DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Name of the event:
WWE Judgment Day 2002
Attendance:
ca. 14.000
Broadcast type:
Live
Broadcast date:
19.05.2002
PPV buyrate (relative):
0.94
Theme:
Broken (12 Stones)

Intercontinental Championship Match: Eddie Guerrero (c) vs. Rob Van Dam
Das Match beginnt sehr schnell mit einigen Nearfalls für RVD. Guerrero übernimmt dann für kurze Zeit die Kontrolle, läuft allerdings in einen Boot von Van Dam in der Ecke. Dieser sucht dann wiederum eine schnelle Entscheidung, erntet aber weiterhin nur ein paar Nearfalls. Nach einiger harter Offensive von RVD findet „Latino Heat“ wieder ins Match zurück. Eddie schwächt Van Dam mit einigen unfairen Aktionen. Nach einiger Zeit findet „Mr. Monday Night“ mit einem hohen Monkey Flip dann doch wieder zurück ins Geschehen. Nach dem der Rolling Thunder nur zum Two-Count reicht gelingt RVD der Windmill Kick. Guerrero kann Van Dam dann allerdings vom Top Rope unsanft auf den Turnbuckle stoßen, bevor diesem der Five-Star Frog Splash gelingt. Guerrero nimmt RVD direkt von Seil und verpasst ihm eine harte Powerbomb. Nun zeigt Eddie seinen Frog Splash, doch RVD kann sich noch aus dem Weg rollen. Nach einem Heel Kick will Van Dam wiederum den Five-Star zeigen, doch diesmal rollt Eddie sich aus dem Weg. Nach kurzer Zeit kontert Eddie einen Heel Kick direkt in einen Backslide, legt die Beine aufs zweite Seil, und schafft den Three Count.
Sieger und weiterhin Intercontinental Champion: Eddie Guerrero (10:59)

- Backstage sehen wir Mr. McMahon, Stacy Keibler und Deacon Batista bei Reverend D-Von. Während alle mit geschlossenen Augen beten entscheidet sich Vince dazu Stacy bei dieser Gelegenheit mal „näher zu betrachten“. D-Von sagt dass er selbst mit Bubba gesprochen hat und dieser heute nicht hier sein wird. Vince ist beruhigt, wünscht Stacy Glück und verschwindet.

Women’s Championship Match: Trish Stratus (c) vs. Stacy Keibler (w/Reverend D-Von & Deacon Batista)
Bubba scheint sich umentschieden zu haben. Er kommt zum Ring und stellt sich in Trishs Ecke. Trish legt direkt los, während Stacy noch mit D-Von diskutiert. Stacy gelingt allerdings ein Heel Kick zum Two-Count. Trish setzt einen Boston Crab an, Stacy kann sich allerdings mit einem Roll-Up befreien. Ein Neckbreaker recht nur zum Nearfall für Trish. Während der Referee abgelenkt ist greift Batista ein und verpasst Trish einen harten Scoop Slam, der reicht aber auch nur zum Two-Count für Stacy. Trish überrascht Stacy nach kurzer Zeit mit eine Bulldog, und dieser reicht zum Three-Count.
Siegerin und weiterhin Women’s Champion: Trish Stratus (2:55)

- Nach dem Match gibt es einen Beatdown von D-Von und Batista für Bubba. Batista holt einen Tisch unter dem Ring hervor, und die beiden verpassen Bubba einen Douple Flapjack durch den Tisch.

- Backstage betritt Vince McMahon die Kabine von Ric Flair, als der gerade mit Arn Anderson redet. Flair gibt Vince recht damit das Stone Cold nur ein unguter Typ ist. Doch im Gegensatz zu Vince wird Flair Austin heute endgültig stoppen.

Tag Team Match: The Hardy Boyz (Matt & Jeff Hardy) vs. Brock Lesnar & Paul Heyman
Jeff springt direkt bei Lesnars Entrance mit einem Plancha auf diesen. Lesnar fängt ihn allerdings auf, doch Matt kann die Situation mit einem Baseball Silde retten. Nach dem Brock ausgeschaltet ist nehmen sich die Hardys Heyman vor, doch bis sie diesen in die Finger bekommen ist Lesnar wieder zurück. Lesnar beherrscht die Hardy Boyz jetzt erstmal nach Strich und Faden. Matt gelingt nach einen Tornado DDT dann der Hot Tag mit Jeff. Nach dem Lesnar nun erstmal ausgeschaltet ist gibt es die Poetry in Motion für Heyman. Lesnar ist aber schnell wieder zurück. Er verpasst Jeff den F-5, wechselt Heyman ein, und dieser darf Jeff dann erfolgreich pinnen.
Sieger: Brock Lesnar & Paul Heyman (4:48)

- Backstage wird Booker T interviewt. Er redet stolz darüber das neueste Mitglied der nWo zu sein, wird dann aber scheinbar von etwas abgelenkt. Er sieht eine junge Frau herumstehen und macht sich an sie ran. Nach kurzem Geplauder gibt sie ihm ihren Hotelzimmer-Schlüssel und Booker ist außer sich vor Freude.

2-on-1 Handicap Match: Ric Flair & The Big Show vs. Stone Cold Steve Austin
Austin legt gleich mal wild los. Beide Gegner müssen einiges einstecken. Big Show findet sich direkt in einem Figure-4 wieder. Das kann Flair natürlich nicht dulden, und daher unterbricht er die Aktion. Gleich danach gerät Flair in den Figure-4, doch diesmal ist Big Show der Störenfried. Austin will einen Stuhl einsetzen, doch das weiß der Ringrichter zu verhindern. Es gibt Flairs Chops für Austin in der Ecke, doch dieser kann sich befreien und selbst einige Chops gegen Flair bringen. Nach einigen harten Aktionen gegen „Naitch“ reicht es Flair und er wechselt Show ein. Nach dem der Riese Austin nach allen Regeln der Kunst geschwächt wechselt er Flair wieder ein. Nach einigen Aktionen von Flair findet Austin scheinbar wieder zurück ins Match, wird dann aber von einem Powerslam von Big Show wieder zurückgeworfen. Flair und Show bearbeiten dann taktisch das Bein von Stone Cold, bis Austin Flair beinahe mit einem Small Package besiegen kann. Die Offensive Stone Colds währt nur kurz, denn Flair kann ihn in den Figure-4 nehmen. Austin kann sich umdrehen und somit die Aktion kontern, doch Big Show weiß das zu unterbrechen. Stone Cold gelingt ein Backslide zum Two-Count. Jetzt nimmt Austin Flair in den Figure-4, doch Big Show ist wieder zur Stelle. Big Show mit dem Ansatz zum Chokeslam, doch Austin gelingt der Konter mit dem Stunner. Big Show fällt aber nicht. Es soll noch einen Stunner geben, doch X-Pac ist plötzlich da um diesen zu unterbrechen. Es gibt einen Kick, doch Austin weicht aus und X-Pac trifft Big Show. Es gibt noch einen Stunner für X-Pac, einen für Flair und jetzt ist Ende im Gelände.
Sieger: Stone Cold Steve Austin (15:36)

Hair vs. Hair Match: Kurt Angle vs. Edge
Das Match beginnt schnell und ausgeglichen. Angle läuft auf Edge zu, doch dieser weicht aus und Angle fliegt aus dem Ring. Edge mit einem Baseball Slide gegen Angle, bevor er diesen draußen weiter bearbeitet. Zurück im Ring verknotet Edge Angle jetzt in den Seilen und verpasst ihm dort einen Spear. Es soll noch einen geben, doch Angle befreit sich und verpasst Edge einen hohen Belly-To-Belly Suplex über das Seil nach draußen. Wieder im Ring angekommen übernimmt Angle die Kontrolle. Es gibt einige Nearfalls für den „Olympic Hero“. Nach einiger Zeit findet Edge endlich wieder mit einen Overhead-Belly-To-Belly Suplex zurück ins Match. Edge überrumpelt Angle mit schneller Offensive, erreicht aber mit dem Edge-O-Matic nur einen Two-Count. Edge befördert Angle aus dem Ring und springt direkt mit einem Cross Body Planca nach. Wiedermal zurück im Ring gibt es einen Missile Dropkick von Edge, welcher aber wieder nur einen Nearfall einbringt. Angle findet so langsam wieder zurück ins Match. Doch das währt nur kurz als Edge ihn mit einer Victory Roll überrascht, aber trotzdem nur einen Two-Count erreicht. Nach der Edgecution steigt Edge aufs Seil, doch Angle ist wieder auf den Beinen, und er befördert Edge mit einem Belly-To-Belly nach unten, was aber auch nur einen Nearfall bringt. Edge fährt nach einem Elevated DDT vom Seil wieder nur einen Two-Count ein. Edge will Angle nun mit einem Spear überraschen, doch der „Olympic Hero“ weicht aus, und Edge speart Referee Brian Hebner. Es gibt einen hohen German Suplex gegen Edge, und dann holt Angle sich einen Stuhl. Er will auf Edge einschlagen, doch dieser speart ihn völlig überraschend. Der Ref ist noch immer K.O. weshalb Edge einen weiteren Spear zeigen will. Edge läuft an, doch Angle zieht das Bein hoch und trifft Edge am Kopf. Kurt versucht sich jetzt am Angle Slam, doch Edge kontert, und verpasst ihm noch einen Spear. Der Ref ist wieder bei sich, und zählt, doch es reicht wieder nur zu einem Two-Count. Edge versucht wieder die Edgecution, doch Angle kontert und zeigt jetzt selbst einen Spear. Es gibt noch den Angle Slam, jedoch wieder nur einen Nearfall. Angle setzt jetzt den Ankle Lock an. Edge stößt ihn in die Seile und rollt ihn mit einem Small Package endgültig zum Three-Count ein.
Sieger: Edge (15:31)

- Angle schlägt erzürnt auf Edge ein, doch dieser befreit sich und verpasst Angle eine Edgecution. Edge zieht Angle jetzt zum Friseurstuhl. Angle befreit sich aber von Edge und läuft Backstage, wohin Edge ihn jetzt auch verfolgt.

- Wir sehen jetzt das Marriott Hotel, und dann ein Zimmer in welchem Booker T im Bett liegt. Die Frau die ihm vorhin den Schlüssel gab begibt sich zu ihm ins Bett, und sagt dass sie es lieber im Dunkeln tun würde. Booker macht das Licht aus. Kurz später ertönt eine Stimme die sagt das Booker die nWo verlassen soll und zu Goldusssssssssssssst zurück kehren soll. Booker macht das Licht an und plötzlich liegt Goldust neben der Frau im Bett. Booker T und Goldust streiten und Booker verlässt „spärlich gekleidet“ das Zimmer.

Hell in a Cell Match: Chris Jericho vs. Triple H
Das Match beginnt ein bisschen besser für Triple H der Jericho dann nach kurzer Zeit draußen gegen die Käfigwand schleudert. Jericho blutet bereits auf dem Oberarm nach dem er gegen den Ringpfosten gelaufen ist, während „The Game“ ihn jetzt immer mehr dominiert. Ein Snap Suplex reicht für Helmsley aber nur zum Nearfall. Jericho gelingt es dann Triple H aus dem Ring zu werfen und so für kurze Zeit die Kontrolle zu erlangen. Triple H gelingt es allerdings Y2J mit der verletzten Schulte gegen die Ringtreppe zu schleudern. Er entfernt den oberen Teil der Treppe um Jericho dann einen Piledriver auf den unteren Teil zu verpassen, doch Y2J kontert und befördert HHH mit einem Catapult gegen die Käfigwand. Jetzt holt Jericho eine Leiter unter dem Ring hervor und zieht sie HHH über den Schädel, wodurch dieser nun auf der Stirn blutet.

Im Ring muss Triple H gegen die in die Ecke gelehnte Leiter, wodurch er gleich wieder durch die Seile nach draußen fällt. Jericho wirft die Leiter auch noch auf den draußen liegenden Triple H. Draußen geht der harte Fight ausgeglichen weiter. Wieder zurück im Ring geht Jericho mit der Leiter auf „The Game“ los, doch der hat sich vorbereitet und schlägt mit einem Stuhl auf den heranstürmenden Y2J ein. Jericho kämpft sich wieder zurück und verpasst HHH einen Bulldog auf die liegende Leiter. Jericho holt die Treppe in den Ring, um sie Triple H über den Kopf zu ziehen, doch dieser verpasst ihm einen Drop Toe Hold, und Jericho landet selbst „face first“ auf der Treppe. Triple H übernimmt jetzt immer mehr die Kontrolle. HHH bearbeitet Jericho draußen weiter.

Als die beiden wieder im Ring sind nimmt Jericho Anlauf, doch Triple H weicht aus, und Jericho trifft den noch am Apron stehenden Referee Tim White, der dadurch brutal gegen die Käfigwand geschleudert wird. Jericho covert HHH nach einem Stuhlschlag, doch der Ref ist immernoch ausgeknockt auf dem Boden. Y2J dreht jetzt völlig durch und attackiert den blutenden Ringrichter. Jericho ist zurück im Ring, wo Triple H ihn auch bereits mit einem Spinebuster erwartet. Weitere Referees schneiden nun das Schloss mit einem Bolzenschneider auf um den verletzten Tim White heraus zu holen. „The Game“ holt seinen patentierten Vorschlaghammer und zieht ihn Jericho über die Birne. Doch auch sein Pin wird nicht gezählt da kein Ref da ist. Y2J flieht auf allen vieren durch die offene Tür aus dem Käfig. HHH folgt ihm, bekommt allerdings nur die Käfigtür ins Gesicht gerammt.

Jericho räumt dann das spanische Kommentatorenpult ab um Triple H mit seinem eigenen Pedigree durch den Tisch zu befördern, doch dieser kontert und befördert Jericho mit einem DDT durch das Pult. Hunter zauber plötzlich eine mit Stacheldraht umwickelte 2x4 herbei. Jericho sieht das und klettert auf den Käfig um Triple H zu entkommen. Triple H wirft die 2x4 hinauf und verfolgt ihn, doch Jericho greift sich die Waffe und schlägt auf HHHs Rücken ein. Jericho setzt jetzt die Walls of Jericho auf dem Dach an, was Referee Mike Chioda schließlich dazu veranlasst auch auf das Dach zu klettern um das Match weiter zu leiten. Triple H schafft es sich aus dem Griff zu befreien. Er will jetzt den Pedigree zeigen, doch Jericho verpasst ihm einen Back Body Drop, und das Dach hält gerade noch Stand. Hunter schlägt Jericho nun mit der Stacheldrahtwaffe, doch Jericho kickt sich heraus. „The Game“ bringt jetzt den Pedigree auf das Dach durch, und fährt somit den Sieg ein.
Sieger: Triple H (24:07)

- Backstage läuft Kurt Angle umher. Er setzt sich auf einen Stuhl und zieht sich einen Umhang über, während Edge suchend vorbeiläuft. Angle läuft in die andere Richtung weiter, doch Edge kommt zurück und verfolgt ihn.

- Maven und Torrie Wilson haben ein Date im „The World“ Lokal in New York. Sie flirten ein bisschen, und Jerry Lawler ist neidisch auf Maven.

- Billy und Chuck machen sich, von Rico begleitet, auf den Weg zum Ring, um ihre Tag Team Titel gegen Rikishi und einen von Mr. McMahon gewählten Partner zu verteidigen. Howard Finkel bekommt noch einen Umschlag zugesteckt. Er öffnet ihn und verließt den von Mr. McMahon gewählten Partner für Rikishi. Es ist: Rico!

WWE World Tag Team Championship Match: Billy & Chuck (c) vs. Rikishi & Rico
Rico ist zuerst entsetzt, scheint sich dann aber doch damit anzufreunden. Er will das Match beginnen, doch Rikishi schickt in raus und beginnt dann selbst. Kishi no-sellt Billy’s DDT und verpasst ihm einen Thrust Kick. Den Champions gelingt ein Douple Flapjack gegen das samoanische Monster. Rikishi will wechseln, doch Rico tut so als würde er das nicht mitbekommen. Die Champions beherrschen Rikishi, und es gibt einige Nearfalls. Rico und Chuck wollen Rikshi nun Double-Teamen, doch Kishi weicht aus, und Rico trifft seinen „Gegner“ mit dem Kick. Rikishi verpasst Rico noch einen Thrust Kick, und pinnt Chuck tatsächlich zum Titelwechsel!
Sieger: Rikishi & Rico (3:51) – TITELWECHSEL !!!

- Rikishi legt noch eine Tanzeinlage auf der Stage hin, während Rico, Chuck und Billy im Ring streiten. Rico nimmt sich unauffällig seinen Gürtel und die drei verlassen die Halle.

- Edge ist Backstage noch immer auf der Suche nach Kurt Angle. Angle überrascht Edge mit einem Mülldonnendeckel. Er sagt dass er Edge jetzt die Haare schneiden wird. Er zieht Edge den Backstage Bereich bis vor auf die Stage. Er will Edge auf den Friseurstuhl setzen, doch Edge setzt einen Sleeper Hold an. Er setzt den „schlafenden“ Angle dann selbst auf den Stuhl. Edge rasiert Angle jetzt fast alle Haare vom Kopf. Er weckt Kurt wieder auf, und zeigt einem geschockten Angle sein Spiegelbild. Edge animiert die Zuschauer dazu anstatt „You Suck“ nun „You’re Bald“ zu chanten, was sie jetzt auch gleich zu Angles Musik tun.

WWE Undisputed Championship Match: Hulk Hogan (c) vs. The Undertaker
Undertaker schlägt noch bevor das Match beginnt mit Hogans eigenem gelben Gürtel auf ihn ein. Hogan kann sich den Gürtel unter den Nagel reißen um dann selbst damit auf den Taker einzuschlagen. Referee Earl Hebner nimmt Hogan den Gürtel weg und das Match kann endlich offiziell beginnen. Hogan dominiert das Match zu Beginn. Der Taker muss draußen gegen die Ringtreppe und die Absperrung. Der Taker findet wieder zurück ins Match, doch den Old School kann Hogan kontern indem er dem Taker die Beine wegzieht. Daraus gelingt Hogan dann auch gleich direkt ein Superplex, der aber nur zum Two Count führt. Der Undertaker kämpft sich wieder zurück und bearbeitet dann die Beine des Hulksters. Der Taker setzt dann eine Art Leg Lock an, doch Hogan kann sich nach einiger Zeit daraus befreien. Hogan zeigt seinen Big Boot, doch der Leg Drop verfehlt sein Ziel. Der Taker fängt direkt Hogans Bein ab und nimmt ihn in einen Half Boston Crab, doch Hogan erreicht nach kurzer Zeit das Seil. Der Taker verfehlt einen Big Boot, kann aber kurz später "etwas problematisch" einen Chokeslam gegen den Hulkster zeigen. Hulk ist sofort wieder auf den Beinen. Hogan hulkt sich up, und es gibt den Big Boot und den Leg Drop. Doch der Taker kickt sich aus. Dem Taker gelingt ein DDT zum Two-Count, als plötzlich Mr. McMahon auftaucht. Der Undertaker will einen Stuhl einsetzen, doch Hogan tritt ihm die Sitzgelegenheit ins eigene Gesicht. Es gibt nochmal den Leg Drop, doch Vince lenkt den Referee ab, während Hogan den Herausforderer pinnt. Hulk holt sich Vince selbst in den Ring, und dieser bekommt auch den Leg Drop ab. Hogan dreht sich um und bekommt einen Stuhlschlag vom Taker ab. Es gibt noch den Chokeslam, und dann ist Feierabend.
Sieger: The Undertaker (11:17) – TITELWECHSEL !!!

- Der neue Champion rammt Hogan nach dem Match noch mehrmals den Stuhl in den Hals, und mit einem feiernden Undertaker und einem erleichterten Vince McMahon geht Judgment Day vom Sender.
7.13
Current Total Rating (?)
Valid votes: 54
Number of comments: 25
10.0 2x
9.0 1x
8.0 24x
7.0 14x
6.0 9x
5.0 3x
4.0 1x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Average rating: 7.26
Average rating in 2020: 7.00
Average rating in 2019: 6.25
Average rating in 2018: 7.00
Average rating in 2017: 7.00
Average rating in 2016: 7.50
Average rating in 2015: 7.00
Average rating in 2014: 7.00
Average rating in 2013: 8.00
Average rating in 2012: 6.00
Average rating in 2011: 6.60
Average rating in 2010: 7.00
Average rating in 2009: 8.00
Average rating in 2008: 7.50
Average rating in 2007: 7.71
Your Options:
Other:
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].