DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 6.16
Steamboat2511 wrote on 28.09.2018:
[5.0] ""We are in bizarro land" sagt der King und gibt damit das Motto für diesen merkwürdigen Abend vor. Die kanadische Crwod verhält sich den ganzen Abend seltsam indem sie z. B. die Lokalhelden Edge und Chris Benoit ausbuht. Herzstück der Veranstaltung ist der Mainevent, in welchem Randy Orton sich sensationell und mit nur einem RKO zum jüngsten World Champion überhaupt krönen kann. Ein Startschuss für den Maineventer Orton und eine Katastrophe für Benoit, der nach nur einem halben Jahr im ME nie wieder dauerhaft in diese Card-Region vorstoßen sollte. Mit Angle vs. Guerrero enthält der PPV nur noch ein weiteres gutklassiges Match, das aber nicht an die reich zitierte WM-Begegnung der beiden heran reicht. Alle weiteren Matches sind entweder belanglos (z. B. Eugene vs. HHH! ? ) und/oder unterklassig (Kane vs. Matt Hardy). Ein Summerslam mitten in einer Umstrukturierungsphase der WWE, dem es an allen Ecken an Klasse fehlt und der vor allem wegen der Crowd in Erinnerung bleibt."
egyptianhunk wrote on 17.08.2018:
[9.0] "This ppv was phenomenal. You have a new champion crowned and perhaps a new era begin. Eugene vs HHH was very good. Taker vs JBL was great and the main event was shocking. Must watch!"
DanielBryan1986 wrote on 25.07.2016:
[2.0] "Kann mich noch sehr gut an die Bookings erinnern die nur vor diesem PPV passiert sind. Nach dem PPV ziehe ich nicht mal in Betracht. Also der Opener sagt schon viel über Dudley Boys aus! Spike ist der Anführer nach dem Zement Match beim Bash? Match ist schwach. Kane vs Hardy Story hatte für mich keinen Sinn, Match war dominant von Kane geführt. Cena vs Booker ist zu kurz, da hätte man Cena noch mehr Prüfen können. Edge vs Batista vs Jericho war Solide Kost. Kurt Angle vs Eddie Guerrero(geiles Video vor dem Match)für mich Match of the Night und selbst die beiden hätten mehr zeigen können. Triple H vs Eugene war eher Bestrafung. Dotch Match einzig Interessant wer damals 2004 schon dabei war und was aus den Damen wurde in Zukunft. Ohne Fehdenaufbau JBL vs Undertaker(hallo es geht um den WWE Titel)grausam, wie eigentlich auch das Match. Orton vs Benoit(selbst hier kein Video um zu wissen was zwischen den beiden war. )Benoit zieht Orton durch das Match(Orton war bei weitem noch nicht reif genug). Der Ausgang überrascht dann auch. Ein weiteres Kapitel von Potienzielle Zukunft war zu diesem Zeitpunkt ruiniert. Fazit:War der Rumble und auch Wrestlemania im Jahr 2004 noch richtig Klasse, war der Summerslam(Ausnahme Angle vs Guerrero)echt für die Big 4 untauglich. Daher sorry 2Punkte"
CM Guevara wrote on 13.11.2015:
[8.0] "Der Summerslam 2004 ist eine Veranstaltung bei der es kein einziges schlechtes Match gibt und im Main Event sogar eines der besten/ wichtigsten Matches der Geschichte der Promotion präsentiert. Im Opener wird sehr flotte Action geboten und auch das Publikum, das ansonsten eher schwierig ist an diesem Abend, ist spätestens zum Finish des Matches komplett enthusiastisch dabei. Kane gegen Matt Hardy und John Cena gegen Booker T sind auf durchschnittlichem Niveau und machen noch recht viel aus ihren jeweils 6 minütigen Matches. Das Triple Threat ist da noch eine Spur besser und auf dem selben Niveau wie der Opener. Interessant hierbei, dass Edge auch von seiner Homecrowd ausgebuht wird. Kurt Angle und Eddie Guerrero zeigen ein schönes Match, auch wenn es zwischen den beiden sicherlich bessere Aufeinandertreffen gab. Triple H gegen Eugene ist dann meiner Meinung nach eines der bizzarsten Matches der WWE Geschichte -und sieht sich dabei großer Konkurrenz gegenüber- ist aber in jedem Fall unterhaltsam. Dass sich ein Comedy Gimmick mit einem Main Eventer, der in den Monate zuvor um den wichtigsten Gürtel angetreten ist, bei einer der wichtigsten Shows des Jahres auf Augenhöhe duellieren und Triple H hier auch nur äußerst knapp gewinnt, ist mindestens eine fragwürdige Bookingentscheidung, aufgrund der Außergewöhnlichkeit der Konstellation dennoch sehenswert. JBL und der Undertaker liefern sich eine hart umkämpfte Schlacht, das uncleane Finish ist an der Stelle vertretbar, da man den Titel bei JBL halten wollte und dieser nicht bereit war einen so großen Sieg einzufahren. Der Main Event ist dann absolute Spitze! Benoit und Orton verbinden Chain- und Matwrestling mit spektakulären Suplessen, Topees und weiteren Aktionen, die v. a. Orton selten zeigt. Hervorragende Ringpsychologie."
jackleone wrote on 18.08.2015:
[6.0] "Located in the middle of a big difference in quality between Raw and Smackdown, in this event both roster had similar standards. The 3 vs 3 match is an okay opener, I was not too interested because they could have done a match for the tag team Championships. Kane vs Matt Hardy was uninspired. Booker T vs John Cena was the first of their series, so the US Championship was not on the line. Good but nothing more. Edge vs Jericho vs Batista was probably my favorite match in the event. Guerrero vs Angle could have been better. Eugene vs Triple H the worst match of the show. JBL vs Undertaker was a great round 1 for their feud. Benoit vs Orton iconic but not great as a Wrestling match. The ending of the event was strong but I expected more from Summerslam."
SJ5522 wrote on 17.08.2015:
[7.0] "Really weird show. Not a bad card, a bit of a letdown considering what recent Summerslams had been like. The fact this was in Toronto ended up being influential on this event, with commentary often referring to the crowd as "bizarro world" because they refused to cheer babyface hometown Edge (Matt Hardy, say no more), booed Eugene against Triple H, mexican-waved through the WWE Title match. For me, it was kind of irritating as though some material wasn't the greatest and deserved criticism, in the Eddie v Kurt match, annoying contrarians are chanting "let's go Angle". I love Kurt and would support him as a heel if he was wrestling someone terrible, but no he's against Eddie, that definitely falls into "play the game or shut up" territory for the fans as it hindered what could've been an amazing rematch. As for the quality of the matches, nice opener featuring the much underused Paul London in a fun match, Kane v Matt Hardy was quite boring and had a cringeworthy stipulation, Booker T/Cena was low key and over fairly quick but fine, the IC title match was again fine but the result kind of killed the crowd, Eddie/Kurt was very good but not touching WM20 cos of the crowd, Eugene/Triple H really depends on what you think of Eugene, the crowd hated him mostly and I wasn't fond either, match was what it was and had a decent ending. The WWE title match was dull but the visual afterwards helped salvage it. The WHC match was great and I loved the handshake at the end and Orton's push."
Hells Guardian wrote on 29.08.2014:
[7.0] "Überarbeitung: Ein durchwachsener PPV. Das Tag Match war schon mal die 7 glatt, ist nicht schlecht, sticht aber auch nicht heraus, Kane vs Hardy, war zu meinem Bedauern eher schwach, beide haben besseres in Petto, Cena vs Booker T war für mich ein Beispiel dafür, das John Cena tatsächlich mal Wrestlen konnte, bevor sein Stil steifer und er selbst zwar muskolöser, aber unbeweglicher wurde. Das Intercontinental Match ist genau wie das Tag Match nett, aber nicht übermäßig und JBL ist halt keiner guter singles Wrestler, ebenso Orton (hier haben Taker und Benoit die Sache hochgehalten). Tripple H vs Eugene übergehe ich mal und es bleibt das Match des Abends: Kurt Angle vs. Eddi Guerrero, was mich für Eugene, die seltsame Stimmung in der Halle ("Bizaroland") und dieses mise Diva Dougeball entschädigt."
Hypocrisy wrote on 07.06.2014:
[6.0] "Der Summerslam 2004 weist in Sachen Highlights und Lowlights ordentlich Ausschläge auf. Das Six Man Tag Team Match gleich zu Beginn sollte die Crowd wohl ordentlich aufheizen; mir war jedoch trotz guter Namen recht schnell recht langweilig. Das Death Till Do Us Part Match reiht sich bei Kane in eine lange Reihe mehr als merkwürdiger Gimmick Matches und sonderlich gut war es auch nicht. Cena vs. Booker T und das Triple Threat fand ich dann jeweils ganz unterhaltsam; wobei ersteres Match leider zu schnell abgefrühstückt wurde und das Letztere unter der unberechenbaren kanadischen Crowd gelitten hat. Angle und Guerrero konnten wahrscheinlich kein schlechtes Match gegeneinander abliefern. Triple H vs. Eugene fand ich in der Art unnötig, da der Hunter hier zuviel einstecken musste und es doch klar war, dass aus Eugene nie etwas wird. Für Nick Dinsmore finde ich das heute übrigens immer noch schade; der Kerl hatte es schon drauf. JBL vs. Taker und Benoit vs. Orton waren in meinen Augen dann würdige Main Events."
TheMachineCage wrote on 04.01.2014:
[5.0] "Durchschnittlicher PPV. Der Opener war in Ordnung. Die Dudleys und der Opener ist keine Seltenheit und als Heel haben sie richtig gefloppt. Dennoch gab es genug Action und sehe das Match im grünen Bereich an. Kane vs Matt Hardy war schlecht. Der der das Match gewinnt darf Lita heiraten? Total unsinnige Idee das Match war auch zu kurz. Cena vs Booker T war schlecht. Ich konnte mich mit der Idee Best of Five Series nicht anfreunden und das Match war lahm zum Glück war das das schlechteste nur leider war das bei einem PPV. Batista vs Y2J vs Edge war schlecht. Ich bin mir sicher das ohne Batista das Match besser gewesen wäre. Nur als Edge und Y2J im Ring waren gab es einige Aktionen die mir gefielen aber das war zu wenig. Eddie vs Angle war in Ordnung. Technisch erste Klasse aber nicht so stark wie bei Wrestlemania. Eugene vs Triple H war schlecht. Ich mochte Eugene nie. Einige mögen sein Gimmick feiern aber ich fand es bescheuert und im Ring Legenden Moves zu kopieren war nicht so übel aber ich bin froh als er keine PPV Matches mehr bekam. Divas Dodgeball? Zum kotzen. JBL vs Undertaker war in Ordnung. Anfangs sehr lahm dann wurde es besser. Der Chokeslam durch das Dach der Limousine war der beste Part. Der Main-Event war gut. Die legendäre Nacht Ortons. Das Match war das beste Match der Show und selbst ohne Evolution konnte er gewinnen."
MaidenFan666 wrote on 24.01.2013:
[7.0] "Insgesamt ein ordentlicher PPV. Der Main Event mit dem Titelgewinn Orton's war stark. Ebenso Eddie vs Kurt. Die üblichen Matches waren meist solide bis schwach. Die Crowd war ab und zu schon sehr lustig mit ihren smarten Chants und der Wave im Taker/JBL Match."
DaNi wrote on 19.12.2012:
[8.0] "Meiner Meinung nach war das ein richtig guter SummerSlam. Der Main Event war herrlich, dass WM Rematch war grandios. Die Cruiserweight-Action war schön anzusehen und viele Fehden konnten sich vertiefen. Rundum war der Event sehr unterhaltsam."
CMFabe wrote on 17.12.2012:
[5.0] "Opener war flott und unterhaltsam, so wie ein Opener sein sollte. Crowd war aber dennoch leise, aber was die Crowd betrifft war dieser Abend generell speziell (**3/4). Kane vs Hardy war kein besonders gutes Match, aber man packte ein Gutes Finish aus , so dass man sich doch etwas an das match erinnerte (*1/4). US Title Match war ein absolut langweiliges Match und daher kein guter Start für die Best of 5 Series. Finish kam etwas plötzlich, kann man so aber machen (3/4*). I-C Title Match wäre 3 Jahre später wohl ein unterhaltsames Main Event gewesen, hier nur ein nichtssagendes Midcard Match. Edge rettet die Situation mit der Crowd mit interessanten Anspielungen auf einen möglichen Heel - Turn (*3/4). Angle vs Eddie siehe Matchguide (***3/4). HHH vs Eugene war ein überraschend unterhaltsames Match. Erst durch Hunters Heel Taktiken, dann durch Eugenes Imitationen. Finish war so auch in ordnung. Die Crowd tötete an diesem Abend etwas das Eugene Gimmick (**1/4). JBL vs taker war noch besser als ich erwartet habe, aber dennoch ein gähnend langweiliges Match. Finish zudem komplett bescheuert (*1/2). Main Event siehe Matchguide (***1/2). Alles in Allem sah die Card wohl besser aus als der Abend am Ende war. Aufgrund der merkwürdigen Crowd hat man den PPV aber bis heute nicht vergessen."
Batista619 wrote on 09.07.2012:
[6.0] "Die Show war an manchen stellen ziemlich langweilig. Dudleys gegen Mysterio, London und Kidman war ein zufriedenstellender Opener.... Kane gegen Matt war ok jedoch aber außer dem Chokeslam vom dritten Seil gab es nichts was man erwähnen kann.... Das Orton/ Cena Angle war unterhaltsam und konnte überzeugen... Cena vs. Booker war für einen PPV zu wenig.... Das Triple Threat amcth fand ich unterhaltsam bin eh ein Fan solcher Matches.... Angle vs. Eddie hätte man mehr rausholen können.... Triple H vs. Eugene war schwach.... Genauso JBL gegen den Taker.... Der ME war sehr gut und gehört zu einen der besten Matches 2004."
Jericho wrote on 07.07.2012:
[10.0] "Solider PPV, der drei sehr starke Matches vorweisen kann (Angle vs. Guerrero, Benoit vs. Orton, HHH vs. Eugene). Der Rest ist durchweg überdurchschnittlich, so dass der PPV sich seine 10 Punkte verdient hat."
Phoenix Down wrote on 11.07.2011:
[4.0] "Ach Kanada, wie immer bist du Fluch und Segen. Aber ist es nicht als wäre hier irgendwas außer dem Mainer von Bedeutung gewesen. Skippable Event."
andrekoenig wrote on 02.06.2011:
[7.0] "Dieser SummerSlam kann mit einigen guten Matches auftrumpfen und wirklich schlecht sind eigentlich nur Kane vs Matt Hardy und The Undertaker vs JBL. Die restlichen Matches sind, wie schon erwähnt, gut, aber irgendwie fehlen den Matches die besonderen Momente. Einzig sehenswert und geschichtsträchtig ist der Sieg von Randy Orton über Chris Benoit und damit wurde Randy Orton zum jüngsten World Heavyweight Champion aller Zeiten. Ein SummerSlam der zwar technisch ganz gute Matches bietet, dem aber, neben Ortons Titelgewinn, der besondere Moment fehlt."
WCWWECW wrote on 20.12.2010:
[6.0] "Opener **1/2, Kane vs Hardy *1/2, cena vs Booker *1/2, Triple Threat *3/4, Angle vs Eddie ****, HHH vs Eugene ***, JBL vs Taker **, ME ****1/4. Bis zu Eddie vs Angle gibts nen netten Opener und 3 schwache matche. dann gibts eben dieses tolle Match und das ordentliche HHH vs Eugene Match. JBL vs Taker ist wirklich schlecht und zieht sich, Die Fans sachaffen es das Match interesannt zu halten. das ME ist verdammt gut und dazu mit überraschendem Ausgang. Alles in Allem ist die Midcard zu schwach um ein wirklich gutes event darzustellen."
The Y2J Problem wrote on 30.11.2010:
[7.0] "War ganz ordentlich. Ein totalen Ausfall gab es nicht, zwei klasse Matches. I-C Match gut wie erwartet, allerdings zu kurz. HHH vs Eugene überraschend gut, Opener unterhaltsam. Kane vs Hardy und Cena vs Booker T eigentlich zu kurz, trotzdem nicht schlecht. Das WWE Championship Match war zwar langweillig, aber das was nach dem Match geschah, war der hammer. Alles in allem unterhaltsamer PPV, den man gucken kann."
Wrestling God wrote on 25.06.2010:
[6.0] "Insgesamt ein solider PPV. Der Main Event mit dem Titelgewinn Orton's war stark. Ebenso Eddie vs Kurt. Die üblichen Matches waren meist solide bis schwach. Die Crowd war ab und zu schon sehr lustig mit ihren smarten Chants und der Wave im Taker/JBL Match. Insgesamt also ne glatte 3 mit leichter Tendenz nach oben."
Eddie wrote on 20.05.2010:
[5.0] "Viel gutes hat der Event nicht geboten. Besser gesagt nur 2 Sachen. Angle vs. Guerrero und Orton wird Champ. Alles andere kann man vergessen. JBL vs. Taker war eigentlich nur langweilig. Und der Start von Cena vs. Booker war einfach zu kurz. Insgesamt etwas besser als ausreichend, 5 Punkte."
Bhandu wrote on 12.10.2009:
[5.0] "Scheine ich einen anderen PPV gesehen zu haben als manch anderer hier. Der Main Event war gut, aber für mich keinesfalls mehr als ***1/4. Eddie vs Kurt war eine riesige Enttäuschung, ebenso Kane vs Hardy nach dem Vormonat. Triple H vs Eugene war besser als gedacht, aber auch nix Besonderes. Ingesamt fand ich den ganzen Event absolut enttäuschend."
pain99 wrote on 24.06.2009:
[8.0] "Wie so wird eigendlich dieser PPV so schlecht gemacht. Der Opener war sehr stark. Das Triphle Theart Match so wie das Wrestlemania Rückmatch zwischen Eddie und Kurt waren gut. HHH vs Eugene ist leider Abfallend zu bewerten. Da es einfach anderen Matches die Wrestling Zeit verkürtzt hat und viel zu langwirig war. Ein Punkt Abzug. Booker T vs John Cena gehört nach Smackdown. Kane vs Matt Hardy war sehr nervig. Trotzdem das Ende zwischen dem Smackdown Main Event und dem Raw Main Event haben mich überzeugt und waren sehr spannend aufgebaut. Ich finde das der Summerslam ein Lichtblick im Jahr 2004 ist. Nach Wrestlemania Backlash und dem Royal Rumble der 4 beste PPV im Jahr 2004."
Elitecoach wrote on 17.01.2009:
[5.0] "Die ersten beiden Matches gingen in Ordnung, Eddie vs. Angle und das Triple Threat waren gut. Eugene vs. HHH fand ich ärgerlich, Cena-Booker war sehr schwach, JBL-Taker mittelmäßig und Orton vs. Benoit fand ich ebenfalls eher mittelprächtig. Irgendwo zwischen schwach befriedigend und ausreichend liegt der Gesamteindruck. Die negativere Option wird wegen der fürchterlichen Crowd gewählt."
Scotty 2 Hotty wrote on 26.12.2008:
[6.0] "Trotz der grausamen Crowd und einiger enttäuschender Matches (Triple Threat, Kurt Angle vs. Eddie Guerrero) gefällt mir dieser SummerSlam irgendwie immer wieder. Ich kann es mir selber nicht erklären, aber ich mag die Veranstaltung."
Babus wrote on 13.11.2008:
[6.0] "Ich fand die Show gar nicht so schlecht wie sie heute gemacht wird. Der Main Event und Eddie vs. Angle waren tolle Matches. Triple H vs. Eugene und den, wenngleich etwas kurzen, Opener fand ich kaum weniger unterhaltsam. Cena vs. Booker und das IC-Match waren ok. Blöd bloß, dass Edge Hometown-Crowd gegen ihn als Face turnen musste. Wirklich negativ fallen dennoch lediglich der langweilige Co-Mainer, die etwas lahme Crowd und die eher peinliche Klausel im Kane/Hardy-Match ins Gewicht. Aufgewogen gegen die restliche Show war das ab er nicht gewaltig schlimm. Meiner Meinung nach gabs 2004 deutlich schlimmere Shows als den Summerslam."
Jerichoholic wrote on 20.09.2008:
[4.0] "2004 ist ganz sicher nicht der beste WWE Jahrgang. Darunter leidet auch der Summer Slam, der bis auf einen ganz ansehnlichen (mehr aber auch nicht) Main Event einfach nichts zu bieten hat, was der Rede wert ist. JBL und der Undertaker schleichen gefühlte dreißig Minuten durch den Ring ehe man zu einem peinlichen Finish übergeht. Eddie Guerrero und Kurt Angle zeigen zwar ganz nette Ansätze, kämpfen dann jedoch auf Sparflamme und enttäuschen somit die hohen Erwartungen. Der Rest der Card ist verdammmt kurz und ebenfalls nicht wirklich gut. Alles in allem eine große Enttäuschung, da die PPV Card und der gesamte Aufbau doch einiges mehr versprochen haben!"
MonsterHeel wrote on 03.09.2008:
[9.0] "Geiler Summerslam, ein super Theme begrüßt uns zum Anfang und viel Schwächen gab es bei diesen PPV nicht, das Triple Threat hat mir augezeichnet gefallen genauso wie die üblichen Verdächtigen in den Hauptkämpfen. Gut Triple H war mal nicht der Superstar, und musste sich mit Eugene rumschlagen, was ich aber mal ganz gut fand! Aber ansonsten eine Top Veranstaltung, weis garnicht was manche hier zu meckern haben."
Matt Macks wrote on 09.02.2008:
[4.0] "Der Main Event war gut, jedoch hätte ich persönlich Benoit gerne noch länger mit dem Titel gesehen. Irgendwie hatte er nie die Aufmerksamkeit bekommen, die man als Champion bekommen sollte, deswegen empfand ich den Titelwechsel als zu früh. Die Eugene-Story war schon damals erkaltet und JBL als Main Eventer lockte bei mir immer noch keine positiven Reaktionen hervor. Das Angle-Guerrero-Rematch war besser als bei Wrestlemania, kann die Show jedoch auch nicht auf die nächste Ebene hieven."
Aaron wrote on 30.01.2008:
[4.0] "Langweiliger PPV, den ich mir kein zweites Mal ansehen werde!"
King of Queens wrote on 28.12.2007:
[6.0] "Eigentlich solide. Der grandiose Main Event, ein unglaublich starkes Match, retten dem Event vor der 4. JBL - Taker war auch noch ok, auch wenn das Match nichts ist, woran man sich irgendwann nochmal erinnern wird. Der Rest war weder gut noch schlecht und liegt überall im Mittelfeld. Wegen dem Main Event kann man sich den Event aber schon ansehen."
LexLuger4ever wrote on 03.12.2007:
[6.0] "Ein durchschnittlicher Summerslam! Schlecht war wohl kein Match an dem Abend, aber es gibt auch nichts, wo man hätte sagen können " Das war doch was"! Hauptereignis war der Beginn der Orton Era, aber das wusste man ja schon Wochen vor dem eigentlichen Slam."
Shazammmmmmm wrote on 24.06.2007:
[8.0] "Die Matchzeiten waren zwar größtenteils ne Frechheit, aber Langeweile kam nie auf."
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
  • If you like this site, please consider a small donation that will keep the site alive and advertising-free in the future. Thank you very much in advance.
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].