DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 4.33
TheMachineCage wrote on 17.04.2020:
[1.0] "Sehr schlechte Ausgabe von RAW. Das Anfangssegment war solide. NIEMAND braucht David Arquette. Seine Stimme hörte sich an als würde er Jahrzehnte lang eine Packung Zigaretten am Tag rauchen. Barrett staubt den Shocker of the Year Slammy ab was die einzige richtige Wahl war. Der Opener war schlecht. Auch Punk staubt einen Slammy ab und die Wahl ging klar. DiBiase und Ziggler vs Bryan und Kofi war schlecht. Der nächste Slammy war unnötig da die Guest Hosts irgendwann heimlich so gut wie abgeschafft wurden. Das Pee Wee Herman einen Award gewinnt ist verarsche. Richtig unlustig der Mann. Henry vs Rhodes war schlecht. Mit diesem Move gewinnt Rhodes? REALLY? Auch beim Holy Shit Award geht der Sieger klar. Barrett stellt daraufhin Cena wieder ein und beide haben ein Match bei TLC in einem Chairs Match. Braucht man einen Slammy für die beste Zuschauerreaktion? War es wirklich das richtige Mädel vom Angry Miz Girl Moment? Verstehen konnte man sie nicht und sie bloßzustellen ist auch jämmerlich. Mysterio vs Miz war schlecht. Das längste Match der Show und das ist ein Witz. Außerdem war es sehr holprig. Del Rio greift ein und gewährt Miz den Sieg. Der Oh Snap Slammy brauchte man nicht unbedingt und auch die kurze Edge und Christian Reunion ließ mich kalt. Zusätzlich gab es kein richtiges Match zwischen Sheamus und Morrison und auch der Knuckelhead of the Year ist ein Slammy der unnötig ist. Die Divas waren schlecht. Ich bin absolut kein Fan von Michelle McCool aber sie war tatsächlich die einzige die diesen Award verdiente. Edge vs Swagger war schlecht. Moment of the Year war gut gewählt und bei HBKs Rede musste ich schmunzeln. Orton vs Riley und Arquette war schlecht. Einziges Highlight war das Arquette durch den Tisch befördert wurde. Cole bekommt den unnötigsten Slammy ab und Cena wird Superstar of the Year also keine Überraschung. Der Main-Event war sehr schlecht. Zusammenfassend kann man die Ring Action mit einem ungenügend bewerten. Ich verabscheue die Slammy Award Show."
Fall Out Boy wrote on 18.12.2010:
[5.0] "Insgesamt für Slammys enttäuschend aber für normale Raw Verhältnisse in Ordnung. Wrestling war dieses mal leider gar nichts und auch die Nexus-Cena Weiterführung war schwach, aber TLC wurde gut gehypt, die Matchart wurde schön erweitert und auch die Promos haben soweit gefallen."
Hypocrisy wrote on 18.12.2010:
[2.0] "Ich hasse die Slammy Awards. Da geht eine Raw Sendung 3 Stunden und man bekommt so wenig Action im Ring zu sehen. Über die Matches an sich lohnt es nicht einen Kommentar abzugeben. Einziges Highlight war das Angry-Miz-Girl."
Booker C wrote on 17.12.2010:
[4.0] "Die Nexus Storyline wird ansich gut fortgeführt, aber es bleibt einfach das Gefühl das man zuviel auf einmal wollte. Die Awards gingen alle okay. Das Highlight der Show war für mich John Morrison vs. Sheamus. Klar, das Finish war dumm, aber ich finde diese Fehde bisher wirklich gut. Auch die Ansetzung für TLC weiß zu gefallen. Ansonsten gab es nichts besonderes. Das Otunga gesquasht wird finde ich auch nicht gut. So bleibt es dabei das die Show keinen schlechten Hype für den PPV darstellt, aber auch nicht mehr bietet."
Nero wrote on 17.12.2010:
[5.0] "Da ist Arquette aus der WCW-Zeit nicht kannte, hab ich mich erstmal gewundert, dass Miz mal wieder einen Rookie bekommt und der die Slammys "ausrichten" darf. ^^ Die Show an sich ist zwar auf Grund der vielen Awards ziemlich langweilig, aber Cole, Punk, Morrison, Sheamus und Miz retten drei Punkte. Das Ladder Match zwischen JoMo und Sheamus verspricht gut zu werden, vielleicht sieht man ja jemanden aus alten Zeiten wieder.. Für die Slammys an sich gibt es einen Punkt. Aus Mitleid.. Die Weiterführung von Nexus vs. Cena war dann lahm, Cena bekommt einfach mal so seinen Job wieder und darf auch noch gegen Barrett antreten. Schade, ich hätte Cena gerne mal Heel gesehen. Auch für diese SL einen Punkt."
Smi-48 wrote on 16.12.2010:
[4.0] "HA! Smartmark-Hassfigur David Arquette in character und NEXUS ist der Shocker des Jahres, da schliesse ich mich an. Mit dem Ablauf und Ausgang des ersten (Durchschnitts-)Matches macht man statusbedingt nichts kaputt. Nettes Tag-Intermezzo mit interessanter Beteiligung - aber wirklich nicht weiter bemerkenswert. Pewee Herman? Really? Auch das dritte Interpromotional ist wahrlich kein Leckerbissen. Die Slammies an sich hatten einen akzeptablen Einfluss auf die Cena-NEXUS Storyline, in welcher sich Barrett mittlerweile annähernd als Top-Heel der Company etabliert. Dummerweise setzt man die Geschehnisse mit Cena's Widereinstellung nur auf 'Reset' und bringt ausser der Intensivierung der Differenzen zwischen Otunga und Barrett in 3 Showstunden keine neuen Aspekte ins Spiel. Mysterio/Miz - storytreibend und solide. EC-Reunion: absolut zahnlos. Bei Morrison/Sheamus will man das Übersättigungsgefühl nicht aufkommen lassen - von daher sinnvoll aber unbefriedigend. Die Diven Battle-Royal ist von der Ansetzung her planlos und von der Durchführung austauschbar. Swagger/Edge ... meinetwegen, solide, kein Klassiker, aber Swagger muss man bald wieder helfen. Überwiegend zähes und vorhersehbares RAW mit unspannender Wiedereinstellung Cena's, aber eines noch: "ANGRY MIZ-GIRL RULZ! " ..."
devilsoldier wrote on 16.12.2010:
[9.0] "Ich fands geil. Das war der beste Jahresrückblick den ich die letzten Tage aufs Auge gedrückt bekommen habe. Schön noch mal das Jahr Revue passieren zu lassen und dazu spitzen Promos von CM Punk, Miz und dem Mädchen, endlich wieder Edge und Christian, immer lustig Kozlov und Santino. Ok Wrestling technisch war es nicht so doll aber das ist zum Jahresende doch immer so. Nette Unterhaltungsshow mit Wrestlinganteilen. Edit: Ich muss nochmal ein Punkt hochgehen wegen Arquette. Da er in der Sendung war habe ich mich wieder an das geniale Duett mit Jericho im Frühling erinnert und nochmal angeschaut."
psychocircus wrote on 16.12.2010:
[3.0] "Also da sieht man ja mal wieder, wie wertlos die Slammys doch sind! Ok, alles in allem wird Cena seinen Award verdient haben, denn er reisst sich das gesamte Jahr lang sein hintern auf und ist staendig unterwegs fuer die WWE. Die restlichen Slammys sind mir ehrlich gesagt egal, da sie wirklich rein garnichts Wert sind! Die Matches sind kaum eine Erwaehnung Wert, das einzigste was mir gefallen hat, war das Segment von und mit Edge&Christian..."
Saarlaenner wrote on 15.12.2010:
[7.0] "John Cena ist Superstar des Jahres und man kann ja wohl nicht abstreiten dass er übers ganze Jahr gesehen wieder im Mittelpunkt gestanden hat. Nicht so gut finde ich die Storyline-Entwicklung mit Nexus. Da hätte man meiner Meinung nach mit einem starken Auftritt Barretts gegen Big Show und nem voräufigen Split des Engländers von der Gruppierung der ganzen Sache noch ne recht interessante Wendung geben können, aber nein, stattdessen gibts die Rolle rückwärts und man hat das Gefühl wieder vor ein paar Wochen angekommen zu sein. (Otunga bekommt nen Denkzettel von Barrett indem er gegen Cena auf sich allein gestellt ist. Der Chain Gang Commander is wieder fester Bestandteil von Raw und hat mal wieder so was wien finales Match gegen den Nexus Anführer). Der Diva of the Year Award ging verdientermaßen an Michelle McCool. Mich hat sie das ganze Jahr über zusammen mit Layla sehr gut unterhalten ("Piggie James" Storyline fand ich richtig klasse! ) und LayCool sind einfach DIE Top-Heel Diven. Bin mal gespannt was uns bei TLC im Tag Team Tables Match der Damen erwartet... Überrascht bin ich zur Zeit davon wie stark doch Cody Rhodes dargestellt wird. So'n 08/15 Sieg gegen Mark Henry hätt ich nicht erwartet. Sein ehemaliger Teamkampfpartner Ted DiBiase wiederum scheint sich immer mehr auf dem absteigenden Ast zu befinden. Werde das Gefühl nicht los dass man mit ihm zur Zeit nicht viel anfangen kann, trotz Fehde gegen Daniel Bryan. Kommen wir zum Nummer 1 Herausforderer Match: Da hät"
Robert Taylor wrote on 15.12.2010:
[2.0] "Wie schon letztes Jahr suckt die komplette Ausgabe übelst. Einige Slammys sind ein totaler Witz und es gibt einen Haufen Matches, von denen aber keines zu gebrauchen ist. Verlange ich denn zu viel, wenn ich mir einer 3-stündigen Sonderausgabe bei über 2 Stunden Programm zumindest nach 1-2 ordentliche Matches frage? Sicherlich nicht. Die Story um Nexus und Cena ist mittlerweile total langweilig und auch sonst gab es wenig Arbeit für die Storys. Bei Sheams und JoMo hat mir das noch ganz gut gefallen aber auch bei The Miz und Orton hat mir das nicht gefallen, liegt aber vielleicht auch an Arquette. Dennoch gab es auch einige nette Segmente in Verbindung mit den Slammys, bspw. bei CM Punk. Generell bin ich hier mit 2 Punkten wohl noch ziemlich großzügig, da mir nicht viel gefallen hat."
LastRider wrote on 15.12.2010:
[2.0] "Die Slammys war einfach nur ein Witz. Wenn man die Fans jetzt jedes Jahr über den Superstar of the Year abstimmen lässt, wird Cena auch die nächsten 10 Jahre Superstar of the Year, einfach eine Frechheit. Die Cena-Nexus Story hat nun auch jedlichen Impact oder Spannungsfaktor verloren. Die Art und Weise man das jetzt aufgelöst hat st wohl das schlechteste und unkreativste was man machen konnte. Nexus kann man doch jetzt nicht mehr ernst nehmen. Die Matches der Show waren auch nix. Mit Abstand am besten und unterhaltsamsten fand ich noch David Arquette an dem Abend, fand ich echt cool ihn nochmal wiederzusehen. Miz war auch noch gut und CM Punk. Leider reichen ein unterhaltsamer Arquette+Miz+CM Punk nicht aus um eine 3 Stunden Sendung gut zu machen. Ich kann mich nicht erinnern, dieses Jahr eine miesere RAW Ausgabe gesehen zu haben. Potenzial wäre da gewesen, aber wenn man das so in den Sand setzt, sollte man es nächstes Jahr lieber lassen."
jimpanse1980 wrote on 14.12.2010:
[6.0] "Hier müssten eigentlich mal wieder die Admins Verwarnungen verteilen aufgrund der Bewertungen. Ja, die Bewertung ist subjektiv, aber..... nur weil es kurze Matches gibt, ist eine Show nicht automatisch mies. Es ist ja nicht so, dass hier Keiner weiß, dass RAW eine AMERIKANISCHE ENTERTAINMENT-SHOW für Amis ist. Nicht für uns Europäer/Deutsche. Ich glaube auch nicht, dass die da drüben über Mario Barth lachen. Der ist zwar lustiger als Peewee, aber weniger bekannt. Und wer es immer noch nicht gecheckt hat, dass Cena never Heel turnt sondern der Hero des Universe ist, der hat es nicht besser verdient die doch recht beschauliche Award-Sendung zu schauen. Dies war kein normales RAW, aber es hat alle Fehden mehr oder weniger gut weitergeführt und den PPV beworben. DAs ist die Aufgabe der letzten Sendung vor TLC. Auch Arquette (und ich mag ihn auch nicht) hat seine Sache gut gemacht als nerviges Heel-Fischfutter für Orton - so blieb der Miz-Squash verschont. Seht doch mal die Show als das, was sie sein sollte: eine Mischung aus Award-Show-Hype-Show und Jahresrückblick. So schlecht wars doch gar nicht ;-)"
General D wrote on 14.12.2010:
[5.0] "Eigentlich schade. Irgendwie hat man die ganze Show etwas in den Sand gesetzt. Das Slammy Konzept kann man zwar bringen, doch bei der ein oder anderen Kategorie fragt man sich wirklich ob sie nicht wirklich etwas daneben ist. Superstar of the Year geht klar, wenn man bedenkt, dass auf wwe. com gewählt wurde und die Marks nunmal für John Cena abstimmen."
Basket Case wrote on 14.12.2010:
[8.0] "Ich liebe die Slammys und auch heute wieder eine tolle Ausgabe. Erstmal muss ich aber die Crowd loben, die wirklich gut drauf war und dadurch so eine Show gleich nochmal eine Stufe höher hebt. David Arquette war grandios. Die Story um Miz und Orton läuft zwar weiter auf Sparflamme aber okay. Mit den Slammy-Siegern kann ich größtenteils auch leben, bis auf den Award den William Shattner NICHT bekommen hat. Nexus/Cena geht auch in Ordnung, schön, dass Barrett die Kontrolle über sein Stable wieder hat. Toll, dass man das Miz-Girl aufgetrieben hat, sie hat den Blick wirklich gut drauf. Man darf diese Show nicht als Wrestling-Show sehen, denn das kam zu kurz. Ich seh als Slammy Award Show und dafür war es echt unterhaltsam und dafür gibts auch ein "gut" von mir."
TeeHaa wrote on 14.12.2010:
[2.0] "Ich hab' ja geahnt, dass man wegen den Slammys nicht extra aufbleiben musste, was ich dann auch zum Glück nicht getan habe (gut für die Wertung). Beim schauen der Show wurde aber sehr schnell klar, dass die Show eigentlich nicht wert war, überhaupt gesehen zu werden. Ein einziges Match jenseits der 5 Minuten, bei einer 3 Stunden Show. Das ist zu wenig. Wenn der Rest wenigstens gestimmt hätte - hat er aber nicht. Mangelhaft!"
Vandeac wrote on 14.12.2010:
"Zum Ende ist DiBiase aus dem Ring und Ziggler bleibt am Apron stehen -> offensichtlich kein Tag? ! Nachdem Bryan dann endlich Kofi reintaggt läuft Ziggler auf einmal rein und wird dann schließlich auch gepinnt... Haben sie es versaut?"
jericho is excellence wrote on 14.12.2010:
[7.0] "Positiv ist der Aufbau für Sheamus/Morrison und die #1contender-Stipulation. Sehr viel Storyentwicklung bei Cena/Nexus, ob man mit den Entwicklungen einverstanden ist oder nich ist eine andere Sache, aber es war ja vorher klar dass Cena zum Schluss die Oberhand behalten würde. Ausserdem werden die Problem zwischen Barret und Otunga ziemlich gut weitergeführt, schön dass ersterer hier seine Position stärken darf, und überhaupt seine hohe Präsenz. Der Miz/Orton-Aufbau ist jetzt nicht so berauschend, aber immerhin weiss Miz in seinen Promos zu überzeugen und zieht viel Heat. Edge/Christian-Reunion, zumindest in diesem Segment ist ganz nett aber nicht wirklich lustig. Schön Michaels mal kurz gesehen zu haben, der Award natürlich hoch verdient. Sehr interessant ist die Slammy-Ansprache von CM Punk, mal sehen wen er gemeint hat. Ansonsten gabs natürlich noch einiges an Bullshit, PeeWee der vom Publikum verdintermassen ignoriert wird und einfach nur lächerlich ist, Cena der als (zu diesem Zeitpunkt noch ) gefeuerter Mann für 2 Slammys nominiert wird und beide unverdient gewinnt, überhaupt dass über den Superstar of the Year abgestimmt wird, die Diven... Aber auch wenn ich jetzt mit meiner Wertung völlig aus der Reihe tanze, war das durchaus eine ordentliche Show, die auf keinen Fall 0 Punkte verdient hat. Für 3 Stunden natürlich zu wenig Wrestling, aber das bekommen wir ja beim PPV. 7 Punkte"
Aesop wrote on 14.12.2010:
[6.0] "Ich finde das die Show nicht so schlecht war wie sie gemacht wird. klar die Matches waren alle schlecht. Aber von der letzten RAW Ausgabe vor einem PPV mit dem Slammy Award Gimmick kann man Matchtechnisch auch nicht viel erwarten, trotzdem wäre ein ansehliches Matches wünschenswert gewesen, dafür gibts Abzüge. Die Nexus Story wurde logisch weitergeführt und auch alle anderen Fehden hat man gut eingebaut. Punk und Cole waren mal wieder sehr unterhaltsam und die Slammys gingen in den meisten Fällen an die richtigen Leute. Doch was für mich hinzukommt ist, dass mich die Show unterhalten konnte. Wie schon gesagt Punk/Cole, aber auch Lay Cool, die Slammy Verleihungen und ja auch David Arquette! Im Ring hat er zwar eigentlich nichts zu suchen aber er hat seine Rolle gut gespielt und konnte mich unterhalten."
Fabi89 wrote on 14.12.2010:
[7.0] "Ich kann die derart negativen Bewertungen bisher nicht nachvollziehen. Was war an dieser Show schwächer als an den unzähligen anderen durchschnittlich bis gut bewerteten RAW Ausgaben? Meiner Meinung nach waren die Slammys ein ganz netter Rahmen, der einen zum Teil humorigen Rückblick auf das Jahr ermöglichte. Was einen an Arquetts Auftritt als Randfigur derart stören kann, ist mir nicht ersichtlich. Klar, auch ich hatte mir die Cena vs. Nexus Story anders ausgemalt, aber im Kontext betrachtet macht die aktuelle Entwicklung absolut Sinn. Sheamus und Morrison steuern gut auf den Höhepunkt ihrer Fehde zu und kriegen gar ein World Title Match in Aussicht gestellt. Orton gegen Miz hat man auch ganz passabel aufgebaut. Generell ist es lächerlich, dass der Titlerun von Miz bereits nach 2 Wochen verteufelt wird. Was die geringen Matchzeiten angeht, verstehe ich die Aufregung an dieser Stelle auch nicht. Eine Slammy Show, die einen direkt bevorstehenden PPV hypen muss, braucht in meinen Augen keine Matches über 20 Minuten. Insgesamt keine überragende, aber doch unterhaltsame und ihren Zweck erfüllende Show. Achja, weshalb hat Cena wohl den SOTY Slammy gewonnen? Dass die Fans weder Kane noch Miz wählen, muss man wohl nicht extra erklären..."
STRIGGA wrote on 14.12.2010:
[3.0] "Eieiei... das positive an dieser Sendung war wohl, dass man wirklich über vieles lachen konnte. Dass aber alle Matches in einer Sendung, die 3 Stunden dauert, unter 5 Minuten geht ist - trotz der Preisverleihugszeremonien einfach zu wenig. Letztlich wurde aber die letzte Sendung vor TLC noch einmal dazu genutzt, um den PPV entsprechend aufzubauen, kaum mehr als 3 Fehden bei RAW gibt."
Cpt Dave Charisma wrote on 14.12.2010:
[2.0] "Pro: Punk, JoMo/Sheamus und, ich stehe dazu, Arquette, Contra: everything else..."
Navid wrote on 14.12.2010:
[1.0] "Ich will nurnoch schreiend davon laufen. Wenn in meiner Nachbarschaft ein Unfall geschieht bin ich der erste der weitergeht, doch hier zwingt mich eine Art von Selbstverstümmelungsgier dazu einzuschalten. Den einen Punkt teilen sich CM Punk, Sheamus und Morrison die zumindest versuchen so etwas wie Freude am Geschehen zu vermitteln. Andererseits wenn ich ertragen müsste ein Match in solch einer Weise als Doppel DQ gewertet zu bekommen. Alle Achtung für die Arbeitsmoral. Ob die WWE gemerkt hat das sie mit Arquette nicht die Entscheidungen der WCW Lächerlich machte sondern das Pro Wrestling ansich und damit sich selbst? Hatten die WWE Booker jemals eine Idee wohin man mit der Cena/Nexus-Story will? FAZIT: Man hat einen WWE Champion der dargestellt wird wie ein Jobber. Man hat eine riesige Nexusfraktion in der jedes Mitglied Jobber bestensfalls Midcarder (einzig Barrett könnte man glaubwürdig den US Titel geben) ist. Dazu plant man einen Mainevent für TLC mit Kane und Edge welcher beim letzten PPV zeigte wiesehr die Fans diesen sehen wollen."
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].