DeutschEnglish
Not logged in or registered. | Log In | Register | Password lost?
Year:
Sort comments by:

Average rating based on the displayed comments: 6.0
Spot Mark wrote on 12.08.2020:
[6.0] "Die erste Saturday Night- Ausgabe ohne Jim Ross und Larry Zbyszko beginnt gleich mal mit einem Überraschungssieg der Cole Twins. Unterhaltsam ist daran vor allem Jesse Ventura, der immer wieder versucht, die Zwillinge auseinanderzuhalten. Auch die folgenden Matches sind keine typischen Squashes, da die Unterlegenen auch einige Zeit bekommen, sich zu präsentieren. Das gelingt vor allem im Tag Team Match von Austin und Pillman, da Gunn und Z- Man gut mithalten können (***). Während Davey Boy nach seinem unspektakulärem in Richtung Vader meint, er sei "the new dog in town", will Ric Flair Jagd auf Titel machen und hyped einige Wrestler. Da Maxx Payne in Flairs Interview nicht erwähnt wird, fühlt er sich übergangen. Der zurückkehrende Arn Anderson kündigt mit "verkrampften" Fingern eine Reunion der Four Horseman an und am Ende meldet sich Vader zu Wort. Der Barbarian kommt aufgrund des schillernden Rogers zu einem netten Match (**). Die über die gesamte Showlänge enthusiastischen Fans singen nach Aufforderung von Van Hammer "we will rock you". Big Sky debütiert im schwächsten Match des Abends. Watts wird im soliden Match gegen die sich recht ähnlich sehenden Coock und Sullivan mal wieder gehasst, diesmal unter anderem mit "Daddy's Boy" Chants. Der Main Event ist trotz erstmals ruhigen Fans und klarer Dominanz von Windham aufgrund seines zur Schau gestellten Desinteresses und mehrerer guter Powermoves und Haltegriffe gelungen (**1/2). Insgesamt eine lange, aber überraschend sehenswerte Show mit wenigen klassischen Squashes, allerdings ohne großartige Storyentwicklungen."
This website uses cookies. Since we are based in Europe, we are forced to bother you with this information.All information about cookies and data security can be found in our impressum [German only].