.2012:
[6.0] "Ich bin selbst überrascht, dass es nur zu 6 Punkten reicht. Vielleicht habe ich vom Aufbau (vergangene Shows) zu wenig mitbekommen. Ich freute mich im Vorhinein tierisch auf Bryan-Sheamus, HHH-Taker, Punk-Y2J und Rock-Cena. Ersteres fiel leider aus, mit allen anderen war ich zufrieden, daher noch die 6 Punkte. Der Rest war aber so uninteressant, zu viel Feuerwerk, zu wenig gute Videos, zu viel Werbung und Musik, zu viel nebensächliches. Irgendwo fehlte mir eine Menge für WM. Vielleicht ein Problem der Erwartung, ich weiß es nicht... gefühlt würde ich trotz 3 super Matches eher dazu neigen, noch weniger Puntke zu vergeben..."
DasEmma wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Durchschnittliche Wrestlemania, mit viel Müll (18 Sekunden Opener, Brodus Clay, Diven), allerdings auch mit sehr viel guter Unterhaltung: Das Hell in a Cell Match hatte eine der besten Matchstories, die ich bisher gesehen habe und speziell Shawn Michaels hat einiges zur dargebotenen Dramatik beigetragen. WWE Title Match war auch recht ansehnlich, technisch super und durch die neue Stipulation auch ordentlich spannend. Cena vs. Rock ging klar, auch wenn es seine Längen hatte und mir ein wenig Intensität gefehlt hat (ich hatte eigentlich mit einem Einsatz des spanischen Kommentatorenpultes gerechnet). Allerdings ging das Publikum gut mit und das Finish war gut umgesetzt und lässt auf einen Charakterwechsel Cenas hoffen. Allgemein habe ich mich gut unterhalten gefühlt, trotz einiger Längen und einigen Mülls."
Typhix wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Vergiss die erste Stunde. Die war Müll, Note ungenügend. Das End-of-an-Era-Match dann aber war einfach großartig. So geht Hell in a Cell! Sinnvoll eingesetzt hat das gleich einen ganz anderen Effekt als das, was wir beim jährlichen HiaC-PPV präsentiert bekommen. Die drei Akteure sind einfach Meister ihres Faches. Punk gg. Jericho war gut und packend, aber das I-Tüpfelchen fehlte irgendwie. Dennoch aber klar ein Highlight des Abends. Und Cena vs. The Rock? Begann recht zäh und blieb auch das ganze Match über eher langsam. War ok, aber episch? Ich weiß nicht; da fehlte noch das gewisse außergewöhnliche Matchelement. Es lebte doch sehr von den Namen in der Ansetzung und der Aneinanderreihung der Sigature Moves. Insgesamt hat man also ein herausragendes und ein bis zwei gute Matches. Für die Card ist das recht wenig. Und wieso man jemanden wie Daniel Bryan im Roster hat und diesen dann sogar als World Champion nicht wrestlen lässt, wird wohl auf immer ein Rätsel bleiben."
nightfall wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Gefühlt ist WM 28 besser als ich es bewerte. Die relativ schlechte Note kommt wegen der miesen ersten Stunde. (Opener: Are you kiddin me? ) Aber HiaC und die beiden letzten Matches waren wirklich herausragend."
VioletWarrior wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Was soll man groß sagen. Von einer 4- im letzten Jahr, steigert sich diese Mania auf eine 3+. Hoffen wir mal das die Tendenz weiter nach oben geht."
kekslpete wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Nach dem Opener war ich ziemlich angepisst... Hätte auf jeden Fall mehr Zeit verdient gehabt als manch anderes schmückendes Beiwerk. Orton vs. Kane nichts besonderes außer der Sieger doch eher überraschend. Ein starker Cody vs. den für mich überflüssigen BigShow wie zu erwarten kurz und mit dem falschen Sieger, aber viell. darf ja Cody jetzt Sheamus jagen... Diven überflüssig und sehr unsauber. Taker vs. HHH wrestlerisch kein Leckerbissen aber vom Storytelling her absolut episch. MotN! MultiMen ein überflüssiger Lückenfüller, wenigstens die richtigen Sieger. Punk vs. Jericho nach anfänglichen Längen am Ende doch sehr gut und hier auch mit dem richtigen Sieger, Jericho kommt noch... Der ME lebt von der Crowd und einem wie ich finde starken Cena, der Rocky doch merklich durchs Match trägt (Cena! ? ! ). Einen richtigen Sieger konnte es hier nicht geben, mal sehen ob und wie es weitergeht. Die Niederlage kann Cena aber nur helfen. Insgesamt gebe ich 7 Punkte. Wurde doch durchgängig ansprechend unterhalten."
Aquifel wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Sehe ich ähnlich. Beim Opener verging mir die Lust. Ein, zwei Segmente und Trailer weniger und hier hätte man ein 4* Match raushauen können. So bringt das Bryan, Sheamus und dem Titel nichts. Orton/Kane ist mittelmäßig, einfach da es ein Filler ist, der nichts interessantes bietet. Show/Rhodes hätte so aussehen müssen wie Sheamus/Bryan, denn da hätte es storytechnisch absolut Sinn gemacht. So ist es nutzlos für beide. Diven trotz Promi-Beteiligung besser als gedacht, aber auch nur ein Filler. HiaC rockt das Haus, MotN, grandioses Drama und Storytelling. 12 Men Tag Team Match überfüllt, aber ansehbar. Jericho/Punk steigern sich trotz unnötiger Zusatzstip immer weiter und gerade die Finishphase ist absolut Sahne. Starkes Match. Clay unnötig, ebenso die eher lauen Auftritte (die aber wenigstens sinnig eingebaut wurden) vorm Mainer. Wrestlerisch sicher kein Gaumenschmaus, aber Stimmung und Feeling passen, ebenso das Drama und die Unvorhersehbarkeit. Ob The Rock nun gewinnen musste... sieht eh jeder anders. Insgesamt aber definitiv die beste Mania seit WM 24, auch wenn das an 3 starken Matches liegt, die insgesamt auch sehr viel von der Mania verschlungen haben."
Carnevale wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Absolut positive Überraschung, für mich beste WM seit Jahren. Der Opener natürlich unter aller Sau und ich wollte fast schon wieder ausschalten, aber dann wurde es richtig gut. Kane vs. Orton überraschender Sieger und überraschend gutes Match, Rhodes vs. Show hat mir ebenfalls gefallen und auch dort richtiger Sieger. Diven langweilig, aber muss eben sein. HHH vs. Taker war klasse, um Welten besser als letztes Jahr. Vor allem booking technisch war das 1A. Das Tag Match dann Großteils zäh und langweilig, aber am Ende mit nettem Spot und richtigem Sieger. Punk vs. Jericho erwartet stark und Rock vs. Cena ebenfalls richtig gut, Publikum in absoluter Ekstase und sehr gut gebooktes Finish. So wenig mich die WWE die letzten 2 Jahre anspricht: Das war ne echt gute Vorstellung!"
RatedCM wrote on 02.04.2012:
[2.0] "Für solch eine Show sehe ich es absolut nicht ein ein größeres Feedback zu schreiben. Wenige Stunden vor WrestleMania XXVIII hatte ich doch etwas Vorfreude, muss ich zugeben. Hauptsächlich lag dies aber an dem Hell In A Cell und an dem Namen "WrestleMania". Nachdem der Opener ruckzuck vorbei war, dachte ich mir "Absoluter Bullshit! ", aber habe mich versucht bei Laune zu halten. Dann gab es lahmes Zeug und dann kamm das Hell In A Cell, das in der Tat wirklich sehr, sehr gut war. Besser als ich es mir je vorgestellt habe. Dass The Undertaker noch solche Matches gut worken kann hat mich erstaunt. CM Punk vs. Chris Jericho war ebenfalls richtig gut. Dass CM Punk allerdings weiterhin Champion ist, stört mich nicht, aber es ist schade für Jericho. Eigentlich hätte er hier als Sieger hervorgehen sollen. Dann gab es wieder sehr uninteressantes Zeug zu sehen. Unter anderem den "Funkasaurus" Brodus Clay! Für sowas hat man natürlich immer Zeit, aber für ein World Heavyweight Championship Match zwischen zwei tollen Wrestlern, die hätten ein gutes Match auf die Beine stellen können natürlich nicht. Der Main Event zwischen John Cena und The Rock war wirklich sowas von zäh und lahm. Dass John Cena ja wenig zeigen darf, wissen ja die meisten, aber The Rock? ! Man waren Leistungen schlecht! Wie gesagt war dieses Match sehr lahm und zäh. Das Ende kam dagegen schneller als man schauen konnte. Sorry, wenn ich mich jetzt so ausdrücke, aber das Match wirkte wie l"
Kyoyo wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Wie kann man den besten Wrestler auf diesem Planeten nur in 18 Sekunden (von denen 13 Sec ein Kuss war) auf der Grandest Stage verlieren lassen? Unbegreiflich. Big Show als IC-Champion ist auch eher uninteressant. Wäre ein schöner Push für Cody gewesen. Epische HIAC Schlacht, schöner Main Event und starkes WWE Championship Match. Der Rest ist eigentlich mehr schmückendes Beiwerk gewesen. Wrestlemania blieb bei mir ein wenig hinter den Erwartungen zurück."
TheCMMizNexus wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Eine sehr abwechselungsreiche Mania. Von Toalausfall WHC Match (0/10), zu den sehr Starken 3 Main Events. Das HIAC war einfach nur epic und von der Spannung her kaum zu überbieten (10/10). Y2J vs Punk war das stärkste Wrestlingmatch das Abends (9/10). Der Main Event war zwar ein bisschen zu lang wusste aber auch sehr zu gefallen und ich freue mich dass die WWE sich getraut hat Rocky gewinnen zulassen (9/10). Das Tag Team Match war auch nicht schlecht und hatte ein paar nette Spots. Der Rest lief so ein bisschen vor sich hin und war halt da mehr aber auch nicht. Trotzdem alles in einem eine spannende und gute Mania."
Sabu316 wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Gute WM, der Opener war Müll mit dieser Länge und den Auftritt von Brodus Clay hätte auch niemand gebraucht aber ansonsten wusste man zu unterhalten. Taker vs. Triple H war wirklich gut und deutlich besser als gedacht, Punk vs. Jericho wusste mich gerade zum Ende hin auch zu begeistern und das wo ich Jericho wirklich zum einschlafen finde. Main Event war dann wohl das beste Cena Match was ich bisher gesehen habe. Aus meiner Sicht zwar der falsche Sieger aber gut war das Match trotzdem."
Elitecoach wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Der erste Eindruck prägt das Bild, und der war aufgrund zweier Dinge sehr negativ: der Bryan-Squash und die 20 Minuten Bullshit mit Brodus Clay und diesen komischen Hip-Hop-Affen. Ja, es ist Sports Entertainment, ja, es geht darum, Popularität zu erzielen - aber gut finden muss ich das nicht. Was jedoch bleiben wird, sind drei Wrestling-Klassiker ganz unterschiedlicher Art und einige tolle Wrestlemania-Momente. Big Shows Titelgewinn, Kanes Super-Chokeslam, der Dreifach-Sunset-Flip, der feiernde Johnny Ace - da war viel gute Unterhaltung. Der Main Event (**** 1/4), das WWE Title Match (**** 1/4) und "Hell in a cell" (**** 3/4) waren unterm Strich über 80 Minuten 1a-Unterhaltung, dazu war abgesehen von den Diven kein Stinker dabei. Fazit: Es hätte zumindest eine der 3 besten WMs aller Zeiten werden können, aber das wurde ver-bookt. Dennoch finde ich sehr viel sehr gutes an diesem PPV."
diamond dust wrote on 02.04.2012:
[4.0] "Außer Triple H vs. Undertaker wird wohl keins der Matches in die Geschichte eingehen und dieses geht wohl auch ausschließlich wegen der Story hinter dem Match in die selbige ein. Ansonsten viel Hype um relativ wenig würde ich mal meinen. Das Bryan den Sekundentod stirbt war schon mal eine ziemlich schlechte Einleitung, dass Rock am Ende Cena schlägt war einfach nur noch lächerlich, ich weiß nicht wie man dem Fan erklären will, dass der Gute einfach mal eben zurück kommt und den Star der letzten Jahre im vorbei gehen schlägt. Alles dazwischen war eher mittelmäßig und wenig erinnerungswürdig. Für mich war die ganze Show eher eine große Enttäuschung! Von mir nur 4 Punkte und die haben Hunter und der Taker fast im Alleingang verdient."
Rated R User wrote on 02.04.2012:
"Keine Wertung von mir, da ich nach der Demütigung Bryans abgeschaltet habe. Das sagt wohl mehr als jede Bewertung... DANIEL BRYAN! YES! YES! YES! YES! YES!"
Ralle wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Wertung erfolgt später mit etwas mehr emotionalem Abstand - Taker vs. HHH und Jericho vs. Punk waren bombenstarke Matches! Der Taker in guter Verfassung, die Crowd geht mit, die Streak bleibt ungebrochen - groß. Punk und Jericho liefern tolles Wrestling und eine extrem spannende Schlussphase - großartig. Oh Johnny... der richtige Ausgang und ein durchaus unterhaltsames Match. Hier hat man eigentlich alles richtig gemacht. Show vs. Rhodes, Orton vs. Kane und das Damen Match waren durchaus o. k. Der Opener... das hat sowohl Bryan als auch Sheamus nicht verdient. KEINER von beiden profitiert von dieser Darstellung - schwach! Entrances und Show Acts wurden für WM Verhältnisse relativ kurz gehalten. Gerade die Verschnaufpause nach dem WWE-Title Match durch Brodus Clay tat aber sehr gut und war hier richtig platziert. Der Main Event... ich weiß nicht ob es daran lag, dass ich mir die deutschen Kommentatoren anhören musste, welche die Emotionen der Matches NULL unterstützt haben, aber das Match hat mich leider nur stellenweise mitgerissen. Das Finish ging so in Ordnung, jetzt muss man mit Cena aber wirklich was daraus machen und ihn heute bei RAW nicht wieder als Strahlemann dastehen lassen. Dann hätte man ihm lieber hier den Sieg geben sollen, denn den hatte er eigentlich verdient. --- EDIT: Das nochmalige Schauen der wichtigen Kämpfe mit engl. Kommentar anstatt deutschem wertet WM für mich auf und ich kann guten Gewissens 8 Punkte geben."
DivasFan wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Zum Opener: dafuq? Kane vs. Orton: Fand ich nicht sonderlich doll, hatte aber ein übles und wie ich finde sehenswertes Finish. Das IC-Match fand ich OK. Schön, dass die Diven mehr als zwei Minuten bekommen haben, weniger schön hingegen war das Match. Die Musik für den Käfig hat mal so gar nicht gepasst. Intensives Match im Match im Käfig und das erste Match das mir verdammt gut gefallen hat. Das Match um den GM-Posten endete in der erwarteten Massenkeilerei, fand ich nicht sonderlich unterhaltsam. Punk vs. Y2J hatte eine schöne Matchstory und war schön anzuschauen. Die Musicacts hätte man sich meiner Meinung nach schenken können. Der ME wusste mich auch zu überzeugen, wenn auch für meinen Geschmack mit dem falschen Gewinner. Was bleibt? Drei starke Matches, aber für mich auch viel Leerlauf."
Rated R Punk wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Ein Glück habe ich Osterferien, weswegen ich diese WM ohne Probleme gucken konnte :) Opening war ganz in Ordnung nur leider hat Lilian Garcia echt schrecklich gesungen für mich. Das erste Match war natürlich ein reiner Witz, kann ich nicht bewerten. Als zweites dann Randy Orton vs Kane, ein paar schöne Aktionen aber auch Ziemlich viel langeweille zwischen durch, Kane hat verdient gewonnen, mit einen Super Finish 2/5 Punkte. Cody Rhodes vs Big Show wurde durch Cody gerettet, mit den Ausgang bin ich zufrieden, so eine WrestleMania Bilanz hat Big Show echt nicht verdient und er gibt den IC Titel wieder etwas mehr Wert finde ich, noch dazu wäre jetzt die perfekte Gelegenheit Cody Rhodes für den Main Event aufzubauen. 2 1/2 /5 Punkte. Beth Phoenix und Eve vs Kelly Kelly und Maria kann und will ich ebenfalls nicht Bewerten, schon alleine weil ich es eine Frechheit finde das Beth sich für jemanden hinlegen muss der so gut wie nichts zum Match beigetragen hat aber naja das sind die Promis halt. Dann kam Überraschenderweise schon Undertaker vs Triple H, sein wir mal ehrlich das Match lebte nur von der Spannung an Technik war nicht zu denken. Das Match war echt super Spannend und ich muss sagen beim SCM und anschließend Pedigree dachte ich ECHT die Streak würde reißen. Was mir leider gefehlt hat war die Nutzung vom Cell, sein wir mal ehrlich das hätte im Grunde auch nur ein No DQ Match sein können, ich erwarte keine Bumps aller Mick Foley aber ein bisschen mehr Arbeit mit den Käfig wä"
Bekiffski wrote on 02.04.2012:
[10.0] "Ja, das mit Sheamus war schlecht, aber was danach kam riss die Hütte nur noch so runter. Habe mich in meine Markzeit zurückversetzt gefühlt, so stark war alles, was danach kam. Hell In A Cell sowie Cena und Rock und Punk vs Jericho retteten die Show und machten sie unvergesslich. Wrestlemania 28, die beste seit 24 wie ich fast sagen würde."
Scotty 2 Hotty wrote on 02.04.2012:
[8.0] "John Cena vs. The Rock, Chris Jericho vs. CM Punk und vor allem Undertaker vs. Triple H sind allesamt gute, sehr gute bis denkwürdige Matches gewesen, die diese WrestleMania zu etwas ganz besonderen machen. Beim Hell in a Cell Match fehlen mir fast immernoch die Worte. Wahrlich das Ende einer Ära. Ganz großes Kino. Ansonsten musste man nach der ersten Stunde fast schon ein wenig Bedenken haben. Lediglich Orton vs. Kane war dort recht solide. Später wusste auch noch das 12 Men Tag Team Match zu gefallen. Insgesamt eine gute WrestleMania, bei der das ein oder andere Mal richtiges "Big Time Feeling" aufkam."
Fabi89 wrote on 02.04.2012:
[5.0] "Ziemlich durchwachsene Show. Die erste Stunde habe ich als absolut grausig empfunden. Da war nicht eine einzige Sekunde auch nur ansatzweise sehenswert. Zum Opener will ich nichts sagen, jedes Wort wäre zu viel Beachtung. Orton vs. Kane war erwartet zäh und bekam auch noch den falschen Sieger. Rhodes vs. Show war auch schwach. Das einzig interessante Element, nämlich das Bearbeiten von Shows Bein, wurde durch No Selling zerstört. Die Diven sind nicht der Rede wert, es passt aber ins Bild, dass hier der Gaststar die Championesse pinnt. So weit, so schlecht, dann kann aber zum Glück der Höhepunkt der Show. Undertaker, Triple H und Shawn Michaels erschaffen ein Meisterwerk, das die Geschichte der drei Worker bei den vergangenen vier Manias würdig abschließt. Hut ab vor der Leistung. Gänsehaut beim Abgang und der Umarmung auf der Stage. Ganz großes Kino. Das Multi Men Match war dann eine nette Unterhaltung zum Runterkommen. Weniger in Ordnung fand ich die lahmen und unlustigen Segmente - der Höhepunkt war der unsägliche Auftritt von Brodus Clay. Davor gab es aber noch Punk vs. Jericho. Nettes Match, aber keineswegs der erhoffte Showstealer. Wie in der gesamten Fehde bekam ich auch hier nicht das, was die Paarung im Vorfeld versprochen hatte. Nur die letzten zwei Minuten waren wirklich begeisternd. Den Main Event fand ich in seiner Gesamtheit deutlich stärker. Starkes Popcorn-Match, Rock ist für mich aber der falsche Sieger."
MSK wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Guter PPV. Der Opener war grauenhaft. Keine Ahnung was man mit Daniel Bryan vorhatte. Auf jedenfall war es schlimm genug zu sehen ihn nach c. a 20 Sekunden besiegt zu sehen siehe Chavo bei Wrestlemania 24. Kane vs Orton war in Ordnung. Ziemlich ordentlich. Das Ende war nett anzusehen. Big Show vs Rhodes war schlecht. Ich habe gewusst das Big Show gewinnt. Er sollte seinen Wrestlemania Moment bekommen und er hat es auch verdient. Die Divas waren schlecht. Das war eins der besten Matches von Kelly Kelly bisher. Aber bitte nie mehr Maria Menounos im Ring. Klar sie ist eine Non-Wrestlerin aber da kann Vickie doch bessere Matches zeigen. Immerhin war Maria besser bei Tribute to the Troops. Triple H vs Undertaker war exzellent. Sowie die letzten Wrestlemania Matches vom Undertaker einfach nur phänomenal. Gut das HBK im Match öfters eingegriffen hat und gut das Streak immernoch besteht. Team Teddy vs Team Johnny war in Ordnung. Wie zu erwarten hatte Big Johnny das bessere Team gewählt. Ich bin froh das Johnny gewonnen hat immerhin wird es keine Random Tag-Team Matches mehr geben nicht wahr Herr Long. Jericho vs Punk war gut. Schönes technisches Match. Der Main-Event war sehr gut. Da bin ich sprachlos mir fehlen da die Worte. Größartig das The Rock gewinnen konnte."
Tabo wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Der Opener sowie das darauf folgende Match zwischen Orton und Kane waren jetzt nicht so das pralle. Nachdem Rhodes und Big Show wieder etwas Stimmung rein brachten wurde diese durch ein wirklich lahmes Diven-"Match" wieder kaputt gemacht. Die restliche Show fand ich allerdings ganz gut. Das "Match der alten Säcke" (Nix für ungut ich mag die drei) hätte nun wirklich keine 30 min. dauern müssen und hat die Stimmung etwas gesenkt. Das 12 men Tag Team Match war meiner Meinung nach ganz amüsant. Punk und Jericho haben ein Match auf wirklich hohem Niveau gezeigt auch wenn ich der Meinung bin dass sie es beide noch etwas besser können... vielleicht sollten sie the Rock und John Cena auch nur nicht die Show stehlen, wer weiß? So, zum Kampf der Giganten habe ich folgendes zu sagen: Technisch hohes Niveau, viel Spannung und vielleicht etwas ZU viele Überraschungsmomente eingebracht. Auch bei einer dauer von 30 min wurde es jedoch nicht langweilig und es blieb bei einem äußerst interessanten Match mit einem, meiner Meinung nach etwas vorhersehbaren Ausgang. Immerhin haben beide etwas davon. The Rock hat einen super Einstieg ins Buizz und Cena verschafft sich etwas mehr Charakter und zeigt, dass er nicht NUR gewinnen muss. Trotz des nicht so überwältigen Beginns gebe ich Wrestlemania 28 dank des starken Abgangs 8 Punkte."
chimp wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Es gab 3 fantastische Matches und insgesamt wenig unnoetige Promos, Promi-Gedoens etc. , dazu z. T. wirklich ueberraschende Sieger. Gut, die erste Stunde konnte man ueberspringen, auch wenn Cody/Show ganz ordentlich war, und das Bauernopfer von Bryan/Sheamus tut wirklich weh, aber alles in allem hat diese WM mehr vorzuweisen als so manche andere. Nicht perfekt, aber sehr gut."
Balls wrote on 02.04.2012:
[2.0] "Tut mir wirklich Leid, aber ich weiß nicht, was ihr alle in dieser Wrestlemania seht. Der Opener war schonmal richtig zum Kotzen, hier konnte man ein schönes Match zu Anfang bringen, aber nein, Brogue Kick und Ende. Orton gegen Kane war wie erwartet langweilig, aber zumindest hat man Kane gewinnen lassen. Cody Rhodes und Big Show war nichtmal schlecht, aber dass Big Show wegen dem IC Titel fast weint, fand ich ziemlich übertrieben. Divenmatch war Pinkelpause und dann kam das vielleicht überbewerteste Match hier. Bisschen rumgebrawle, viel zu viel Theater und falsche Emotionen und dann Shawn Michaels, der overacting at its best macht. All das wurde auf 30 Minuten gestreckt und dann umarmen sich nochmal die drei alten Männer, nachdem sie sich die Gesichter eingeschlagen haben, um die Schnulze perfekt zu machen. Das 12 Men Match war mir eigentlich ziemlich egal, hatten halt paar Midcarder ihren Spot. Da hätte man lieber das Dark Tag-Team Match bringen können. Dann kam das, wie erwartet, technisch beste Match des Abends, was aber auch nicht schwer war. Ich bin froh, dass Punk hier verteidigen durfte. Brodus Clay war auf jeden Fall auch ein Highlight. Beim Mainer hat man mal wieder verpasst, irgendwas Überraschendes zu machen. Ob Cena Heel Turn oder Lesnar Comeback, gab es beides nicht. Alles in einem, die WM war vielleicht die schlechteste der letzten Jahre, MitB hab ich vermisst und das alles hätte auch eine RAW Show sein können."
frankyboy wrote on 02.04.2012:
[7.0] "7 Punkte. Wurde gut unterhalten. Besser als die vergangenen 2 Jahre."
Royal Rambo wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Das Match, bzw. der Angle im Opener natürlich zu kurz aber irgendwo muss man auch die Zeit streichen, die später Matches zu Klassikern machte. Kane vs. Orton auf ordentlichem Niveau mit einem netten Finish und überraschendem Sieger (**1/2). Das IC-Title Match dann zum Glück kurz und Big Show bekommt sein Wrestlemania Moment. Geht klar (**). Das Diven Match war dann wie zu erwarten kurz und schmerzlos. Kellys Senton sah gut aus (*1/2). Jetzt aber zur wichtigen Hälfte des Abends. Würde man nur den 2. Teil des Abends nehmen, hätte man wohl einer der besten Wrestlemanias. Los ging es mit dem Hell in a Cell Match zwischen dem Taker und Triple H. Viel Drama, viel Story und immer wieder HBK mittendrin. So muss ein Match mit einem Special Referee aussehen. Kommt nicht ganz an letztes Jahr heran, aber trotzdem ein großes Match ( ****1/4). 12-Men Tag war dann mehr oder weniger zum runterkommen. Solide Sache (**3/4). Co-Main Event dann technisch gesehen Match of the Night. Viele Konter und eine großartige Finish Sequenz (****1/4). Der Main Event hebt dann die Show nochmal kräftig an. Hier stimmte alles. Epische Einzüge. Eine unglaubliche Crowd, die das Match verewigte und auch gutes Wrestling gepaart mit großen Emotionen. Vorallem der Markout am Ende mit Rockys Sieg wird lange in Erinnerung bleiben(****). Respekt vor beiden Athleten. Insgesamt eine doch starke Wrestlemania, die durch die 2. Hälfte des Abends in Erinnerung bleiben wird und das doch sehr positiv."
TheROCK wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Ich gebe 6, 5-7 Punkte und bin wahrscheinlich der WrestleMania Glückspilz schlechthin. Habe nämlich den Anfang (wirklich! ) verschlafen und bin erst im Hell In A Cell Match wachgeworden. Die Wiederholung habe ich nun ganz gesehen und bin der Meinung das 6, 5-7 Punkte angebracht sind. Der Bereich 8-10 Punkte gehört WM Nr. 10, 17, 19, 21, 24. Doch zum Event selbst : Bryan vs. Sheamus ist immerhin einen Schritt weitergekommen als im Vorjahr. Bin auf WrestleMania 29 gespannt, wenn die beiden wohl das 2te Match auf der Card haben werden. Bei WrestleMania 36 gibts dann Sheamus vs. Daniel Bryan als Main Event. Orton vs. Kane -> gar nicht mal so schlecht, weil Orton ein Sieg nix bringt, aber Kane damit was für seine Verdienste bekommt. Big Show vs. Rhodes -> siehe Kane. Damenmatch -> Dafür gebe ich 10 Punkte. Finde den Fehler im Satz vorher. End Of An Era ... Taker vs. HHH vs. HBK vs. Alterserscheinungen -> Sieg für die 3 Veteranen. GM Tag Match -> Ron Simmons : ''William Regal? Damn, good. Damn! '' CM Punk vs. Y2J -> Punk backstage zu Jericho: ''Sollen wir 'Best in the World' Performen? '' Jericho: ''Bist du verrückt. Was sollen Cena & The Rock denken? Wir müssen unser Niveau schon anpassen und 3 Stufen runterschalten! '' Cena vs. Rock -> Der Sieg bringt Rock nix. Cena hätte er aber auch nix gebracht. Cena hat JETZT die einmalige Chance, seinem Charakter Kanten zu geben. FAZIT: Der WrestleMania hat eine Rocky Matchpromo mit Jonathan Coachman gefehlt!"
NewGuy wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Das World-Title Match war wirklich etwas ungut... Hey Sheamus du gewinnst den Royal Rumble du stehst im Main Event von WrestleMania! Oh nein doch nur ein 18 Sekunden Opener... Ich kanns nicht fassen, dass Rock gewonnen hat. Klar stehen hier nur wenige auf Cena's Seite, aber irgendwie hätte ich ihm den Sieg gegönnt. Immerhin ist er der WWE treuer als Hollywood. Aber alles in allem wars ein recht unterhaltsamer PPV! 7 Punkte allemal"
gerybundy68 wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Bei mir halten sich Begeisterung und Enttäuschung so ziemlich die Waage. Die absolut größte Wrestlingshow des Jahres hätte sich aber sicherlich mehr hochklassige Matches verdient. Der Opener war wie hier schon mehrmals erwähnt, ja ein Totalausfall. Kane/Orton und Big Show/Rhodes konnten ja wohl auch keinen wirklich begeistern, waren aber mit den für mich den richtigen Gewinnern, wenigstens unterhaltsam. Über das Diven Match und Twelve Man Tag Team Match hüllen wir besser das Mäntelchen des Schweigens. Die verbleibenden Matches reißen den Event dann aber doch noch raus - die Figts waren gut geführt und die Sieger stimmten. Schön, dass Punk seinen Titel halten durfte. Hier war die Crowd wenigstens teilweise zu hören, was aber noch besser ging: Eine Empfehlung sichelich das Hell In A Cell Match Undertaker vs. Tripple H - wenn auch mit fast zu vielen Near Falls und gnadenlosem Overacting von Shawn. Aber es sollte einem schon zu denken geben, dass dass beste Match des Abends von zwei absoluten Veteranen bestritten wurde, und auch im zweiten Main Event mit The Rock ein eigentlicher Wrestling-Pensionär stand. Ein solider Event, bei dem mir aber irgendwie das besondere Etwas gefehlt hat."
Randy O wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Also Leute die hier schreiben "schlechteste WM aller Zeiten" & "hätte auch eine RawShow sein können". Habt ihr die letze RawShow gesehen ? WM 9 & 4 & 2 & ich könnte noch 15 andere WM nennen die schlechter waren. Klar war ich auch enttäuscht über den Opener. Aber mann muss nicht alles schlecht Reden. Klar Diven Match hätten 3 Minuten gerreicht und das Brodus Clay Segment weg und schon hat man 12Minuten aber das ist WWE, wird in den Jahren immer ein Match geben, wo drunter leiden wird. Props, an die Fans die bis zum Diven Match "Daniel Bryan" & "Yes" chante. Big VS Cody, schlechter als ich dachte und leider für mich falscher Sieger, aber HGW an Big **. RKO, Kane solide **1/2 hätte ruhig mehr sein können und mit RKO als Sieger. HIAC Match habe ich schon geschrieben, wenn es interesiert einfach im MG nachlessen ****1/2. Johnny, Teddy hätte besser sein müssen, aber richtiger Sieger. **1/2. Y2J, CM ****1/4 & Cena, Rock ****1/2, dazu mehr im MG. Top WM."
bentex wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Also zuerst muss ich mal sagen die Musikalische Untermalung hat mir ja mal unglaublich gut gefallen! Die Videos waren ünglaublich gut, vor allem im bezug auf Rock und Cena. Das Preshow-Match war gut, mehr aber auch nicht. Gabriel hat hier 2 Spots gebotcht, was ich schade fand, aber Tyson Kidd hast das mit seiner Leistung eindeutig wieder ausgebügelt. (*1/2). Der Opener war ein Witz, das sie sowas mit ihrem Talent Daniel Bryan machen... (-**). Kane vs Orton war ok, hatte ich auch so erwartet. (**1/2). Big Show vs Rhodes fand ich auch garnicht schlecht, obwohl sich hier einige Fans beschwert haben (**1/4). Über das Diven Match sag ich nichts, da ich es nicht gesehen habe. Dann kommen wir zum ersten Main Event... HHH vs Undertaker. Schon fast ein Film mit den ganzen Redesegmenten und dem Showdown vor dem Match. Die Physik zwischen den drei passt einfach, und da wird sich auch nichts ändern. Das Ende wird für mich in die Geschichte eingehen, und daher auch eine unvergessliche Wertung bekommen. (*****). Das Tag Team Match war super gesetzt, da man erstmal vom Hell in a Cell Match runterkommen musste. Mir hätte persönlich der Angle gefallen indem Mc. Mahon einen neuen General Manager vorstellt. Da hätte ich mir Edge gewünscht. (*1/2). Dann das Technisch Beste Match des Abends. Jericho vs Punk, und auch hier wurden die Gespräche zwischen Jericho und Punk aufgenommen was ich klasse finde. Der Matchverlauf war gut, allesdings fand ich den Anfang unpassend, da man sich noch zeit hätte"
Hu-Man wrote on 02.04.2012:
[2.0] "Man bin ich enttäuscht. Für einen PPV wie Over the Limit hätte ich hier eventuell mehr Punkte vergeben, aber es handelt sich hier um die größte und wichtigste Show des ganzen Jahres. Nach dem Opener hätte ich am liebsten gleich ausgeschaltet, hat nämlich komplett die gesamte Stimmung gekillt... scheinbar auch bei der Crowd. Es gab mit dem WH Match, dem Diven Match und dem 12-Men Tag Match gleich drei Totalausfälle. Hinzu kamen zwei Matches auf durchschnittlichem Weekly-Niveau: Orton/Kane und Show/Rhodes. Dazu auch noch die falschen Sieger. Hell in a Cell war wirklich gut, aber auch nicht mehr. Sehr brawllastig gepaart mit einem Finisher-Kickout-Overkill. Fand ich jetzt nicht grad überragend. Jericho/Punk war ein wirklich gutes Match, dennoch blieb es hinter meinen Erwartungen zurück, immerhin trafen die beiden besten Wrestler der Welt aufeinander. Da hätte ich mehr erwartet. Cena/Rock war dann auch eher mittelmäßig. Jeder hat sein Repertoire von 5 Moves abgespult und das ging im Wechsel hin und her, ganz großes Tennis. Über die völlig überflüssigen und schlechten Auftritte von MGK, Flo Rida und vor allem Brodus Clay möchte ich hier gar nicht erst reden. Bin einfach derbe enttäuscht. Am Freitag schaue ich mir die Show noch einmal an, vielleicht siehts dann ja besser aus..."
Ywain wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Richtig gute Mania mit drei absoluten Top-Matches (HiaC, WWE-Title, Cena vs. Rock). Der Rest war da und ok, mit der unrühmlichen Ausnahme des World-Title-Matches, das absolut unnötig in einer Zerstörung von Bryan und (in meinen Augen) mit einer ziemlichen Abwertung des Titels endete. Dazu ein überraschender Sieg von Big Show, der aber Rhodes nicht schadet und den IC-Titel weiter aufwertet. Der Ausgang der 12-Mann-Tag-Matches war folgerichtig und ich bin heilfroh, dass der alberne und nervtötende Santino nicht den Sieg für sein Team holen durfte. Insgesamt eine richtig gute Show."
Liquit wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Die letzten 3 Matches waren gut. Der Rest vollkommen unnötig. Grade das WHC-Match hätte der Showstealer werden können und so wie es durchgeführt wurde hat man Bryan und den Titel komplett zerstört. Die letzten 3 Matches haben allerdings den Anfang der Show gut ausgeglichen. Deshalb 6 Punkte"
Perry Cox wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Insgesamt eine sehr unterhaltene Wrestlemania. Wo es am Anfang haperte und ich mich nach dem World Title schon wieder über die WWE hätte aufregen können, folgte ab dem Hell in a Cell die richtige Show. Einfach ein Bombenmatch mit klasse Matchstory. Tag Team Match hatte auch die richtigen Sieger, etwas anderes hätte man auch nicht erwarten können. Punk vs Jericho fing etwas müde an, drehte zum Schluss aber nochmal richtig auf. Und Punk als Sieger geht auch derbe klar. Der Mainevent war zwar zwischendurch sehr nach Schema F (kaum 2 Minuten nach dem ersten AA von Cena folgt der Rock Bottom), aber dennoch ändert das nichts an der Tatsache, dass ich unterhalten bis zum Schluss mitgefiebert habe. Insgesamt also eine gute Show mit kleinen Schwächen. Und die Crowd kam mir auch sehr müde vor, wenigstens bei den 3/4 Hauptmatches sind sie wach geworden. Auch für mich eine der besseren Manias der letzten Jahre."
WWE4evermaybe wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Diese WM ist schwer einzuordnen. Besser als im Vorjahr war sie allemal. Der Opener war reiner Bullshit, mehr brauch ich dazu nichts mehr sagen. Das nächste Match war überraschend gut mit einem überraschenden, aber richtigen Sieger. Zu erwähnen ist, dass Orton nicht einmal den RKO zeigte. Das IC-Match war zu kurz, aber das war mir auch egal, weil man hier sowieso nicht mehr herausholen konnte. Big Show als Sieger geht in Ordnung. Die Diven... naja, ok, es war klar, dass das Face-Team gewinnt. Weiter also. Das HiaC lebte mehr von der Crowd und von den Emotionen, als vom eigentlichen Match. Es gab auf jeden Fall wenig Wrestling, die Konstruktion wurde kaum genutzt. PG-typisch eben. Sieger war klar. Das 12-Mann Tag Team Match war kurz und nichts Besonderes, außerdem zog es kaum Reaktionen. Dass Eve Zack Ryder und Team Long hintergeht, war ja eigentlich klar wie Klosbrühe. Beim WWE Championship musste man erst Geduld haben, bis die zwei sich endlich entfalten konnten. Trotzdem war ich ein bisschen enttäuscht. Trotz der genügenden Zeit haben die beiden weniger rausgeholt als möglich war. Der Main Event war vom Wrestling her Standard-Kost, auch das Publikum machte nicht so mit, wie ich es erwartet hätte. Cena wurde nicht lautstark ausgebuht. Und dass er nicht Sellen kann bzw. mag, hat man nach dem Ende gesehen. Der Gewinner war mir eigentlich schon während des Matches egal. Fazit: Ob Wrestlemania 28 nun lange in den Köpfen bleiben wird, sei nunmal dahingestellt, trotzdem hätte man m"
DARK-THREAT wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Was eine WM, besser als die Letztjährigen. Leider war der Opener reinster Crap und bringt den WHC weiter runter, als er schon ist. Kane vs Orton war ok (**) und hatte einen überraschenden Sieger, hoffentlich macht die WWE was daraus. Der IC-Titel war dann eher wieder zum abgewöhnen, und wozu sollte Show gewinnen, das bringt den ganzen Heat runter (**)... Pinkelpause bei den Divas (ich hab sogar 4-5 Minten geschlummert, um ehrlich zu sein). Dann kam das beste Match des Abends. Nicht von der Wrestlingqualität, aber dafür für die Härte und der Story im Match. Taker und Shawn waren göttlich, einer der körperlich einsteckt, der Andere seelisch. Sieger war zwar klar, es war dennich episch (****). Das typische SD! vsRAW Tag Team war normal und der Sieger stand voher fest (* 1/2) Das Ende bringt leider Ryder down, muss nicht sein. Das WWE-Titel Match konnte unterhalten und kurz einem davon abbringen, wer wirklich gewinnen wird, beide könnn aber Besserres (***). Cena vs Rock wardann wieder etwas besser, konnte sehr unterhalten und es hatte auch noch einen sehr überraschenden Sieger, den ich niemals von der WWE zugetraut hätte (*** 1/2).... Brodus Clay war einfach unnötig und überflüssig!"
Benji1706 wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Das Match zwischen Sheamus und Bryan war genau wie der Aufbau. Es fand nicht statt. Wie man einen World-Title so in die Tonne werfen kann, bleibt mir unbegreiflich. Orton und Kane war komplett unnötig und keiner wusste um was es eigentlich ging. Auch die Diven und diese griechische Unbekannte waren völlige Zeitverschwendung und nur als Pause für Getränke und WC zu gebrauchen. Auch das GM-Match fand ich einfach zu hektisch und mit einer Elimination-Regel viel gehaltvoller. Die Main-Events waren in Ordnung aber auch leider keine Five-Star Deluxe Matches. Dem Taker sieht man sein Alter einfach an und der Bauch spricht auch nicht gerade für eine Top-Kondition. Einige harte Aktionen mit Stühlen, aber auch hier wurde der Käfig wieder nicht genutzt. WWE sollte die HIAC einfach einstampfen und vergessen. Für PG einfach komplett ungeeignet. Punk und Jericho haben mich schon ein wenig enttäuscht, obwohl es natürlich ein gutes Wrestling Match war. Aber ich denke da ist mehr drin. Diese komischen Rapper am Ende waren unnötig. Rock vs. Cena war.... mmh... ich sag mal durchschnittliche WWE-Kost. Rocky im Ring sicherlich nicht mehr so gut wie früher und von Cena erwarte ich sowieso keine Großtaten. Es war nett und hatte den richtigen Sieger. Bonuspunkte für die grandiose Optik des Events! Das war wirklich stark."
Mick Funk wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Ohne die üble Niederlage im Opener wäre ich völlig zufrieden gewesen. Innerhalb der ersten Stunde handelte man alle weniger wichtigen Matches ab (von denen zB Kane vs Orton sogar positiv überraschen konnte) und brachte dann alle großen Highlights. Auch das GM Match war gut, trotz Zigglers kleiner Verspätung. Die 3 Main Events überzeugten dann alle auf ihre Weise und hatten auch die richtigen Sieger. Die Show vor dem eigentlichen Main Event hätte man gerne kürzer halten können und állgemein etwas weniger Clips hätten nicht geschadet, trotzdem hab ich mich die meiste Zeit gut unterhalten gefühlt, wenn der Beginn auch ziemlich holprig ausfiel."
Oetzi92 wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Zunächst: Wenn ich höre The Rock bekommt so viel Zeit wie er möchte und sehe dann ein Match im Opener mit RIESENPOTENTIAL, das in 18s abgefrühstückt wird, dann steigert das meine Sympathien zu Rock nicht. Im Gegenteil: Sheamus und Bryan wurden im zweiten Wrestlemania in Folge von The Rock um ihr Match gebracht. Der Titelwechsel war übrigens keine Überraschung. Das Kane Orton besiegt schon. Solides Match, in dem ich die ganze Zeit auf einen RKO aus dem nicht gewartet hab, aber der kam, nicht. Das Big Show Rhodes besiegt, war auch nicht selbstverständlich, das Match eher eine Randnotiz. Das Diven-Match war da und Taker vs Game III ein absolutes Highlight und eigentlich das Match des Abends. Das Team Johnny gewann ist kein Wunder gewesen und das Match war auch nicht wirklich wunderbar. Punk vs Jericho war wie zu erwarten war stark, hatte aber mehr Potential und Rock vs Cena war einfach nur groß und das erwartet starke Ende, einer ordentlichen Wrestlemania-Veranstalltung."
Edge102 wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Nach der ersten Stunde dachte ich ernsthaft, dass die WWE es wieder in den Sand setzt. Dort war nur Kane gegen Orton solide. Doch die letzten 3 Stunden hatten es richtig in sich. Das Hell in a Cell Match war an Dramatik nicht zu überbieten. Spannung Pur. Hätte einen Oscar verdient. Wie die drei am Ende auf der Rampe stehen gat perfekt das "Ende einer Ära" symbolisiert. Gänsehautmoment! Das Tag Team match hat mich rundum zufrieden gestellt. Ich hatte zuerst die Befürchtung, dass es besser gewesen wäre wenn wir hier ein Elimination Match gesehen hätten aber so war es auch gut. Punk & Jericho haben uns das geliefert was wir von ihnen erwarten, nämlich das beste Wrestlingmatch des Abends. Finish war sehr neveraufreibend, weil es zeitweise ziemlich unberechenbar war, wer denn jetzt aufgibt. Auch der Main Event hat mich zufrieden gestellt. Es war zwar wrestlerisch keineswegs gut, aber die beiden haben es sehr spannend rüber gebracht. Hogan vs. Rock war auch kein gutes Wrestlingmatch & es wurde abgefeiert, dann dürfen wir es hier auch tun. Ein extrem schwache erste Stunde, die aber durch fast 3 sehr gute Stunden wieder ausgemerzt wurde, macht diese WrestleMania für mich zur Besten seit 2008, weil XXVI auch nur wegen Shawns letztem Match abgefeiert wurde. WrestleMania eine schlechte Punktzahl zu geben nur, weil das WHC ein Flop war, wäre dumm. Ich gebe WrestleMania XXVIII 8 von 10 Punkten wegen der klasse Main Events! (:"
MrSocko wrote on 02.04.2012:
[4.0] "Bin immernoch ein bischen on tilt. bis zum taker match konnte man die mania echt vergessen. Beim Opener hätt ich gelinde gesagt schon kotzen . WHC bei ner Mania so zu verheizen.... Taker match dafür geil und ne Bank! Jericho und Punk war auch über Durschnitt, Mainevent:.... Mh, Gings ja anscheinend den Zuschauern und mir ähnlich: Keine Stimmung. + Taker Match + Jericho + Kulisse ( macht die WWE einfach jedesmal zu geil) - Restlichen Matches - WHC verheizen - Crowd Stimmung"
Schandmaul wrote on 02.04.2012:
[4.0] "Opener war einfach nur BS und schadet beiden Wrestlern. Dazu noch Ver***** der Fans die für sowas auch noch Geld bezahlen müssen... so sollte kein World Title wechseln. Kane vs Orton war solide, Show vs Rhodes eher langweilig, wobei ich sagen muss das ich Show seinen Sieg irgendwie gönne. Diven Match fand statt. Taker vs Triple H war soweit gut, krankte aber daran das ich zu keinem Zeitpunkt daran geglaubt habe der Taker könne hier verlieren. Dazu zog sich das Ende etwas. Das Ende einer Ära seh ich hier nicht wirklich außer Triple H oder der Taker würde noch zurücktreten... Johnny vs TLO... naja, jetzt ist Johnny halt der Big Boss. Müsste eigentlich das Ende des Splits bedeuten, denn warum sollte Johnny die Worker teilen wenn er ohnehin über alle bestimmen kann? Punk vs Jericho... sorry, wenn ich Jericho sehe, dann sehe ich sein Comeback, erinnere mich daran wie langweilig sein bisheriges Auftreten war.. und kann ihn leider mal so garnicht mehr ernst nehmen. Daher ließ mich auch das Match kalt. Nur gut das Punk Champ blieb. The Rock darf Cena besiegen. Das überrascht erstmal. Match war ok. Der Rest bestand aus teilweise langweiligen, teilweise durchschnittlichen Segmenten. Insg. war WM daher für mich zwar sicher kein Totalausfall, aber halt auch nicht wirklich gut. Dazu muss ich noch Punkte abziehen wegen der Frechheit im Opener"
SelfEsteem wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Der Opener war natürlich eine Farce, da gibt es keine Diskussion. Von da an wurde diese Wrestlemania jedoch zunächst stetig besser und gipfelte in ihrem qualitativen Höhepunkt: dem Hell in a Cell Match! Diese drei Herren haben einen der größten Wrestlemania-Momente erzeugt, den es nur geben kann und ein nahezu perfekt gebooktes Match abgeliefert. Team Johnny vs Team Teddy war dann für das, was es war auch ok. Jericho und Punk zeigen ein starkes Match vor schwacher Crowd - ich hoffe auf ein Rematch in Chicago vor einer lauteren Fanschaft. Dann kam das worauf alle gewartet hatten: Cena vs Rock. Und ich bin ein klein wenig enttäuscht. Wie schon im kompletten Aufbau des Matches war Rock von seiner Leistung her nicht auf dem Niveau von Cena und darf dann am Ende auch noch den nicht benötigten Sieg einfahren. Was für die Crowd vor Ort der Feelgoodmoment zum Abschluss war, hat mich mit einem dicken Hals ins Bett gehen lassen. Rein vom Unterhaltungswert kann man dem Event 8 Punkte geben, ich ziehe einen Punkt wegen einer furchtbar lahmen Crowd ab und einen Punkt wegen dem Ausgang des Mainevents."
Golgota wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Undertaker/HHH, Jericho/Punk und Rock/Cena entschädigen für den Rest. Trotzdem kann man die ersten beiden Stunden ohne schlechtes Gewissen überspringen. Aber warum musste man so schnell off air gehen? Wieso ging es nach dem ME nicht mit Cenas Reaktion weiter? Ich versteh's nicht, WWE."
WCWler wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Wenn die erste Stunde nicht gewesen wäre, dann wäre es ein perfekter PPV gewesen. So war es immerhin ab der zweiten Stunde WrestleMania würdig. Und wie. Das Hell in a Cell war episch, Punk gegen Jericho war am Ende auch großartig und Cena gegen The Rock war fantastisch für das was es war. Aber den und einige andere Sieger muss die WWE mir noch erklären in dieser Woche."
Awesome Aries wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Mania hat mir dieses Jahr gefallen. Mit dem WHC Match als Opener hatte ich gerechnet, allerdings nicht mit einem 18-sekündigem Squash, was mich geärgert hat, weil das Match gut hätte werden können. Orton vs. Kane war Standardkost mit einem für mich überraschendem Sieger. Rhodes vs. Show war in Ordnung, wobei ich nicht den Sinn sehe, Rhodes den Titel abzunehmen. Man hätte Show durch DQ gewinnen lassen können, Rhodes behält den Titel, Show verprügelt ihn im Aftermath und hat seinen Moment. Das Damen Match war langweilig. Taker vs. Triple H war großartig. Zuerst dachte ich: "Oh man, das kann ja öde werden", als das Match langsam an Fahrt aufnahm. Der Kick out nach der SCM und dem Pedigree war echt krass. Das Tag Team Match war öde, konnte mir nicht mehr als ein Schulterzucken entlocken. Y2J vs. Punk war wrestlerisch MOTN, das Ende war wirklich spannend. Zu Rock vs. Cena kann ich wenig sagen, da ich nach den Locks eingeschlafen bin und erst bei Cena's Versuch des People's Elbow wieder aufgewacht bin. Alles in allem eine gute Veranstaltung, die mich unterhalten hat."
The Y2J Problem wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Ganz schwer zu bewertende Wrestlemania. Sie begann mit dieser Riesenentäuschung von World-Heavyweight-Championship-Match (keine Wertung) Kane/Orton war eigentlich als Opener geeignet, sehr solida (**1/2), Rhodes/Show war irgendwie doof und auch viel zu kurz, mit dem falschen Sieger (*3/4) und das Diven-Match war überraschend lang (länger als beide Titelmatches bisher zusammen) und solide (**). Bis Dahin hielt ich XXVIII für eine gigantische Enttäuschung, aber sie macht sich. Das Hell in a Cell Match war ganz ganz großes Kino, so viel Dramatik, Spannung und Intensität hab ich selten erlebt, mit dem dazu passenden Feel-Good-Moment. (****3/4) Das Tag Team Match war ganz in Ordnung, hatte genau die richtige Länge und den richtigen Sieger (***) Jericho/Punk haben auf ganzer Linie, und wenn die beiden das machen heißt das, es war ein geiles Match. (****1/4) Und der Main Event, naja, das Match war irgendwie seltsam, dennoch war es kein schlechtes, wobei der Sieger nicht gefällt (****). Aufgrund der brutal guten Main Events kriegt XXVIII jetzt 9 Punkte von mir, trotz versauter erster Hälfte, die eigentlich nur eine Stunde lang war und der Rest dafür dann auch 3."
DJ MaSch wrote on 02.04.2012:
[4.0] "Es gab sicher schlechtere Manias in den letzten Jahren, was aber nicht bedeuten soll, dass diese hier besonders gut war. Der Opener war ein Witz und hat mir im Prinzip schon die ganze Vorfreude auf den Event genommen. Bryan wurde mal eben komplett beerdigt und auch dem Titel tut es nicht unbedingt gut hier in 20 Sekunden seinen Besitzer zu wechseln. Aber gut man muss die Zeit lieber für dämliche, unlustige Backstagesegmente, schlecht performte Musikacts und den Funkasaurus (was sollte der Mist den bitte? ) verschwenden. Kane vs. Orton war komplett random, beide spulen halt ihr Standartprogramm ab, nichts was man noch noe gesehen hätte. Das Intercontinental Championship Match war dann die zweite Farce des Abends. Rhodes erzählt Wochen lang, wie einfach es ist bei Mania gegen Show zu gewinnen und wird dann in 5 Minuten weggehauen. Die Divas waren fast schon standesgemäß schlecht. Dann kam das Highlight des Abends. Taker vs. HHH war mindestens genauso dramatisch wie letztes Jahr und hatte durch HBK noch eine besondere Komponente. Ganz großes Kino. Das 12 Men Tag war zu chaotisch und unübersichtlich, was aber bei sovielen Teilnehmern sicherlich keine Überraschung war. Hier mal die richtigen Sieger und die Bella Twins als Anouncer war auch fast schon ein Highlight. Jericho gegen Punk war dann ebenfalls ein guter Kampf, blieb aber unter meinen Erwartungen zurück, Y2J hat man den Ringrost IMO schon etwas angemerkt. Der Mainevent war dann wie zu erwarten kein Technikfeuerwerk und für"
Friese99 wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Ich finde WM 28 lässt sehr viel Spielraum für heute Abend und die Zukunft, bis auf das WHT Match war das alles OK, wenn man die Musik und diesen Dicken am Ende weg lässt... den Titel kann man direkt einmotten ebenso den US Titel - achja Tag Team Titel gibs auch irgendwo noch ... brauch die WWE nicht. IT und WWE Titel sollten für die Show langen. 9 Punkte weil Ergebnisse nicht so kamen wie erahnt und daher Spannung geboten worden ist... CM Punkt / UT / The Rock und Cena gegen wen gehts in den nächsten Monaten und was macht Lesnar... und ein fast weinender Edge war auch ziemlich cool... der gehört definitive ans Pult. Damn"
Schiggy wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Die erste Stunde war grausam, aber wirklich. Unglaublich schlimm, wenn nicht sogar die schlechteste Wrestlemania Stunde ever. Man demontiert Bryan in 19 Sekunden, really? Da haben beide einfach mehr verdient. Und wenn man sieht, dass die Zeit dann für Abfallsegmente wie Brodus Clay oder Heath Slater draufgeht, dann ist das einfach nur erbärmlich. Aber so scheiße die erste Stunde war, so unglaublich groß war die zweite Stunde. Das Hell in a Cell Match war genau an der richtigen Cardposition. Triple H und der Undertaker haben hier einfach ein Feuerwerk abgerissen, junge, junge. Natürlich nicht wrestlerisch, aber das war einfach Storytelling und Emotionen vom Feinsten. Habe auch lange nicht mehr so mitgefiebert bei einem Match. Das war schon nahe an Perfektion und die Bilder danach, einfach nur episch und sowas wird es nie wieder geben, definitiv 'The End of an Era'. Punk vs. Jericho war gut, wobei da beide schon mehr liefern können, meiner Meinung nach. Trotzdem hat mich das Match unterhalten, eine gute Schlussphase und wohl auch der richtige Sieger. The Rock vs. John Cena war dann einfach nur Entertainment. Man muss sehen wie es weitergeht. Grundsätzlich finde ich den Sieg von The Rock, so wie er abgelaufen ist, ziemlich gut. Aber mal sehen was man daraus macht, man hat jetzt für Cena definitiv mehr Potenzial als wenn er heute gewonnen hätte! Fazit: Erste Stunde zum Vergessen, aber dann war es durch 3 gute Matches wirklich mehr als in Ordnung und alles in allem habe ich"
Detritus wrote on 02.04.2012:
[2.0] "verdammt, wie habe ich mich auf diese Wrestlemania gefreut --> verdammt, wie wurde ich enttäuscht... was man mit Bryan und Sheamus abgezogen hat war eine Freschheit und ein Schlag ins Gesicht der Beiden und derer Fans. Allein diese Tatsache zieht meine Bewertung schonmal 1 - 2 Punkte nach unten... danach kamen 3 Matches, die an Langeweile kaum zu überbieten sind... da war das IC-Titelmatch noch das beste davon. leider mit dem völlig falschen Sieger... Divas wie immer überflüssig... Orton - Kane genauso öde wie der Aufbau zu diesem Match. Sieger war mir da vorher schon Wurst... keine Ahnung, warum alle so auf dieses HiaC-Match abgehen. habt ihr was anderes geschaut als ich? ich kann das Match schon deshalb nicht loben, weil es eben ein HiaC-Match war (angeblich). die Stipulation wurde völlig außer Acht gelassen und es war das selbe Gerangel wie im letzten Jahr. nur schlechter. der weinerliche HBK hat mich auch eher gestört. eigentlich mag ich die 3 alten Herren echt gern, aber ich fands schlecht und finde sie sollten sich alle endlich aufs Altenteil zurückziehen... das Tag-Match war recht ok, nur zu viele Leute. zum Glück der richtige Sieger... Jericho-Punk war das mit Abstand beste Match des Abends und mit etwas mehr Zeit wären 5* hier angebracht gewesen... Cena und Rocky mag ich beide nicht, aber sie haben mehr aus dem Match herausgeholt, als ich ihnen zugetraut hätte... das ganze Drumherum, die "Musik", Clay war zum Abgewöhnen... 1500 Zeichen sind echt zu wenig"
Maxienne wrote on 02.04.2012:
[5.0] "Mhh was soll man sagen... Es gab wieder viele Gerüchte aber im Grunde ist nichts passiert... Es gab ein alles Überragendes Match mit dem Taker vs. HHH Match was aber auch nur an den Emotionen und der härte des Matches lag... Das Main Event war wie zu erwarten kein wrestlerisches Highlight jedoch gerade so noch akzeptabel wobei der Sieger absolut der Falsche war... WWE Title Match, von diesem Match hab ich mir sehr sehr sehr viel mehr erwartet beide hätten da ruhig noch ma 3 Gänge drauflegen können wobei hier jedoch der Sieger richtig gewählt wurde... Kane vs. Randy Orton und Rhodes vs Big Show waren einfach Matches die man schnell ab Arbeiten wollte und man hat sich in beiden Matches den falschen Sieger ausgewählt... Das GM Match war eins dieser Matches die man echt nicht gebraucht hätte es wurden ja nichtmal alle Wrestler eingesetzt wenn ich mich nicht irre aber wenigstens hat man hier den richtigen Sieger gesehen... Und jetz kommen wir zum absoluten negativ Punkt der Show WHC Match 18sekunden, Squash realy ? und dazu noch der falsche Sieger. WWE das war ganz großer Bockmist ich hoffe morgen stellt sich raus das Bryan verletzt ist sonst ist der best aufgebaute Charakter der WWE innerhalb von 20sekunden zerstört worden... Naja im großen und ganzen haben wir viele meiner Meinung nach Falsche Sieger viele mittelprächtige Matches einen totalen abfuck und einen absoluten Ausreisser nach oben. Also hier ist ganz einfach die goldene Mitte zu werten 5 Punkte. Danke"
Ikari wrote on 02.04.2012:
[3.0] "Die schlechteste WrestleMania aller Zeiten ist vorbei. Rausgerissen hats einzig und alleine das Match der Legenden, Undertaker gegen Triple H, sowie das IC Titelmatch und das WWE Titelmatch. Ansonsten Durchschnitt, und von der Gestaltung her allerniedrigstes Niveau. Es tut mir irre leid um Sheamus und Daniel Brayn, das sie ihre Matchzeit herschenken mussten, nur für Showeinlagen von Brodus Clay und irgendwelcher Musik – und Hip Hop Gruppen, die kein Mensch sehen will. Fazit: Schade WWE, absoluter Tiefpunkt, ich bin seit 25 Jahren Fan, es war nie schlimmer als heute! In 2 Wochen gibts TNA Lockdown, wenn das reibungslos abläuft hat euch TNA von der Qualität her endgültig überholt!"
thereisonlyone wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Die Show hat für mich mit einer richtigen Enttäuschung an.... Das kann man mit D. Bryan einfach nicht machen! Kane vs. Orton war der erwartete Brawl mit einem überraschendem Sieger. Divas Match war... ein Divas Match halt. Es folgte ein weiterer "Ausrast-Moment" mit dem tatsächlichen Titelgewinn Big Shows, was zwar zu erwarten war, dennoch ging ich von einem Sieg Rhodes´ aus. Und der Spear aka Low Blow ging mal wirklich in die Hose. Mit dem Hell in a Cell Match kam das erste Highlight des Abends, wobei ich nicht ganz recht glauben will, dass der Cut bei Hunter nicht ganz unbeabsichtigt war :P. GM Match war.. das was ich erwartet habe, nur langweiliger.. WWE-Title Match war das zweite "große" Match und wie erwartet sehr spannend. Dazu half auch noch Laurinitis´ Sonderstipulation bei. Rocky gegen Cena hat mich ein bisschen an Michaels/Angle von WM21 erinnert. Ich dachte wirklich, das nach dem 2ten AA das Match zu Ende gewesen währ. Und der Pebbles Elbow war doch schön anzusehen, aber, um die letztjährige WM zu zitieren: ".. und die Show endete mit einem feiernden Rock" 1. Hälfte des PPV war mies, man hätte ruhig erst um 3 Uhr einschalten können. Aber ab dem Zellen-Match wurde es endlich einer Wrestlemania würdig!"
Smido83 wrote on 02.04.2012:
[4.0] "Also wer hier von ***** Matches redet... da muss ich doch ernsthaft fragen ob er schonmal richtige Matches dieser Kategorie gesehen hat! Das mit Abstand beste Match war eindeutig Taker/Hunter! Nicht von der Ringaction, denn es hätte auch ein normales no-DQ sein können! Aber vom Matchaufbau, dem Selling der Dramatik und der Emotionalität war das ganz großes Kino! Shawn at his best! Hunter rastet aus... der UT mit nem starken Comeback nach weit über 20 Minuten... wer hätte gedacht das er noch solche Ausdauer hat! Trozdem, ein paar Schläge, nen Spinebuster auf die Treppe und an sonsten nur Stuhl/Hammerschläge und die Finisher... mehr als *** 1/2 sind das troz der Dramatik nicht! Jericho Punk war ok! Wrestlerisch und von den Aktionen her das beste Match! Aber irgendwie wollte der Funke nich so recht überspringen! Hatte mir mehr erhofft! ** 1/2 Der ME war dann sowas von langweilig... dreiviertel der Zeit lagen beide nur irgendwo rum! Overacting beider vom feinsten, insgesamt vieleicht 10 (grob geschätzt) richtige Moves, an sonsten auch nur gebrawle und das zu erwartende gegenseitige Aufgabespiel... * 1/2 wegen dem richtigen Sieger! Der Rest war total belanglos! Ach ja... und so viel ist der RR-Sieg bzw. der WHC mittlerweile wert... 18 Dekunden als Opener! Wegen der guten anderthalb Stunden und den relativ guten booking geb ich noch 4 Pkt."
cradlerocker wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Im Prinzip wurde schon viel richtiges gesagt. Es gab drei gute bis sehr gute Matches am Ende der Card, die mich ordentlich mitgerissen haben und die für mich auch alle auf einem höheren Niveau waren als die gesamte letztjährige Wrestlemania, sowie eine kurzweilige Undercard. Hätte es nicht diese Frechheit als Opener gegeben(immerhin war das eines der Matches, für das ich im Speziellen Geld gezahlt habe und ich war wirklich ne halbe Stunde ziemlich sauer... ) sowie irgendwelche belanglosen und lieblosen 08/15-Videos, ewig langen Musikunsinn, Tanzeinlagen (wo mir auch noch einer erklären muss, was an der 5000sten Auflage eines stereotypen Witzes lustig sein soll) oder Backstage-Segmente, dann wäre auch durchaus ne bessere Bewertung drin gewesen. Alles in allem bleibt es aber für mich eine gute und unterhaltsame Show, bei der ich auch mal wider das "Big Time Feeling" hatte. Daher 8 Punkte."
Nero wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Soo. Ich bin zwar noch absolut emotional aufgewühlt, aber ich schreib hier doch schonmal meine bescheidene Meinung nieder. Die Show beginnt also mit dem World Heavyweight Championship Match, oder auch nicht. Das war kein Match. Das war ein x-beliebiger Sheamus-Squash. Meinetwegen kann er das mit Jinder Mahal bei SmackDown machen, aber nicht mit dem World Champion bei WrestleMania. Das zog schonmal extrem runter direkt zu Beginn. Kane vs. Randy Orton war solide, wenn auch ein wenig langweilige Action mit unverhergesehenem Finish. Cody Rhodes vs. The Big Show war meiner Meinung nach 2-4 Minuten zu kurz und auch mit dem Titelgewinn bin ich nicht wirklich glücklich, da ich Big Show über dem IC-Titel sehe. Das Diven Match war ehrlich gesagt nicht so schlecht wie erwartet, zwar immer noch nicht gut, aber wenigstens nicht ganz so grottig wie ich es mir vorher ausgemalt hatte. Nur nervte es mich, dass Beth den Pin einstecken musste. Bis dahin war Mania nichts für mich. Dann kam allerdings das Hell In A Cell. Vor der Veranstaltung hatte ich das selbe Match erwartet wie im letzten Jahr. Doch dann kam dieses Fest; eine geniale Matchstory, glaubhafter Aufbau des Matches sowie eine überragende schauspielerische Leistung aller Beteiligten und ein tolles Finish, glatte zehn Punkte für das Match und das Aftermath. Die Hall Of Fame Class war schön, besonders Edge, der fast angefangen hätte zu weinen. Heath Slater backstage mit Flo Rida war unbedeutend. Das 12-Men Tag Match war grundsolide Act"
WerderBremen wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Am besten fange ich mit der Kritik mal bei Match zwei an, also dem ersten richtigen Match. Kane-Orton hat mich doch überrascht, wesentlich besser als ich dachte mit gutem Sieger Kane, bravo! Big Show-Rhodes war soweit abzusehen, jedoch hatte ich mir auch hier tendenziell weniger erwartet, also ok soweit. Die Diven haben heute leider wieder bewiesen, dass sie so nicht auf eine WM-Card gehören, da schaue ich mal neidisch auf TNA. Das Hell in a Cell fand ich anfangs etwas konfus und unstrukturiert aufgebaut, jedoch gefiel es mir letztlich doch, was im Dreierkonflikt Taker-Hunter-HBK rauskam. Klar ganz anders zu sehen, als das Match letztes Jahr (oder die beiden gegen Shawn), dennoch hatte es klar klasse. Beim TagTeamMatch hätten sie lieber ein EliminationMatch drauß machen sollen. Das Johnny jetzt dank Eve Chefe wird ist erstsmal seltsam, aber ich kann damit (und dem Match insgesamt) leben, keine Witznummer. Punk gegen Jericho enttäuschte mich anfangs etwas. Hätte es nicht ein sehr gutes Finish gehabt, hätte ich es als Mainevent eines PPVs wie Money in the Bank oder so eingestuft. Nichts besonderes eben. Aber im Nachhinein gebe ich zu: Das Finish hatte was. Den Mainevent hatte ich mir ganz anders vorgestellt, mit einem Underdog Cena, einem Übermächtigen Rocky, etc. Teilweise dachte ich im Match, dass Rocky doch ein bisschen was verlent hat, bzw. auch nur den Biologiegesetzten unterworfen ist. Aber auch hier gilt: Das Ende machts. Ich fands gut, nicht mehr und nicht weniger."
laguns wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Hmmmm.... Die Matches bewerte ich mal im Cageboard ausfürlich. Dazu reicht hier wohl der Platz nicht aus. Aber insgesammt muss ich leider sagen das hier meiner Meinung nach zu viel Wert darauf gelegt wurde eine "große" Wrestlemania zu veranstalten und dabei wurde ein wenig übersehen sie "gut" zu machen. Eine laute, bunte Show mit viel TammTamm, bei der die Dramatik an vielen Punkten zu kurz kam. WM-Momente gab es zwei. Nähmlich der (rekord-) Titelwechsel zu beginn und das Hell in a Cell Match. Da hatte ich mir mehr von versprochen. Im großen und ganzen war man wohl zu sehr bemüht das Big Time- Feeling nicht dadurch kaputt gehen zu lassen, in dem man das Puplikum wütend macht und so durften die Heels nur zwei Midcardmatches gewinnen. (Was mich zumindest bei Kane, aber sehr freut). Hatte zwischendurch was von nem Fanfest. Oder wie ein großes teures Geschenk das man seinen Enkelkindern schenkt, wenn man nicht weiss was sie sich wirklich wünschen."
Ric Flair88 wrote on 02.04.2012:
[7.0] "WrestleMania 28 wusste meiner Ansicht nach zumindest über weite Strecken zu unterhalten. John Cena vs. The Rock wurde im Vorfeld als eines der größten Matches aller Zeiten beworben, konnte jedoch am Ende trotz einer halben Stunde Kampfzeit nicht die epischen Ausmaße erreichen, die man sichl hinter den Kulissen gewünscht haben mag. Das Publikum wirkte ebenfalls nicht, als ob es gerade Teil eines wichtigen Stückes Wrestling - Geschichte sei. Der Ausgang des Matches verwunderte. Rocky wird aus diesem Sieg keinerlei Nutzen ziehen können, da er im Gegensatz zu Cena kein Fulltime - Athlete ist. Dennoch kein unglaublich schlechtes Match. Der Undertaker und Triple H lieferten sich ein Hell in a Cell - Match, welches durchaus begeistern konnte, allerdings weder an die Qualität des Vorjahresmatches noch an diejenige früherer Kämpfe im Hell in a Cell heranreichte. CM Punk und Chris Jericho lieferten sich das erwartete Technikfeuerwerk und dürften wohl am Ende dafür die Krone des "Showstealers" erhalten. Man konnte sich allerdings nicht des Eindrucks erwehren, dass hier etwas mehr zustande hätte gebracht werden können. Das World Heavyweight Championship Match allerdings, war nicht nur eine Beleidigung des zahlenden Zuschauers, sondern auch ungeheuer respektlos den Akteuren und dem Titel gegenüber. Abgesehen davon, dass World Title - Matches nicht in den Opener gehören, muss man sich die Frage stellen, wem es nützt dieses Match dann zu allem Überfluss auch noch in 05 Sekunden a"
flojuergens wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Wirklich gute WM! Nur das WHC "Match" war wirklich ein Witz"
FallenHero90 wrote on 02.04.2012:
[10.0] "Weniger als zehn Punkte kann und will ich hier nicht vergeben. Ich wurde die knapp vier Stunden brilliant unterhalten und bin echt happy, dass ich die Show gesehen hab. Taker/Hunter war extrem stark und ich dachte zeitweise wirklich, dass die Streak zuende ist. Rock/Cena war wirklich gut und mit einem tollen Finish. Persönliches Highlight war das Punk/Jericho Match. Tolle Konter und ein intensives Finish. Für mich klare 10 Punkte für die Show."
Exist 2 Inspire wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Insgesamt eine gute Wrestlemania, die erste Stunde ist durchschnittlich, der Opener und die Diven (bis auf Kellys wirklich schönem Sommersault) sind nicht weiter erwähnenswert. Show gegen Rhodes ging soweit in Ordnung, Sieger ist hier richtig gewählt. Kane gegen Orton fand ich besser als erwartet, aber insgesamt auch nicht mehr als solide Handwerkskunst. HHH gegen den Undertaker ist das beste Match des Abends, süber Match Story, harte Action und eine imense Intensität! Das Tag Team Match war ebenfalls okay jeder durfte was zeigen und das Ergebniss ist das richtige. Punk vs. Jericho blieb ein kleines bisschen hinter meinen Erwartungen zurück, die Provokationen von Jericho waren ganz nett, aber irgendwie war das ganze anfangs etwas zäh. Zum Ende hin haben die beiden aber aufgedreht. Insgesamt ein gutes Match auch wenn ich lieber Jericho als Sieger gesehen hätte. Der Main Event war ebenfalls gut und lebt natürlich in erster Linie von der Stimmung und der Atmospähre, beide ziegen einige nette Aktionen und es geht munter hin und her (auch wenn mir die beiden Submission Sequenzen nicht wirklich gefallen haben). Das Ende kam für mich ein bisschen abrupt, zudem hat das Match in meinen Augen den falschen Sieger. Insgesamt einer der besseren Mainia's der letzten Jahre! Knappe 9 Punkte!"
Switchblade wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Die Show schwankte sehr. Es gab sehr gutes z. B. das Hell in a Cell Match oder Cena/Rock, aber der Opener sowie einzelne Segmente waren unnötig. Also durchschnittlicher PPV, der durch die Crowd, HiaC und Mainer aufgebessert wird und für mich dann bei 7 Punkten landet."
Papa Popanz wrote on 02.04.2012:
[7.0] "Okay wo fange ich an... Sheamus gegen Bryan war nen Witz... lasst Brodus und die Diven weg und schon habt ihr 10min dafür... stattdessen wird der Titel und Bryan zum Witz... DANKE WWE... Orton gegen Kane war dann das erwartete Feuerwerk... lach... vollkommen langsam und irgendwie überraschend beendet... wieso Kane... okay Orton brauch den Sieg auch net, aber Kane noch weniger... danach kam dann der Squash von Show gegen Cody... oh Mann auch hier die Frage, brauch Show den Titel, brauch er den Sieg... WWE heult rum wegen den Maineventern und dann nützt man die Chance vorm leeren Tor nicht um Cody zu pushen... nochmals DANKE WWE... kurzum die erste Stunde war vollkommener Mist... hätte ich auch mal schlafen können... ach zu den Diven sag ich nix mehr... die Trulla, die keine Diva ist besiegt die Chefin der Geschichte... ah sehr glaubwürdig eure DivenDivision... muss man der WWE lassen... zum Glück waren dann fast alle Stinker durch... Taker/HBK/HHH war einfach nur göttlich und das ganze drumherum einfach genial, Taker mit neuer Frisur, HBK ist zerrissen, Hunter will Taker killen, wird aber mit seiner eigenen Waffe geschlagen und dann das Ende mit sich drei umarmenden Veteranen... Danke jetzt mal ehrlich WWE... das war ganz großes Kino... das Multimen-TT-Match wird durch Eve entschieden... aha... Ryder weiterhin der Depp... der Ausgang aber richtig... Ziggler sellte wieder wie das böse Wesen... genial der Kunde... Punk gegen Jericho war brilliant... CJ versucht erst die Kopfspielchen und dann legen beide wie"
TripleD wrote on 02.04.2012:
[9.0] "eine sehr gute wrestlemania 28 aber der reihe nach, seamus als whc geht in ordnung aber in der zeit (18 sekunden) ein brogue kick und das wars really? kane gegen orton war ok und kane als sieger war überraschend aber so hat man ihn nach der cena fehde wenigstens nicht ganz begraben... big show gegen rhodes war auch in ordung über den ausgang kann man streiten ob show den it wirklich braucht... damen match war für mich belanglos... hell in a cell war für mich ein großartiges match haben alle eine sehr gute show abgeliefert und es war wirklich the end of an era... team long gegen team johnny hat den richtigen ausgang und das match war ok... jericho gegen punk war für mich auch ein weiteres sehr gutes match an diesem abend und für mich hat man auch den richtigen sieger gewählt.... nun zum letzten match des abends cena gegen rock war ein sehr spannendes match der sieger war für mich richtig weil der supermann der wwe auch mal ein match verlieren kann und man dadurch nach dieser niederlage seinem charakter mehr ecken und kanten verleihen könnte... was aber am ende nicht gepasst hat war das cena den peoples elbow zeigen wollte seit wann zeigt cena trademark moves von anderen superstars und deswegen hätte man das ende anders lösen können un meiner meinung nach sollen..."
The Franchise Player wrote on 02.04.2012:
[4.0] "Gute Crowd? Guter Abschluss? Starke Mania? Nichts dergleichen, klein wenig stärker als '11 aber nicht mehr. Match of the Evening: Punk&Jericho (das geht aber noch besser). Mi dispiace molto, Bryan Danielson."
7TheE wrote on 02.04.2012:
[6.0] "Opener: hier verheizt man den besten Wrestler des Rosters an einen Charismalosen schlechten Wrestler. Kane VS Orton: Macht keinen sinn das hier Orton verloren hat, mal sehen was man draus macht. Damen:Unnötig! Tag Team: Ja war halt irgendwie da, der richtige hat gewonnen. Show VS Rhodes: hat definitv der Falsche gewonnen und ne bereicherung wars nicht. HIAC: War besser als letztes Jahr! Jericho VS Punk: Match des abends aber Luft nach oben. Cena VS Rock: Erwartet schlecht, aber nicht noch schlechter FALSCHER SIEGER! Zum Glück gabs wenig Segmente und ich bin sehr froh das damit ne noch schlechtere Wertung entfällt."
Ludolf96 wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Im großen und ganzen Guter PPV! Besonders Punk vs. Jericho hat mir gefallen, cena rock war Electrifying!"
LizardKing wrote on 02.04.2012:
[8.0] "Letztendlich bin ich doch wirklich zufrieden. Für mich hatte die Veranstaltung zwei großartige Matches. Zwei Highlights, die die Wertung der Show hochziehen: HHH vs. Taker (hier hat auch/besonders HBK brilliert) und vorallem der Mainer. Rock vs. Cena war mit das beste, das ich seit langem gesehen habe. Zusammen mit Punk vs. Cena damals in Chicago das beste Match der letzten Jahre. Die Stimmung war grandios, Aufbau und Storytelling erste Sahne. Und beide gingen mit ordentlicher Härte durchs Match. Das Ende war für mich genau das passende. Ansonsten war der Opener ein Witz und auch das ein oder andere Segment für die Katz. Da hätte mir ein Rock Interview dazwischen doch besser gefallen. Von Punk vs. Jericho hätte ich mir ein bisschen mehr erhofft, das Match hatte nur eine kurze starke Phase. Aber trotzdem. Zwei große Highlights bei dieser WM - 8/10!"
Henne wrote on 02.04.2012:
[10.0] "Wow, was für eine Show. Wir haben zwei epische Schlachten gesehen (Taker vs. HHH & Cena vs. Rock), dazu einen wunderbaren Main Event (Punk vs. Jericho). Es war zwar auch Schlechtes dabei (Opener, Divas, Show vs. Rhodes), aber das Positive überwiegt hier massiv. Absolut großartige Show, gefüttert von einer großartigen Crowd, die bei den 2 (3) Mainevents genauso mitging wie erwartet."
TheAdaa wrote on 02.04.2012:
[9.0] "Mein Gott was für ein Höllenritt. Das hier war wahrlich eine Wrestlemania und kein King of the Ring 95 Rip Off wie letztes Jahr. Dabei fing es so beschissen an, Sheamus killt Bryan Danielson innerhalb weniger Sekunden. Bullshit, damit ist der Heel Aufbau von Danielson gestoppt und sein Monumentum zerstört. Crap. Orton vs Kane war erträglich und hatte einige schöne Spots, vor allem das Finish war genial. Big Show beendet seinen negativ Rekord bei WM in einem kurzen Intermezzo, hätte schlimmer sein können. Divas waren ansehnlich, aber dieses bescheidene Finish. Und damit waren die Graupen auch schon fast alle raus. Taker und Trips bringen dann die Wende in einem emotionalen, dramatischen und hochspannendem Fight. Shawns Zerrissenheit gab dieser Schlacht noch die richtige Würze und das Endbild der 3 war definitv das Ende einer Ära. Tag Team Match besser als erwartet und zum runterkommen genau richtig, Team Johnny gewinnt wie erwartet. Punk und Jericho kommen Anfangs net in die Potte, steigern sich dann aber sichtlich um ein grandioses Finish zu liefern das Punks Monumentum noch stärkt. Rocky vs Cena war kein schlechter Fight, aber keinesfalls so episch wie erwartet. Rocky steckt größtenteils nur ein, teilt ein paar Moves aus und gewinnt dann den Fight. Trotzdem eine gute Wrestlemania, ansehen."
Marcy wrote on 02.04.2012:
[8.0] "HiaC war ne 10, Punk/Jericho waren 8 Punkte, der Mainer war ne glatte 10 von der Stimmung her. Abzüge für den ersten Teil des PPV. Ich wurde unterhalten und nur das zählt."
tz wrote on 02.04.2012:
[5.0] "Kann nicht sagen, dass ich richtig happy bin, kann aber auch nicht sagen, dass ich richtig enttäuscht bin. Zumindest gibt es mit dem richtigen Sieger im Mainevent einen guten letzten Eindruck. War im Wesentlichen das, was ich erwartet habe - viel Raw-Niveau und Punk vs. Jericho. Die vielen nervigen Showeinlagen ziehen die Bewertung wohl etwas runter."
Turbolader wrote on 02.04.2012:
[7.0] "War ganz gut, Sheamus gegen Bryan hat mich zwar geärgert, aber das Taker-Match hat hat es locker wieder rausgerissen, Punk vs. Jericho war auch schön anzusehen und Cena gegen Rock ging wenigstens passend aus, deswegen 7 Punkte, nicht überragendes, aber dennoch gut."
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].