DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Displaying items 1 to 10 of total 10 items that match the search parameters.
#DateUserRatingComment
104.02.2020Mizzle Assault Ant8.0Another quality episode of Nitro! Sullivan and Benoit have a wild brawl, Hall and Booker have a good short match, and the Chicago crowd LOVES Mongo as Arn Anderson and Eddie Guerrero help him along to a pretty good tag match! And we're building to Souled Out on the way, which regardless of how it turned out seemed like a pretty interesting idea at the time.
211.12.2017DerHitman5.0
330.11.2017jackleone6.0The first hour is interesting, the first angle is amazing. Macho Man returns and occupies the ring, knocking down everyone who tries to stop him. Also there are some good matches, I enjoyed Kevin Sullivan vs Chris Benoit because of the hard punches and the backstage brawl. The second hour is boring, but it's acceptable.
412.11.2017Kemureti5.0A pretty boring show. The opening segment with Savage and Sting is great. McMichael is really over with the Chicago crowd and it is fun, the Horseman angle with Jarrett is fine and the inner turmoil of the Horseman develops well. The Bischoff vignette is really good. Ultimo and Malenko had a nice cruiserweight match. Benoit vs. Sullivan is good with a fun backstage brawl to start it off. Hall squashes Booker and Luger squashes Stevie. N. W. O. comes out and cuts a promo to redeem this episode to mediocracy. MOTN: Chris Benoit vs. Kevin Sullivan ***1/4
513.10.2017Grissom7.0
625.01.2017HudE6.0Eine unterhaltsame Nitro Episode die stark anfing und dann langsam abbaute, aber dabei durchgehend überzeugen konnte. Das beste Segment findet gleich am Anfang der Show statt mit einem Savage der Nitro zu boykottieren versucht und nur von Sting aufgehalten werden kann. Die Psychospielchen daraufhin sind unterhaltsam mit anzuschauen gewesen, wenn es auch klar war, in welche Richtung sich der Sting Charakter entwickeln sollte. Abgesehen davon gab es viele kleine Highlights, aber nichts was im gleichen Sinne herausstechen konnte. Die Horsemen Storyline wurde schön weitergeführt, wie auch die Fehde zwischen Sullivan und Benoit auch wenn die die Matchansetzung so kurz vor dem Clash nicht ganz sinn gemacht hat. Erwähnen muss man auch wieder, dass die NWO saumäßig over war, egal ob Hogan, Hall oder Nash, alle wurden sie frenetisch angefeuert. Bischoff und Nash waren am Pult wie immer genial und haben fast im Alleingang die Show in der letzten Stunde getragen.
729.12.2016Smi-483.0Der Macho-Man ist wieder da und verkündet, EB dürfe ihm den Hintern küssen. Yummy. Nur Sting bringt Savage dazu, seine Sitzblockade aufzulösen. Jericho und Wright bekommen keine Zeit - das reimt sich sogar. Die nWo, allen voran Buff Bagwell als treibende Kraft, retten ihre Sting-Cobra Variante. Etwas kurios ist das Folgende schon - Debra wirft statt eines Handtuchs eine Schärpe als Zeichen der Aufgabe Jarretts. Weder ist sie dazu befugt, noch ist McMichael davon begeistert, die Schärpe anschliessend in Andersons Händen zu sehen, oder? Flair beschwichtigt. Der Ultimo Dragon behält den Titel in einem Match, das in Verlauf und Finish noch viel Luft nach oben aufweist. Regal und der Mountie bekommen auch nur Zeit für eine wilde DQ. Der Taskmaster besiegt Benoit zweifelhaft, was nicht das Ende der Fahnenstange sein kann. Dass eine hoganunterstütze Vollflasche wie Duggan das Match gegen den ewig unterschätzten Oulette in dieser Deutlichkeit nach Hause bringen darf, ist an sich schon ein Treppenwitz. Und als würde die nWo nicht ohnehin schon alles abgreifen, legt sich auch der Squire für Chono hin - okay, das macht wenigstens Sinn. Keine Chance für Booker, keine Chance für Stevie Ray. Am Ende kommt nochmal Hogan mit kompletter Truppe heraus und als der Giant hervortritt passiert - nichts. Sehr maues Nitro, wo im Ring überwiegend Undercarder und Tag-Spezialisten für die Jobs herhalten und die Stories bei dieser übersättigten Card kaum Verwendung finden. Die komprimierte Stunde WWF RAW wäre heute die bessere Wahl.
824.05.2016AnB5.0
902.05.2016WrestlingNerd5.0Die Show beginnt damit, dass der Macho Man sich in die Miitte des Rings setzt und verlangt mit Eric Bishoff zu sprechen. Wodurch ein Match von Chavo nicht zustande kommen kann. Erst der nWo Sting bringt dann Randy Savage dazu den Ring zu verlassen und ihm zu folgen. Dann geht Nitro auch richtig los, Opener ist okay und solide. Danach Riggs gegen nWo Sting ist nicht wirklich gut, Riggs dominiert das Match und als es nach nem Sieg aussieht kommt die nWo zur Hilfe. Klassisch. Die Horseman sind auch noch im Einsatz, in Form von AA und Mongo. Die Gewinnen auch, aber danach geht der Streit in der Gruppierung weiter. Dann auch schon Match of the Night, zwischen Dragon und Malenko um den Cruiserweight Titel, wirklich solide, jedoch ist das Finish irgendwie absoluter Murks, naja. TV Titel Match ist kein wirkliches Highlight. Danach gibt es ein Match zwischen Sullivan und Benoit, bei dem es zu Beginn erstmal einen ordentlichen Brawl durch den backstagebereich gibt. Schlussendlich gewinnt Sullivan, weil Benoit einen Headbutt zeigt, der direkt auf dei Ringglocke geht. Danach kommt nicht mehr wirklich viel gutes, danach wird noch mehr oder weniger Werbung für Sold out und Clash of the Champions gemacht. Alles in allem, 5 Punkte.
1022.08.2013WCWler7.0Ordentliche Show, die Souled Out aufbaute. Dazu gab es mit Dragon-Malenko ein schönes Match, wo nur das Ende etwas billig wirkte.
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
  • If you like this site, please consider a small donation that will keep the site alive and advertising-free in the future. Thank you very much in advance.
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].