DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 7.69
DennyWWE177 wrote on 01.11.2018:
[7.0] "Der PPV fängt Gut an Mit Orton vs. Punk im Last Man Standing Match. Kofi Kingston vs. Sheamus war auch Inordnung, außer das Ich nicht ganz mit dem Titelwechsel einverstanden war. Strap Tag Team Match danach absoluter Müll. Muss man nicht wirklich drüber reden. Falls Count Anywhere Match zwischen Rey Mysterio und Cody Rhodes Gut und mal wieder ein FCA Match was seinem Namen auch gerecht wird (***1/4). Women's Match danach Schwach. World Heavyweight Title Ladder Match Gut (****). Tag Team Title Match war auch Müll, aber ein gutes abkühlen nachdem fantastischen Ladder Match. WWE Title Main Event war ein ganz Gutes Steel Cage Match mit schönen Spots (****). Fazit: Insgesamt ein gelungener Extreme Rules PPV mit eindeutig mehr Stipulation Matches als es im Jahr 2018 ist."
french addict wrote on 17.04.2017:
[7.0] "That was a solid PPV. The Last man standing , Falls count anywhere , Ladder match and Steel cage are all goods."
The Chosen One wrote on 23.07.2016:
[9.0] "Randy Orton Vs CM Punk ***3/4. Kofi Kingston Vs Sheamus **1/2. Jack Swagger and Michael Cole Vs Jerry Lawler and Jim Ross 1/2. Rey Mysterio Vs Cody Rhodes ***1/4. Layla vs Michelle McCool *1/4. Christian Vs Alberto Del Rio ****1/2. Kane and The Big Show Vs Ezekiel Jackson and Wade Barrett 1/2. John Cena vs John Morrison Vs The Miz . ****1/4. Overall great show. Orton Vs Punk, Mysterio Vs Rhodes, Christian Vs Del Rio, and the Triple Threat were all very good. Table match was good. The womens match was okay. Both of the tag team matches were very bad. 9/10."
colonel wrote on 16.11.2015:
[7.0] "Guter Opener mit ordentlicher Härte auch wenn das im Vergleich zur Attitude-Era nur ein laues Lüftchen ist. Trotzdem war es unterhaltsam. Auch Sheamus und Kofi liefern ein ordentliches Match mit einem coolen Finish-Spot von Kofi. Dann hat die Show mit den nächsten beiden Matches einen üblen Hänger. Das Tag Team Match ist schlecht, aber das war absehbar. Viel schlimmer ist die Schlaftablette von Match die Cody und Rey liefern. Schlechte Stipulation, schlechte Umsetzung, schlechtes Match = Lowlight des Abends. Die Damen wrestlen dann ein respektables Abschiedsmatch für Mrs. Undertaker. AdR und Christian liefern sich das MotN, dass sich nur vor ganz wenigen Leitermatches verstecken muss. Hier wird eine schöne Matchstory erzählt und die Leitern effektiv eingesetzt. Das Lumberjack Match war random as fuck. Der Main Event aber aufgrund der Anzahl von drei Kämfern im Käfig erfrischend anders und in diesem Fall bis auf das Finish auch gut. Guter Abschluß einer überdurchschnittlichen Show, die allerdings auch drei schwache Matches auf der Card hat."
ParkwayDriver wrote on 02.05.2015:
[9.0] "If this was the card presented in Atlanta for Wrestlemania (with Undertaker/HHH also on it) it would have made for one of the more fun Wrestlemanias in recent years. Each match linked to Wrestlemania on this card was better than their Wrestlemania counterparts including Orton/Punk, Rey/Cody, Christian/ADR, and the Cage Match. Even the tables match and women's match were enjoyable for what they were. Very fun PPV with an energetic Tampa crowd."
test85 wrote on 01.10.2014:
[8.0] "1. Last Man Standing Match war gut, kann aber nicht an vergangene LMS Matches anschliessen. Hier hätte man ruhig Punk einen Sieg geben können. (3 1/2*)2. Tables Match war okay. Kingston als US Champion hätte ich aber nicht gebraucht. (2 1/2*)3. Das Strap Match war Verschwendung von Zeit und Talent(Swagger). Hier hätte man die Fehde ruhig mit einem Sieg JRs & dem King beenden können. Aber nee. (0*)4. Das Falls Count Anywhere Match war gut. (3 1/2*). Das Loser leaves Town Match war für die Divenverhältnisse gut. (3*). Leider wurde aus der Kharma Sache nichts. 6. Leiter Match siehe Guide. (3 3/4*)7. Tag Team Lumberjack Match war schwach. Überhaupt war der Corre ziemlich schwach gebookt. (1 1/4*)8ME siehe Guide. MotN. (4*)Im Großen und Ganzen eine gute Veranstaltung. Zwar gab es zwei Stinker doch der Rest wusste zu überzeugen."
Hypocrisy wrote on 17.05.2014:
[7.0] "Der PPV hat wirklich Spass gemacht. Natürlich war die Comedy Nummer mit Jim Cole nicht toll; jedoch überwiegen hier einfach die positiven Matches und Emotionen. Recht gut fand ich hier trotz fehlendem Eintrag im Matchguide das Tables Match mit Kofi und Sheamus."
eldenaaaaa wrote on 09.02.2014:
[9.0] "Extreme Rules continues it's streak of being one of the most consistent WWE PPVs of the year once again as they delivered a great show here that definitely picked up the slack from Wrestlemania. Not only is this show chock full of great gimmick matches though, it's also quite the feel-good show with Christian finally achieving his dream with his best friend looking on and Cena solidifying his spot in the WWE history books with his 10th WWE title win. Extremely entertaining show, Thumbs Up."
danielyesbryan wrote on 23.07.2012:
[10.0] "Opener war hervorragend! Einfach Klasse was die beiden auf die Beine stellen, nur das gewisse Etwas fehlt mir! 9/10 Table Match war auch schön mit einem aussergewöhnlichen, aber doch sehr anspruchsvollen Finish 8/10 Dann kommen wir zum Flop des Abends-dem Strap Match wie erwartet kein richtiges Wrestlin Lawler und Swagger pushen die Wertung noch etwas nach oben 4/10 Rhodes und Rey zeigen noch ein besseres Match als sie bei WM gezeigt haben und als Fehdenabschluss auch sehr gut 9/10 Dann mal wieder ein sehr gutes Divas Match seit langem, aber leider zu kurz 6/10 Mit dem WHC Match zeigt WWE das MOTN! Richtig tolles Wrestling und Edge zu sehen tut auch mal gut :D 11/10 Tag Team Match war jetzt nichts besonderes aber auch nicht schlecht 5/10 ME kam zwar nicht an Christian vs ADR, war aber trotzdem ein super Match-ein krönender Abschluss von Extreme Rules. Insgesamt ein genialer PPV wo kein Match(wir lassen das Strao Match mal weg) langweilt es gibt aber nur 9 Punkte, weil es "nur" 4 sehr gute Matches gibt-nein Spaß 4 sehr gute und3 gute und 1 schlechtes Match reichen für die Höchstpunktzahl!"
Kitanoyama wrote on 29.10.2011:
[8.0] "Die Card war interessant genug und auch die Matches haben im großen und ganzen meinen Geschmack getroffen. Auf JR/Lawler vs. Swagger/Cole hätte ich aber dafür verzichten können. Das Divenmatch hat schon einiges herausgeholt und auch die Mainevents wussten zu üerzeugen. Insgesamt hat es sich gelohnt Extrem Rules 2011 anzusehen. Dieser PPV würde von mir eine 2- bekommen."
Smi-48 wrote on 13.10.2011:
[7.0] "Empfehlenswerte Veranstaltung mit zwei sehenswerten Titel-Matches und desweiteren zwei anständigen Partien (Orton/Punk und Rhodes/Rey). Der Rest, welcher zeitlich aber nur noch einen Bruchteil des PPV's ausmacht, ist dann eher durchschnittlich (Sheamus/Kingston, LayCool) bis mau (Country Whipping & Lumberjacks). Die WWE hat seit Jahren ein Händchen dafür, direkt nach Mania anständige PPV's auf die Beine zu stellen - so auch hier. Diskret und schmackhaft."
Unrated Superstar wrote on 05.08.2011:
[8.0] "Starker PPV und insgesamt auch besser als WM27. Ohnehin gehört "Extreme Rules" zu meinen Lieblings-PPV's, da er durch die vielen Gimmick-Matches meistens Action satt bietet. Jedoch hat man mit dem Opener ein recht schwaches LMS-Match, wo schon zu Beginn klar war, dass die Viper das Ding gewinnt (6/10). Dann ein überraschend gutes Table-Match mit einem coolen Finish, weshalb mich nichtmal Kofi als Sieger gestört hat (7/10). Dann das traditionelle Crap-Match, der bei fast keinem ER-PPV fehlen darf (siehe Pudding- & Hog Pen-Match). Allerdings gehört ein JR ans Kommentatorenpult und nicht in den Ring (3/10). Mit Mysterio vs. Cody wieder ein gutes Match, wobei die Stipulation schön ausgenutzt wird (7/10). McCools-Abschiedsmatch war ganz in Ordnung und ebenso das Debüt von Kharma (5/10). Dann der Emotion-Fuck des Abends mit Christians erstem WWE-internen World Titel-Gewinn in einem guten und harten Ladder-Match (8/10). Lumberjack-Match nix besonderes, aber gut zum Durchatmen, wenngleich ein Wade Barrett hier irgendwie verheizt wurde (4/10). Im Main Event abgesehen von dem spannungsarmen Finish das IMO stärkste Cage-Match seit Triple H vs. Ric Flair & Edge vs. Matt Hardy vor sechs Jahren (9/10)! Zwar hat man hier nicht das Big Event-Feeling einer Wrestlemania, aber von der Matchqualität her war der Folge-PPV von WM27 überwiegend wesentlich stärker."
GamePrince wrote on 31.07.2011:
[8.0] "War eine Runde Sache. Viele gute Matches, ein paar Sehr gute Matches und dazwischen ein paar nette Kleinigkeiten zum durchatmen. Beiden World-Titel-Matches waren wirklich sehr gut - vor allem das emotionale und gut gebookte Ende des SD-Main Events und John Morrions Leistung im Steelcage-Match stechen hier hervor. Ansonsten lieferten sich Orton und Punk eine verbissene Schlacht während Kofi vs. Sheamus und Cody vs. Rey auch zu unterhalten wussten. Sollte man sich auf jeden Fall ansehen!"
jenzi wrote on 24.06.2011:
[5.0] "Kein wirklich gutes Match und "extreme" war hier auch nichts."
WCWWECW wrote on 23.05.2011:
[8.0] "Opener ***, US Title **1/4, Strap Match *1/2, FCA ***1/4, LLWWE *1/2, Ladder Match ****, WWE Tag Title *1/4, ME ****1/4. Ein fast durchgehend unterhaltsamer Abend der einfach perfekte Abwechslung bot. Christians Titelgewinn war auch hingegen zu Cenas Titelgewinn mal ein wirklich schöner und emotionaler Moment. Zudem muss man anmerken dass di eMatche um die beiden wichtigsten Gürtel lange nicht mehr so gut waren wie an diesem Abend. Trotz 3 eher schwächerer Match , wobei eins noch durch das Debut von Kharma aufgewertet wird , ein absolut empfehlenswerter Abend."
Elitecoach wrote on 16.05.2011:
[8.0] "Ganz starker PPV! Der Opener und die beiden World-Title-Matches ragen heraus, aber auch Rey vs. Cody und Kofi vs. Swagger bieten beste Unterhaltung. Cole/Lawler fand ich ganz witzig, selbst die Ladies waren nicht so schlimm wie sonst. Und Christian holt ENDLICH den World Title... der beste PPV seit längerer Zeit!"
TheBloodMachine wrote on 11.05.2011:
[5.0] "Ich fand Extreme Rules jetzt auch nicht so überragend. 2 gute Matches reichen mir dann auch nicht. Finde ausserdem den Namen Extreme Rules unpassend, was war da jetzt so Extrem? Alles in allem ganz ok aber auch nicht mehr"
Perry Cox wrote on 09.05.2011:
[8.0] "Extreme Rules hat mich dieses Jahr durchgehend überzeugt. Der Opener war sehenswert und bekam schonmal die richtige Zeit. US Title blieb kurz und schmerzlos, mehr hätte auch wohl keiner sehen wollen. Das Kommentatoren-Match war allerdings nicht so überzeugend. Ich will JR am Pult sehen und nicht im Ring. Rhodes vs Mysterio wären mir etwa 3 1/2 Sterne wert. Sogar die Damen haben ihre Sache gut gemacht. Auch Kharmas Debüt war ordentlich. Dann das Match des Abend mit Wohlfühl-Moment in Form von Christians lang ersehnten Titelgewinn. Auch ich hatte da Tränen in den Augen. Das Tag Titel Match war dann einfach nur eine kurze Verschnaufpause vor dem Mainevent, der durch seine Story lebte, auch dank R-Truth. Insgesamt ein klasse PPV - warum nicht immer so."
The Y2J Problem wrote on 07.05.2011:
[9.0] "Hab mir das erste mal seit langem wieder einen WWE PPV gegönnt und bin froh, das ich es getan hab. Der Opener war ein richtig ordentliches Match mit nem gebotchten zweitem RKO und nem guten Finish (***1/2) Tables Match unterdurchschnittlich und unnötig (**1/4), Tag Team Strap Match profitiert von den Fähigkeiten Swagger's und davon, das Lawler scheinbar nicht altert (**1/2), Falls Count Anywhere war eigentlich nicht so gut, aber dennoch kein schlechtes Match (***), das Diven Match war überraschend gut (**3/4), das Ladder Match eines der besten Matches am Abend (***3/4), das Tag Team Titelmatch total unnötig und die Lumberjacks teilweise unbekannt (**) und das Steel Cage für mich das MOTN, bis auf R-Truht Eingriff sehr gut! (****) Der PPV hatte keinen Ausfall, von daher 9 Punkte!"
Tribbel Eitsch wrote on 05.05.2011:
[6.0] "Keine schlechte Großveranstaltung, die wohl unter viele Fehden einen Schlussstrich gezogen hat. Große Erwartungen hatte ich nicht, wirklich überrascht wurde ich von der Art und Weise der Matches, deren Aufbau und Ende auch nicht. 6 Punkte, befriedigend."
Saarlaenner wrote on 04.05.2011:
[8.0] "Das war ja mal ein richtig guter PPV! Der Opener Punk vs Orton war schon richtig stark, hatte aber mit Randy Orton den falschen Sieger (kein Wunder dass Punk unzufrieden ist und deshalb bis jetzt seinen Vertrag noch nicht verlängert hat). Sheamus vs Kingston war auch nicht schlecht, war aber zu erwarten dass Kofi gewinnt und den US Title wieder zu RAW bringt. Absoluter Tiefpunkt war für mich das Country Whipping Match und mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Mysterio vs Rhodes war dann wieder ein gutes Match, leider auch hier mit dem falschen Sieger wie ich finde. Das Diven Match war entgegen meiner erwartung ganz gut und das Debut von Kharma war da noch eine Klasse Zulage. Christians Titelgewinn im Laddermatch gegen Del Rio war für mich ebenfalls großes Kino, auch wenn der Sieg von Captain Charisma nicht sehr überraschend kam. Das Lumberjack Match um die Tag Team Gürtel war dann wieder von den schlechteren Matches. Das Triple Threat Cage Match war in meinen Augen richtig richtig klasse. Und zu Cenas Sieg gibt es für mich nur eins zu sagen: "The Champ is here! ""
Vanni wrote on 04.05.2011:
[7.0] "Wirklich ein guter Pay Per View. Tag Team Matches und das Diven Match waren jetzt nicht so der Burner, der Rest verdient aber ohne Zweifel mindestens das Prädikat solide, im Falle von den World Title Matches und in meinen Augen auch Cody vs. Rey das Prädikat gut. Hat Spaß gemacht, auch wenn ich nicht immer mit den Siegern einverstanden war. Dafür entschädigt aber Christian für einiges. Ich denke, hier kann man wirklich tief in den Punktebeutel greifen und auf jeden Fall 7, vielleicht sogar 8 Gummipunkte verteilen."
Aquifel wrote on 04.05.2011:
[7.0] "Opener ist ganz ordentlich, lang genug, aber mir fehlt es an Intensität und Drive (wobei letzteres an der Crowd liegen dürfte). Kingston/Sheamus ist kurzweilig und komplett in Ordnung. Tag Strap Match hat einen Schmunzler (Cole in Bubble-Wrap), ist ansonsten aber grausam. Rey/Rhodes mag zwar etwas kurz sein, unterhält aber ganz gut. Layla/McCool überrascht mich positiv und ist definitv noch erträglich (was bei mir das Maximum mit McCools Beteiligung ist). Als nächstes das MotN: Del Rio/Christian im Ladder Match. Sicher keiner der großen Klassiker, trotz der Freude das Christian den Titel bekommt, aber insgesamt definitv sehr gut. Tag Title Match hätte man sich sparen sollen. Mies! Beim Main Event fass ich mich hier kurz: gut, aber mit einigen Schönheitsfehlern. Extreme Rules war nach einer IMO mittelprächtigen Mania definitv ein sehr ordentlicher PPV. Das "Face-Booking" stört mich ehrlich gesagt nur in einem Match, nämlich dem Opener, aber seis drum. Weshalb es keine 8 Punkte geben kann (mMn) sind die beiden Totalausfälle im Tag Team und die größtenteils tote Crowd, die dafür sorgt, dass Mitfiebern schon ein Akt ist, selbst bei den guten Matches. Ob Cole/Lawler wirklich nicht am betsen hier geendet hätte... Geschmackssache, ich will es nie wieder sehen, zumindest nicht im Ring."
sign squad wrote on 04.05.2011:
[7.0] "Was der gesamten Show in meinen Augen fehlt ist die Stimmung in den großen Matches. Vieles wirkte auf mich Tod und die Crowd auch gerne mal lustlos, was sich für mich auch auf die Matches auswirkt. Punk vs Orton richtig guter Opener, dem aber finde ich eben Heat und Intensität fehlt. Dafür aber durchaus gut umgesetzt. Schade find ich, dass es scheiße sein muss, CM Punk zu sein und immer nur zu jobben bei PPVs (***). Kingston als neuer US Champion sollte seine Geburtsurkunde zeigen, Sheamus dann aber auch. Match ging OK und das Finish kam recht nett rüber (**1/4). Wie man so etwas simples wie Michael Cole - Jerry Lawler als Story so dermaßen in den Sand setzen kann, ist schon zum Haare raufen. Wer da glaubt, dass die Story perfekt gelaufen ist, sollte dringend mal Bücher von Funk, Lawler, Heenan und Blassie lesen. Kompletter Bockmist. Rey langweilt mich, Cody find ich gut, das Match ist in meinen Augen nur ordentlich, weil ihm fast komplett die Intensität fehlt. Beim Brawl zurück zum Ring sieht Rey aus wie ein Depp, den Cody läuft einfach weiter und interessiert sich nicht für die Spots, die Rey gerne machen will (**1/2). Del Rio vs Christian super. Muss ich nicht weiter was zu sagen (***3/4). Tag Match erneut komplett unwürdig und von den Lumberjacks habe ich mindestens 8 Leute nicht gekannt oder sie seit 6 Monaten nicht mehr im Ring gesehen (DUD). Main Event wirklich gut von der Story, immer noch wenig Heat was die Selling Momente doch etwas killt. Sonst aber echt gut. (***1"
Grissom wrote on 04.05.2011:
[7.0] "Ordentlicher PPV. Bis auf das Strap Match auch kein grosser Ausfall bei. Das Ladder und das Steel Cage Match sicherlich die stärksten Matches auf der Card. Bisher wohl der stärkste PPV des Jahres."
kekslpete wrote on 04.05.2011:
[7.0] "Bisher bester PPV des Jahres 2011. Punk vs. Orton war gut aber für ein LMS zu lasch und auf jeden Fall der falsche Sieger. Sheamus vs. Kofi -solide mit gutem Finish, kann aber mit Kofi nix anfangen. Rey vs. Cody war stark, das Diven-Match auch nicht so schlecht. Tag-Titel-Match sinnfrei gebookt, für einige Lumberjacks sollte das wohl ne Abschiedsgage sein. Christian vs. AdR war das MotN mit genau dem richtigen Sieger, obwohl ich Christian sonst eher nicht im ME sehe. Das Triple-Threat-Cage-Match war ebenfalls sehr stark, aber Cena als Champ geht mir einfach auf den Zünder! (Das einzig unerwähnte "Match" ist auch keine Erwähnung wert) Insgesamt gute 7."
Navid wrote on 04.05.2011:
[7.0] "Wrestlerisch war es durchweg ordentlich bis gut. Natürlich waren einige Entscheidungen den krampfhaften Abschliessen der Fehden wegen des Drafts zuzuschreiben. Dennoch wurde ich seit langer Zeit nichtmehr sogut von der WWE unterhalten."
nightfall wrote on 03.05.2011:
[6.0] "Ganz ehrlich ich kann den Hype hier nicht verstehen. Denn so toll fand ich Extreme Rules nun nicht. Gut die beiden World Titelmatches waren Klasse, aber das wars dann auch schon. Der Rest war nicht mehr als Mittelmass. Und Booker T ging mir diesmal am Mikrofon heftig auf die Nerven."
OdisVanNeuss wrote on 03.05.2011:
[7.0] "Entlich ein stärkerer Event von Wwe INC. . kann nur besser werden Christaian CAge hats endlich geschafft und hatte ordentlich Pipi in den Augen 7 Punkte"
Basket Case wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Insgesamt eine durchwegs hohe Matchqualität, leider war einige Bookingentscheidungen nicht so toll. Opener hat gefallen, leider verliert auch Punk dieses Match und hat so in dieser Fehde kaum einmal über Orton triumphieren können. Mit dem nächsten Match habe ich gerechnet, genauso mit dem Sieger, denn so hat RAW seinen Midcardtitel wieder, für Sheamus denk ich geht es über kurz oder lang ins Smackdown Main Event. Kommentatorenmatch war Bullshit, genauso der Sieg von Cole. Es soll endlich aufhören. Rhodes und Mysterio zeigen wieder ein feines Match, leider darf Mysterio am Ende doch triumphieren, ich hoffe nur für Cody geht es weiter hinauf. Diven-Match war okay und endlich das Debut von Kharma, ich freu mich. Ladder-Match war klasse mit einigen tollen Spots und dann der absoluten Feel-Good Moment, Christian ist WHC. Genial. Ihm gönnt man es einfach und auch die Freude von Edge für seinen Freund kam echt rüber. Tag Team Match war egal. Durch Morrison wird das Main Event auch richtig gut, der Sieg von Cena war zu erwarten. Gute Show."
KevinMichaels79 wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Christian hat es endlich an die Spitze geschafft. Allein dafür gibt es 8 Punkte. Schöne, emotionale Veranstaltung!"
Johnny-Tenner wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Gute Show, die mich schon fast den schlechten Wrestlemania letzten Monat vergessen lässt. Negativ fand ich einzig und allein Kofis Titelgewinn und das Country Whipping Match und das mit Cole als Sieger diese Fehde anscheinend immer noch kein Ende gefunden hat. Ansonsten haben mir die Matches alle samt ziemlich gut gefallen auch das Layla Match fand ich besser als ich es erwartet habe. Kharmas debut hat mir irgendwie das gefühl gegeben das sich etwas in der Diven Division mächtig ändern wird. Das Main Event hat entgegen meiner erwartungen doch schon ziemlich Spass gemacht. Schocker war für mich Cenas Monkey Flip. Aber das größte an der Pay Per View war für mich Christians Titelgewinn. Ansonsten noch ein sehr schönen Opener zwischen Punk und Orton (auch wenn mit dem falsche Sieger) und ein gutes Mysterio vs Rhodes Match. Insgesamt hat es alle meine Erwartungen übertroffen, schon lange nicht mehr so gutes Wrestling gesehen."
Fysheey wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Ohne großes Herumgerede : mir hat der PPV gut gefallen... An alle die das CC vs AdR Match gesehen haben : BLUUUT ! GOOD BYE PG ! :P Allerdings : kann mir jemand mal den Hintergrund des Kharma-Gimmiks erklären.. ich nehme es irgendwie so war, als hätte sie 'ne gespaltene Persönlichkeit, weil sie immer wieder anfängt zu lachen und dann sofort wieder ernst sieht... HIIILFEEEE"
Carnevale wrote on 03.05.2011:
[5.0] "Brinkert hat schon ne sehr gute Zusammenfassung geschrieben, kann ich so unterschreiben. Mir ist aber neben dem sehr starken Match Christian vs. AdR viel zu viel Durchschnitt gewesen und 2 unterirdische abartigkeiten von "Matches" mit dem Country Whipping und den Tag Titles. Unglaublicher Quatsch! Leider wusste man auch sehr viel vom PPV schon vorher (Truth Eingriff, Kongs Debüt, Kofis Titelgewinn, Christians Titelgewinn), so dass der Spannungsbogen sehr gering war. Daher strenge 5 Punkte."
Ralle wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Unterhaltsamer PPV, der vor allem durch das tolle Publikum und die emotional gut verkauften Storylines glänzt."
xXx wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Für mich bislang der beste PPV dieses Jahr, aber da kommen ja noch einige. Die Matches waren , bis auf das TT Match und das Whipping Match, allesamt gut und unterhaltsam. Das Laddermatch war natürlich DER Mainevent, und Christian als World Champ, einfach nur Markout. Für ein PG Extreme PPV sehr gelungen, wenn auch lange nicht was es einmal war, aber hey, diesmal gibts echt nicht viel zu meckern."
STRIGGA wrote on 03.05.2011:
[7.0] "Extreme Rules war ein recht guter PPV. Es gab im Grunde keine Ausfälle, wenn man mal von dem kurzen Tag Team Title Match und dem Whipping Match absieht. An einigen Stellen der Show fehlte die Heat des Publikums, was sich insbesondere im Opener bemerkbar machte, der dadurch einfach nicht die Wirkung hatte, die er hätte haben können. Allerdings waren Mysterio/Rhodes, del Rio/Christian und auch der Main Event gute Matches, sodass 7 Punkte meiner Ansicht nach gerechtfertigt sind."
Kraesch wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Einer meiner Lieblingswrestler hat gewonnen, deswegen gebe ich ganz viele Punkte. Aber weil ich Smart Mark bin und es doof ist, wenn immer die blöden Faces gewinnen, ziehe ich ganz viele Punkte wieder ab. NOT Ich bewerte eine Veranstaltung nicht danach, ob mir die Ergebnisse zusagen. Dazu müsste ich sie mir auch nicht anschauen. Ich richte mich danach, ob ich mich unterhalten gefühlt habe und mitfiebern konnte, oder ob ich gelangweilt war. Klar hader ich auch mal mit dem Booking, aber letztendlich geht’s mir um kurzweilige Ablenkung. Und als solche war Extreme Rules 2011 wirklich gut. Genervt / Gelangweilt hat mich nur das Segment in dem sich zwei Kommentatoren, ein Hall of Famer und ein vielversprechender Wrestler mit Gürteln geschlagen haben... Das war nix. Tag Title Match war nichts besonderes, aber in der Kürze ok. Die restlichen Matches haben mich alle sehr gut unterhalten und waren meiner Meinung nach gut bis sehr gut. Das Punk verliert ärgert mich zwar auch, ändert aber nichts daran, dass ich das Match gut fand. Auch das Damen Match fand ich kurzweilig und Kharmas Debüt gelungen. Christian als Champ einfach großartig, tolle Emotionen und ein besonderer Moment. Mit Cena als Champ kann ich auch erstmal leben und das Match hat mir auch gefallen. Nach Abzug für die Cole-Lawler Geschichte lande ich bei guten 8P. K44"
CenationFan wrote on 03.05.2011:
[7.0] "Nach einer, aus meiner Sicht schwachen Wrestlemania, musste WWE jetzt einen guten PPV bringen. Ich denke das ist ihnen gut gelungen! Der Opener ist falsch gewählt, ein Last Man Standing Match gehört doch nicht in den Opener! Trotzdem ist das Match ordentlich und das Finish war ganz gut. (7/10)Das Tables Match fand ich irgendwie gut, das Finish war am Besten! Aber irgendwie kommt rüber das es nur ein Lückenfüller ist! (7/10)Das Country Whipping Match war ganz schlecht, bis auf Swagger, der rettet, was zu retten ist! (3/10)Das Falls Count Anywhere Match ist mein persönliches Highlight. Toll was man dazu sehen bekommt und beide Männer schenken sich nichts! (9/10)Das Diven Match ist für Diven mal gut! Pluspunkt für die Szenen nach dem Match! (6/10)Das Ladder Match ist sogar noch besser als mein Highlight! (9, 5/10)Das TT Match ist auch nur Lückenfüller(3/10)Das Steel Cage Match ist dank JoMo gut, mit Truths Eingriff sichert man gleich ein Match für den nächsten PPV. Da ich Cena-Fan(Dafür werden mich nun einige hassen^^) ist der Sieger richtig und klar gewesen! (8/10)Insgesamt erhalte ich 6, 5625bPkunkte, was ich auf 7 aufrunde! Fazit:Nach der schlechten Wrestlemania ist WWE Wiedergutmachung gelungen. 2 Matches ziehen alles runter!"
Brinkert wrote on 03.05.2011:
[6.0] "Kann mich den sehr guten Noten leider nicht so ganz anschließen. Orton vs Punk war für ein LastManStandingMatch einfach zu "brav" und den falschen Sieger hatte es auch. Auch wenn das Match gut war, doch für die Art Match Typ eher ruhig. Kingston den Titel zu geben halte ich auch für falsch. Er hat einfach wenig Charisma. Match war aber gut und Finish auch. Das Tag Team Match ein tritt in die allerwertesten für jeden Wrestling Fan (und auch für jeden Entertainement Fan). Glatte 6 für dieses "Match". Rhodes vs Rey war sehr schön vor allem der Backstagefight mal was anderes als die gewohnte Hausmannskost. Sehr gut von beiden. Diven Match war sogar mal okay und Kharma als Psychopatin herrvorragend. Dann natürlich DER Moment für Christian. Richtig Gänsehautfeeling wie Edge mit den Tränen kämpfend auf seinen "Bruder" schaute. Perfekt perfekt perfekt mit gutem Ladder Match. Cena als Champ brauch ich nicht wirklich. Miz hätte ruhig noch weiter unterhalten dürfen als Champ. Steel Cage Matches sind eh immer so eine Logik Sache. Spring und du bist WWE Champ anstatt dich an die Kante zu klammern, dass dich auch ja wieder jmd rein ziehen kann. Alles in allem wechseln sich hoch und tief ab. 6Points"
Fabi89 wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Starker, sehenswerter PPV. Zwei starke Matches mit dem Opener und dem Ladder Match, ein guter Main Event und so gut wie keine Aussetzer - das kann man schon so bringen. Das Kommentatoren-Match war weniger schlimm als erwartet, die Diven haben ebenfalls nicht sonderlich gestört und mit Kharmas Debüt sogar einen starken Moment geliefert und die kurzfristig auf die Card gesetzten Matches wussten stellenweise auch zu gefallen. Etwas enttäuscht war ich von Rhodes vs. Mysterio. Die ersten Minuten waren richtig stark, nach der Rückkehr in den Ring wurde das Ganze aber ziemlich lahm und zu schell beendet, sodass das Match insgesamt auf mich irgendwie unvollständig wirkte. Insgesamt ein schöner PPV, bei dem man viel richtig gemacht und über weite Strecken gut unterhalten hat."
Muutz wrote on 03.05.2011:
[9.0] "Besser als Wrestlemania, darf doch eigentlich nicht sein;) Der Opener war ganz gut, hätte lieber Punk als Sieger gesehen aber die Spannung war trotzdem da. Das "Bonusmatch" zwischen Kofi und Sheamus hat sich ein bisschen gezogen, aber der Finisher wusste zu überzeugen. Cole & Swagger vs JR. Jerry, ich glaube ich bin einer der wenigen dem die Fehde noch ANSATZWEISE gefällt, trotzdem war das Match total sinnlos. Rhodes vs Mysterio: Der Backstage Fight oben in der Halle hat mir gefallen, schade das es so kurz war man hat das Inventar dort gut genutzt der Sieger ging in Ordnung. Layla vs McCool war garnicht mal so schlecht, besser als erwartet und das Debut von Kharma hat mir auch gefallen. Ladder Match for the WHC MotN hat mir am besten gefallen und war für mich zu früh in der Card, hätte man gerne als letztes zeigen können. (Christian hat endlich den WHC *markout* :D) Tag Team Match zum Glück kurz. Steel Cage war ganz nett, das eingreien von R-Truth hat mir gefallen aber muss man Cena wieder als Champ haben? Bitte mal als HEEL und nicht als Babyface aber das sind Smartmark träume und die WWE wird wohl kaum ihr Zugpferd in Sachen Merchandise zerstören. Es hat mich kaum was gestört, daher eine 2 :)"
Mick Funk wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Sehr ordentlicher B-PPV. Vor allem das Cagematch hat mich positiv überrascht. Laddermatch und FCA waren ebenfalls gut. Schöner Feelgood-Moment, auch wenn ich Christian nicht unbedingt für einen World Champ halte. LMS-Match hat mich nicht so wahnsinnig begeistert, ging aber als Opener absolut in Ordnung. Richtig schlecht war nur das Tag Team Match bis auf Cole, der wieder ziemlich witzig war - überraschender Sieg der Heels, hoffentlich trotzdem das Ende der Fehde. Das Divenmatch war eines der stärksten seit sehr langer Zeit, das muss man anerkennen und das Kharma-Debüt gefiel mir auch ausgezeichnet. Die 2 Bonusmatches hätten nicht sein müssen, sie fielen aber auch nicht negativ auf und ich muss sagen, dass ich bei keinem der anderen Matches das Gefühl hatte, dass sie mehr Zeit benötigt hätten. Dass die jeweiligen Sieger im Internet nicht ankommen würden war klar, aber unterm Strich ist hier jeder Matchausgang auf seine Art gerechtfertigt und schadet dem jeweiligen Unterlegenen auch kaum. Cody hatte seinen Maniasieg und von der Fehde übermäßig profitiert, Miz hatte den längsten Run seit 2008 und Punk durfte abgesehen von den Matchausgängen in der Fehde ziemlich dominant wirken. Es war zudem auch glasklar, dass Smackdowns neues Zugpferd dieses Match nicht verlieren würde. Was solls, sehr ordentliche Veranstaltung. Edit: Gehe noch einen Punkt hoch. War schon eine 2 für einen B-PPV."
Gustel wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Richtig gute Show. Wieso soll man sich denn bitte über den Titelgewinn eines John Cena aufregen? Der größte Star der WWE hat das Ding seit fast einem Jahr nicht besessen und konnte ihn nun mal wieder ergattern. Und ein glaubwürdiger Champ ist JC allemal. Endlich hat auch Christian den Titel, viel spannender finde ich aber was er jetzt damit anstellt bzw. wie er auftritt. Neben dem klasse Mainevent hat mich auch keines der anderen Matches enttäuscht (das Whip-Match natürlich ausgenommen). Rhodes vs. Rey fand ich speziell den Teil ausserhalb der Halle großartig, das hätte wegen mir noch viel länger da draussen ablaufen können, wie die zwei die "Umgebung" für satte Moves genutzt haben war enorm spannend. Am Ende bleibt wie schon öfters der Eindruck: CM Punk und Morrison gehören ins Mainevent (zumindest in naher Zukunft)!"
Charismatic Enigma wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Starker Pay Per View ohne Ausfälle. Durchweg starke Matches mit einer Intensität, wie man sie lange nicht im WWE-Programm gesehen hat. Einzig das Fehlen von Überraschungsmomenten kostet 2 Punkte. Sowohl die Ergebnisse, als auch das Debüt von Kharma war vorhersehbar, um die LayCool Story irgendwie am Leben zu halten. Das ändert aber nichts am guten Gesamteindruck."
LastRider wrote on 03.05.2011:
[9.0] "Der PPV hatte im Vorfeld durchaus Potenzial, aber dass er dann im Endeffekt so gut und spannend werden würde hab ich nicht gedacht. Orton vs Punk im Opener war überraschend, aber passend und hat der Crowd gut eingeheizt. Match war spannend und für Orton Verhältnisse richtig gut. Sheamus vs Kingston war ein solides Bonus Match mit krassem Finish. Country Whipping Match war für das was es war ok. Rey vs Rhodes war ein ordentliches FCA-Match, dass auch mal richtig Nutzen von der Stipulation gemacht hat. Diven Match war in Ordnung, Kharma Debut ebenfalls. Das Laddermatch war dann der spannungsgeladene und emotionale Höhepunkt des PPVs. Selten war ein erster World Title Gewinn so schön und ergreifend, schade dass es nicht im ME stand, wäre noch besser gekommen. Vom Steel Cage Match war ich dann aber auch sehr positiv überrascht, wurde nie langweilig. Fazit: Hammer geiler PPV, mit tollen Matches und großen Emotionen, bitte weiter so WWE!"
Boogerman84 wrote on 03.05.2011:
[7.0] "Überraschend geht es mit dem LMS los. Das Match ist durch und durch unterhaltsam, super gebookt und endlich bekommen wir auch mal wieder die etwas härtere Gangart zu sehen. Fader Beigeschmack, dass Punk mittlerweile nicht mehr ist als ein Jobber für Main Eventer (10/10). Kingston vs. Sheamus hat immerhin ein paar kleine Highlights zu bieten, auch hier ein sinnloser Sieger (7/10). Dann das Match, das eigentlich keins ist (0/10). Rey und Rhodes wissen hingegen – wie schon bei WM – sehr gut zu unterhalten (10/10). Die Diven waren auch gar nicht so schlecht, ein ziemlich intensives Match (6/10). Sensationelles Leitermatch dann und ein Titelgewinn von Christian, der echte Emotionen hervorbringt. Ich persönlich war selten so gerührt, aber verdient hat er es allemal, sich nach so langem harten Streben, gegen den Widerstand eines Vince McMahon und letztendlich nach einem brutalen Match das ganz große Gold umschnallen zu dürfen (11/10). Tag-Team-Title-Match dann als Lückenfüller (4/10). Im ME gibt es dann ein Käfigmatch, wie ich es in dieser Form wahrhaft noch nicht gesehen habe: durchgehend hohes Tempo, schnelles Erklimmen der Käfigwände, hohe Intensität und spektakuläre Aktionen. Zum Sieger äußere ich mich nicht (10/10). Gesamt: 7, 25."
Booker C wrote on 03.05.2011:
[9.0] "Richtig starker PPV. Die Card gefiel mir nicht wirklich, doch das was die WWE daraus machte war klasse. Es fing mit einem grandiosen Opener an. Danach kam ein solides Tables Match. Das Country Wheapons Match war wie erwartet schwach. Das FCA Match war klasse. Das Ladder Match war ebenfalls richtig gut. Christians Titelgewinn wurde perfekt gebookt. Kongs WWE Debüt gefiel mir ebenfalls. Das Lumbejack Match habe ich übersprungen. Die Wirkung der einzelnen Moves gingen beim Mainevent zwar teilweise verloren, doch trotzdem fühlte ich mich gut unterhalten. Ich hätte nicht mit so einem guten PPV gerechnet. 9 Punkte."
The Woerp wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Ein echt guter PPV mit einigen guten Matches, kein wirklicher Stinker dabei bis auf das Michael Cole "Match". Absolutes Highlight des gesamten Abends ist der Moment, in dem Christian am Ende eines tollen Ladder Matches den Title abhängt und im Hintergrund sieht man jubelnde Fans und einen Edge, der vor Freude fast anfängt zu heulen."
Der mit dem Blubb wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Um es Kurz zu machen: hat Spaß gemacht! Erstaunlich übrigens, dass sich Del Rio nicht verletzt hat."
cradlerocker wrote on 03.05.2011:
[8.0] "Hat mir wirklich gut gefallen. Der PPV startet mit Orton gegen Punk rasant durch und fällt danach auch kaum ab. Kein einziges Match ist ein wirklicher langweiliger. Selbst das Tag Team Match mit Cole/Swagger und J. R. /Lawler ist unterhaltend. Insgesamt wesentlich besser als das, was bei Wrestlemania geboten wurde. Das ganze hat für mich lediglich einen Stipulation-Overkill. Dadurch dass alle Matches Gimmickmatches sind, werden die einzelnen Matches in ihrer Dramatik etwas entwertet. Ändert aber nichts daran, dass das eine absolut runde Veranstaltung war."
Maxienne wrote on 02.05.2011:
[9.0] "Vollkommen zufriedend Stellender PPV. Warum schafft die WWE sowas nich auch mal bei WM. ER2011 hat das eigentlich größte PPV des Jahres klar geschlagen. Wobei ich jetz hoffe das die WWE dieses Niveau halten kann den dann seh ich hoffnung wieder in die Richtung der frühen 2000er Jahre zu kommen was das einzige Ziel ja sein kann"
Robert Taylor wrote on 02.05.2011:
[7.0] "Ich muss zugeben der PPV hat mich positiv überrascht. Mit dem Titelgewinn von Christian beinhaltet dieser PPV einen absoluten Markout-Moment für mich. Hier habe ich mich wirklich gefreut. Christian vs. Del Rio ist auch das MOTN, einige innovative Spots und ein Match, welches auf ganzer Linie überzeugen kann. Mit Orton vs. Punk und Rhodes vs. Mysterio gibt es dann auch zwei weitere ordentliche Matches, auch wenn Punk mal wieder verlieren musste. Der Main Event ist leider maximal solide, das Cage Match scheint in der WWE einfach nicht mehr zu funktionieren. Kingston vs. Sheamus leidet ziemlich unter der Stipulation, Match ist maximal Durchschntt. Der Rest ist bis auf das Debut von Kong nicht weiter erwähnenswert. Auf Kong/Kharma darf man sich aber sicherlich freuen. Ich weiß nicht, ob ich dem PPV vielleicht zuviel zugestehe aber ich fühlte mich dennoch über weite Strecken gut unterhalten."
Icebreaker wrote on 02.05.2011:
"Hoffen wir, dass Vinnie ihn wirklich mal einen Run gönnt und ihn nicht nur Edge zu Liebe zum Champ gemacht hat. Ich befürchte fast er wird sehr schnell wieder in der Midcard versauern. Aber ich freue mich riesig über den lang verdienten Titelgewinn! PS: War wohl doch nix mit Jericho :D vielleicht wollte er so zu mehr Käufen anregen ;-)"
jericho is excellence wrote on 02.05.2011:
[8.0] "Endlich! Endlich! (Ich denke ihr wisst alle wovon ich rede) Endlich, nach fast einem ganzen JAHR ist John Cena wieder World Champion. Juhuu. Spass beiseite, Cena's 10er Titelgewinn ist anscheinend wichtiger als Christians 1er, denn der WWE-Champ war im Mainevent. Das trübt meine Freude allerdings nicht im Geringsten, Christian endlich mit dem Gold zu sehen ist ein Traum, ich bin ewig nicht mehr zu einem Champ so ausgemarkt. Tolles Match, tolle Inszenierung mit Edge, ein wahrlich grandioser Moment. Als Chrsitian mit dem Titel in den Händen auf der Leiter stand zitterte er vor lauter Emotionen. genau darum gucke ich Wrestling. Gut waren auch der Mainevent, Rhodes/Rey (obwohl diese ein Paar Minuten mehr hätten vertragen können), und mit Abstrichen der Opener. 4 starke Matches, ein toller Mark Out Moment dank Christian, Kharmas Debut... Extreme Rules hatte ganz schön was zu bieten. Auf der negativen Seite steht lediglich (wie so oft) das lächerliche Cole "Match", die 2 belanglosen Lückenfüller und die nicht enden wollende Punk-Demontage. Er darf einfach kein grosses Match gewinnen, traurig. Über Cena's Sieg kann man streiten, allerdings war klar dass er morgen The Rock mit dem Gold gegenüber treten soll, ausserdem werden die Weichen für den Slam-Mainevent gegen Del Rio gestellt. Dieser wurde heute erneut stark dargestellt, und sollte im August dann höchstwahrscheinlich mit noch mehr Momentum den Titel von Cena holen. Alles in Allem ein klasse PPV."
The Franchise Player wrote on 02.05.2011:
[7.0] "War dieser PPV besser als Mania? Für mich ganz klar. Neben dem Laddermatch waren auch noch der Opener und der ME stark, doch leider ziehen sowohl das TT-Country... Whatever "Match", der Divenbrei (wobei ich das Debüt von Awesome Kong stark fand) und das TT-Titelmatch meine Wertung nach unten. Trotz alle dem gibts von mir... sagen wir mal... 7 Punkte. PS: Herzlichen Glückwunsch Christian Cage (ich kann mir das Cage einfach nicht verkneifen^^)... so wie er hat sich schon lang keiner mehr über nen World Titel gefreut; Jay Reso, du hast es echt verdient!"
Zamuner wrote on 02.05.2011:
[7.0] "Da bekomme ich schon wieder zu viel wenn ich sehe, dass dieser Event so hohe Bewertungen bekommt weil Christian gewonnen hat. Die Matches waren allesamt gut, außer die TT-Matches. Gerade bei dem Cole-Lawler-Match sollte nicht "der Mantel des Schweigens" drüber gelegt werden. Es ist eine der Hauptfehden und das Match war schlecht, also zieht es die Note nach unten. World Title Matches waren gut, gerade das Ladder-Match wusste zu überzeugen. Sehr emotionaler Moment am Ende, auch wenn Christian für mich kein Champ ist. Cena ist die richtige Wahl, Miz wurde schonend enttrohnt. Debut von Kong war gut, Divas haben eh überrascht. Punk vs Orton hatte nur den falschen Sieger, aber gut so ist es eben mit den Faces. Alles in allem ein guter PPV, nicht herausragend. Schon gar nicht wegen Christian...."
TheMachineCage wrote on 02.05.2011:
[9.0] "Sehr guter PPV. Der Opener war gut. Der Einsatz von Gegenständen war begrenzt und leider musste CM Punk wieder verlieren. Kofi Kingston vs Sheamus war in Ordnung. Da SmackDown Main-Eventer brauchen ist Sheamus der jenige der neu hinzukommt. Dazu brauchte Sheamus so oder so den Titel nie. Swagger und Cole vs JR und Lawler war sehr schlecht. Ich dachte hier würde die Fehde enden aber dafür geht sie weiter und Cole zieht das Match ins lächerliche. Rhodes vs Mysterio war in Ordnung. Das Match war deutlich besser wenn sie Backstage wanderten dazu die Fans die da waren. Leider hier der falsche Gewinner und dachte Mysterio würde ihn eine Chance geben. Die Divas waren in Ordnung. Diesmal waren die Divas nicht so schlecht wie sonst. Die Gewinnerin war richtig und besser konnte man das Debut von Kharma nicht planen. Del Rio vs Christian war sehr gut. Endlich wird ein Traum für Christian war und ich habe auch so lang darauf gehofft. Brodus Clay hat hier aber richtig stark geblutet und hatte hier nicht erwartet das Edge auftaucht. Kane und Big Show vs The Corre war schlecht. Zwar hatten Barrett und Ezekiel realistische Chancen aber das Match war dennoch unnötig. Der Main-Event war gut. Ich bin nicht zufrieden mit Cena als Sieger aber sonst hat alles gepasst."
Cruchkorp wrote on 02.05.2011:
[9.0] "Wirklich unterhaltsamer PPV. Die Stipulation passte zwar so garnicht als Opener, aber Punk vs. Orton war sehr gut, mit falschem Sieger aber mal schauen. Kofi vs. Sheamus mit dem erwarteten Sieger nach dem Draft, leider keine Story dahinter, aber starkes Match. Country Whipping ? Stinker ! Aber ich fand das Finish trotz untalentiertem Roll-Up passend. Rey vs. Cody war erwartend s0wgut, Cody gefällt mir seit dem Legacy-Split. Hoffe hinter der Muta Anspielung steckt mehr... Laylas verdienter Sieg hier und auch das Match war gut . McCool kann ruhig erst einmal Pause machen, Kharma die Diven wachwrestln und Layla Champion werden bis Kharma kommt. Laddermatch für mich Match of the Night, auch das erste Match von del Rio das mir richtig gut gefallen hat. Christian als Sieger nach Edge´s Ausscheiden war die einzige Option bei Smackdown! mMn und del Rio wird bei Raw nicht gleich in der Midcard verschwinden. TT i. O. als Lückenfüller, schön zu sehen das es Tyler Reks noch gibt. Das SteelCage-Match als ME gerechtfertig und als Triple Threat kann man diese Stipulation auch verkaufen ( obwohl Morrison auf dem Käfig bremsen musste ). Wie ich finde auch das beste Match von Miz bisher, der auf diese Weise auch verlieren darf. Was Cena mit dem Titel will ist mir jedoch schleierhaft, ausser das Raw zu viele gute Heels hat die alle oben mitspielen könnten. Ich bin mit Extreme Rules trotz PG sehr zufrieden und würdige das mit 9 Punkten."
Kid Rock wrote on 02.05.2011:
[8.0] "Christians Titelgewinn ist der Magic-Moment des Abends und obwohl ich einem Titelgewinn seitens Captain Charismas zunächst eher skeptisch gegenüberstand, konnte ich einfach nicht anders als mich für ihn zu freuen als es dann tatsächlich geschah. Das Ladder Match wäre auch, trotz einiger weniger Unsauberkeiten sowie erneuter PG-Hemmnisse seitens der WWE zum Schluß beinahe MOTN geworden, hätten Cena, Miz und Morrison mit dem rasanten und saustarken Mainevent dem nicht paroli geboten. Orton vs. Punk zeigten ebenfalls einen guten Kampf zu Beginn der Show, auch wenn der Punker erneut von Randall regelrecht kastriert wurde. Auch Rhodes vs. Mysterio wußte zu gefallen, war aber insgesamt etwas kurz und man wurde das Gefühl nicht los, dass die zwei aus Rücksicht vor der kinderfreundlichen Ausrichtung mit angezogener Handbremse kämpften. Der Laycool-Kampf, das Tables-, sowie das Tag Team Match waren reinrassige Lückenfüller, wobei Sheamus vs. Kofi immerhin Spaß machte, auch wenn ich mit dem Sieger nicht einverstanden bin. Das größte Ärgernis des Abends war jedoch die Cole-Show, bei der mann sich immer mehr fragt, was der Blödsinn soll, diese Fehde wie Kaugummi auszudehnen und nahezu im Wochentakt solche Peinlichkeiten wie diese aus den Röhren zu feuern. Vorbei ist der Unterhaltungswert den diese Sache noch bis Wrestlemania tatsächlich innehatte. Es wird allerhöchste Zeit hier einen Schlußstrich zu ziehen."
CM Edge wrote on 02.05.2011:
[6.0] "Orton vs. Punk: Schönes, für PG recht hartes Match. Wieso lässt man Orton gewinnen wenn CM punk eh keinen Bock hat zu bleiben? Kofi vs. Sheamus: Ja das Match war OK, auch wenns keinen Aufbau gibt. Schade dass Sheamus den Titel nicht länger halten durfte. JR&Lawler vs. Cole&Swagger: Wie erwartet Müll. Da Cole mit einen verbotchten Rollup(! ? ) gewinnen durfte geht die Fehde wohl weiter. Yippie Scippy! Cody vs. Rey: Der Showstealer des Abends. Beide zeigen gute Aktionen. Schade das man sich nicht getraut hat Cody ins ME zu pushen. Layla vs. McCool: Für Diven OK, mehr auch nicht. Die Siegerin war auch klar. Die Szenen nach dem Match haben mir sehr gefallen. Christian vs. Del Rio: besstes Match des Abends. ENDLICH hat Christian seinen verdienten World Title! Show&Kane vs. Corre: Ordentlicher Lückenfüller. Zeke ist wohl raus aus dem "Kern". Miz vs. Cena vs. Morrison: Hier wie fast überall: Schönes Match, besc. hissener Sieger. Mann ich will einmal nen Pay per View ohne eine klare Niederlage von Cena sehen. fazit: Eigenrlich guter PPV, den ich gerne 8-9 Punkte geben, da aber fast nur die Faces gewonnen haben gibts nur 6 Punkte"
Scotty 2 Hotty wrote on 02.05.2011:
[8.0] "CHRISTIAN! Guter Pay-Per-View, der mit dem Main Event, dem Ladder Match und dem Opener drei gute bis sehr gute Matches bot. Ebenso wusste das Falls Count Anywhere Match zu gefallen, während auch das Tables Match durchaus solide war. Da störte auch der Rest nicht sonderlich. Schöne Show."
RhinoRaines wrote on 02.05.2011:
[7.0] "Kurzbewertung: Orton vs. Punk: *** Sheamus vs. Kofi: ** Cole/Swagger vs. Lawler/Ross: Ohne Wertung Rhodes vs. Mysterio: *** 1/4 Layla vs. McCool: * 1/2 Del Rio vs. Christian: **** Kane/Big Show vs. Barrett/Ezekiel: * Miz vs. Cena vs. Morrison: *** 1/2"
Jack London wrote on 02.05.2011:
[7.0] "Orton gegen Punk ist meiner Meinung nach zwar kein herausragendes, aber ein gutes Last Man Standing Match, relativ intensiv und nicht zu eindeutig (***3/4), Kingston gegen Sheamus ist eindeutig ein Lückenfüller, schade das Sheamus den Titel verliert, das Finish war gut (**1/2). Cole in Plastikhülle war genial über den Rest des Matches wird der Mantel des Schweigens gehüllt. Falls Count Anywhere Match ist dann einfach nur stinklangweilig (**1/4), keine Spannung und dann noch nicht mal gute Spots, stark aber das die Kommentatoren beim Green Mist-Spucken von Mysterio The Great Muta als Referenz nehmen. Das Divas-Match gefällt mir gut für ein Divas-Match, auch wenn das Finish doof war (**1/4), das Debut von Awesome Kong dann ein erster Mark-Out, sehr gut umgesetzt. Das Ladder-Match finde ich sehr stark und verbissen geführt, vor allem das Bluten von Brodus war schon ziemlich heftig, endlich ist Christian am Ziel unserer Träume (****)! Lumberjackmatch ist dann egal wir nur sonst irgendwas (*), das Cagematch ist in Ordnung, doch Cena als Sieger missfällt doch etwas, im Gedächtnis bleibt der Starship Pain Spot von Morrison (***1/4). Alles in allem ein anständiger PPV, der trotz alle dem einige Längen hatte."
Brainbreaker wrote on 02.05.2011:
[8.0] "Fast schon traditionell ist das Nach-WM-PPV auch dieses Jahr etwas stärker, nicht zuletzt da es mal wieder "extreme" geht. Das LMS fand ich insgesamt am besten, da die Chemie zw. Orton und Punk einfach grandios ist. Doch wieso man Punk in der Fehde nicht einen Sieg schenkt bleibt schleierhaft. Gut war das Debut von Kharma nach einem ordentlichen Frauenmatch. Christian/Del Rio hatte seine Momente, war allerdings voller Botches und Unsauberkeiten von beiden Seiten durchzogen, was nicht nur schade war, sondern mir zeitweise auch Angst machte. Lieber ein storygetriebenes Leitermatch mit wenigen Spots wie bei Sheamus/JoMo, als so eine gefährliche Stuntshow. Christian darf sich aber endlich World-Champ nennen, was mir nach all den Jahren des Wartens ein Lächeln aufs Gesicht zaubert:) Gleich zum Mainevent: JoMos Aufgabe is klar die des Highspotters, was der Matchquali zu Gute kommt. Denn das, was von Miz u. Cena kommt ist genau so Standard wie bei Mania. Insgesamt aber ein ordentliches Triple Threat Cagematch."
Franjise wrote on 02.05.2011:
"Habe den PPV noch nicht gesehen, aber die Ergebnisse klingen definitv gut. Okay, CM Punk hätte das Match ruhig gewinnen dürfen. Hätte er vielleicht auch, hätte man mit Ortons Draft diese Fehde nicht so schnell beendet. Kofi als Champ nervt zwar nur noch, aber der US Title musste einfach wieder zu Raw. Rey als Sieger war auch vorhersehbar, und auch in Ordnung, weil sich Cody ja den Sieg bei WrestleMania holen durfte. Beim TT Match hab ich mich dann doch über die Sieger gewundert, deutet wohl auf eine Fortsetzung der Fehde hin, in dessen Ende dann hoffentlich JR ans Kommentatorenpult zurückkehrt. Das Divenmatch sah definitiv die richtige Siegerin, unabhängig von McCools Abschied. Toll auch, dass Kharma endlich da ist. Dann das Highlight: Christian ist tatsächlich World Heavyweight Champion. Endlich! Captain Charisma hat sich das so verdient, viel mehr als Leute wie Great Khali oder Jack Swagger vor ihm. Hoffentlich steht er nicht nur im Schatten von Randy Orton bei SD. Dann der Lückenfüller mit der übliche Demontage des Corre. Und schließlich der Main Event mit dem richtigen Sieger. Miz hat zwar einen guten Job als Champ gemacht, aber seine Matches waren doch eher mittelklassig und sein M-Belt sah auch billig aus. Schön das Cena mal wieder Champ ist. Eine Fehde mit Alberto del Rio klingt auf jeden Fall sehr unterhaltsam. Und auf gute Matches kann man sich bei Cena i. d. Regel immer freuen. Alles in allem ein PPV, der eine gute Entwicklung für die kommenden Wochen verspricht."
chimp wrote on 02.05.2011:
[7.0] "Hey, JoMo schafft es ja tatsaechlich, aus so etwas ausgenudeltem wie einem Cagematch noch ein paar innovative Spots rauszuholen! Das Ladder Match war auch gut und Christians Sieg natuerlich ein Fanboy-Moment, aber irgendwie hat mich keine der Fehden dieses mal mitgerissen. Den echten Holy Shit-Moment gab es auch nicht (trotz versuche von vor allem Booker T uns das ganze als uebermaessig extrem zu verkaufen - sehr laecherlich! ), so dass der PPV keinen besonders starken Eindruck bei mir hinterlassen hat. Gut, aber nicht mehr."
The Denniz wrote on 02.05.2011:
[7.0] "Waren ja mal ein paar richtig gute Matches dabei. Doch meistens gabs am Ende den falschen Sieger. Orton gegen Punk war ok. Nichts weltbewegendes. Aber wie gesagt falscher Sieger. Muss die WWE sich nicht wundern wen nsie ihren besten worker verliert. Kofi gegen Sheamus fand ich eigentlich ganz gut und mit Kofi kann ich leben. Ging sich sowieso nur darum den titel zu raw zu holen. Das Tag Team Match mit Cole hab ich mir dan nnicht angetan... Rey gege nCody war auch richtig gut aber leider zu kurz und der falsche Sieger. Layla gegen McCool war ein gutes Diven Match mit der richtigen Siegerin. Das Debut von Kahmara war auch ziemlich gut. Habe ich vorallendingen nicht mit gerechnet. Das Ladder Match war ok bis gut. Ich hab mir riesig gefreut das Christian gewonnen hat. Tag Team Titel MAtch war Müll und der Main Event hat mich überrascht. Lange kein so gutes Cagematch mehr gesehen. Allerdings kotzt es mich tierisch an das Super Cena mal wieder gewinnen musste. Aber es war ein ordentlicher PPV"
werder-boy wrote on 02.05.2011:
[9.0] "Orton vs Punk: Guter Opener mit paar netten Aktionen aber mit dem falschen Sieger Kofi vs Sheamus: Kurzes aber Gutes Match blos blöd das Sheamus nicht mehr US Champion ist Swagger&Cole vs Lawler&Ross: Dazu sag ich nichts auser Lowlight des Abends Mysterio vs Rhodes: Ein Gutes Match, die Crowd Backstage fand ich besser wie in der Halle Layla vs McCool: Eines der besseren Frauenmatches und dazu noch ein gutes Debut von Kharma Christian vs Alberto Del Rio: Ein Sehr Gutes Match und die Scene nachdem Match war einfach Genial! Kane&Show vs Corre: Schlechtes Match! Cena vs Miz vs JoMo: Für mich das beste Match des Abend was woll an den geilen Aktionen von Morrison lag Alles in Allem ein Sehr Guter PPV den ich nur empfehlen kann trotzdem gibt von mir ein Punkt abzug wegen den beiden Tag Team Matches"
Awezome wrote on 02.05.2011:
[9.0] "Seit sehr langer Zeit ein PPV, der mal richtig zu unterhalten wusste. Es gab keine großen Ausfälle und die sonst so langweilige Viper konnte auch mal wieder ein gutes Match abliefern. Leider nur Facesiege, außer Cole, der mir sowieso am Ass vorbei geht. MOTN gibts dieses mal nicht, Last Man Standing, Falls Count Anywhere, Ladder & Cage Match waren alle im ***-**** Bereich."
KASH wrote on 02.05.2011:
"Ich hab nach dem 2. Match ausgemacht, aber wenn ich hier lese 10 Punkte, 9 Punkte und das Last Man Standing Match war stark, dann frage ich mich doch... was habe ich da gesehen ? Ich fand das Match richtig beschissen. Der neue Matchbookingstil bei WWE gefällt mir überhaupt nicht. Ich würde das Match nichteinmal im ***+ Raum ansiedeln. Orton ist mittlerweile so scheiße, dass selbst das RTL Nachmittagsprogramm im Vergleich zu ihm wirkt wie ein Spielbergwerk bei den Academy Awards."
deacon2 wrote on 02.05.2011:
[10.0] "Die Show war durchweg gut dafür hat es sich gelohnt auszustehen. das rey und Randy siegen war klar, da durch den Rosterwechsel die Fehden beendet sind. Auch Kingston als US Champ war vorherzusehen. Alle drei Matche waren sehr gut und nicht langweilig. Das strapmatch war, naja es war ok nur geht die Fehde hoffendlich nicht weiter, ich fürchte aber doch. Das Divenmatch war gut. Laylas faceturn läßt mich nach den Heeldiven bei SD fragen. Denn da wäre nur noch Alicia, die seltsamerweise als einzige Heeldiva bei den Facediven stand. Kharmas Debüt war klasse und sie wirkt noch beängstigender als bei TNA. Michell tat einem fast leid. Das Leitermatch war cool, obwohl AdR mit der Leiter unbeholfen wirkte. Brodus blutete wie ein Tier. Ich hab die ganze Zeit auf einen Turn von Edge gegen Christian gewartet. Frag mich gegen wen er jetzt fehden soll. Hoffe es wird The Miz, der sich von RAW betrogen fühlt zu zu SD geht. Das cage Match lebte von JoMo und hatte den falschen Sieger."
NaGoyah wrote on 02.05.2011:
[8.0] "Ganz Ordentliche PPV hat mir sehr gefallen. Punk gegen Orton war direkt ein klasse Match aber natürlich wieder mit dem falschen Sieger aber okay. Kingston gegen Shemus war sehr gut, strap match war dann sehr langweillig wofür es definitiv Punkte weniger gibt. Rey gegen Cody war dann auch wie schon bei der wm ein klasse Match, Das Diva Match wurde duch Kharmas Debut dann auch mal was aufgewertet. Christian als Champ ist klasse und das Match war auch sehr unterhaltsam, das Tag Team Match war dann wirklich was zu kurz was aber nicht ganz so tragisch war da der Main Event dafür dann wirklich mega klasse wahr auch wenn Cena wieder den Titel hat."
Exist 2 Inspire wrote on 02.05.2011:
[9.0] "Der bis dato stärkste PPV des Jahres, der rundrum zu überzeugen wusste. Das LMS Match zwischen Punk und Orton war sehr gut umgesetzt und doch ein bisschen besser als ich es erwartet hatte, einige brutale Aktionen die man heute nicht mehr so oft sieht wurden auch gezeigt. Sehr gutes Match. Kofi gegen Sheamus war recht kurzweillig und ging so auch in Ordnung, der Legdrop am Ende war nice. Über das Strap Match hülle ich mal gekonnt den Mantel des Schweigens. Falls Count Anywhere ware ebenfalls sehr ordentlich Rey und Cody harmonieren sehr gut, das Match war vielleicht einen Tick zu kurz. Diven sind okay, aber hier sticht natürlich das perfekt umgesetzte Debut von Kharma heruas, toll gemacht. Das Ladder Match ist das beste Match des Abends, mit einem emotionalen Höhepunkt. Lumberjack ist uninterresant, wird aber kurz gehalten. Der Main Event ist ebenfalls sehr gut und für ein Steel Cage Match gar nicht mal so schlecht gebookt worden. Der Sieger ist absolut richtig gewählt, so ist für die nächsten Wochen bis zum SummerSlam für viel Spannung bei RAW gesorgt. Insgesamt 4 sehr gutes Matches und der Rest war auch ordentlich (bis auf das Cole/Lawler Gedöns). Von mir gibt es für diesen wirklich guten PPV 9 Punkte!"
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].