DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 5.78
BJey wrote on 01.02.2020:
[4.0] "Die allererste Ausgabe von RAW, das ist eigentlich schon mal ein Pluspunkt dieser Show, aber leider tröstet das auch nicht über die schlechte Qualität hinweg. Yokozuna/Koko bestreiten das allererste Match der RAW-Geschichte, doof nur, dass es einfach schlecht ist, Yokozuna ist halt einfach schwer und massig, zeigt hier aber sonst gar nichts (*). Die Steiners sind bei der WWF angekommen, zeigen hier aber nur einen etwas verlängerten Squash, ist in Ordnung, aber nicht nötig (*3/4). Michaels/Moon ist das einzige richtige Match und das hat stellenweise doch auch wirklich etwas Qualität mit einigen schönen Moves (**1/2). DeMento/Undertaker ist wieder nur ein etwas längerer Squash und ein schlechter noch dazu (*). Die Rahmenhandlung mit Heenan ist im Nachhinein zwar noch kultig, aber mehr hat diese erste Ausgabe auch nicht zu bieten. Ein gutes Match, 3 langweilig 3-min-Squahs, schlechte Kommentatoren und ein ablenkender Doink, insgesamt mit viel Augen zudrücken eine gerade noch ausreichende Show."
Zo-Zu wrote on 10.09.2019:
[2.0] "Three quarters of the matches are squashes that take less than five minutes. The commentary team is one of the worst assembled, with rambling Macho Man and the dismally unfunny Rob Bartlett being unsuccessfully corralled by a frustrated McMahon. Angles are set up which reveal how much of a tailspin the booking was in. Doink gurns and pantomimes attention away from the actual matches. Awful, awful, awful."
Bobosvar wrote on 26.07.2019:
[3.0] "The commentary sucks on the show, especially Rob Barlett, and there are THREE squash matches, plus Randy savage says look at that oriental ass when talking about Yokozuna, which should make the show a 3 at best."
Ice wrote on 03.12.2018:
[6.0] "This was ok, it's notable that HBK and Undertaker appeared on the first episode of RAW. I wasn't really into the whole Bobby Heenan being locked out of the building thing, we all know he needs to be on commentary. HBK vs. Max Moon was decent. It was also nice to see, a decent amount of starpower compared to a superstars show in an hour in Yokozuna, Undertaker and HBK all performing."
SilentJay wrote on 09.11.2018:
[6.0] "Not a horrible show, but at the same time not that great. Moon vs Michaels was the highlight match and even that was not much above the average Superstars match at the time. Koko vs Yoko was a good squash as well as The Undertaker vs DeMento."
Smi-48 wrote on 03.10.2018:
[7.0] "Schon vor dem eigentlichen Vorspann ist mit dem abgewiesenen Bobby Heenan der erste Rote Faden für dieses historische (aber nicht durchweg gute) Debüt von RAW gestrickt. Kleine Randnotiz - Koko B. Ware als aktuelles High Energy Mitglied teilt sich mit Owen Hart die Einzugsmusik, welche später ein alleiniges Merkmal des jüngeren Hart-Sprößlings werden soll. Und Mr. Fuji hat noch Haare. Die Steiners fahren ein paar technische Moves auf, trotz verkleidetem Edel-Fallobst als Gegner. Razor Ramon noch als Top Heel mit klaren Ansagen Richtung Hitman. Das Match Michales gegen Moon (lächerliches Outfit) ist absolut ansehbar und stellt das wrestlerische Highlight der Show dar. Dagegen schwach ist die 08/15 Partie zwischen dem Taker und Demento. Und abschliessend bekommen sich noch Crush und Doink ein wenig intensiver in die Haare. Im Vergleich zu den anderen beiden relevanten Formaten dieser WWF-Zeit (Superstars & Challenge) ist das schon wirklich ein Fortschritt. Ansprechender Start in eine neue Ära."
The Old School wrote on 24.08.2018:
[7.0] "First ever Monday Night Raw. Is it a great wrestling show? Not really but it's worth watching because there is much entertaining stuff. I of course mostly talking about segments with Bobby Heenan. He was so great and those moments are really cool even for now. Also Razor Ramon's promo is very entertaining. Not much to say about the matches. Max Moon vs Shawn Michaels is pretty good but others are just squashes."
johi1193 wrote on 07.08.2018:
[5.0] "Interessant zu sehen, weil es nunmal die erste Episode von Raw war. Ansonsten Matches nicht schlecht, jedoch weit entfernt gut zu sein."
WrestlingNerd wrote on 12.11.2017:
[4.0] "Die aller erste Monday Night Raw Ausgabe. Da wo etwas Historisches ins Leben gerufen wurde, was bis heute mit höhen und tiefen anhält. Es war eine Raw Ausgabe ohne große Überraschungen, im Prinzip war bei jedem Match vorherzusehen, wer am Ende das Seilgeviert als Sieger verlässt. Den Historischen Opener durften Koko B. Ware, der Birdman und Yokuzuna bestreiten, bei dem Yokuzuna nicht viel zeigt, aber stark dargestellt wird und am Ende natürlich gewinnt. Beim zweiten Match dürfen dann die Steiners gewinnen, während Doink ein wenig bei den Fans rumrennt. Ebenso die weiteren Matches von Michaels und Undertaker geben keine Überraschungen her. Zudem wird ein wenig der kommende Rumble gehyped, Hennan möchte gern in die Halle darf aber nicht und Razor Ramon kündigt an, sich das Gold von dem Hitman bei dem Rumble zu holen. Alles in allem eine Raw Ausgabe ohne besondere Highlights, aber eben doch was Historisches, wäre es das nicht gewesen, gäbe es wohl einen Punkt weniger."
BlueDiamond wrote on 13.10.2017:
[5.0] "Der Opener zwischen Koko und Yokuzuna war eigentlich nicht erwähnenswert, klar Sieg für die Asiafraktion und weiter. Beim Squash der Steiner Bros kann ich eigentlich nichts anderes sagen. Bei Ramon bin ich ehrlich gesagt kurz eingenickt. Das war vielleicht damals cool, aber mich hat diese langsame Promo richtig genervt. HBK gg. Max Moon ging klar, solide und mit der logischen Titelverteidigung. Undertaker und Damien danach mit dem dritten Squash…seufz. Naja, war eher eine gebrauchte erste Ausgabe. Die einzig sehenswerten Aspekte waren Bobby Heenan, der auf unterhaltsame Ausgabe ins Gebäude wollte und bedingt das Titelmatch (5 Punkte)."
marselfish wrote on 18.04.2017:
[4.0] "Monday Night RAW #1 startet mit einem soliden Showcase für Naturgewalt Yokozuna. Die Steiners machen ebenfalls kurzem Prozess. Fast irritierend, wie hyped die Crowd für das Match war. Das war nämlich eher nichts. Razor Ramon mit einer Promo, die dem Namen nicht unbedingt würdig ist. Max Moon in einem seiner letzten WWE-TV-Auftritte mit einer soliden Leistung gegen HBK. Der Royal Rumble-Hype wird fleißig betrieben und ist ok soweit, auch wenn viele Worker nur Eigenwerbung betreiben. Als Aufbau für das Rumble-Match ok. Undertaker darf auch squashen und Doink noch reden nachdem er viel im Publik herumturnte. Nicht sonderlich interessant, aber ok. Die diversen Heenan-Segmente waren insgesamt ganz unterhaltsam. Durchwachsener RAW-Auftakt, der von seiner Debüt-Aura profitiert."
SKYWALKER wrote on 07.04.2017:
[2.0] "Hier haben wir 3 Squashmatches, ein ordentliches zwischen Michaels und Konnan und ein paar nette Skits mit Bobby Heenan. Insgesamt nichts, was wirklich überzeugen kann um ehrlich zu sein. Man wirbt hier ordentlich für den Rumble, das Razor Interview war auch nicht gerade gut. Insgesamt ist das halt mangelhaft."
ColdSiemens wrote on 16.02.2017:
[4.0] "Good show as a whole. But 3 squash on the show - it's horrible. I liked the Steiner Brothers, and a good match Michaels vs. Max Moon. And of course pleased with Bobby Heenan"
Rebbie Grill wrote on 10.12.2016:
[8.0] "It was a good show with some good squash matches. The promo's were pretty good and I liked all of the other stuff in it."
jackleone wrote on 25.06.2016:
[5.0] "After seeing the premiere of Nitro (which debuted more than two years later), I expected a big card for the first Raw, but except for Shawn Michaels vs Max Moon the others are squashes. There is not so much emphasis of it being a new television show, but it's the first event of a show that is still the major of WWE."
Longa-46 wrote on 25.03.2016:
[4.0] "Für die allererste Raw Ausgabe war es ausreichend. Erstmal zu Vince als Kommentator. Er ist für mich besser als manche andere, wo heute kommentieren. Es gibt auch manche Phasen, wo man ihn aber auch nicht mehr hören kann. Insgesamt besteht diese Raw Ausgabe fast nur aus Squash-Matches, was das ganze natürlich nicht sehenswert macht. Einzig Michaels vs Moon war ein interessantes und nettes Titelmatch. Der Undertaker ist hier auch mit dabei, leider war sein Match auch ein Squash-Match, was schade ist. Insgesamt muss man diese erste Ausgabe von Raw nicht unbedingt gesehen haben. Sagen wir es so, für die erste Ausgabe war es ausreichend."
sign squad wrote on 09.02.2016:
[5.0] "Dank dem Network das erste Mal überhaupt die komplette erste RAW Ausgabe geschaut. Vince noch als Kommentatoren zu sehen und hören, der mit seiner Mimik so viel besser war, als alle heutigen WWE-Kommentatoren geschweige den Interviewer, macht echt Spaß. Er kann die richtigen Fragen stellen, weil er das gesamte Programm geschrieben hat. So etwas fehlt heute völlig. Die Matches waren für eine normale TV Show damals in Ordnung fand ich. Zwar ist bei Max Moon überraschend schnell die Luft raus, aber wirklich schlecht war das nicht fand ich. Von der Abwechslung her hat so eine 45 Minuten Sendung einfach einen ganz eigenen Charm, der über die Zeit leider verloren ging. So blieb einfach immer wirklich der Wunsch nach "mehr", nachdem die Show zuende war. Die lustigen Skits mit Bobby Heenan wären vielleicht lustiger gewesen, wenn Sean Mooney nicht so eine Schaufensterpuppe gewesen wäre."
Codebreaker wrote on 17.01.2016:
[4.0] "Nach der ersten NITRO wollte ich mir auch mal die erste RAW ansehen. Das Manhattan Center ist eine sehr schöne Kulisse für den Start. Drei der vier Matches sind im Grunde Squash-Matches, was aber bei den Steiner Brothers echt gut aussieht. Shawn Michaels verteidigt in einem realtiv guten Match gegen einen Wrestler mit dem wohl häßlichsten Outfit ever. Ansonsten wurde RAW damals noch dafür benutzt die PPVs zu bewerben und das im Vergleich zu später auch wirklich gut. Ach und der Clown nervt und Vince McMahon ist ein wirklich schlecht als Kommentator."
Micha1704 wrote on 09.01.2016:
[8.0] "Die Erste Raw Ausgabe war wirklich gut. Eine Reihe von soliden Matches verbunden mit einer guten Crowd und guten Kommentatoren. Dazu haben mir die Segmente gefallen. Ein schöner start für Raw."
CmNag66 wrote on 07.01.2016:
[7.0] "Show war absolut solide. Und auch wenn das Wrestling nur mittelmäßig war und alle Matches ziemlich kurz waren, hab ich mich trotzdem gut unterhalten gefühlt. Dazu kommt dann noch der Nostalgiefaktor und die ganze Atmosphäre was auf jeden fall noch einen Zusatzpunkt wert ist."
DerHitman wrote on 05.01.2016:
[5.0] "Eine Durchschnittlicher Start für mich. Koko B. Ware kann deutlich mehr als er hier zeigen darf macht seinen Job ordentlich - kein guter Opener. Tag Title Match ist ordentlich, wie auch das folgende Match um den Intercontinental Titel. DeMento ist ein Witz."
BenZen wrote on 29.09.2015:
[5.0] "Ein unspektakuläres Raw-Debüt. Verglichen mit den damaligen Superstars-Jobbershows, mit denen ich mich zu der Zeit begnügen musste, wurde hier gar nicht so viel mehr geboten. Mit HBK vs. Max Moon hatte man eine interessante Paarung, die auch problemlos das Highlight darstellte. Der Rest waren halt bessere Jobbermatches, alle in Ordnung aber auch nicht mehr. Bobby Heenan sorgte mit seinen Segmenten, in denen er sich in die Halle schleichen wollte, für die humoristische Unterhaltung und mit dem historischen Wert der ersten Ausgabe reicht es noch für 5 Punkte. Der Kommentar mit Rob Bartlett war allerdings katastrophal."
Willy Tapout wrote on 08.09.2015:
[7.0] "Just watched this again on the Network, very cool to see where it all began. The Bobby Heenan segments are great, decent match between Michaels and Max Moon. The other matches were pretty much squashes."
Shentenza wrote on 20.10.2014:
[6.0] "Erste Ausgabe Raw, im Vergleich zu heute natürlich noch ganz anders, aber vergleichen sollte man das eh nicht. Vince, Savage und Rob Barttett kommentieren, letzter nervt schon nach relativ kurzer Zeit mit dämlichen "Witzen". Koko gegen Yoko typischer Squash. Ich mag Yokozuna und habe immer wieder die Sorge, wenn er in die Ringseile rennt, dass diese nicht standhalten. Lustige Kommentare von Savage: Ein Nummern-Girl im Ring (Raw-Schild), Savage kommentiert damit, dass er eine X-Ray Brille auf hat; Savage erwidert auf einen Kommentar von Barttett: "I'm kidding, but I'm not joking. " Ich lachte. Die Steiners zeigen ein paar gute Moves gegen die Executioners, aber die Gegner sind nicht nur vom Outfit austauschbar und gesichtslos. Dafür wird der Top Rope Bulldog gezeigt. Doink ist während des Matches und auch danach in der Halle, hier im Publikum. Vince bekommt den Namen nicht hin und nennt ihn Dork und wird von Savage mehrmals korrigiert. Dann Razor Ramon Interview. Nicht aufgezeichnet sondern live im Ring, nichts besonderes, aber Ramon ist eben cool. Gab trotzdem einen Fehler, denn während das Video lief in dem der Angriff von Ramon auf Owen gezeigt wird, redet dieser weiter und der Ton des Videos ist zu laut. Fehler passieren eben. Dann Max Moon aka. Mega Man gegen IC Champion HBK. War okay und ging in Ordnung. Moon bekommt sogar einige coole Spots, verliert aber, was klar war. Außerdem lustig Shawn zu sehen, der hier noch den Back Body Drop als Finisher hatte. Damien Demento, oh my. Savage sagt während des Kampfes mit dem Taker, dass man hier zwei der besten Männer im Ring habe. Schneller Sieg des Takers. Raw endet mit einem Crush, der Doink um den Ring jagt, naja. Highlight war aber Heenan, der unbedingt in die Halle will und das dann auch als ältere Dame und als Rabbi versucht, großartig."
Hypocrisy wrote on 13.08.2014:
[4.0] "Raw #1 ist "historisch" betrachtet natürlich interessant und auch wertvoll, gemessen an vergleichbaren Sendungen seinerzeit natürlich ein Quantensprung und doch: Schaut man sich dieses Raw nach über 20 Jahren mal an so stellt man fest, dass man die Vergangenheit einfach nicht verklären darf. Mal abgesehen von Shawn Michaels vs. Max Moon waren die gezeigten Leistungen doch eher dürftig bis grottig. Und selbst Michaels vs. Max Moon war maximal durchschnittlich. Highlight dieses ersten Raws war ganz klar Bobby heenan mit seinen versuchen, Eintritt zum Gebäude zu erlangen."
Rated-Spear wrote on 09.07.2014:
[8.0] "Liebe diese Heenan-Segmente, purer Trash. Es ist aber eben Heenan. Passt so unglaublich für einen Start! Der eigentliche Start in der Halle schön gemacht, auch wenn ich Bartlett absolut nichts abgewinnen kann, Botchkönig am Mic des Abends. Das erste Match überhaupt bei RAW zwischen Koko und Yoko hatte jetzt kein Highlight. Es war dafür da, Yokozuna stark dastehen zu lassen. Koko kaum offensiv und Yoko eher abwehrend. Nettes Ende, aber auch nicht mehr, *1/2. Die Promo im Anschluss mit Heenan hätte man in einer späteren Episode zeigen können. Durch seine Versuche von außen einzudringen hat das ganze keine Wirkung mehr, zumindest auf mich. Steiner's/Executioners ist als normaler Tag Team-Squash zu bezeichnen. Keiner hat mir wirklich gefallen, *1/2. Die ganzen Segmente und Promos für den "Royal Rumble" waren ansprechend. Definitiv sehenswert! Das Michaels/Moon-Match eindeutig das MotN. Schöner Bout mit einer guten Länge und vielen neuen Moves. Nicht der all-time-Classic aber ***1/4 sind gerechtfertigt! Das Vignete zu Kamala's Faceturn war 08/15 gemacht, dennoch gut zu wissen. Der nächste Heenan-Versuch wieder sinnlos komisch! Großartig was man sich da ausgedacht hat, immer wieder schön zu sehen. Undertaker/Demento ein Squash der Demento direkt Richtung Hölle befördert hat, DUD. Alles zusammengenommen hat man eine echt tolle Episode als erste produziert. Die Stunde verging wie im Flug und gelangweilt hat man sich auch nur stellenweise. So soll Entertainment aussehen!"
bugsy mcgraw wrote on 29.03.2014:
[6.0] "A decent free TV show for its era. No matches were really bad, though the Undertaker and Yokozuna matches were just squashes."
JudasIskariot wrote on 11.12.2013:
[6.0] "Vom wrestlerischem her ist die erste >Raw<-Episode recht überzeugend - der typische Company-Stil. Kommentiert ist die Show aber nit gut - Vince halt. Die Sache mit Hennan, der nicht in die Halle reinkommt, ist ganz lustig. Die Razor- und Hennan-Promos sind ordentlich."
Basket Case wrote on 06.10.2013:
[6.0] "Die erste Ausgabe von Monday Night Raw beginnt mit einem unansehnlichem Match zwischen Yokozuna und Koko B Ware. Steiner Brothers gegen Executioners war dann schon etwas besser. Die ganze Geschichte um Heenan, der durch Verkleidungen versucht in die Show zu kommen, war wirklich unterhaltsam. Das Interview mit Razor Ramon war gut. Michaels gegen Max Moon das beste Match des Abends. Undertaker gegen Demento war nichts besonderes. Der Abschluss mit Doink und Crush war okay. Befriedigende Show."
CMFabe wrote on 07.11.2011:
[7.0] "Das erste Match ist ein typische TV-Show Squash (1/2*) , danach eine nette Promo von Heenan über das kommende Debut des Narcisst. Das Match der Steiner Brothers auch üblicher TV-Show stuff , aber einen Abzug für die meiner Meinung nach störenden Einblendungen von Doink (3/4*). Die Story mit Heenan vor der Tür ist unterhaltsam und stört ganz und gar nicht. Die Promo von Razor war absolut überzeugend. Das I-C Title Match war egentlich auf einem guten Weg konnte mich dann im Endeffekt dennoch nicht wirklich überzeugen , auch hier Abzug durch Doink (*). Bis dahin hab ich leider nur gucken können , aber bis dahin war es auch eine fast durchgehend unterhaltsame TV-Show mit üblichen TV-Show Matches. Absolut schlecht war allerdings die Kommentatorenleistung von Rob Bartlett. Grauenhaft , besonders während des I-C Title Matches."
Boogerman84 wrote on 12.10.2011:
[7.0] "Gute erste Raw-Ausgabe. Hier sticht insbesondere das IC-Title-Match heraus. Ansonsten sind auch die Storys um Heenan und Doink The Clown schön in Szene gesetzt. Sicher ist das nicht mit heutigen TV-Shows zu vergleichen, aber für die damalige Zeit war es schon was."
Frutz wrote on 10.09.2011:
[8.0] "Das war eine solide erste RAW-Ausgabe, die einer damaligen Weekly entsprach, aber durch die besondere Atmosphäre, der "Live"-Ausstrahlung und dem Gefühl, hier etwas neues bekommen zu können, durchaus ihren Reiz hatte. Die Story um Heenan, das Tag-Match und das IC-Match wussten zu überzeugen. Ordentliche 7 Punkte + einen für die Nostalgie."
WCWWECW wrote on 16.12.2010:
[7.0] "Hab einen Haufen VHS von einem Bekannten bekommen und darunter waren auch viele alte und neue Raw, Smackdown und Nitro Shows. So hab ich mich auch gefrreut das die aller erste Raw Show dabei war. Opener 1/2*, TT Match *1/4, I-C Title Match **1/4 , ME *. Die Matche sind nichts besonderes , die Sache mit Heyman hat Spass gemacht und die Bedetung dieser ersten Folge ist auch hoch. Also eine runde sache."
WCWler wrote on 07.05.2008:
[8.0] "Natürlich ist die Show mit einem heutigen RAW kaum zu vergleichen aber schlecht war sie nicht. Besonders das IC-Match war gut, genau wie die Story um Heenan."
Scotty 2 Hotty wrote on 02.05.2008:
[8.0] "Ganz unterhaltsame Sendung, nicht mehr und nicht weniger. Das IC Title Match war gut, während auch die Geschichte rund um Bobby Heenan sowie das Tag Team Match zu überzeugen wussten."
Masterpiece wrote on 13.11.2007:
[10.0] "Eine gute erste RAW Ausgabe, die mir gut gefallen hat vor allem das Tag Team Match der Steiner Brothers vs. The Executioners war richtig gut ... der Rest ist durchschnittlich zu bewerten, aber die erste Raw Ausgabe bekommt von mir die 1! KULT!"
  • Become a Patreon!You can support the development of the CAGEMATCH.net website and database backend via Patreon!
  • Amazon LogoIf you buy stuff from Amazon using this link, we receive a minor promotional bonus -- from Amazon, not from you. :)
  • If you like this site, please consider a small donation that will keep the site alive and advertising-free in the future. Thank you very much in advance.
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].