DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 8.1
TheMachineCage wrote on 24.08.2019:
[6.0] "Durchschnittliche Ausgabe von NXT. Das Anfangssegment war gut. Die acht Rookies werden gezeigt und Bryan darf sich dann im Ring vorstellen. Dabei wollte er lieber Regal als Miz als Pro haben und schon wird es hitzig. Miz verpasst Bryan eine saftige Ohrfeige und Bryan schwört früher oder später zurückzuschlagen. Der Opener war schlecht. Slater zeigt schonmal einige nette Moves während Tarver eher blass erscheint. Christian besiegte Carlito schon bei RAW und tut es gleich nochmal. Young vs Otunga war grauenhaft. Ein Witz von einem Match. Otungas Finisher wurde sehr stümperhaft ausgeführt. Der Main-Event war in Ordnung. Bryan kriegt Jericho ans Limit und das bei einer eher mäßigen Länge. Miz schlägt nach dem Match auf Bryan ein. Die Einspieler für die gezeigten Rookies waren echt gut gemacht. Die Folge war ganz nett aber vom Hocker gehauen hat sie mich nicht."
The Old School wrote on 27.05.2018:
[7.0] "Early format of NXT was terrible but inagural episode is pretty good. The best thing on the show is promo from Daniel Bryan. His feud with The Miz is pretty cool. Matches have some top stars in them like Jericho and Christian. Howewer when it comes to matches theireselfs it is not that good. Only good one is Bryan vs Jericho."
DennyWWE177 wrote on 24.05.2018:
[6.0] "Anfangs Segement mit Miz und Bryan fängt schonmal sehr gut an. Da hat man schon die Hass Fehde wie wir sie heute kennen eingeleitet. Opener war ein ganz Solides Match. Zweites Match eher total langweilig und Otunga hat nach seinem Sieg absolut gar keine Reaktionen bei den Fans gezogen. Main Event der 1. Episode von NXT stark. Schon da hat man gesehen das Bryan das Zeug zum Face of the Company hat (***). Fazit: Eine erste Solide Ausgabe von NXT."
Shentenza wrote on 24.10.2015:
[5.0] "Ein solider Start für NXT. Highlight ist ohne Frage Bryan und The Miz. Der rest ist entweder solide oder wie Otunga/Young mies. Am Schlimmsten ist Michael Cole, der die Show mit seinem Kommentar schlechter macht."
themuh wrote on 10.05.2012:
[10.0] "Still, the best edition of NXT. Features best wrestlers like Chris Jericho, CM Punk, Christian and Daniel Bryan. The Miz and Daniel Bryan started off their feud off of this show, corresponding in the long run to a program on Raw. All the Season 1 NXT Roster members made an impact on themselves and the show itself."
The Mountie wrote on 06.03.2010:
[7.0] "Gefälliges Debüt des neuen Konzepts und ein paar interessante Jungens sind ja durchaus dabei. Bryan ist natürlich ohne jede Frage die positiv prägende Figur der ganzen Sache und dass man die Karte WWE-Star gegen Internet-Darlings spielt, ist interessant. Trotzdem tut sich ein Cole keinen Gefallen, sich als derartig ahnungsloser Vollidiot zu präsentieren."
Sabu316 wrote on 04.03.2010:
[6.0] "Show war ok und konnte mich bei den Auftritten von Daniel Bryan auch unterhalten. Rest war halt da, warum man David Otunga gegen Darren Young mit dem schlechten Finish aber so im TV gebracht hat ist mir ein Rätsel."
WrestlingFanDuisburg wrote on 04.03.2010:
[9.0] "Ein sehr guter Einstand für NXT. Wenn man das Niveau so halten kann stehen NXT rosige Zeiten bevor. Das Anfangssegment mit Danielson und Miz war gut. Das Tag Team Match war ganz nett aber wie alle Matches zu kurz. Otunga gegen Young war schlecht, weil viel zu kurz. Und der Main Event war gut. Die erste Fehde gegen Miz wird gut für Bryan."
The-Real-Diablo wrote on 03.03.2010:
[9.0] "Auf Bryan/Miz sind (zu Recht) der Fokus dieser ersten Ausgabe. Auch jetzt sind sie das vermutlich interessanteste Duo. Der ME war dann wirklich klasse und hätte auch locker der ME von SD! oder RAW sein können. Auch die anderen Rookies konnten mich überzeugen. Young/Punk scheint auch interessant zu werden. Otunga und Slater gefallen mir auf Anhieb auch gut. Einzig mit Tarver konnte ich mich noch nicht anfreunden, aber das is Meckern auf hohem Niveau und für diesen mutigen Schritt der WWE gebe ich aus Überzeugung 9 Punkte. Das kann richtig gut werden!"
Marc wrote on 03.03.2010:
[7.0] "Schönes Debüt von NXT. David Otunga und Daniel Bryan klare Favoriten von ihrer Art."
BenZen wrote on 01.03.2010:
[6.0] "Ein gelungener Auftakt des neuen Konzepts. Die Interaktion zwischen den Mentoren und den "Rookies" ist erfrischend und die sich anbahnenden Konflikte machen Vorfreude auf die kommenden Shows. Wrestlerisch wird leider kaum was geboten und den Selbstdarsteller R-Truth halte ich für eine Fehlbesetzung, aber es bleibt ein positiver Grundeindruck. Schön zu sehen, dass Danielson sofort in den Mittelpunkt gestellt wird, das nutzte er auch direkt um zusammen mit Miz der ganzen Show seinen Stempel aufzudrücken. Otunga wirkte auch vielversprechend, gefällt mir jetzt schon besser als Batista. ;)"
Smi-48 wrote on 28.02.2010:
[7.0] "Vielversprechender Anfang - der herausragende Beginn der Miz/Bryan-Fehde nimmt einen Großteil der Show ein und ist durchaus aufgrund der realen Hintergründe eine heisse Kiste. Aber auch andere Konstellationen sind hochinteressant - CM Punks Blick nach der Niderlage seines Surfer-Rookies Young spricht Bände. Auch die bärenstarke Promo von David Otunga, den man in den Staaten durchaus bereits der C-Prominenz anrechnen kann, ist einen Blick wert - jedoch konnte sein unsauberer Finisher den Worten (zunächst) keine Taten folgen lassen. Alles andere wurde bisher zu vage angerissen, als dass man hier ausserhalb der Story um Bryan Danielson von tendeziellem Booking reden kann. Als Fazit bleibt eine Empfehlung an diese Ausgabe, da man hier einfach in das Konzept der Sendung eingeführt wird und auch die MainEvent-Konstellation als Appetitanreger sehenswert in Erinnerung bleibt. Macht in der Tat Lust auf mehr."
Movado wrote on 28.02.2010:
[7.0] "Die WWE hat bei dieser Show alles richtig gemacht. Man nehme einen der bekanntesten nicht WWE Wrestler der Welt, geben ihm einen ihrer Top Draws zur Seite und man lasse die Sache laufen. Wenn die WWE Danielsons Background totgeschwiegen hätte, hätten sie sich lächerlich gemacht. WEnn sie ihn mit dem gebührenden Respekt stärker dargestellt hätten währen sie von ihren Richtlinien abgewichen. man hat den optimalen Weg gefunden Danielson den Fans zu präsentieren. Alles andere war nur Beiwerk."
BigVanVader wrote on 28.02.2010:
[8.0] "Die erste Ausgabe von NXT hat mir sehr gut gefallen. Vor allem, dass Daniel Bryan viel On-Air Time gekriegt hat. Bin jetzt mal gespannt auf die nächsten Episoden."
Mathias Rekasch wrote on 28.02.2010:
[8.0] "WWE hat hier bisher wirklich alles richtig gemacht. Die erste Ausgabe macht Lust auf mehr und hat mit dem Streit ziwschen Bryan und The Miz einen starken Aufhänger. Die Promo zu Beginn und das Match am Ende der Show haben das Potenzial des American Dragon angedeutet und hoffentlich schon einige Zweifler überzeugt. Wade Barrett scheint auch viel versprechend zu sein. Ansonten wurden die Rookies entweder im Tag Team Match oder im Squash eingesetzt, was noch nicht viel ersehen lässt. Die Art vom CM Punk mit seinem Rookie umzugehen, war auch noch gut umgesetzt."
Manu Adams wrote on 27.02.2010:
[6.0] "Ein herausragender Main Event, dennoch kann ich mit Bryan Danielson noch nicht so viel anfangen. Klar ist er ein grandioser Wrestler, aber das schauspielerische Talent und Charisma hat er nicht und genau das könnte ihm in der WWE zum Verhängniss werden. Zuviel Daniel Bryan gehabe, war dann doch etwas zu viel des guten, da man damit alle anderen doch in den Hintergrund stellte."
onlyKING wrote on 27.02.2010:
[8.0] "Ich fand die Premiere erfrischend, gut und aufregend. Wenngleich ich mir nicht sicher bin, ob das Konzept auf längere Sicht so spannend bleibt..."
Scotty 2 Hotty wrote on 26.02.2010:
[8.0] "Super Start für WWE NXT und die Sendung fühlt sich einfach verdammt erfrischend an. Hat eine Menge Spaß gemacht, das ganze zu beobachten und ich freue mich schon auf die kommenden Wochen. So kann es sehr gerne weitergehen."
Mick Funk wrote on 26.02.2010:
[6.0] "Ordentliche erste Ausgabe. Sehr positiv, dass Daniel Bryan so oft zu sehen war und sein Match gegen Jericho war auch schön anzusehen, auch wenn nicht alles klappte. Gut auch die SES und die Otunga Promo. Im Ring wirkte er zwar nicht besonders stark und das Finish sah ziemlich schlecht aus, aber bei dieser Matchlänge kann man das eigentlich kaum richtig beruteilen. Das Konzept ist jedenfalls interessant. Weiter so."
Fabi89 wrote on 26.02.2010:
[8.0] "Schöne, unterhaltsame Premierenshow, die Lust auf mehr macht. Die Hintergrundeinspieler über die Rookies waren gut gemacht, das gezeigte Wrestling größtenteils in Ordnung und die Show insgesamt zu keiner Minute langweilig."
Obermacker wrote on 26.02.2010:
[8.0] "Gutes Konzept, gut umgesetzt. Wird sehr interessant anzusehen, was da in Zukunft noch kommt. Die ECW-Shows wird bald keiner mehr vermissen. Daniel Bryan & Justin Angel sind die klaren Favoriten!"
Woodstock wrote on 26.02.2010:
[6.0] "Ganz interessant, aber wirklich begeistert bin ich noch nicht. Positiv ist schon mal, dass man Danielson viel Zeit gibt, die er dann auch gut zu nutzen weiß. Ansonsten hat mir Otunga bei seiner Promo, nicht aber bei seinem Match gefallen."
The System Failed wrote on 25.02.2010:
[8.0] "NXT hat mich wirklich überzeugt, das Konzept klang sehr interessant und wurde tatsächlich auch gut umgesetzt! Alle 8 Teilnehmer sehen ansprechend aus und bekommen hier eben die Chance Profil zu zeigen. Genau das hat auch Daniel Bryanson gemacht! Sehr gute Entscheidung, ihn von Anfang an gegen Miz zu stellen und auch sein Charakter, die sympatische und natürliche Art, wirke glaubhaft und hat mir sehr zugesagt. Die Promo zu Beginn war dementsprechend wirklich sehr gut gemacht, ein perfekter Einstand! Slater erinnert mich an Christian 10 years ago, das Match war ok, zur Vorstellung nicht schlecht. Auch die Story zwischen Punk und seinem Gegenstück Young war in Ordnung, das Match war dann allerdings doch ein bisschen viel zu kurz! Mit Barret und Gabriel hat man noch zwei interessante Gesichter im Gepäck. Der ME klingt natürlich nach einem absoluten Traummatch und als WWE-Debut für Bryan war es ok. Allerdings denke ich, dass hier auch ein wenig Danielson-Bonus mitschwingt, den versetzt man sich in einen normalen Weekly-Watcher, wirkte Danielsons Stil, der eben erst mit der Zeit zu überzeugen beginnt, vielleicht etwas unspektakulär. Aber gut war das Match auf jeden Fall, Jerichos Sieg war natürlich ebenfalls logisch und das nächste mal wird Bryan hoffentlich auch gewinnen. Schöne Folge, 7 Punkte + 1 für Danielson!"
the king of kings wrote on 25.02.2010:
[8.0] "Ich hätte gedacht das wird nicht gut ausgehen für die WWE, das sie NXT erfinden und auch machen. Doch die Show war überraschen gut aufgebaut, und die Matches waren sehenswert."
TheUndertaker1986 wrote on 25.02.2010:
[9.0] "Also das neue Konzept namens "NXT" gefällt mir ausserordentlich gut was ich nicht für möglich hielt. Da fragt man sich doch ob es vorher einen Brand namens "ECW" gab? Also absoluter Favorit auf dem Gewinn von NXT ist für mich ganz klar Daniel Bryan. Dieser Junge hat mich bei seinem Debüt gegen den Onkel aus Jericho sehr überzeugt und ich bin auch sehr gespannt wie es mit ihm und The Miz weitergeht. Alles in allem eine super Ausgabe wo ich mich dann natürlich auf nächste Woche freue!"
Unrated Superstar wrote on 25.02.2010:
[9.0] "Selten habe ich zuletzt in der WWE in nur fünf Minuten so tolles Wrestling gesehen wie im Main Event - egal, ob da die eine oder andere Aktion daneben ging. Danielson kommt bei den Fans gut an und seine Storyline mit The Miz könnte interessant werden - am Ende werden beide davon profitieren können. Jedenfalls ein guter Start für das neue Format."
Maxi22 wrote on 25.02.2010:
[7.0] "Sehr schöne erste Show. Macht Lust auf mehr. Ich bin mir sicher, dass Daniel Bryan seinen Weg machen wird, darum finde ich die anderen Charaktere eigentlich fast interessanter. Besonders Tarver und Otunga sahen stark aus, auch wenn ersterer sein Match verlor."
Lakasey wrote on 25.02.2010:
[9.0] "Absolut überraschend gut umgesetzt. Bryan/Miz Fehde schon jetzt interessant. Mal schauen, wie es weiter geht."
PunkZERO wrote on 25.02.2010:
[7.0] "Ich reihe mich hier in die Reihe der Gratulanten ein: Well done WWE. Auch mir hat der "gleich von Anfang weg"-Push von Daniel Bryan gefallen, wenngleich ich das mit dem Match gegen Chris Jericho eher zweischneidig gesehen habe, denn einerseits war klar, dass es ein gutes Match werden würde, andererseits MUSSTE Jericho gewinnen, wenn man ihn als frischen Titelträger nicht gleich demontieren wollte. So hatte man aber immerhin die Gelegenheit, gleich eine Fehde mit seinem Mentor aufzubauen. Desweiteren haben mir Heath Slater, sowie Punks Reaktion auf seinen Schützling sehr gefallen. Das Carlito mit seinem Sidekick gleich verliert..... ich nenne es mal vorsichtig "bezeichnend". Alles in allem muss ich zugeben: ich freu mich auf nächste Woche."
Neubauteneinsturz wrote on 25.02.2010:
[8.0] "Ich wusste ja nicht, was ich erwarten sollte, aber enttäuscht wurde ich nicht. Einige der Paarungen dürften noch sehr interessant werden über die nächsten Wochen. Das Match zwischen Jericho und Daniel(son) war schon mal nicht schlecht. Und Miz als Mentor von Bryan dürfte für eine Menge Unterhaltung sorgen. Aber was mir am meisten aufgefallen ist: Was war denn mit Michael Cole los? Wenn er sich heelisch verhält und Attitüde zeigt ist er ja nahezu interessant und unterhaltsam 0o."
The-Great-Pino wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Verdammt gut TV Show, so wie sie sein soll. Kurzweilig, spannend, gutes Wrestling, verdammt gute Sequenzen. Was Striker als "Host" zu suchen hat weiß ich allerdings nicht. mal sehen wie sich NXT weiterentwickelt."
Robert Taylor wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Ich war echt überrascht, dass die Ausgabe so gut war. Dass Danielson direkt in den Mittelpunkt gerückt wurde, hat mir sehr gut gefallen und die Kombination Miz/Danielson hat in dieser Ausgabe wirklich überzeugt. Das erste war leider zu kurz, um die beiden Rookies einschätzen zu können und der Squash war vom Match her natürlich auch nix, wobei Otunga auch noch seinen Finisher verhauen hat. Der Main Event war dann für die 6 Minuten wirklich sehenswert, Jericho lässt Danielson gut aussehen und die "Attacke" von Miz danach war auch gut, um die Auseinandersetzung voranzutreieben. Alles in allem sehr gelungene Debut-Episode mit dem klasse Fokus auf Danielson/Miz."
Matt Macks wrote on 24.02.2010:
[7.0] "Auch mir hat die erste Ausgabe gefallen, auch wenn ich Coles Kommentar (ich weiß, er spielt nur die ihm zugewiesene Rolle) fürchterlich fand. Highlights waren der tolle Push von Daniel Bryan (Bryan vs. Jericho, was für ein erster Main Event), die Reaktion der Straight Edge Society auf Darren Young und die Promo von David Otunga (weniger sein Match)."
Exist 2 Inspire wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Sehr gute erste NXT Ausgabe bei der mir vorallem Slater und natürlich Bryan gefallen haben, zusammen mit Gabriel meine Favoriten auf den Sieg. Werde sicherlich nächste Woche reinschalten wenn dann Gabriel im Fokus stehen wird!"
STRIGGA wrote on 24.02.2010:
[7.0] "Schöne erste Ausgabe, die Lust auf mehr machte. Einziger Mangel war für mich das "Match" zwischen Otunga und Young. Womöglich absichtlich so kurz, weil man den Fähigkeiten noch nicht so sehr traute? Persönlich gefiel mir der Fokus auf Daniel Bryan natürlich sehr. Gutes TV Match gegen Jericho!"
JoJo wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Bumm. Das sitzt. SO ein Debüt. Awesome. Eine Show, die vollkommen überzeugt. Die Matches waren exzellent, wenn auch kurz. Das ist eben eine Reality-Show, so ist es auch richtig, man soll die Charaktere kennenlernen. In dieser Show stand ganz klar Daniel Bryan im Mittelpunkt, und zwar wie! Im Anfangssegment (Backstage und im Ring) einfach nur genial von Miz und Bryan. Mir ist buchstäblich die Luft weggeblieben, so hab ich mich da hineingefiebert. Ich kannte bisher von Bryan Danielson nur Matches und dachte daher er sei am Mic nicht so genial. Denkste! Absolut hammer wie er gegenüber Miz dagegenhält mit seiner frechen (Rookie-)Art. Miz setzt dort und am Ende der Show ein Statement, er ist der Pro. Von den anderen Rookies haben mich Tarver und Slater auch überzeugt, Tarver vor allem auch in dem Video. Im Video war David Otunga auch extrem charismatisch, über das Geschehen im Ring sag ich erstmal nichts, das war ja fast schon ein Squash. Wade Barret war auch am Mic sehr gut, er strahlt auch eine Einstellung aus wie Jericho. ME war ebenso sehr stark trotz seiner Kürze, auch absolut richtig Jericho so deutlich gewinnen zu lassen, auch wenn jetzt bestimmt einige meckern werden. Jericho ist der World-Heavyweight-Champion und Daniel Bryan ist ein junger Debütant, der darf niemals ebenbürtig dargestellt werden, richtig so WWE. Insgesamt muss ich echt sagen die beste Show des Jahres, wahrscheinlich weil ich einfach von Daniel Bryan so umgehauen war. ;)"
LabronBenoit wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Klasse Einstand für NXT. Besonders das Match zwischen Danielson (bzw. Daniel Bryan) und Y2J war mehr als sehenswert. So kann es weitergehen, freu mich bereits auf die nächsten Ausgaben!"
TheUndertaker wrote on 24.02.2010:
[10.0] "10 Punkte alleine schon für die Umsetzung, Daniel Bryan wurde perfekt dargestellt, Miz wird in seiner Rolle gestärkt, Matthews und Cole battlen sich und auch der Großteil vom Rest kann überzeugen da hervorzuheben die SES, Mimik und Gestik genial."
jimpanse1980 wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Guter Auftakt mit starkem Focus auf Daniel Bryan, bei dem man sieht wieviel Erfahrung er den Anderen voraus hat. Es wurden gleich mehrere Fehden eingeleitet und auch Punk als Dessinteressierter birgt mal wieder Potential. Otunga mit gutem arrogantem Heel-Video. Allerdings schien er im Ring unsauber. Bewerten kann man das Ganze natürlich erst wenn man mehr von allen gesehen hat. Ach ja Bryans Suicide Dive sah böse aus, ganz böse. Dass der ME nur 6 min dauerte hat man nicht gemerkt. Starkes Match. Wenn WWE auf Dauer noch ein wenig die Eigenwerbung und RAW-Rebound einstellt - immerhin hat man nur ne Stunde - und die für mich ungewohnt nervige und schlechte Kameraführung abstellt, haben sie mich als Zuschauer gewonnen."
WCWler wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Das war mehr als ich von NXT erwartet habe. Die Show gefiel mir. Bis auf Tarver war meiner Meinung nach auch kein großer Ausfall bei den Rookies dabei. Bin gespannt was nächste Woche kommt."
Jar Jar Binks wrote on 24.02.2010:
[8.0] "8 Punkte, aber die gibt es nur wegen Bryan wenn wir ehrlich sind. Punk war auch lustig, als desinteressierter Mentor. Der Rest hing mit Bryan zusammen, der gute ME, die Segmente mit The Miz, usw. Das Tag Team Match ging in Ordnung, das Singles war total uninteressant. Ein guter Start von NXT."
chelsea-cena wrote on 24.02.2010:
[10.0] "WooooW ! Alles wurde gesagt, Daniel Bryan wird hervorrragend eingesetzt und brachte fast den World Champion zum abklopfen, also besser kann man nicht eingesetzt werden..."
Papa Popanz wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Na das war ja mal ein guter Start. Wenn das so weiter geht, dann habe ich mal wieder ne weitere Show, die ich mir gerne ansehen werde. Besonders sehenswert war Daniel Bryan - seine gestartete Fehde mit Miz und das gutklassige Match mit Jericho Einfach gut eingesetzt Bin mal auf die Entwicklung rund um CM Punk gespannt Ansonsten haben die anderen noch viel zu wenig Zeit gehabt sich zu zeigen Auf Auf WWE Weiter so"
Baretta wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Wow, das war fast das beste, was man aus einer TV Stunde rausholen konnte. Ottunga konnte mich positiv überraschen und Daniel Bryan fand ich auch echt klasse. Klasse Mic Work und ein tolles Match gegen Jericho, das man wohl noch nicht "verbraten" will, weil es in ein paar Jahren bestimmt noch mal zu einer Fehde der beiden kommt. CM Punk hat auch mal wieder überzeugt und Health Slater war bestimmt nicht schlecht, hat aber noch zu wenig zeigen dürfen, um ihn richtig einzuschätzen. Schlecht fand ich nur Michael Cole, der das ein oder andere mal sehr nervig war. Fazit: Ich mochte die ECW schon sehr gerne, doch das hier war mindestens genau so gut, weil es einfach mal was anderes war und man es sich sehr schön angucken konnte."
TheRatedRLegendKiller wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Wow! Ich wusste wirklich nicht was von NXT zu erwarten war, aber das hat alle meine Vorstellung übertroffen, die Matches waren zwar kurz, aber es wird doch deutlich wer Talent hat und das man Danielson gleich zu Beginn so stark pusht, macht das Ganze nochmal ein bisschen besser..."
TigerDriver09 wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Tolle erste Folge! Tolles Kozept! und Tolle Charaktere! Die Matches bis auf Young gg Otunga (leider etwas kurz) alle Top. Ich freue mich schon auf nächste Woche!"
KASH wrote on 24.02.2010:
[8.0] "War auf jeden Fall ne tolle Show. Einige interessante Personen bei. Der Fokus lag diese Woche wohl ganz klar auf Bryan. Von ihm verspricht man sich wohl auch am meisten, aber ich fand auch das Ottunga sich gut verkauft hat. Ich denke das Konzept ist auf jeden Fall mal etwas anderes und eine gute Idee.... was folgt werden die nächsten Wochen zeigen."
DawgPound85 wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Lange, lange habe ich keine WWE Show mehr gesehen, doch als "Internet-Fan" und Danielson Mark war das natürlich Pflicht. Ich muss sagen, dass mich NXT überzeugt hat. Es wurden direkt gute Storylines begonnen und Cliffanger eingebaut, die Lust auf nächste Woche machen. Im Gegensatz zu anderen stehe ich der Cole-Internet Sache positiv gegenüber, das fügt sich auch gut an Daniel Bryan (werde ich mich je an diesen Namen gewöhnen? :-) ) an, der (zurecht) in den Mittelpunkt der Show gestellt wurde. Gut, dass zumindest ansatzweise auf seine Vegangenheit eingegangen wurde, auch der Matchverlauf gegen Jericho war ihm zuträglich und sinnvoll. Sogar die Kombo Miz-Bryan gefällt mir gut, nachdem ich zuerst, wie viele andere, schockiert war. Besser hätte man die beiden eigentlich gar nicht zusammenführen können! Ich werde nächste Woche einschalten und empfehle auch eigentlichen WWE Hatern, zu denen ich inzwischen selbst gehöre, dies auch zu tun."
LebendeLeiche wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Sehr gute erste folge. Heath Slater fand ich schon in der FCW sehr unterhaltsam und ich bin froh das er endlich mal weiter gekommen ist (aber er durfte leider noch nicht zeigen was er kann auch wenn sein auftritt gut war). Michael Tarver war ganz gut aber ertmal sehn ob da noch nen bisschen mehr aus dem rauszuholen ist. David Otunga gegen Darren Young war etwas sinnlos... bei dem einen weis man noch nicht was er kann und der andere ist langweilig und gewinnt dann auch noch. Daniel Bryan hatte wohl den besten start und er hat in der kurzen zeit gezeigt das er was von dem was er macht versteht (naja vieleicht kann er Miz mal richtig zur Sau machen)."
Grissom wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Eine gelungene erste Ausgabe von NXT. Toll, dass man direkt den Fokus auf Danielson gelegt hat, der sehr gut dargestellt wurde. Die Fehde mit Miz könnte ganz ordentlich werden. So kann es mit NXT und dem Konzept ruhig weiter gehen."
Turbolader wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Hat mir gut gefallen, eigentlich hätte ich nur 8 gegeben, aber das Jericho vs. Bryan Match hat noch einen Punkt gebracht. War zwar kurz aber knackig."
Aquifel wrote on 24.02.2010:
[7.0] "Ich muss ja sagen, dass NXT insgesamt überzeugend war. Miz/Danielson ist an sich eine höchstinteressante Fehde, wobei mir da doch Stryker und Cole auf die Eier gehen, denn dass sie Danielson runterspielen tut keine Not. Zwischen Miz/Danielson ist das interessant, aber da einen Heel-Kommentator einbauen, der einen Krieg mit den Internet-/Indyfans eingeht? Naja, ich mag solche Stories halt nicht, andere finden es vielleicht gut. Matchtechnisch war Y2J/Danielson als Main Event gut, zwar kurz, aber ansehnlich und es wurde gleich klar gemacht, dass die WWE Danielson anscheinend nicht verheizen, sondern aufbauen will (was ich doch schonmal sehr lobenswert finde, denn dieses Match irgendwann auf 15 oder 20 Minuten angesetzt, dürfte ein Klassiker werden). Der Rest war halt Mainstream Wrestling im TV, ganz unterhaltsam, aber nix weltbewegendes. Eigentlich würde ich, da ich doch gut unterhalten wurde und mich für Danielson freue, 8 Punkte geben, aber es gtibt Anlass zur Kritik: a) sieht das Ganze teilweise extrem nach B-Show aus und b) war NXT 1 eigentlich eine stinknormale Wrestlingshow. Klar haben wir Rookies und Mentoren und die Vorstellungen waren TUF-mäßig, aber alles andere (gerade auch die Segmente wie Miz/Danielson) wirkt wie RAW oder SD! Ist ja nicht schlimm und das Konzept unterhält (gerade auch Punk mit seinem Rookie => da kann Punk sein potential ausspielen), aber revolutionär ist das Ganze nicht. Trotzdem bin ich mal auf nächste Woche gespannt."
Freitag Nacht Koestlichkeit wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Ich habe mich definitiv unterhalten gefühlt... Ich bin gespannt, ob der Fokus jetzt jede Woche auf einem anderen Rookie-Pro Gespann liegt oder ob Bryan-Miz weiter so viel Aufmerksamkeit bekommen. Der Main-Event hat mir gut gefallen, obwojl ich Bryan etwas unsicher am Mic fand und Otunga find ich jetzt schon zum Kotzen, da bin ich mal gespannt, was noch kommt: Ich war zweimal im Weißen Haus UUUUH. Super! Das Highlight war Punks Blick nach der Niederlage. Göttlich :D"
Gustel wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Uff für mich ne ziemliche Überraschung, dass das so gut geworden ist. Die Idee mit den Mentoren wird meiner Meinung nach voll und ganz aufgehen, für den Anfang sind Tag-Team Matches mit erfahrenen Profis der beste Weg die Schwächen der "Neuen" erst zu überdecken und später auszubessern. Das Storylines eingebaut werden ist sehr löblich und bringt einem den Charakter der Rookies näher."
TheDPH wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Ich fand die erste Ausgabe von NXT sehr gut. Ich hätte nicht gedachte, dass die erste Show so gut sein wird. Es fing an mit einer guten Promo von Bryan und Miz. Das ME war trotz der kurzen Zeit ein voller Erfolg, denn jede Superstar konnte seine Stärken zeigen. Ich hoffe, es geht sso weiter .."
Mathone wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Die Show war mehr als ordentlich. Ich hatte mir was ganz anderes vorgestellt, aber ich war positiv überrascht. Der zwispalt zwischen The Miz und Daniel Bryan, könnte noch mehr als interessant werden. Bryan war nervös, kam aber trotzdem sehr gut rüber, auch bei seinem Match gegen Y2J war ich überrascht, da ichd en Mann vorher gar nicht kannte, aber das was ich gehört scheint wohl zu stimmen. Otunga gefiel mir sehr gut, vorallem nach seinem Einspieler, das er der das Beste von allen Wrestlern hat und durfte dann wirklich binnen Sekunden pinnen, gefiel mir sehr als gut. Das einzige was mir nicht so gut gefiel, war das Christian Michael Tarver pinnen durfte und vorher natürlich seinen Finisher zeigen durfte, den das NXT Programm soll meiner Menung nach aufbauen und nicht schon gleich beim ersten Match so klar verlieren lassen. Bei Bryan was anderes, den dort konnte man wenigstens für paar sekunden glauben das Jericho aufgibt. In diesem Sinne: 9 Punkte!"
Basket Case wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Ich hab mich durchgehend gut unterhalten gefühlt. Die Rookies wurden gut dargestellt, es hat irgendwie Spaß gemacht das zu kucken. Dazu mit dem Main Event ein kleines feines Match. Ich schalte nächste Woche wieder ein."
Schandmaul wrote on 24.02.2010:
[6.0] "Show war ok. Danielson wirkte etwas unsicher, sowohl im Ring als auch am Mic, aber ich bin da recht optimistisch das da noch mehr kommen wird. Ansonsten weiß ich nicht ob man es schafft das dieses seltsame Konzept dauerhauft interessant bleibt. Erste Ausgabe ok, aber bisher bin ich mir nicht sicher in Welche Richtung das gehen soll. Der genaue Sinn der Mentoren ist mir bisher auch etwas zu wenig deutlich geworden."
Vanni wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Unterhaltsame Ausgabe, bei der Daniel Bryan zurecht direkt in den Mittelpunkt gerückt wurde. Das Konzept der Show verspricht auf jeden Fall einiges, da auch die Konfrontation der Straight Edge Society mit Darren Young sehr interessant war und es bei Bryan und Miz ja auch mal direkt eskaliert ist. Kann gerne so weitergehen!"
Brainbreaker wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Guter Einstieg fürs neue Konzept, auch wenn davon noch viel zu sehen war aufgrund fehlender Reality-Segmente... naja mir auch recht. hauptsache Bryan wird gepusht und verdammt nochmal, Jericho ließ ihn gut aussehen :)"
Typical wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Sehr gutes Booking. Danielson in den Mittelpunkt zu stellen ist auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Hoffentlich nutzt man dies nicht nur um die Independent Ligen runter zu machen, indem man ihn nur verlieren lässt. Geniales Konzept, ordentliche Einführung, gute Segmente und ein guter ME, 9Punkte."
Buddy Hawks wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Gute erste Ausgabe, die Lust auf mehr macht. Die Promo Segmente waren allesamt gut. Die In-Ring-Action hat für's erste gestimmt und es gibt nicht wirklich etwas, was ich bemängeln würde. So darf es gerne weitergehen."
Marcy wrote on 24.02.2010:
[7.0] "Ich gebe mal 7 Punkte zum Anfang. Natürlich liegt unser aller Fokus auf Daniel Bryan. Der hat mit Miz auch einen perfekten Gegenpart als Mentor und mit dem Match gegen Jericho direkt mal gezeigt, dass er lediglich den Entertainmentfaktor "erlernen" muss, um sich dauerhaft durchzusetzen. Ansonsten hat mir das Team Christian/Slater (Was für ein Name) sehr gut gefallen. Otunga gegen Young war jetzt nicht so der Bringer, zumal mir R-Truth einfach nur noch auf die Nerven fällt. Wade Barrett hat mir mit dem Mikro in der Hand auch ganz gut gefallen und scheint auch eine ordentliche Statur zu haben. Unglücklich hingegen war Bryans Wunsch, Regal als Pro zu haben. Der Wunsch ist für Leute, die ihn Independent sahen sicherlich verständlich, für das WWE Universe ist Regal aber leider Heel, was ein wenig unglücklich für Bryan wirkte."
DivasFan wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Starke Sendung die Lust auf mehr macht. Die Geschichte um Bryan und Miz fand ich großartig, den Rest der Sendung fand ich auch gut."
Rancor wrote on 24.02.2010:
[6.0] "Nett anzusehen, hat mich durchaus unterhalten. Zum Teil finde ich, dass ein bisschen dick aufgetragen wird, dass die Beziehungen zwischen Pros und Rookies doch krass überzeichnet sind, aber das will die WWE ja auch genau so haben. Michael Cole gehört verboten. Interessantes Match zum Abschluss mit stimmigem Finish."
Navid wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Klasse Show die machte so richtig Laune. Ein CM Punk in Topform, der sich richtig nachvollziehbar veralbert vorkommt angesichts seines Rockies. Daniel gefiel mir am Microfon aber nicht besonders, dafür war sein kleines Match gegen Jericho ziemlich gut. Alles andere ist ausbaufähig. Man muss nur aufpassen, dass die Rockies nicht durch schlechte Leistungen ihrer Pros runtergezogen oder unpassend weit aufgestellt werden."
Detritus wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Ich war wirklich positiv überrascht. Ich hatte ja große Zweifel an der Paarung Miz/Bryan, aber die wurden nach der 1. NXT Folge nahezu beseitigt. Bryan wird zurecht stark dargestellt und fällt nicht den meist beschissenen und einfallslosen Bookingplänen der WWE zum Opfer. ich freue mich schon auf die nächst Folge."
sign squad wrote on 24.02.2010:
[5.0] "Natürlich war für mich als WRESTLING Fan hier in größter Hinsicht nicht viel zu holen. Was mir sehr gut gefallen hat war Bryan Danielson und Miz, deren Geschichte ich auf jeden Fall verfolgen werde. Insgesamt eine gute Idee, die aber auch noch ausbaufähig ist. Neben Danielson sahen die anderen doch aus wie typische WWE Züchtungen. Danielson vs Jericho war besser als alles, was bei Elimination Chamber passierte. Großes Tumbs-Up für Danielson's Promo mit der Erwähnung, das er viel lieber mit William Regal arbeiten würde und natürlich das ziemlich gute Match in dem Jericho es schaffte, binnen Sekunden Danielson gut aussehen zu lasssen. Doppelt zu großer Tumbs-Down für den Kommentar, dem peinlichen Text von Michael Cole, Stryker in einer Aufgabe, die er in meinen Augen nicht gut machte. Daher alles zusammen mit 5 Punkten mit der Hoffnung auf Steigerung."
El-Chupakneebray wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Sehr positiv: Danielson wird stark dargestellt. Danielson vs. Miz war die Story der Show und hat richtig Spaß gemacht. Warum das Match gegen Jericho angesetzt wurde ist mir aber ein Rätsel geblieben. Nichtsdestotrotz war es ein Riesenspaß den Dragon auf der großen Bühne zu sehen und ich freue mich auf die Fehde gegen Miz. Abgesehen davon war der Rest dann aber eher Einheitsbrei bei dem man nichts verpasst hat."
Daytronic wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Gute und interessante erste Show. NXT ist endlich das was ECW war aber nicht sein wollte, nämlich eine Show in der sich der WWE Nachwuchs beweisen kann. Das Bryan gewissermassen schon die Top-Fehde der Show hat freut natürlich, und dann auch noch ein Topmatch mit Jericho! Ich muss sagen das mir die verschiedenen Charaktere der Rookies gefallen und mein Interesse geweckt haben und alle ein gewisses Mass an Talent haben. Durch das Zusammenspiel mit den Pros kann da noch vieles an interessanten Material kommen. Well done, WWE."
Medi wrote on 24.02.2010:
[8.0] "Für eine erste Show ohne die Angekündigten Reality-Elemente (oder zu viel davon) ging man gut an den Start. Was klar gestört hat war das kurze zweite Match mit einem wirklich zu schwach aussehendem Spinebuster; der Opener hingegen war recht solide. Ganz klar auch bei mir die Freude über Daniels... äh Daniel Bryan natürlich endlich auf der ganz großen Bühne mit gutem Promomaterial und einem tollen ersten Match gegen Jericho (freue oder würde mich da unglaublich über ein Rematch in einem halben bis einem Jahr freuen, wenn er ein besseres Standing hätte)... übrigens, ging's nur mir so oder wurde er tatsächlich von Savannah doch aus Washington und nicht aus Las Vegas angekündigt (es stand zwar Las Vegas unter seinem Namen beim Entrance im Mainevent, doch die gute Ansagerin hat sich wohl etwas vertan^^). Auf jeden Fall würde ich mich über solches Material in dieser Show weiter freuen und anschauen."
LeChef wrote on 24.02.2010:
[9.0] "NXT hat sehr gut gefallen. Bryan wird wird meinem Top Match direkt mal gepusht und die Geschichte mit Miz wird auch gut begonnen. Hat sehr großes Potential dieses Format"
Maviee wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Das war ein sehr sehr starker Anfang von NXT. Ich bin froh das sich Vince mit den Reality TV Elementen noch sehr zurückgehalten hat. Vielleicht lag der Fokus aber bei der ersten Show auch auf die Vorstellung der Rookies. Die Geschichte mit Miz und Daniel Bryan wurde sehr gut aufgebaut. Man darf gespannt sein, wie sich das ganze entwickelt, wobei ich davon ausgehe, dass Bryan am Ende doch seinen großen Sieg bekommt. Wie der Kaiser immer so schön gesagt hat: Schaun wir mal ... Bis auf den Squash Sieg von David Otunga (dessen "Spinebuster" sehr sehr lahm aussah) haben mir die Matches allesamt gefallen. Krank war natürlich der Dive von Bryan nach draussen, das muss tierisch weh getan hat. Gut das ihm da nix schlimmeres passiert ist. Das Jericho gewinnt ist absolut in Ordnung, hat er doch grade erst die Chamber überstanden und den Titel geholt. War auch mal wieder schön den Lion Tamer zu sehen, der mir deutlich besser gefällt als die normale Walls of Jericho. Freue mich schon auf nächste Woche, werde mit Sicherheit wieder einschalten!"
elpatricko wrote on 24.02.2010:
[9.0] "Die ganze Miz/Danielson Sache gefällt mir unglaublich gut. Beim Rest erstmal abwarten..."
Zizou wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Interessante neue Gesichter, bis auf den "Partyboy" bisher alle mit Charisma, da kann etwas Gutes draus werden. Für die erste Folge super, gute Storylines begonnen, nur der "Reality Show" Aspekt wurde bisher noch nicht herausgearbeitet, schätze das kommt erst, wenn alle vorgestellt wurden. Super Start!"
SuckerPunch wrote on 24.02.2010:
[7.0] "Für die erste Folge durchaus gelungen. Und was für ein Glück: "Reality TV" war nur ein Begriff um die Show zu bewerben, doch was wir bekommen ist immer noch Wrestling. Damit ist meine größte Befürchtung schonmal abgehakt. Bryan wurde natürlich schon einmal gut in Szene gesetzt, auch wenn er hier, wie die meisten anderen, noch ziemlich unsicher wirkte. Das dürfte sich aber bald legen. Neben Bryan gefielen mir v. a. noch Barrett und Otunga. Barrett, weil er einfach am Mic sicher und cool auftritt und über eine gewisse Grundausstrahlung verfügt und Otunga, weil dieser am ehesten schon ein richtiges Gimmick besitzt und nach Superstar riecht. Gelungener Start einer neuen Show. Auch wenn ich ECW on SyFy geliebt habe, sieht die Zukunft von Dienstag Abends doch relativ rosig aus."
deacon2 wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Richtig gute Ausgabe. Bryan war natürlich der Hammer und die Story mit The Miz gefällt mir. Slater war ich sehr überrascht, da er eigendlich ein Heel sein sollte. Young hat mir auch gefallen, vorallem wie die SES sich am Ende abgewendet hat und gegangen ist. Sehr gute Ausgabe, hoffe man hält das Niveau. Das einzige was mich stört: Mußte es unbedingt Cole sein? Grisham wäre besser gewesen."
CHB1 wrote on 24.02.2010:
[10.0] "Einfach eine durchweg starke erste Ausgabe. Keine Minute die mich gelangweilt hat. Dazu zwei kurze sehr gute Matches. Den besten Eindruck der Rookies hinterließ für meinen Geschmack neben Danial Bryan Heath Slater."
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].