DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Name of the event:
WCW Monday NITRO #60
Type:
Attendance:
7.568
Broadcast type:
Live
Broadcast date:
04.11.1996
TV station/network:
TNT
TV rating:
3.4

- Tony Schiavone und Larry Zbyszko eröffnen die Show und wir sehen gleich zu Beginn wiedermal einen emotionslos dreinblickenden Sting unter der Hallendecke, inklusive schwarzem Ledermantel und schwarz-weißem Pantomimen-Facepainting der Marke "Crow". Auch Vincent, der Giant und Ted DiBiase sind im Publikum zu sehen, die ihrerseits ebenfalls den Stinger beobachten...

- Tony und Larry präsentieren uns nun den brandneuen WCW Women's Championship-Titelgürtel, welcher in einem heute beginnenden Turnier ausgekämpft werde. Wir erfahren weiters, dass Eric Bischoff heute nicht hier in der Halle, sondern augenblicklich in Portland, Oregon, sei, wo er versuche Rowdy Roddy Piper für ein Match gegen Hollywood Hogan unter Vertrag zu nehmen. Hogan selbst sei allerdings heute in der Halle.

Singles Match
Marcus Alexander Bagwell (w/Scotty Riggs) besiegt Brad Armstrong, indem er das bessere Ende eines gleichzeitigen Versuches beider Kontrahenten zu einer Flying Body Press für sich verbuchen kann (7:27). Im Laufe des Kampfes ziehen sich die drei nWo-Vertreter wieder aus der Halle zurück.

Singles Match
Diamond Dallas Page besiegt Ice-Train (w/Teddy Long) mit einem Diamond Cutter, unmittelbar nachdem Referee Nick Patrick einen Eingriff der Outsiders zu Gunsten von Page übersehen hatte (6:34). Daraufhin kommt es erneut zu einer Diskussion zwischen Patrick und Teddy Long.

- Im Werbespot für WCW Saturday Night wird dieses Mal ein TV-Titelmatch zwischen Lord Steven Regal und Jim Duggan, sowie auch ein Kampf zwischen Harlem Heat und den Amazing French Canadians angekündigt.

- Die Kommentatoren teilen uns mit, dass Dean Malenko seinen CW-Titel beim World War III-PPV gegen Psychosis aufs Spiel setzen werde. Der Mexikaner beobachtet das folgende Match daraufhin auch kurzzeitig vom Halleneingang aus.

WCW World Cruiserweight Title Match
Dean Malenko © besiegt Scotty Riggs (w/Marcus Alexander Bagwell) mit einer Oklahoma Side Roll, nachdem Riggs zuvor vom Top Rope auf den Hallenboden gestürzt war und sofort von Bagwell wieder zurück in den Ring und damit direkt in Malenkos Einroller befördert wurde (3:22). Zwischendurch war auch Syxx mit mehreren nWo-Fans im Publikum zu sehen. Nach dem Match gibt es auch zwischen Bagwell und Riggs eine Diskussion.

- Es folgt ein Videorückblick über das Match zwischen Eddie Guerrero und Chris Benoit von letzter Woche, bei dem Eddie offenbar durch den Kofferschlag von Steve McMichael erneut an den Rippen verletzt worden sei. Daher werde nun heute einer von Eddies Brüdern antreten, um sich an den Horsemen zu rächen...

Singles Match
Chris Benoit (w/Woman) besiegt Hector Guerrero mit einem Einroller be idem er die Beine zuf den Seilen liegen hat. Unmittelbar vor dieser Aktion wurde Hector abgelenkt, indem er von Woman an den Haaren gezogen wurde. Zwischendurch war auch ein aufgezeichnetes Statement von Kevin Sullivan und Jimmy Hart eingespielt worden, bei dem beide wiedermal über Benoit herzogen.

- Einem Videorückblick auf den Sieg von Jeff Jarrett gegen Ricky Morton und die anschließende Promo des Giant, folgt nun ein Interview von Mike Tenay mit Jarrett, Benoit, Woman, Mongo und Debra McMichael. Jarrett spricht über seine jahrelange Bewunderung für die Horsemen und scheint sich auch schon selbst als einen von ihnen darzustellen, da ja augenblicklich Ric Flair und Arn Anderson aufgrund von Verletzungen ausfallen. Benoit unterbricht Jeff allerdings bei dessen Vortrag und weist Tenay an, Horsemen-Themen künftig gefälligst mit tatsächlichen Horsemen zu besprechen. Mongo meint ebenfalls, dass sich Jarrett hier nicht so aufspielen solle. Danach ziehen die Horsemen gemeinsam ab, während Jeff zurückbleibt, um weiter mit Tenay zu sprechen, als wäre nichts passiert. Während Jarrett über einen notwendigen Anführer der WCW redet und erklärt, dass Sting in dieser Hinsicht versagt habe, beobachtet der Angesprochene Jarrett von seinem Platz unter der Hallendecke aus. Als Jeff zum Ende kommt, zieht sich dann auch der schweigsame Stinger wieder zurück ins Dunkel der Halle.

- Lee Marshall meldet sich telefonisch von den Vorbereitungen für die nächste NITRO-Show in St. Petersburg, Florida.

WCW World Women's Title Tournament First Round Match
Madusa besiegt Reina Jubuki mit einem in der Brücke gehaltenen German Suplex (3:14). Sonny Onoo und seine neue japanische Klientin "Zero" beobachten das Match gemeinsam vom Halleneingang aus. Dabei erfahren wir, dass Zero am Turnier teilnehmen und im Zuge dessen in einigen Tagen auf Malea Hosaka treffen werde.

Singles Match
Chris Jericho besiegt M. Wallstreet mittels Small Package (6:47).

- Tenay führt nun ein weiteres Interview mit Nick Patrick und dessen Anwalt Alan Sharp. Chris Jericho und Teddy Long kommen hinzu und beide beschuldigen Patrick erneut, ein Betrüger zu sein. Sharp kontert allerdings mit der Feststellung, dass Jerichos Vater, Ted Irvine, ein bekannter Eishockey-Rowdy gewesen sei. Weiters solle sich Long mal zurückerinnern, denn dieser sei ja bekanntlich selbst früher ein Referee gewesen, der wegen Betruges suspendiert worden sei. Abschließend zeigen die Kameras Ted DiBiase und Vincent, die mittlerweile wieder im Publikum aufgetaucht sind.

Singles Match
Lex Luger besiegt Booker T (w/Sister Sherri) mit einem Schoolboy-Einroller, unmittelbar nachdem Col. Rob Parker aufgetaucht und Booker abgelenkt hatte. Sting beobachtet auch diesen Kampf aus sicherer Entfernung.

- Eric Bischoff wird nun per Telefon aus Portland zugeschaltet und er berichtet, dass das erhoffte "Match des Jahrzehnts" zwischen Hogan und Piper leider noch nicht unter Dach und Fach sei. Eric erklärt, dass die Gespräche zwischen Roddy und ihm zwar sehr gut verlaufen seien, jedoch erlaube Pipers Management bisher noch nicht eine Absegnung des Kampfes. Abschließend meint Bischoff weiter, dass er Roddy Piper nächsten Dienstag am Set seines neuesten Films in Toronto wiedersehen werde. Dort hoffe er, den WCW-Deal mit Piper endgültig offiziell machen zu können.

- Eine Wiederholung der kompletten Piper/Hogan-Konfrontation vom Halloween Havoc wird eingespielt.

- Die Musik der nWo ertönt und Hogan, Ted DiBiase, Vincent und der Giant kommen in den Ring. Dort angekommne, beginnt der Hulkster ausgiebig seinen neuen Film "Santa With Muscles" zu bewerben und lässt auch einen Ausschnitt davon einspielen. Nachdem er sich selbst zu einem Oscar-Kandidaten erklärt und einen Preis von Ted Turner dafür verlangt, NITRO zur heißesten Wrestling-Show gemacht zu haben, wendet sich Hogan noch Roddy Piper zu. Dieser sei nämlich zu feige, um gegen ihn anzutreten und verstecke sich hinter seinen Anwälten.

Die Show endet dann ebenso wie letzte Woche mit einem posierenden Hollywood Hogan.
5.71
Current Total Rating (?)
Valid votes: 13
Number of comments: 8
10.0 0x
9.0 1x
8.0 0x
7.0 1x
6.0 3x
5.0 8x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Average rating: 5.69  [13]
Average rating in 2022: 5.67  [3]
Average rating in 2021: 5.00  [2]
Average rating in 2020: 7.00  [3]
Average rating in 2017: 5.00  [2]
Average rating in 2016: 5.00  [1]
Average rating in 2015: 5.00  [1]
Average rating in 2013: 6.00  [1]
Your Options:
Other:
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].