DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Name of the event:
WWE Judgment Day 2006
Attendance:
15.421
Broadcast type:
Live
Broadcast date:
21.05.2006
Commentary by:
PPV buyrate (absolute):
252.000
Theme:
This Fire Burns (Killswitch Engage)

WWE Tag Team Title Match: MNM (Mercury & Nitro) (w/Melina) (c) vs. Brian Kendrick & Paul London
Wie zu erwarten ein schnelles und athletisches Match der vier Youngster. Nach einer Anfangsoffensive Londons muss er eine Menge einstecken, ehe ihm der Wechsel mit Kendrick gelingt. Der feuert einige Aktionen auf beide Gegner ab, ehe ihm dann seinerseits die Rolle des „Face in Peril“ zufällt. Am Ende gelingt ihm natürlich der Hot Tag und es gibt Vier-Mann-Action – es gibt unter anderem eine schöne Kombi-Aktion von London, mit der er gleichzeitig Nitro mit einem Dropsault vom Apron kickt und bei dem Salto auf Mercury landet. Nachdem Kendrick einen Dive nach draußen verpatzt, heißt es zwei gegen eins. Nitro hält London nahe des Aprons fest und Mercury stürmt heran. London jedoch weicht aus. Mercury trifft Nitro, der kollidiert mit Melina und London nutzt die Verwirrung um Mercury zum Sieg einzurollen.
Sieger: Brian Kendrick & Paul London (13:45) – TITELWECHSEL !!!

Melina ist sichtlich erbost über Mercury und ohrfeigt ihn. Nitro zieht Melina von ihm weg – nur um ihn dann selbst zu attackieren. Melina macht munter mit und mehrere Ringrichter und auch General Manager Theodore Long versuchen die Streithähne zu trennen. Ein Ref fängt sich dabei einen Nussknackerkick von Melina ein und auch Long bekommt etwas ab.

Singles Match: Chris Benoit vs. Finlay
Das Aufeinandertreffen der zwei Ringfüchse geht langsam an - mit vielen Restholds und Mat Wrestling. Nach einer Weile gewinnt Benoit die Oberhand und bringt auch den Swandive Headbutt an, der aber nur für zwei reicht. Kurz darauf reißt Finlay mit einer Clothesline gegen Benoits Hinterkopf die Kontrolle an sich. Finlay will Benoit dann mit einem Nervehold schachmatt setzen, doch der kämpft sich heraus und zeigt seine German-Suplex-Serie – zwei gelingen, doch den dritten stoppt Finlay mit Headbutts. Es geht dann nach draußen, wo Finlay seinen Stock einsetzen will. Der Schlag geht jedoch ins Leere und Benoit kontert mit einem German. Wieder im Ring, empfängt der Kanadier den Nordiren mit den Tres Amigos, doch Finlay schafft es danach, Benoit wieder nach draußen und in die Absperrung zu werfen. Zurück im Geviert rammt er Benoits Schädel mit voller Wucht gegen den Stahlpfosten. Als Finlay nachsetzen will, kommt jedoch aus dem Nichts der Crippler Crossface von Benoit. Finlay kämpft gegen den Griff an, doch als er eingerastet ist, kann er nichts mehr machen. Benoit siegt durch Aufgabe.
Sieger: Chris Benoit (21:20)

Singles Match: Jillian vs. Melina
Ein kurzweiliges Divenmatch, bei dem Melina die Kontrolle verliert, als sie bei einem Splash vom zweiten Seil in Jillians angezogene Knie springt. Jillian setzt mit Vorderarmschlägen nach und macht den Sack mit einem Sunset Flip zu. Melina kommt bei dem Cover mit der Hand ans Seil, doch der Ringrichter bemerkt es nicht.
Siegerin: Jillian (4:17)

- Nach dem Match versucht Kristal, ein Interview mit der Verliererin zu führen, doch Melina ist nicht in Stimmung und attackiert die Reporterin. Der Ringrichter muss den Catfight stoppen.

- Es gibt ein Backstage-Interview mit JBL, bei dem auf einmal auch Chavo Guerrero auftaucht. Er sagt er sei da um Rey Mysterio zu unterstützen. JBL meint, dass er Rey genauso besiegen würde wie Chavos verstorbenen Bruder Eddie. Chavo hält dagegen.

WWE Cruiserweight Title Match: Gregory Helms (c) vs. Super Crazy
Obwohl beide das Zeug dazu hätten kein sehr spektakuläres Match. Helms dominiert den Kampf, indem er stets zur richtigen Zeit das Tempo herausnimmt. Der Mexikaner kämpft sich mit einem Tilt a Whirl Backbreaker ins Match zurück und will letztlich den Moonsault anbringen, doch Helms weicht aus. Crazy duckt sich seinerseits vor dem Shining Wizard weg. Als er Helms in der Ecke bearbeiten will, kontert der mit einem Neckbreaker vom Seil – nur für zwei. Super Crazy kämpft sich mit Chops in den Kampf zurück und versucht sich nun an einem Hurricanrana. Helms jedoch zeigt stattdessen eine Powerbomb und stiehlt sich mit Hilfe der Seile zum Sieg.
Sieger: Gregory Helms (10:02)

- Backstage beschweren sich die übrig gebliebenen zwei Drittel von MNM bei Theodore Long über ihre Niederlagen und über Kristal. Melina ohrfeigt dabei den General Manager. Der lässt sich das nicht bieten und feuert sie – und Nitro gleich mit.

Singles Match: Kurt Angle vs. Mark Henry
Wie bei der Konstellation zu erwarten: Aufgrund von Henry kein gutes, aufgrund von Angle aber kein schlimmes Match. Die Wrestlingmaschine sucht wie immer mit dem Ankle Lock die Entscheidung, doch Henry schafft es sich aus dem Griff herauszupowern. Angle fliegt durch die Seile nach draußern. Dort macht der stärkste Mann der Welt Angle reif für einen weiteren Splash durchs Kommentatorenpult – doch er zögert zu lange. Angle steht wieder auf, wird jedoch von einem Avalanche gegen den Ringpfosten überrascht. Henry kehrt in den Ring zurück und Angle wird ausgezählt
Sieger: Mark Henry durch Count Out (9:20)

- Nach dem Match jedoch rächt sich Angle aufs bitterste und zerstört Henry mit Stuhlschlägen, Ankle Lock und einem Angle Slam durchs Kommentatorenpult, das Henrys Gewicht jedoch standhält. Angle legt noch einen Stuhlschlag obendrauf – jetzt bricht der Tisch zusammen.

- Backstage motiviert Sharmell ihren Mann Booker und meint, dass er der größte König aller Zeiten würde – größer als King Tut, King James, Don King, Martin Luther King und King Kong.

King Of The Ring Tournament Final Match: Booker T (w/Sharmell) vs. Lashley
Lashley dominiert die Anfangsminuten mit seinen typischen Powermoves, doch Booker gelingt es dann das Match zu verlangsamen und in seine Bahnen zu lenken. Lashley kommt nach etwa acht Minuten mit einem Shoulderblock, einem Atomic Drop und einer Clothesline zurück. Es soll der Dominator folgen, doch Sharmell lenkt Lashley und den Ringrichter erfolgreich ab. Booker überrascht seinen Gegner mit dem Bookend, doch Lashley befreit sich. Booker steigt aufs Seil, doch Lashley schnappt sich seinen Gegner und zeigt einen Running Powerslam für zwei. Booker muss in die Ecke und lässt den heranstürmenden Lashley in einen Leg Lariat laufen. Es gibt den Scissors Kick – Eins, zwei… Kickout! Booker setzt nach, doch Lashley bringt einen Spear an und versucht sich erneut am Dominator. Doch da erscheint Lashleys Nemesis Finlay auf der Bildfläche und knockt ihn mit dem Shellaly aus, während der Ref mit Sharmell beschäftigt ist. Booker zeigt noch einen Scissors Kick und das wars.
Sieger: Booker T (9:30)

- Die Krönungszeremonie ist nur von kurzer Dauer, denn der wütende Lashley speart Booker durch den Thron. Booker krümmt sich vor Schmerzen, aber signalisiert trotzdem, dass er seine Krone und Robe haben will.

Singles Match: The Great Khali (w/Daivari) vs. The Undertaker
Nun, es ist das Match was man erwarten konnte: Der Taker trägt es und Khali versucht dabei nicht allzu schlimm auszusehen. Der Deadman schafft es nach einiger Zeit Khali zwei Clotheslines zu verpassen, doch der dritte geht daneben. Dafür schafft es der Taker, seinen Gegner in die Seile zu schubsen, wo er sich direkt verfängt. Khali wird mit Schlägen bearbeiten. Daivari entert das Apron und wird vom Taker direkt wieder nach unten befördert. Khali gibt das die Gelegenheit, einen überraschenden Big Boot anzubringen. Der Taker richtet sich langsam wieder auf und Khali schlägt ihn nochmal zu Boden. Wieder beugt sich der Taker hoch und kriegt diesmal einen Tritt gegen den Kopf ab. Khali setzt einen Fuß auf die Brust seines Gegners und der Ringrichter zählt bis drei durch – das ist kein Witz!
Sieger: The Great Khali (8:40)

World Heavyweight Title Match: Rey Mysterio (c) vs. John Bradshaw Layfield
JBL gint sich siegesgewiss, die ersten Minuten jedoch gehören Rey, der seinen Gegner mit schnellen Aktionen in Schach halt. Damit ist es nach einem Big Boot JBLs erstmal vorbei. Der selbst ernannte Wrestlinggott wirft Rey in die Stahltreppe, worauf dieser unter seiner Maske zu bluten beginnt. JBL demütigt Rey mit den Tres Amigos und zerrt ihn zu dessen am Ring sitzender Ehefrau. Ein Superplex soll Rey weiter schwächen, doch der stößt seinen Gegner weg und erzielt mit einem Moonsault einen Nearfall – und einen weiteren nach einem Roundhouse Kick ins Gesicht seines Gegners. JBL liegt jetzt in der Ecke und Mysterio springt zum Broncobuster heran, doch landet mit der Leiste voran in Bradshaws ausgestreckten Fuß. Autsch! JBL setzt eine Powerbomb an, aber Rey kontert mit einer Hurricanrana und kann den 619 folgen lassen. Der West Coast Pop soll die Sache beenden doch Rey trifft aus Versehen den Ringrichter Nick Patrick. JBL greift sich den perplexen Rey und zieht die Powerbomb durch. Ersatz-Ref Charles Robinson eilt heran und zählt: Eins, zwei… nein! JBL ist sauer und schlägt Robinson nieder. Layfield geht nach draußen und holt einen Stuhl. Mysterio jedoch tritt ihm diesen ins Gesicht. JBL fällt in die Seile und es gibt noch einen 619. Rey steigt nun aufs oberste Seil: Frog Splash! Nick Patrick rappelt sich wieder auf und zählt: Eins, zwei… drei!
Sieger: Rey Mysterio (16:00)

Rey feiert seinen Sieg zusammen mit seiner Frau und Chavo. Damit geht Judgment Day vom Sender.

5.55
Current Total Rating (?)
Valid votes: 52
Number of comments: 25
10.0
0x
9.0
0x
8.0
4x
7.0
5x
6.0
23x
5.0
11x
4.0
8x
3.0
0x
2.0
1x
1.0
0x
0.0
0x
Average rating: 5.65
Average rating in 2019: 5.00
Average rating in 2018: 5.00
Average rating in 2017: 6.50
Average rating in 2016: 5.33
Average rating in 2015: 6.00
Average rating in 2014: 5.00
Average rating in 2013: 4.20
Average rating in 2011: 5.50
Average rating in 2010: 6.67
Average rating in 2009: 4.67
Average rating in 2008: 6.67
Average rating in 2007: 6.22
Your Options:
Other:
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
  • If you like this site, please consider a small donation that will keep the site alive and advertising-free in the future. Thank you very much in advance.
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].